Sign in to follow this  
soisses

Code-share Etihad/Air Berlin - Flug ab Stuttgart

Recommended Posts

Hallo,

 

ich bastele mir gerade meine Thailand-Rundreise im nächsten Jahr (Februar) zusammen.

Der für mich beste Flug von Stuttgart nach Bangkok  wird von Etihad ausgeführt und wird auch bereits recht günstig zum Buchen angeboten.

 

Verunsichert bin ich jetzt durch die Code-share Problematik. Da einiges (Weiterflug nach Siem Reap) von dem Flug abhängt, muss ich mich auch auf die ordnungsgemäße Ausführung des Fluges verlassen können.

 

Kann man das, oder sollte ich erstmal die weitere politische Entwicklung abwarten, bzw. eine andere Fluggesellschaft auswählen?

 

Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kommt drauf an wie lange die Umsteigezeit in AUH ist. Bei einer Stunde ist die Gefahr groß, dass du den ursprünglichen Flug nicht bekommst. STR-AUH wird von AB durchgeführt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

AUH ist ja nicht das Problem. Da hab ich 2 Stunden Aufenthalt.

 

Problem ist, das evtl. der gesamte Flug überhaupt nicht zustande kommt, weil die Bundesregierung wg. der code-share Problematik dieses Flug verbietet und ich dann mit leeren Händen da stehe. Daher hätte ich gerne Eure Einschätzung, wie groß das Risiko ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na die Wahrscheinlichkeit ist deutlich größer, dass Du in AUH den Anschluss verpasst, als dass der Flug aus politischen Gründen nicht zustande kommt - um ein Vielfaches. Da hätte ich gar keine Bedanken.

Edited by QF002

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gut, ich kenn mich auf solchen weiten Strecken nicht aus und bin da wohl etwas naiv. Ist es denn wirklich realistisch, dass Teil 1 (STG -AUH) des Fluges eine dermassen große Verspätung von über einer Stunde hat und Teil 2 (AUH-BKK) ohne mich stattfindet? Ich dachte (ist nicht immer einfach mit dem denken...) Etihad wäre eine zuverlässige Fluggesellschaft.

 

Die Alternative wäre ein (etwas teurerer) Flug, entweder mit Swiss-Air über Zürich oder mit Lufthansa über Frankfurt nach BKK.

 

Wenn ich das richtig verstanden habe, wäre das im Hinblick auf Anschlussflüge in BKK die intelligentere Lösung, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du musst in AUH dann nur etwas warten (bzw. eventuell auf dem Rückflug) - für Dich kommen keine Zusatzkosten dazu, aber sowohl ein Bekannter als auch ich hatten in AUH in letzter Zeit keine gute Erfahrung mit dem Erreichen des Anschlussfluges. Aber zwei Stunden sollten in AUH dennoch reichen - ich würde es an deiner Stelle buchen - wenn der Preis stimmt. Auf STR-AUH fliegt übrigens ein A320.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf STR-AUH fliegt übrigens ein A320.

Was bei blödem Westwind auf dem Rückflug auch schonmal eine Zwischenlandung zum Tanken in Bukarest bedeuten kann ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

In diesem Hinblick würde ich auch eher Swiss oder LH buchen. Nicht nur, weil ich die Großen vom Golf grundsätzlich boykottiere, sondern auch wegen des A320.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich bastele mir gerade meine Thailand-Rundreise im nächsten Jahr (Februar) zusammen.

Der für mich beste Flug von Stuttgart nach Bangkok  wird von Etihad ausgeführt und wird auch bereits recht günstig zum Buchen angeboten.

 

Verunsichert bin ich jetzt durch die Code-share Problematik. Da einiges (Weiterflug nach Siem Reap) von dem Flug abhängt, muss ich mich auch auf die ordnungsgemäße Ausführung des Fluges verlassen können.

 

Kann man das, oder sollte ich erstmal die weitere politische Entwicklung abwarten, bzw. eine andere Fluggesellschaft auswählen?

 

Danke!

Also wenn das Endziel nicht BKK, sondern Siem Reap ist, würde ich - ganz unabhängig von der Code-Share-Thematik - versuchen ein durchgehendes Ticket STR- REP zu buchen. Denn egal, mit wem du fliegst, deine Ankunft in BKK kann sich aus den mannigfaltigsten Gründen verzögern.

Z.B. über expedia.de kann man ein solches durchgehendes Ticket ab STR via AUH-BKK (oder auch andere Routen) buchen. Wenn dann irgendwas gecancelt / verspätet ist, ist es das Problem der Fluggesellschaft (hier EY), Dich bis nach REP zu befördern und nicht Deines.

Edited by L49

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist sicherlich eine gute Idee, die ich aber auch schon durchgespielt habe. Nur: Die Kombination aus dem 08/15 hin und zurück Flug STR-BKK mit dem Flug DMK-REP (also vom anderen Flughafen in Bangkok)  ist deutlich günstiger,  als wenn ich STR-REP buche, zumal ich später noch nach Chiang Mai weiterfliege.

