Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

AlienOrange

Probleme mit "air-viva.com"

Recommended Posts

air-viva.com ist das neuste Projekt des in der Branche leider nicht ganz unbekannten Dirk Wiesemann. Air-viva.com verkauft nicht existente Flüge zu überhöten Preisen mit zunächst versteckten/fake airlines. Kurz vor Abflug erhält man dann eine Bestätigung mit wiederum falschem Zeiten, aber der richtigen Airline. Auf dem Flughafen kommt dann die Überraschung, dass der Flug zu keiner der genannten Uhrzeiten geht - und man so alle eventuellen Anschlußflüge verpasst. So ist es uns passiert und wir hatten dadurch hohe Kosten, vom Ärger ganz zu schweigen.

 

ait-viva.com antwortet auf die Beschwerde, man solle sich nicht anstellen und geht auf Tauchstation.

 

Hätte ich vorher besser recherchiert, wäre gleich aufgefallen, dass air-viva.com nur aus Briefkästenfirmen in Bulgarien und den Sechellen besteht und Herr Wiesemann aus Berlin mal wieder dahinter steht.

 

Also Vorsicht bei air-viva.com und Herrn Dirk Wiesemann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwie komme ich nicht ganz mit.

 

- Warum kauft man überhaupt ein Ticket zu überhöhten Preisen auf einer Internetseite, von der man noch nie etwas gehört hat?

 

- Wie kommt man auf die Idee zu einem Flug auf einer versteckten/fake-Airline einen Anschlussflug zu buchen, der nicht auf dem gleichen Ticket ist? Den Anschluss nicht zu bekommen ist schon ein Risiko, wenn man die definitiven Flugdaten hat...

 

- Warum gab es erst die Überraschung am Flughafen? Ein Gegencheck, wann der Flug nun tatsächlich abfliegt und bis wann man einchecken sollte auf der Website von Airport/Airline sollte doch absoluter Standard sein, speziell wenn man noch selbst gebuchte Anschlussflüge hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für Anschuldigungen des Betrugs ist immer noch die Polizei respektive Staatsanwaltschaft zuständig. Rufmord ist was aus vergangenen Zeiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir hat Buddha Air damals geschrieben, dass air-viva.com eine offizielle Verkaufsagentur von Buddha Air-Tickets sei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

http://alienorange.com/ versucht diese Seite fuer seinen privaten Feldzug zu nutzen. Nicht nur das er mit unseren Tickets geflogen ist, nein er hat auch ein Charge-Back gemacht. Das heisst er hat nicht bezahlt.

In diesem Sinne sehe ich er auf ihn rechtliche Probleme zukommen.

Dirk Wiesemann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muss mich schon wundern, warum Erfahrungsberichte mit eine, offensichtlich schwarzen Schaf der Branche hier einfach gelöscht werden. Auf tripadvisor und vielen anderen Foren wird vor air-viva.com und Dirk Wiesemann zum Glück weiter gewarnt.

 

Etwas zum Hintergund, der die Fragen eines anderen Nutzers vielleicht erklärt:

 

Ich bin seit 3 Monaten in Mittelamerika unterwegs. Hier gibt es Fluglinien, von denen ich zumindest noch nie gehört habe. (Jetzt gerade sitze ich z.B. bei Sansa Air im "Terminal" für einem Inlandsflug in Costa Rica, von denen ich auch als Vielflieger nie gehört hatte.)

 

Der betreffende Flug ging von Guanaja (einer kleinen Karibikinsel in Honduras, die nur einem Airstrip hat) nach La Ceiba. Das Airstrip wird, wie ich heute weiß, nur von zwei "Airlines" in 3-8 sitzigen Propellermaschinen nach einem festen Linien-Flugplan angeflogen. Die Flüge lassen sich aber nicht mit Amadeus o.ä. buchen, sondern, wie ich heute auch weiß, nur über die Website der jeweiligen Airline direkt. Daher kann man diese Flüge NIEMALS auf dasselbe Ticket bekommen, wie andere Linienflüge der größeren Airlines.

 

Ich benutze für fast alle Buchungen die App von flighttracker und hatte damit noch nie Probleme, auch wenn ich die jeweiligen Buchungsseiten und die Airlines nicht kannte. Den Flug habe ich aus einem Internetcafe heraus gebucht, bei dem die Übertragungsraten so "schnell" sind, dass man sich alleine zum Abholen der E-Mails einen Kaffee holen kann. Air-Viva.com machte vom ersten Erscheinungsbild keinen betrügerischen Eindruck und bedingt durch die Vermittlung über Flighttracker, der bescheidene Internetverbindung und weil ich wenig Zeit hatte (da ich per Boot ins Internetcafe gefahren wurde, das auf mich gewartet hat), habe ich mir nicht die Zeit genommen, die Website näher zu prüfen.

 

Air-Viva.com gibt zudem als Airline für den betreffenden Flug bei der Buchnung "Freebird Airline" und eine fiktive Flugnummer an. Freebird hatte ich irgendwie auch schon mal gehört und mit daher nichts dabei gedacht, gerade weil es hier, wie gesagt, viele Airlines gibt, von denen ich keinen Schimmer habe. Heute weiß ich, dass das eine türkische Airline ist, die wiederum bestimmt noch nie von Guanaja gehört hat.

 

Alles ganz klar MEIN FEHLER. Aber die Umstände waren einfach günstig auf einen Betrüger reinzufallen.

 

Ich wollte hier nur darauf hinweisen, damit andere nicht den gleichen Fehler machen. Zudem gibt es auf Tripadvisor.com und anderen Vielflieger-Foren zu Hauf Beschwerden ähnlicher Natur über air-viva.com, Dirk Wiesemann und seine Machenschaften. Aber hinterher ist man eben immer schlauer.

 

Übrigens, lieber Herr Wiesemann. Dies ist kein "privater Feldzug" gegen Sie. Ich hatte mehrfach um Feedback zu den Problemen gebeten. Und das ich ein Chargeback gemacht habe ist auch nicht wahrheitsgemäß. Ich habe die Paypal Konfliklösung eingeschaltet und hatte auf ein Feedback von Ihnen gehofft.

 

Fakt bleib, lieber Herr Wiesemann Sie verkaufen über air-viva.com Tickets von Fake Airlines zu Fake Zeiten. Diese Fake Tickets tauschen kurz vor Abflug gegen deutlich billigere zu anderen Zeiten. Durch Ihren "Service" haben Sie uns massiv in Schwierigkeiten gebracht, da alle Connecting Flights weg waren und wir neue Tckets kaufen mussen. Das hat nicht nur hohe Kosten verursacht, sondern viel Ärger und am Ende sind wir mitten in der Nacht und 6h zu spät angekommen. Sie Antworten nicht auf Kundenemails und verstecken sich hinter Briefkastenfirmen in Bulgarien und den Sychellen ibwohl Sie in Berlin sitzen.

 

Wenn davor hier nicht gewarnt werden darf, bitte uch um Löschung. Gerne schicke ich Screenshots von dem betrügerischen Vorgang an den Admin hier.

Share this post


Link to post
Share on other sites

MOD-Hinweis:

 

Ich hatte gestern das komplette Thema ausgeblendet, da ich mir selber erst einmal einen Überblick verschaffen musste.

Die hier erhobenen Vorwürfe gehen über das bloße "Warnen" etwas hinaus.

 

Aus diesem Grunde habe ich mich nun entschlossen, die Postings zwar wieder einzublenden, aber den Thread erst einmal zu schließen.

Am Montag wird es dann spätestens eine Entscheidung geben, ob und wie es mit diesem Thread weiter gehen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.