Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

jared1966

Spaceship 2 abgestürzt

Recommended Posts

 

Anderen Quellen zufolge ist diese Meldung so schon wieder überholt: "nichts deutet darauf hin, dass der entsprechende Schalter tatsächlich betätigt wurde."

 

http://www.flightglobal.com/news/articles/spaceshiptwo-broke-up-after-tail-feathers-moved-405526/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hat jedenfalls das NTSB so gesagt. Einer der beiden Hebel wurde zwei Sekunden vor dem Unglück vom Copiloten umgelegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie ist es denn möglich, dass ein Schalter überhaupt betätigt werden kann, der zu einem solchen Unglück führt, wenn die dazugehörigen Parameter wie Höhe, Geschwindigkeit, etc. nicht stimmen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum kann man bei (fast?) allen Autos bei Geschwindigkeiten jenseits von 100km/h die Handbremse ziehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klasse. Diese Frage sollten wir jetzt ausgiebig diskutieren, nachdem wir ja schon in einem anderen Thread eine lebhafte Automobildiskussion haben. :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie ist es denn möglich, dass ein Schalter überhaupt betätigt werden kann, der zu einem solchen Unglück führt, wenn die dazugehörigen Parameter wie Höhe, Geschwindigkeit, etc. nicht stimmen?

Beim Spaceship handelt es sich mehr oder weniger um eine Einzel Produktion. Man wird dabei niemals die gleiche Elektronik- oder Softwareentwicklung investieren können oder wollen wie bei Großserien von Flugzeugen.

 

Es wird dann sicher viel, viel mehr Arbeit auf die Piloten übertragen, wie bei Serienflugzeugen

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Hubi

Naja, das denke ich mir einerseits auch. Andererseits heißt das aber auch, dass die möglichen Fehlerquellen bei solchen Konstruktionen dann wesentlich höher liegen und dass das sehr wohl ein offensichtlich zum Teil unkalkulierbares Risiko darstellt, dort einzusteigen. Klar besteht auch bei Mustern A320 oder B737 ein Risiko, aber eben doch wohl weitaus weniger, als bei SS2. 

 

Ist ja gar nicht möglich, solche Dinge vorher alle auszuprobieren.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch bei den Serienflugzeugen werden viele Automatiken erst einprogrammiert, wenn die erste Reihe der Testflüge durch ist. Die Grenzen hierfür werden bei den Testflügen ermittelt.
 

 

und dass das sehr wohl ein offensichtlich zum Teil unkalkulierbares Risiko darstellt

 

Tja, wie halt bei der Raumfahrt üblich. Für statistisch brauchbare  Zahlen sind es schlichtweg zuwenige Flüge. Sah man in der Luftfahrt doch bei der Concorde. Bis zum Unfall war es das sicherste Passagierflugzeug der Welt, danach ein unkalkulierbares Risiko - obwohl die nach dem Unfall umgebaute Concorde so sicher wie nie zuvor war... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hat jedenfalls das NTSB so gesagt. Einer der beiden Hebel wurde zwei Sekunden vor dem Unglück vom Copiloten umgelegt.

 

Die Benutzung des Wortes "uncommanded" stützt diese These nicht gerade (es müssen zwei Hebel umgelegt werden, um das Ausfahren zu bewirken):

http://atwonline.com/safety/ntsb-uncovers-uncommanded-feather-deployment-spaceshiptwo-crash

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Hebel war offen, der andere zu. Das Leitwerk klappt eigentlich nur hoch, wenn beide offen sind. Also "uncommanded" (sagt dazu das NTSB).

Share this post


Link to post
Share on other sites