 

Hoffentlich war das jetzt verständlich...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist sicherlich eine gute Idee, die ich aber auch schon durchgespielt habe. Nur: Die Kombination aus dem 08/15 hin und zurück Flug STR-BKK mit dem Flug DMK-REP (also vom anderen Flughafen in Bangkok)  ist deutlich günstiger,  als wenn ich STR-REP buche, zumal ich später noch nach Chiang Mai weiterfliege.

 

Hoffentlich war das jetzt verständlich...

Dann wäre für mich (aber ich bin, weil ich bei sowas schon mal gestrandet bin, eher risikoavers) ein Gabelflug STR-AUH-BKK-REP/CNX für roundabout 800,- Euronen die bevorzugte Wahl ...

 

Wenn Du dagegen in BKK ohnehin einen Aufenthalt planst, spricht im Grunde nichts gegen eine Buchung mit getrennten Tickets - da würde ich mein Augenmerk eher darauf legen, wie wahrscheinlich es ist, dass die Company, bei der ich das Ticket buche, auch noch in 2/2016 existiert und das Routing via AUH mit EY und nicht mit AB buchen. Selbst wenn das Code-Share EY auf AB dann nicht mehr existieren sollte: EY hat Dich von STR nach BKK und wieder zurück zu bringen - wie sie das machen ist dann deren Problem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die drei Bestandteile meiner Reise sind für jeweils ungefähr eine Woche: Bangkok, Angkor Wat, Chiang Mai.

 

Reihenfolge egal. Sobald die innerasiatischen Flüge BKK berühren wirds teuer. Deswegen der Versuch nur Stuttgart-Bangkok über BKK laufen zu lassen, und alles andere über DMK. Der Etihad-Flug hat hier übrigens auch den Vorteil, dass ich schon um 7:00 Uhr morgens in Bangkok bin und dann jede Menge Zeit habe, um nach DMK zu kommen. Lufthansa/Swiss Air sind erst um 14:30 Uhr in Bangkok, und dann wird es wahrscheinlich etwas hektisch und ich komme relativ spät in REP an.

 

Übrigens: erstmal vielen Dank für Eure Antworten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die drei Bestandteile meiner Reise sind für jeweils ungefähr eine Woche: Bangkok, Angkor Wat, Chiang Mai.

 

Reihenfolge egal. Sobald die innerasiatischen Flüge BKK berühren wirds teuer. Deswegen der Versuch nur Stuttgart-Bangkok über BKK laufen zu lassen, und alles andere über DMK. Der Etihad-Flug hat hier übrigens auch den Vorteil, dass ich schon um 7:00 Uhr morgens in Bangkok bin und dann jede Menge Zeit habe, um nach DMK zu kommen. Lufthansa/Swiss Air sind erst um 14:30 Uhr in Bangkok, und dann wird es wahrscheinlich etwas hektisch und ich komme relativ spät in REP an.

 

Übrigens: erstmal vielen Dank für Eure Antworten.

Ich klinke mich mal hier ein.

 

Ich gebe dir den Tipp,dass du dich erstmal akklimatisieren solltest und eine Nacht in BKK übernachten solltest.Wenn du um 7:00 Uhr morgens ankommst bist du spätestens um 11:00 Uhr in beim Don Mueng Airport.Ich weiß nicht ob du schon dort warst.Aber ich fände es entspannter am nächsten Tag weiter zu reisen.

Du bist dann wahrscheinlich mehr als 30 Stunden unterwegs.Sofort nach Siem Reap ist nicht ideal.

1. Du wirst müde sein.

2.Dein Gepäck kann sich noch in Abu Dhabi befinden,auf Grund der kurzen Umsteigedauer.

3. Du darfst 30 Tage in Thailand bleiben.Wenn du ausreist nach Cambodia,wo du ein E-Visa für 20 Dollar benötigst.Um wieder nach nach Thailand einzureisen musst du eine Strafe zahlen.

4.Gleich am ersten Tag Erfahrungen mit der Tuk-Tuk-Mafia machen von Siem Reap ist nicht toll

 

Ich würde FRA-BKK buchen und zuerst Bangkok anschauen und dann in den Norden nach Chiang Mai .Von dort würde ich nach Siem Reap fliegen.

Bei THAI gibt's gute Angebote.Auch LH ist oft preiswert.Dann zusätzlich einen Oneway-Flug von Siem Reap nach BKK mit Cambodia Angkor Air. Und dann heimfliegen.

Den Zug zum Flug gibt's für wenig Aufpreis.STR ist teuer zum Abfliegen.

 

Übrigens LH kommt um 9:45 Uhr in BKK an.

Edited by chris_flyer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmals vielen Dank. Ich bin zum ersten Male dort unten und deswegen sauge ich die ganzen Tipps förmlich auf. Ist schon mit dann 60 Jahren eine kleine Mutprobe - und das soll auch so sein.

