Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Humpi

Regenschirme als Handgepäck?

Empfohlene Beiträge

Einmal eine (blöde) Frage, welche mich schon länger beschäftigt aber zu der ich noch keine wirkliche Antwort fand!

 

Wie sieht es eigentlich in der Praxis mit Regenschirmen im Handgepäck aus?

 

Hatte meist Probleme mit einem herkömmlichen Schirm während ein Knirps kein Problem darstellt!

 

Sehe eigentlich auch nie jemanden mit Regenschirm in der Kabine!

 

Da nun aber wieder einige Flüge auf die regnerische Insel anstehen ist es ein Thema, da mir der Knirps irgendwie zu klein ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Knirps sollte ok sein - Vor zwei Wochen in Dublin wurde der zwar in der Sicherheitskontrolle komplett geöffnet, aber für OK befunden. Ich wurde vorab sogar gefragt ob ich einen "umbrella" mithabe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um Himmls willen mit welchen Cabrio-Airlines fliegt ihr denn? Meine Flieger hatten bisher immer ein Dach und es blieb trocken.

 

Spaß beiseite, es gibt - denke ich - nicht Einheitlicheres als uneinheitliche Kontrollregelungen. Ein langes Teleobjektiv im Kamerarucksack passiert in A problemlos die Kontrolle, in B wird erst mal durchgesehen, ob's auch keine verkappte Panzerfaust ist. Nur als Beispiel.

Prüfen sollte man jedoch im Fall des Regenschirms, ob er im nassen Zustand mehr als 100 ml Flüssigkeit bindet ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
es gibt - denke ich - nicht Einheitlicheres als uneinheitliche Kontrollregelungen."

Stimmt.

Ein paar Beispiele, was ich in den letzten Monaten im Handgepäck unbeanstandet dabei hatte:

 

- Nagelschere und Rasierklingen (wurde beim Durchleuchten zwar entdeckt, aber nach der persönlichen Inaugenscheinnahme für OK befunden.

 

- Stricknadeln (mit Strickzeug)

 

- volle 250 ml Shampoo-Flasche (die Kontolleurin sagte, das gilt als Medikament)

 

- volle 0,7 l Mineralwasser-Flasche (ich musste nur zur Demonstration vor den Augen der Kontrolleure einen Schluck davon trinken - sehr vernünftige Regelauslegung, wie ich finde)

 

Ich habe den Eindruck, die Kontrollen sind zwar immer noch penibel, aber viele Kontrolleure beweisen inzwischen dabei das rechte Augenmaß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
- volle 0,7 l Mineralwasser-Flasche (ich musste nur zur Demonstration vor den Augen der Kontrolleure einen Schluck davon trinken - sehr vernünftige Regelauslegung, wie ich finde)

 

hear, hear !

Sollte wieder Vernunft in den Flughafen-Wahnsinn zurückkehren ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich durfte in Stansted mal mitanschauen, wie eine Dame ihren Stockschirm vor der Sicherheitskontrolle zurücklassen musste, da nur ein Handgepäckstück erlaubt sei und dieser Schirm leider nicht in die Tasche gepasst hat - manchmal ist es halt Irrsinn...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- volle 0,7 l Mineralwasser-Flasche (ich musste nur zur Demonstration vor den Augen der Kontrolleure einen Schluck davon trinken - sehr vernünftige Regelauslegung, wie ich finde)

 

hear, hear !

Sollte wieder Vernunft in den Flughafen-Wahnsinn zurückkehren ?

 

Ich weiß nicht ob die Abschaffung dieser Flüssigkeitsregel auch schon beschlossen wurde, aber es war im Winter ja angedacht worden.

 

http://www.sueddeutsche.de/reise/459/316343/text/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen