Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

MikeAir

Flugstreichung durch EZY, welche Rechte habe ich?

Recommended Posts

Zwischendurch eine Ansage, das wegen technischer Probleme kurzfristig kein Check In moeglich ist.

 

das kann dann aber nur sehr kurzfristig sein, CKI geht immer, zur Not halt klassisch mit Stift und Papier. Dauert auch nicht länger.....

Was haben diese Kommentare eigentlich mit dem urspünglichen Tread zu tun?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Vielen Dank!

 

Sorry, den verstehe ich jetzt wieder nicht.

 

Nur weil 4U sich blöde verhält, ist es doch nicht richtig oder gut, wenn EZY es genauso macht.

 

Und wenn ich den Bericht richtig überflogen habe, sind alle nach einigem Trara befördert worden. Das war ja bei EZY nicht der Fall.

 

Und um wieder zum Thema zurückzukommen: Wie hat EZY für die Leute gesorgt? Wann wurden sie befördert? Das sind Fragen, die Paxe wie mich interessieren, wenn ich da demnächst einsteigen soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zwischendurch eine Ansage, das wegen technischer Probleme kurzfristig kein Check In moeglich ist.

 

das kann dann aber nur sehr kurzfristig sein, CKI geht immer, zur Not halt klassisch mit Stift und Papier. Dauert auch nicht länger.....

 

Habe ich in SXF auch schon durchgemacht, als alle Check-In-Automaten ausfielen, und 3 Agents 500 Paxe in 30 Minuten abfertigen sollten...Es ging trotzdem nicht ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zwischendurch eine Ansage, das wegen technischer Probleme kurzfristig kein Check In moeglich ist.

 

das kann dann aber nur sehr kurzfristig sein, CKI geht immer, zur Not halt klassisch mit Stift und Papier. Dauert auch nicht länger.....

 

Habe ich in SXF auch schon durchgemacht, als alle Check-In-Automaten ausfielen, und 3 Agents 500 Paxe in 30 Minuten abfertigen sollten...Es ging trotzdem nicht ;-)

 

wieviel habt ihr geschafft? 100... 120?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab nicht gezählt - war selber in Eile - nach und nach kamen dann noch Agents, aber alles an einem Sonntag morgen. das Choas war jedenfalls perfekt.

 

Bei sowas wünschte ich mir, daß es Leute mit Megafon gibt, die sagen, wie was abläuft - dann könnte man sowas auch noch in vernüftige Bahnen lenken...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Thema EasyJet Chek-in in SXF: Die Automaten sind mindestens seit Mitte Juni (persönliche Erfahrung) zur Hälfte außer Betrieb, zum anderen Teil nur für Passagiere mit Handgepäck vorgesehen. Die Schlange derer, die mit Gepäck einchecken wollen, erstreckt sich in Spitzenzeiten (insbesondere morgens) bis zur Bushaltestelle vor dem Terminal. Wenn 8 gut gebuchte A319 am Morgen nahezu zeitgleich starten, kann man seitens EasyJet doch nicht ernsthaft erwarten, dass diese Flieger an 9 (!) Schaltern abgefertigt werden können. Die reichen bequem allenfalls für 3-4 Maschienen.

Laut Aussage eines EasyJet-Sales-Mitarbeiter werden die Automaten sukzessive ganz abgebaut, man sei froh, dass man sie überhaupt noch habe. Einen Grund kannte er nicht.

Eine weitere endlose Schlange bildet sich regelmäßig an der Sicherheitskontrolle. Diese wurde zwar unlängst auf 5 Positionen erweitert, ist aber immer noch absolut unterdimensioniert für die Spitzenstunde. 30 Minuten Wartezeit waren es bei mir. Ich versuchte, am menschenleeren Terminal A in den Wartebereich zu kommen - ohne Erfolg: Begründung: Ich hätte keinen Dokumenten-Check erhalten. Der Mitarbeiter in Terminal A hätte sich meinen Ausweis doch genauso gut ansehen können, wie die Mitarbeiter vor der Sicherheitskontrolle in Terminal B?! Man kann mir doch nicht erzählen, dass nur die Mitarbeiterin von gsi (die Kontrolle übernimmt ja nichtmal die Bundespolizei) in Terminal B mit grünem Filzstift ihr "DOC" auf die Bordkarte schreiben darf... So einen Filzer kann ich mir auch noch selbst zulegen, wäre mal eine Überlegung für den nächsten EasyJet-Flug ab SXF...

 

Aber an Bord gibt es dann die Aussage, dass der Flughafen der Bösewicht sei, weil es zu Verzögerungen bei der Gepäcklogistik käme... EasyJet sollte aber mal in Erwägung ziehen, dass sie auch ihren Teil für die Verzögerungen beitragen, indem sie beispielsweise Automaten stilllegen. Der Flughafen sollte flexibel reagieren und eine zweite Kontrolle in Terminal A einrichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also 2 Automaten sind schon seit Anfang an kaputt - de denkt auch keiner mal dran, sie zu reparieren, wieso auch - kostet nur Geld, und ist eh unnötig....gibt ja Ausweichteile, nur wie lange noch. :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zum Thema EasyJet Chek-in in SXF: Die Automaten sind mindestens seit Mitte Juni (persönliche Erfahrung) zur Hälfte außer Betrieb, zum anderen Teil nur für Passagiere mit Handgepäck vorgesehen.