 

Flüge ab Stuttgart (wohne in der Nähe) liegen im Februar mit Etihad ziemlich genau bei 500,- Euro, Auch die Lufthansa/Swiss Air Kombinationen sind schon für 530,- Euro zu bekommen. Das ist ab Frankfurt oder München nicht günstiger.

 

Ich bin mir nicht sicher, ob der Stress wirklich geringer ist, wenn ich in Bangkok erstmal mal mein Hotel suchen muss, und dass nur für eine Nacht.

 

Unabhängig davon, hab ich meine Reise etwas umgestellt und werde den Tipp verfolgen, erstmal Bangkok abzuhaken. Dann kann bei Etihad passieren was will. Ich hab eine kleine 6tägige Rundreise mit einer kleinen Gruppe gefunden, die in Chiang Mai endet. Dann mache ich es exakt so, wie Chris es geschrieben hat. Nach ein paar Tagen Chiang Mai geht es nach Siem Reap und dann über Bangkok (DMK - Transfer nach BKK) wieder zurück. Der Flug ab BKK geht erst am späten abend, so dass das ganze eigentlich kein Problem sein sollte. Von der Strafe höre ich jetzt zum ersten Mal. Muss ich die auch schon zahlen, wenn ich bei der Rückreise den Transfer von DMK nach BKK mache? Und wie hoch ist sie eigentlich?

 

Was mich allerdings etwas wundert, dass für Euch die Code-Share Problematik keine Rolle spielt.  Nach den Zeitungsberichten ist es nicht sicher (Lufthansa macht Ärger), dass ab Herbst noch Flüge ab Stuttgart mit Etihad nach Abu Dhabi stattfinden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von der Strafe höre ich jetzt zum ersten Mal. Muss ich die auch schon zahlen, wenn ich bei der Rückreise den Transfer von DMK nach BKK mache? Und wie hoch ist sie eigentlich?

 

Was mich allerdings etwas wundert, dass für Euch die Code-Share Problematik keine Rolle spielt.  Nach den Zeitungsberichten ist es nicht sicher (Lufthansa macht Ärger), dass ab Herbst noch Flüge ab Stuttgart mit Etihad nach Abu Dhabi stattfinden.

Um der Wiedereinreiseproblematik zu entgehen solltest du dir ein Double Entry Visa beim Konsulat in Frankfurt,Stuttgart oder München holen.Dann hast du keine Probleme bei Wiedereinreise innerhalb der 30 Tage.Das Vaium was wir bei der Einreise erhalten am Flughafen erlaubt eine Einreise und ist ab dem Zeitpunkt 30 Tage gültig.Wer vorher ausreist hat keinen Anspruch mehr auf die Tage.Daher wird ein Visum mit zweimaliger Einreise benötigt,was man nur bei der. Botschaft bekommt.

 

Visaantrag : http://www.thaigeneralkonsulat.de/de/form/visa.pdf

Informationen : http://www.thaigeneralkonsulat.de/de/consular/visa.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

muss ich mir noch in Ruhe durchlesen...

 

Man kann doch ganz normal in Bangkok an jeder Ecke diesen Abstecher nach Angkor Wat buchen. Das machen doch zig-tausende und von denen, behaupte ich jetzt, hat nicht einer dieses double-entry-visum. Da muss es doch irgendeine akzeptable Alternative geben.

oh, mann, das könnte jetzt einiges über den Haufen werfen.


Internet sagt, dass man bei der Zweiteinreise nur noch ein Visum für 15 Tage bekommt. Dann wäre ja wieder alles ok!

Zusatz: eine Bekannte von mir, die schon mehrmals in Thailand war und von dort auch zwischenzeitlich mal kurz ins benachbarte Ausland gereist ist, hat mir das mit den Visum für 15 Tagen bestätigt. War ja eigentlich auch nicht anders vorstellbar...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin das letzte mal im Februar in Thailand gewesen, 2 Tage (habe einen Stempel mit 30 Tagen Aufenthalt bekommen), danach geflogen nach Kuala Lumpur, 3 Tage später wieder zurück nach BKK (auch wieder Stempel mit 30 Tagen). Da gab es bei der Wiedereinreise 0 Probleme, verstehe jetzt die Problematik nicht so genau mit der Strafgebühr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, habe keine Zeit n

 

verstehe jetzt die Problematik nicht so genau mit der Strafgebühr.

Früher, als alter Fi**-Opi konntest Du den Winter in Thailand OHNE Visum verbringen - musstest halt immer rein-und-raus (ich meine Thailand damit! :P ). Heute darf man nur noch 90Tage innerhalb von 180Tagen (oder so ähnlich) OHNE Visum in Thailand bleiben - bei der wiederholten Einreise werden die Tage zusammenadiert: mehr als 90tage innerhalb on 180Tagen = Geldstrafe + ggfs. Abschiebung! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this