cambiocorsa

Milliarden-Duell Boeing-Airbus um US-Tankflugzeuge

Recommended Posts

Also an eine T7 glaube ich eigendlich auch nicht.

 

1. zu teuer

 

2. Produktlinie zu ausgelastet

 

3. was will die Air Force mit eeinem Flieger, der alles übererfüllt, van dem sie daher weniger brauchen und deshalb nicht genügend Weltweit einsätzen können.

 

Ich vermute, eher was kleineres und grössere Flotte, als so nen fetten brummer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das einzige, was ich mir bei der Maschinen *nicht* vorstellen kann, ist die Alleinstellung als KC-135-Ersatz. Aber auch schon jetzt gibt es ja gemischte Tankerflotten. Wenn man dann noch den Werbefilter einschaltet, landet man bei einem alte flight-Artikel, der hier ja auch schon im Thema verlinkt wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Damit hat der A330 natürlich keine Chance mehr - zu Recht!!!

Mit einem Tanker,der auf der B777-200LRF basiert kann der A330 nicht mithalten.

 

der 772LRF Tanker dürfte immer dann die Nase vorn haben wenn er von einem kühlen Airport mit sehr langer Bahn auf Meereshöhe operiert. Unter H&H Bedingungen kriegt man die Boeing @MTOW ja schon so nicht in die Luft, mit einem Anstellwinkel reduzierenden Boom unter dem Heck wohl noch weniger......

 

Gruß, Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
der 772LRF Tanker dürfte immer dann die Nase vorn haben wenn er von einem kühlen Airport mit sehr langer Bahn auf Meereshöhe operiert. Unter H&H Bedingungen kriegt man die Boeing @MTOW ja schon so nicht in die Luft, mit einem Anstellwinkel reduzierenden Boom unter dem Heck wohl noch weniger......

 

 

Wie hoch ist den das MTOW des tankers?

Share this post


Link to post
Share on other sites
der 772LRF Tanker dürfte immer dann die Nase vorn haben wenn er von einem kühlen Airport mit sehr langer Bahn auf Meereshöhe operiert. Unter H&H Bedingungen kriegt man die Boeing @MTOW ja schon so nicht in die Luft, mit einem Anstellwinkel reduzierenden Boom unter dem Heck wohl noch weniger......

 

 

Wie hoch ist den das MOTW des tankers?

 

wenn es ein 777LRF Tanker ist wohl mindestens so hoch wie bei der 777LRF

Share this post


Link to post
Share on other sites
wenn es ein 777LRF Tanker ist wohl mindestens so hoch wie bei der 777LRF

 

Das heisst die 777-200LR,777-300ER, 777F (ca 350 tonnen, gleiche spannweite. 300ER 10 meter länger) können nicht unter H&H bedingungen eingesetzt werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn es ein 777LRF Tanker ist wohl mindestens so hoch wie bei der 777LRF

 

Das heisst die 777-200LR,777-300ER, 777F (ca 350 tonnen, gleiche spannweite. 300ER 10 meter länger) können nicht unter H&H bedingungen eingesetzt werden?

 

zumindest nicht unbeschränkt. Arturo Benito von Iberia hat z.B. zu A346 vs. 773ER mal so nett gesagt das die Boeing zwar ein sehr nettes Flugzeug wäre, aber diese durch Kapazitätsreduktionen auf H&H Plätzen gehandicaped ist "In Bogota oder Mexiko können wir so bei bestimmten Bedingungen fast hundert Passagierplätze nicht verkaufen" ... und da geht es um Strecken <5000nm.

 

Gruß, Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

"They believe the current wording of the solicitation is so unfavorable to them that bidding would be pointless," [...] "They have zero expectations that they could prevail in the type of competition that is shaping up."

 

Gut, das erklärt dann vieles bis alles.

 

Weiter zitiert aus dem Artikel

"While Boeing's chances of winning the contract certainly improve if Northrop does not make a bid, the Chicago-based company is not guaranteed to win the deal."

 

Kann auch alles noch Aufschrecktaktik sein, da die USAF selbst auch nicht viel Interesse daran haben kann, eine Ausschreibung de facto nur an einen Wettbewerber auszugeben, der dann ein Angebot einreicht, das vielleicht auch nicht 100% ausreicht, wonach man die ganze Ausschreibung dann noch einmal wiederholen kann.

