Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guenni

APU Betrieb am Boden

Recommended Posts

Hallo,

 

mich interessiert, welche Einschränkungen es beim APU-Betrieb gibt, während der Flieger am Gate steht. Existieren hier Unterschiede bei Flughäfen (z.B. Umweltschutzvorschriften) oder Flugzeugtypen bzw. ist es procedureabhängig?, z.B. kein APU, während Frachtraum beladen wird). Konkreter Fall: 737-600 (SAS) in Stockholm, stickig heiß in der Kabine und APU wurde erst während dem Pushback für den Triebwerksstart angemacht.

 

Danke

Günni

 

P.S.

@Mods, sorry, bitte ein Forum weiter nach unten verschieben

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also die APU mus schon vor dem Push angelassen worden sein weil sonst der Flieger keinen Strom mehr hätte wenn die Ground Power gezogen wird. Was kann auch der fall sein das die APU leuft aber die Packs aus sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Günni,

 

ja, es gibt entsprechende Vorschriften (abhängig von den Flughäfen), dass man die APU am Boden nicht laufen lassen darf und stattdessen auf die GPU zurückgreifen soll. Ebenso kann es aber auch Company Notams geben, die für bestimmte Flughäfen den Betrieb der APU nach Möglichkeit einschränken. Das aber weniger aus Umweltgründen, sondern vielmehr aus Kostengründen. Ich denke letzt genanntes variiert von Airline zu Airline.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sind die Flughäfen die eine Benutzung der APU verbieten denn dann folglich nicht auch daran interessiert ihren GPU-Strom zu verkaufen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
...ja, es gibt entsprechende Vorschriften (abhängig von den Flughäfen), ...

Laut AIP (Aeronautical Information Publication) mag man es in Stockholm nicht:

...

APU shall not be used on parking unless required for engine start or adjustment of cabin heat.

On these occasions APU must not be started earlier than 5 min before estimated time for push-back or taxiing.

When the temperature outside exceeds 25°C and where air cannot otherwise be circulated in the cabin,

APU may be started at a maximum of 20 minutes before estimated time for push-back or taxiing.

...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Patuta

Das Problem, das Guenni beschreibst, ist doch vielmehr, dass die Klimaanlage nicht an war.

Das hat aber meines Wissens nichts damit zu tun, ob der Strom von APU oder GPU kommt, sondern vielmehr mit den offenen Türen. Deshalb funktioniert die bordeigene Klimaanlage am Boden nicht.

Am Gate werden dann oft Gebläse angeschlossen, die je nachdem kalte oder warme Luft einblasen. Allerdings ist es das auf einer Vorfeldposition schwierig.

Kürzlich hatten wir diesen Fall mit easyjet in Schönefeld. Wir warteten auf dem Vorfeld mit offener Tür auf eine Reparatur und es wurde sehr warm. Der Pilot hat dann eine Bodeneinheit geordert, die kühle Luft einblasen sollte. Der Generator machte aber so einen Heidenlärm und Gestank, dass der Pilot ihn wieder abschalten ließ. Nach ein paar Minuten war dann auch das Ersatzteil im Cockpit eingebaut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn die APU leuft ist auch Bleet Air vorhanden. Also ist auch mit eigeschalteter APU ein betrieb der Klima am Boden möglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Infos. Wir hatten eine Außentemp von knapp 30°. Die Temperatur war im Flieger absolut unerträglich. Auch mehrere Minuten, nachdem die Türen zu waren, gab es keine Air Condition. Nach meiner Beschwerde behauptete das Kabinenpersonal, dass die APU in der 737 während dem Beladen der Frachträume nicht angeschaltet sein darf. Nungut, die Infos reichen mir, um eine Beschwerde an SAS zu schreiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
... Nungut, die Infos reichen mir, um eine Beschwerde an SAS zu schreiben.

Du hast aber schon verstanden, das die APU erst 20 min. vor dem Push-Back angeschaltet werden darf?

Warum dann bei SAS Beschweren?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Warum dann bei SAS Beschweren?

Weil der erste schwache Luftzug erst während dem push back aus den Düsen kam. Ich hab ja Verständnis für das Einhalten von Verordnungen. Fürs Spritsparen bin ich aber nicht bereit, geröstet zu werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Weil der erste schwache Luftzug erst während dem push back aus den Düsen kam. Ich hab ja Verständnis für das Einhalten von Verordnungen. Fürs Spritsparen bin ich aber nicht bereit, geröstet zu werden.

