Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

MHG

Langstrecken mit B 757 ...

Recommended Posts

Wenn ich mich recht entsinne, dann gab es vor Aufnahme der Continental-Flüge von CGN nach EWR eine ziemlich heiße Diskussion über die "Machbarkeit" solcher Flüge mit B 757...

 

Bin durch Zufall auf eine neue "rekordverdächtige" B 757-Strecke gestoßen!

 

Ab kommendem Sommerflugplan fliegt Finnair mit B 757-200 (mit Winglets natürlich...) vier Mal pro Woche (Tage 2,4,6,7) NON-STOP von Helsinki nach Tokio ! ! !

 

DAS IST KEIN SYSTEMFEHLER SONDERN TATSÄCHLICH SO VORGESEHEN ! ! !

 

Nur so zum Vergleich: CGN-EWR = rd. 6100 km / HEL-NRT = rd. 7800 km

 

Ich nehme an, daß die auf diesen Flügen aber keine Fracht mitnehmen (können) ...

An den anderen Verkehrstagen fliegen weiterhin die MD-11

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also Amadeus.net gibt einen Airbus A340-300 (OH-LQA bzw. OH-LQB, der allerdings noch zur Auslieferung ansteht) für die Flüge AY 73/74 von Helsinki nach Narita und Retour an...

Share this post


Link to post
Share on other sites

"High-gross-weight versions of the aircraft can fly 4,500 statute miles (7,240 kilometers) nonstop with full passenger payload."

Source : Boeing web-site

HEL-NTA sind aber mehr als 4900 miles -EWR-CGN etwa 3800 miles laut Great circle mapper - ich glaube nicht daran...

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn dann würde ich mit nem Zusatztanks rechnen wie es damals bei den (glaube) Aero Llyod 320er waren. Dann wird die bestuhlung auch anders aussehen. Und fracht fällt sowieso weg.

 

auf TXL-EWR gibts auch keine Fracht... nimmt alles die Delta mit ;)

 

mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das war ja auch meine vermutung, daß man auf Fracht ganz verzichtet. Ich denke auch, daß man Zusatztanks einbaut. In wie weit die bestuhlung verändert, ist mir nicht bekannt. Aber 3-4 Reihen weniger machen sicher schon eine ganze Menge aus ! Vermutlich dürfte die Businessklasse größer sein, als bei anderen B 757 Betreibern und die Zahl der Eco-Sitzplätze entsprechend reduziert...

 

Trotzdem ist die Strecke von der Länge her rekordverdächtig als reguläre Verbindung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

CO nimmt auf ihren 757s überhaupt keine Fracht mit, geht ja auch gar nicht.

 

Dies wird AY auch nicht machen.

 

Die B757-200ER hat vollgepackt tatsächlich über 7000km Reichweite. Leer sogar über 9000.

 

752erperformancefa5.png

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Daten von Airlinesim sind nicht unbedingt eine Referenz...

 

jedenfalls sollte man angeben woher die daten stammen ;-) damit man weiß wie seriös die sind

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es mittlerweile aber recht merkwürdig all die B757 für lange Nonstop Strecken abzustellen. Für US-Ostküste - Europa Flüge (wie eben EWR-CGN) ist das ja ok, aber wenn Helsinki-Tokio mit B757 bedient werden soll (was ich persönlich auch anzweifle), wo bleibt denn da die Rentabilität? Wie viele Passagiere könnten mitfliegen, 170 vielleicht, Zusatztanks, ich kapier die Airlines nicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Finnair setzt ihre 757 sehr häufig auf Langstrecken ein, allerdings alles im Charter/Leisuresegment. Ich hatte vor kurzem das AY-Bordbuch in der Hand, da fanden sich unter anderem Strecken nach Asien (Utapao, soweit ich mich erinnern kann auch Phuket und Langkawi), Karibik und Brasilien. Allerdings jeweils mit Fuelstop. Und ich kann mich noch gut an die 757 erinnern, die jeden Winter Ft. Lauderdale besuchte. Ob das noch immer so ist, weiß ich nicht, meine Hardcore-Spotter-Zeiten sind vorbei ;-)

 

Sicher, dass es sich bei den 757-ops um Linienflüge handelt und nicht um Incoming-Charter aus Japan?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich finde es mittlerweile aber recht merkwürdig all die B757 für lange Nonstop Strecken abzustellen. Für US-Ostküste - Europa Flüge (wie eben EWR-CGN) ist das ja ok, aber wenn Helsinki-Tokio mit B757 bedient werden soll (was ich persönlich auch anzweifle), wo bleibt denn da die Rentabilität? Wie viele Passagiere könnten mitfliegen, 170 vielleicht, Zusatztanks, ich kapier die Airlines nicht...