 

Kann ich für letzte Woche bestätigen. Die ganze Reihe der Automaten der Checkin-Counter zugewandte Seite waren abgeschaltet. Allerdings drucken die Automaten nach wie vor Gepäckanhänger.

 

Die Schlange derer, die mit Gepäck einchecken wollen, erstreckt sich in Spitzenzeiten (insbesondere morgens) bis zur Bushaltestelle vor dem Terminal.

Hast Du das schon so gesehen? Das müßten dann ja mehr als 20m sein? :-O

 

Laut Aussage eines EasyJet-Sales-Mitarbeiter werden die Automaten sukzessive ganz abgebaut, man sei froh, dass man sie überhaupt noch habe. Einen Grund kannte er nicht.

Für den Checkin ohne Gepäck sind diese doch genial schnell, zumal das ja auch Personal einspart.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Für den Checkin ohne Gepäck sind diese doch genial schnell, zumal das ja auch Personal einspart.

 

Aber nur wenn sie funktionieren, wen alles schief geht, brauchst nur mit Handgepäck 25 Min zum Einchecken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber nur wenn sie funktionieren, wen alles schief geht, brauchst nur mit Handgepäck 25 Min zum Einchecken.

 

Haben die eigentlich Probleme mit dem Einlesen von Kreditkarten?

Meine "fressen" die jedenfalls wiederholt nicht, während andere Automaten meine ohne Probleme einlesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ansonsten habe ich gerade versucht, das Formular für die Rückerstattung des Flugpreises bei einem ausgefallenen Fluges aufzurufen, und, was bekomme ich da angeboten:

"Sorry, but the page you have requested could not be found"

http://www.easyjet.com/404.asp?404;http://...act/contact.asp

 

Das ist dann wieder doch nicht so schön, oder?

 

Kann es dann nicht mal wieder was Positives von EZY geben?

 

Vielleicht solltest du mal die richtige URL verwenden!!!!!

 

http://www.easyjet.com/de/Kontakt/contact.asp?form=CS

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Bezeichnend-beklemmend ruhig hier von Seiten der EZY-Mitarbeiter.

 

Und ich als potenzieller Kunde habe immer noch keine Antworten auf meine vielen Fragen. *seufz

 

Stecken sie nun immer alle ins Hotel? Lässt man am Terminal stranden? Wie lange dauert es, bis gestandete Paxe heim kommen? 1-3 Tage? Usw.!

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja, leider gibt es hier keine Antwórten- neulich waren hier in dem einen Thread zur Easy doch einige Mitarbeiter ( wenns denn stimmt, denn das kann man ja auch so behaupten)- auf wichtige Fragen wie: was passiert im Krisenfall oder eben an so einem Tag wie dem WM Finale in Berlin. Und ich frage mich schon, nachdem ich den Bericht der Journalistin aus mUC über den bevorstehenden Flug mit der 4U nach Berlin gelesen hatte, wieso man das dort doch noch schaffte und die Easy Jet einfach in sehr hilfloser Form den Schwarzen Peter weiterreicht.

So kann man doch Kunden, die in den Urlaub wollen oder sonstwohin fliegen müssen, nicht behandeln.

Eine andere Frage ist natürlich, wieso gerade jetzt verstärkt in Berlin die Easy Jet Automaten ausfallen, gleich reihenweise. ich mag da nicht mehr an zufall glauben. Oder ist das etwa in DTM oder BSL auch so?

Ich kann nur von mir sprechen und sage ganz klar, dass ich mir nun noch genauer überlegen werde, ob ich die easy Jet weiterhin in meine Reiseplanungen mit einbeziehen kann oder andren Leuten/ Freunden diese Airline als eine " billige Alternative" nennen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Automaten können nur in Berlin ausfallen, nur dort (und in GVA, EMA) gibt es sie. Mir ist nur schleierhaft, wie man sich einbilden kann, 8 A319 an 9 Schaltern abzufertigen. Da sind Verzögerungen vorprogrammiert. Morgens gehen die Flieger schon verspätet raus und sammeln ihre Minuten und Stunden über den Tag. Die Schuld kann man nun an den Flughafen weiterreichen, aber ich bin sicher, dass EasyJet auch nur für die gegebenen Abfertigungskapazitäten bezahlt und nicht bereit wäre, spontan zusätzliche Schalter in Terminal A oder D mit Personal zu besetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibts ja nicht mehr Schalter in B - man versucht ja alles auf die Aotmaten abzuwälzen, und den Agents so wenig aufuzubrumen wie möglich - Labels mußt du ja schon selber an den Koffer "kleben" - der Agent könnte sich ja dabei den Rücken ausrenken. ;o)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin ja nicht der Pressesprecher der Firma (VUELING auch nicht). Wir versuchen ja nur, mal Erklärungen der Sachlage abzugeben.