 

naja, gerade während des push backs gibt es keine a/c weil die bleed air zum Anlassen benötigt wird (packs off). Damit es für die Passagiere etwas schneller erträglich wird, gibts es (nachdem ein Triebwerk läuft) die Möglichkeit mittels "comfort switching" (exakte Bezeichnung: "isolated pack operation during engine start ;-) ) Kaltluft zuzuführen.

 

Vielleicht noch ein paar Hintergründe bzgl. des Gebrauchs der APU und um mit diversen falschen Annahmen und Märchen aufzuräumen.

 

Bei den meisten Fluggesellschaften wird der Gebrauch der APU zum Heizen bzw. Kühlen in einem Temperaturbereich unter +10 C und über +25 C "empfohlen". Wobei in den manuals der Begriff "shall" verwendet wird und dieser eher als Anweisung zu verstehen ist. Zielsetzung dabei ist natürlich Sprit zu sparen und die Betriebsstunden/Cycles der APU zu verringern.

Generell gilt aber auch, dass man den Regeln des gesunden Menschenverstandes folgen kann/darf/soll (wer hat schon gern ein Flugzeug voll mit rebellierenden Passagieren). Volle Maschine im Frühling bei einer OAT von 22 C und direkter Sonneneinstrahlung lässt die cabin temp auch ziemlich schnell ansteigen. Da es im Cockpit i.d. Regel noch wärmer als in der Kabine ist (Wärmeabstrahlung der Instrumente, Scheibenheizung) und auch wir nicht über Gebühr schwitzen wollen, werden diese Vorgaben denn auch ausgedehnt.

 

Generell sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass die Heiz- bzw. Kühlleistung von Flugzeug zu Flugzeug streckenweise sehr unterschiedlich ist. Bei dem einen oder anderen Flieger gelingt es selbst bei max. cooling nicht die Temperatur auf ein angenehmes Niveau zu regulieren.

 

Angaben beziehen sich auf B737

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und die Kühlleistung EINER APU ist auch nicht mit der Kühlung von ZWEI Triebwerken zu vergleichen. Mit der Kühlleistung einer Klima eines modernen PKW erst recht nicht.

 

Ich rate davon ab, an SAS zu schreiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

wieviel kg oder ltr Kero wird denn in einer Stunde gesparrt wenn die APU ausbleibt? Rechnet man im Cockpit über die GPU-Einheiten in $ zur Stromversorgung oder Einheiten eines "Coolers" in $ um Wissen zu können was jetzt wirtschaftlich und angenehm wäre? Wenn Flughäfen ein Restrikt auf Grund von Lärmschutz zum APU Betrieb auferlegen, sollten sie gleichzeitig eine akzeptable €-Einheit für GPU und Cooler finden.

 

Gruß Ex-FDH

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

wieviel kg oder ltr Kero wird denn in einer Stunde gesparrt wenn die APU ausbleibt? Rechnet man im Cockpit über die GPU-Einheiten in $ zur Stromversorgung oder Einheiten eines "Coolers" in $ um Wissen zu können was jetzt wirtschaftlich und angenehm wäre? Wenn Flughäfen ein Restrikt auf Grund von Lärmschutz zum APU Betrieb auferlegen, sollten sie gleichzeitig eine akzeptable €-Einheit für GPU und Cooler finden.

 

Gruß Ex-FDH

 

Das kommt natürlich darauf an wie neu/ausgelutscht die APU ist und vor allem wie sie belastet wird.

 

Grobe Richtwerte

 

no packs = ca. 82 kg/h

 

single pack = ca. 109 kg/h (not recommended 737NG)

 

dual pack = ca. 93 kg/h

 

zzgl. Kosten für maintenance in Abhängigkeit von cycles/Betriebsstunden.

 

Angaben beziehen sich auf 737-700

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das kommt natürlich darauf an wie neu/ausgelutscht die APU ist und vor allem wie sie belastet wird.

 

Grobe Richtwerte

 

no packs = ca. 82 kg/h

 

single pack = ca. 109 kg/h (not recommended 737NG)

 

dual pack = ca. 93 kg/h

 

zzgl. Kosten für maintenance in Abhängigkeit von cycles/Betriebsstunden.

 

Angaben beziehen sich auf 737-700

 

Auch meine Erfahrung. Für die Maintenance (Repair/Overhaul) kannste nochmal 30-50 USD/hour rechnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

eine A340-600 APU will ~250-300kg/h, allerdings haben die Packs da auch ein anderes Kaliber und funktionieren besser als bei seinen kleinen Schwestern und von Boeing rede ich erst garnicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

und ich habs doch getan:-)

hier die Antwort von SAS auf meine E-Mail - das passiert selten, dass auf konkrete Beschwerden eingegangen wird und man keine Standardantworten in Form von Textbausteinen erhält. Insofern ein Kompliment an den Customer Service.