 

Du musst das so sehen: Die US-Airlines versuchen die Flucht nach vorne! Transkontinental sind die B757 mittlerweile anscheinend für die ursprünglich vorgesehenen Routen zu groß. Der Markt scheint gesättigt zu sein bzw. wächst eher in Richtung LCCs oder ähnlicher Anbieter.

 

Was liegt da näher für die Airlines, die Möglichkeiten der kleinen B757 auszunutzen (wie es ja auch Condor schon seit Jahren macht) über den "großen Teich" zu fliegen, um neue Märkte/Potentiale zu erschließen und optional das Gerät später gegen größere Typen auszuwechseln.

 

Die Frage wird nur sein, wie das Rennen über dem Atlantik mit den ganzen neuen P2P-Verbindungen ausgehen wird. Ich denke es bleibt sehr spannend.

 

MARTIN

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wobei man aus meiner Sicht sagen muß, dass zum Beispiel Continental mehr oder weniger gezwungen ist auf lange Sicht zu wachsen auf diesen Strecken, da es nach der 757 kein geeignetes Gerät mehr in dieser Größenordnung gibt. Da muß man entweder den Markt bis zur Ausmusterung so weit "vergrößert" haben, dass sich größeres Gerät lohnt oder man muß die Frequenzen ausdünnen bzw. die Linien die sich nicht rentieren einstampfen.

 

Allerdings sind es bis dahin noch ein paar Jahre und das eigentliche Ziel lautet ja eigentlich immer Wachstum.

 

Gruß MDK

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fliegt Condor eigentlich noch mit der 757 nach Thailand ?

 

Nein fliegen sie nicht mehr, hatten aber wie LT, die einst ja auch mit 757 nach Thailand und Langkawi flogen immer einen tech. Stop in den VAE (SHJ/AUH/DXB), LT ja sogar mal eine Art Drehkreuz dort (Mitte der 90er).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Finnair wird definitiv nicht mit B757 nach NRT fliegen. Es war wochenlang eine

B757 in Amadeus, was auch in finnischen Foren zu Diskussionen geführt hat. Nun sind aber auch in Amadeus die A343 aufgeführt.

Die 757 wird aber schon auf Langstrecke eingesetzt, vor allem im Charter. Aber z.B. der Flug HEL-YYZ, und auch HEL-ARN-BOS werden (allerdings nur im Sommer) mit 757 durchgeführt. Man darf auf diesen Flügen allerdings keinen AY-Service-Standard von Linienflügen erwarten, es sind Urlaubsflüge mit einer Sitzplazkonfiguration von 227 Sitzplätzen.

Es werden auch sehr viele exotische Charterdestinationen angeflogen, wie Utapao, Natal, Ho-Chi-Minh-City usw. Alle auch mit 757, aber wie schon erwähnt mit Fuelstop.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Außer Continental setzt auch Icelandair 757 auf Langstrecken ein (Island <--> USA).

 

Das kann man ja schon nicht mehr als Langstrecke werten. Das sind gerade mal 2253nm.

 

Habe jetzt KEF-JFK genommen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Außer Continental setzt auch Icelandair 757 auf Langstrecken ein (Island <--> USA).

 

Das kann man ja schon nicht mehr als Langstrecke werten. Das sind gerade mal 2253nm.

 

Habe jetzt KEF-JFK genommen

 

wenn man aber KEF-MCO nimmt, fällt das mit gut 7,5 Std. Flugzeit schon unter Langstrecke...

Edit: Das sind 6530 km

Share this post


Link to post
Share on other sites
Um ganz genau zu sein 5681km oder 3070nm. :-))

Hast damit natürlich Recht.

 

Gruß Marco

 

ich will ja nicht klugscheißen; laut FI-Homepage sind es 6530 km, aber ist ja auch egal...

Damit würde sich eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 870km/h ergeben bei 7,5 h Flugzeit; also durchaus realistisch

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Prinzip habt ihr beide recht. Denn es wird in den seltensten Fällen die kürzteste Route beflogen, insbesondere nicht über großes Wasser, weil hier die ETOPS-Rules (zeitliche Entfernung zum nächsten Ausweichflughafen) gelten, je nach Wetter Trafic, vorgeschrieben Luftstraßen, mil. Sperrgebieten etc werden ebenfalls unterschiedliche Routen gewählt. Icelandair wird insofern die durchschnittliche Routenlängen angeben, Dein Tool Marco, gibt die kürzteste Entfernung an, ein nettes graphisches Tool, dass einen auch die ETOPS-Rules Beschränkungen anzeigt ist

 

http://gc.kls2.com/

 

Gib hier mal eine typische Urlauberstrecke wie FRA-POP mit einer ETOPS Beschränkung von 90 Min ein, und Du wirst sehen, wie schnell die kürzeste Strecke ausscheidet

Share this post


Link to post
Share on other sites