Ist aber alles furchtbar unwägbar, was nun "scare tactics" sind, was ernst gemeint ist, was durch was genau motiviert ist etc., so viele Interessen und Lobbies wie da rein spielen (Kongressmehrheit, Interessen der Staaten in denen die jeweiligen Typen gebaut würden etc.).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da EL AL in zukunft wahrscheinlich auch Airbus fliegen wird

gehst du mit der Aussage schon ein bisserl ein risiko ein :-)

 

rgs

lx

 

Das liegt ja wohl auch daran, das sie sich als Europazugehörig fühlen wollen. Beim Fußball ist es ja schon so.

 

Ich persönlich sehe den Vorteil aber auch bei Boeing, würde bei Airbus derzeit alle im grünen Bereich sein und das Geld so sprudeln, dann könnten sie evtl. mit im Geschäft sein

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da EL AL in zukunft wahrscheinlich auch Airbus fliegen wird

gehst du mit der Aussage schon ein bisserl ein risiko ein :-)

 

 

 

Gibt es da was neues?

(ich weiss passt ned rein hier :-))

Share this post


Link to post
Share on other sites

http://seattletimes.nwsource.com/html/boei...1_tanker31.html

Keine nennenswertern Änderungen an der Auschreibung, es geht in der ersten Tranche wohl eher um einen 1:1-Ersatz für die KC-135, die Lobbyarbeit und Wahlkampfspenden waren also wohl erfolgreich. Northrop-Gumman hat jetzt für eine Reaktion auf die Ausschreibung bis Ende März Zeit.

 

Gleichzeitig finden aber Regierungsstellen mal wieder Ungereimtheiten bei einer anderen 15Mrd.-Bestellung des Pentagon in Chicago.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So laut DPA hat Northrup Grumman heute bekannt gegeben, dass man sich um den Auftrag bewerben wird. Ansonsten nicht viel Neues - Angebot in Kooperation mit EADS/Airbus, die als Subunternehmer tätig würden, ins Rennen geht die KC-30, die auf der A330 basiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Entscheidung soll wohl heute um 17:00 EST (23:00 MEZ) bekannt gegeben werden.

 

Soweit die a.net-Internet Gerüchteküche sagt, hat Boeing die Ausschreibung wenig überraschend gewonnen. Dieselbe Gerüchteküche sagt allerdings auch, dass USAF-Offizielle für die Bekanntgabe nicht nur nach Seattle, sondern auch nach Mobile (wo die KC-30-Fertigung angesiedelt würde) fliegen, was fast nach einem Order-Split klingt.

 

Aber wie das so ist - ich glaub's erst, wenn ich's höre. Gehe von Boeing aus. Und davon, dass wenn diese Reuters-Meldung (die besagt, dass die USAF die Bewertungskriterien vor wenigen Wochen zu Ungunsten der KC-30 verändert hat) stimmt, Northrop-Grumman/EADS Einspruch erheben werden und eine endgültige belastbare Entscheidung erst Ende des Jahres vorliegen wird. Achja - wenn NG/EADS gewinnen, gilt dasselbe rückwärts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Wall Street Journal schreit auf seiner Webseite:

Northrop Wins Tanker Contract, Beating Out Rival Boeing

By August Cole

Word Count: 385 | Companies Featured in This Article: Northrop Grumman, Boeing, Lockheed Martin, United Technologies

Northrop Grumman Corp. and European Aeronautic Defence & Space Co. broke Boeing Co.'s lock on the market for aerial refueling tankers, winning a $40-billion contract to turn Airbus jets into flying gas stations for U.S. military aircraft, according to a person familiar with the situation.

 

The unexpected win will likely bolster Los Angeles-based Northrop's standing as a major contender for large programs, while also expanding EADS's foothold in the U.S. defense market.

 

Wenn das tatsächlich stimmt, bin ich mehr als überrascht.

 

Edit: Okay, inzwischen melden es mehrere Nachrichtenagenturen.

WSJ

Bloomber

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.