 

Sehr geehrter Herr,

Ihre E-Mail haben wir dankend erhalten.

 

Wir bedauern sehr, dass auf Ihrem Flug nach Berlin nicht frühzeitig das APU System aktiviert wurde.

Die Nutzung der von den Regularien vorgegebenen Möglichkeiten liegt im Ermessen des Piloten. Für die falschen Argumente des Bordpersonals und die Handhabung des Piloten möchten wir uns vielmals entschuldigen.

 

Leider können wir die unerfreuliche Erfahrung nicht ungeschehen machen. Wir haben unsere Verantwortlichen in Stockholm von dieser Situation in Kenntnis gesetzt um künftig Wiederholungen dieser Art zu vermeiden.

 

Für Ihr Verständnis danken wir im Voraus. Wir würden uns freuen Sie unter angenehmeren Reisebedingungen wieder als Gast von Scandinavian Airlines begrüßen zu dürfen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Share this post


Link to post
Share on other sites

nicht schlecht, spricht für den Service von SAS  ;)

 

(was manchmal auch passiert: die Jungs vorne "vergessen" das Einschalten der Klimaanlage, weil vorne bei schönem Wetter manchmal die Fenster offen sind und man sich lieber frischen Wind um die Nase wehen läst.)

 

 

 

 

 Was aber bestimmt funktioniert: direkt beim Einsteigen den Zustand bemängeln, dann wird auch i.d.R. gegengesteuert.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Guenni: Und geht es dir jetzt durch dein Beschwerde besser? Glaubst du wirklich deshalb ändert sich was?

 

P.S: is nicht böse gemeint ! ;)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Glaubst du wirklich deshalb ändert sich was?

 

 

 

 

 Es wird aber auch nicht besser, wenn man nichts sagt. Deswegen wird wohl kaum ein neues Procedere eingeführt, aber wenn sich sowas häuft, werden Wege gefunden, um das abzustellen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
nicht schlecht, spricht für den Service von SAS  ;)

 

(was manchmal auch passiert: die Jungs vorne "vergessen" das Einschalten der Klimaanlage, weil vorne bei schönem Wetter manchmal die Fenster offen sind und man sich lieber frischen Wind um die Nase wehen läst.)

 

 

 

 

 Was aber bestimmt funktioniert: direkt beim Einsteigen den Zustand bemängeln, dann wird auch i.d.R. gegengesteuert.

 

 

na klar und der anschließende Cockpitservice ist dann besonders gut weil wir die Mädels/Jungs schön haben schwitzen lassen. ;)

die kommen nämlich ganz schnell und "erinnern" uns daran die a/c einzuschalten.

 

Außerdem kommt es gar nicht so selten vor, dass man einen Flieger übernimmt bei dem die APU u/s ist. Flughäfen haben auch nur eine gewisse Anzahl an externem Klimaequipment. Ist in so einem Fall sicher extrem ärgerlich, trifft aber sowohl die Besatzung als auch die Passagiere.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das Problem, das Guenni beschreibst, ist doch vielmehr, dass die Klimaanlage nicht an war.

Das hat aber meines Wissens nichts damit zu tun, ob der Strom von APU oder GPU kommt, sondern vielmehr mit den offenen Türen. Deshalb funktioniert die bordeigene Klimaanlage am Boden nicht.

 

Das ist quatsch. Wenn die Klima am Boden (genauer: am Gate) läuft MUSS sogar mindestens eine Tür offen sein. Ebenso, wenn Du ein externes Kühlaggregat anschliesst. Ansonsten würdest Du den Rumpf unter einen leichten Überdruck setzen. Der ist zwar an sich gering, würde aber ausreichen, das dir die Tür beim Öffnen beschleunigt entgegenkommt und entsprechende Schmerzen und Schäden verursacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das ist quatsch. Wenn die Klima am Boden (genauer: am Gate) läuft MUSS sogar mindestens eine Tür offen sein. Ebenso, wenn Du ein externes Kühlaggregat anschliesst. Ansonsten würdest Du den Rumpf unter einen leichten Überdruck setzen. Der ist zwar an sich gering, würde aber ausreichen, das dir die Tür beim Öffnen beschleunigt entgegenkommt und entsprechende Schmerzen und Schäden verursacht.

 

also das ist absoluter Oberquatsch

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, meinst Du? Beim A320 musst Du schon eine Tür oder ein Fenster aufmachen, nur wenn Du den Flieger hochschaltest, weil dann der Cabin Recirculation Fan anläuft. Alleine der macht einen leichten Überdruck...

Share this post


Link to post
Share on other sites