Da aber einige Forumteilnehmer immer wieder unterstellen, dass unsere "Beiträge" gefärbt sind, ist es doch klar, dass man dann kein Verlangen hat, weiter Erklärungen abzugeben!

 

Lieber OLE, ich fliege mir z. Zt. den Hintern ab (genau an der gesetzlichen Grenze), habe auch ein Privatleben und werde nicht immer in diesem Forum verweilen, deshalb verspätete Reaktion meinerseits.

 

Ohne lange Ausschweife (hatte gestern längeres Gespräch mit dem EZY general manager germany).

 

- nur EZY hatte soviele Ausfälle in SXF, GW aber nicht

 

es bleibt auch dem kleinsten Mathekünstler nicht verborgen, dass EZY mehr Abflüge aus SXF hat als GW, ergo können auch mehr Flüge mit SLOT Problematik betroffen sein.

 

- vielleicht ist hier ein Spotter, der mal beschreibt, wie es am Ende der WM in SXF aussah!? Ich habe es noch nicht so gesehen!

 

- nach Pressemeldungen, gab es erhebliche Slotkoordinierungsproblem, vorsichtig ausgedrückt

 

- nach meinem Kenntnisstand hatte im ktitischen Zeitrahmen z.B. ALITALIA alle Flüge gecancelled. EZY war nicht der alleinige Buhmann!

 

 

- OLE, ich hatte doch schon vorher die grundsätzliche Aussage geposted, dass EZY grundsätzlich Hotel anbietet

 

- Im Terminal SXF (EZY) ist es nun mal eng in der Kapzitätsfrage, wer glaubt, dass es "verdächtig" ist, dass die Automaten ausfallen, dem kann ich auch nicht helfen! Lächerliche These!

 

- die 5 gestrichenen Flüge am Sonntag ergaben sich aus der unglaublichen Slotproblematik, die EZY nicht zu vertreten hatte. Es gab Absprachen im Vorfeld, bei denen den Airlines Zusagen gemacht wurden.

Und, nochmals, EZY hat die meisten Abflüge aus SXF und war deshalb am meisten betroffen. Ist das verständlich!?

 

Es ist schade um jeden verlorenen Pax, aber, es gibt auch Paxe denen kann man es sowieso nicht recht machen. Auch nicht, wenn man ihnen den Flug schenken würde.

So ich gehe jetzt mal fliegen, hoffentlich pünktlich, wie gestern auch!

Und ich werde mich bei boarden vorn hinstellen, um zu sehen, wie die Stimmungslage der Passagiere ist!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mich aus der Diskussion bisher rausgehalten, will aber nur mal einwerfen, dass ich es etwas merkwürdig finde, wenn EZY "grundsätzlich Hotel anbietet", aber hier m. W. noch keiner selbst erlebt hat, von EZY in einem Hotel einquartiert worden zu sein; statt dessen gibt es mehrere Berichte, wo die Paxe in "Ryanair-Manier" einfach sich selbst überlassen wurden und dann monatelang darum kämpfen mussten, überhaupt nur ihre Auslagen wiederzubekommen - von Geld nach der EU-Verordnung mal ganz zu schweigen. Mich beschleicht der Eindruck, dass vielleicht wirklich irgendwo in irgendwelchen EZY-Richtlinien steht, dass man sich um die Paxe im Fall einer Flugstreichung kümmert, ihnen ein Hotel besorgt etc. Nur "vergisst" man es immer wieder, diesen Auftrag an die Personen vor Ort weiterzugeben, die es machen müssten (i. d. R. also der Handlingagent).

 

Ebenso finde ich es schade, dass keine Antwort zu der bereits mehrfach gestellten Frage kommt, wann die Paxe nun nach Hause kommen, wenn ihr Flug gestrichen wird. Nimmt man als Rechenbeispiel mal durchschnittlich 125 Paxe auf einem Flug an (also 29 freie Plätze) und es würde heute ein Flug gecancelt, der nur einmal täglich geht, dann könnten morgen die ersten 29 auf den freien Plätzen mitfliegen, übermorgen die nächsten 29 usw. Die letzten wären 4 Tage später dran. Welcher normale arbeitende Mensch kann sich so etwas erlauben? Das natürlich alles unter der Voraussetzung, dass nicht noch ein weiterer Flug einige Tage später gestrichen wird. Oder bucht EZY auch auf andere Carrier um? Bei dem gecancelten PMI-Flug geschah dies offenbar nicht, obwohl es beispielsweise einen AB-Flug mit freien Plätzen gab. OK, teilweise gibt es ja kaum gute Alternativen nach DTM, wobei ich dann lieber umständlich mit LH via FRA/MUC fliege, als tagelang auf meinen Rückflug zu warten.

 

Etwas befremdlich finde ich, dass man wegen der 5 gestrichenen Flüge am WM-Tag sofort eine PM rausgibt, dass die "böse" DFS ihre Zusage nicht eingehalten hat und die arme EZY deswegen nicht fliegen konnte. Wie viele der Flüge wären im Hinblick auf die vergangenen Tage ohnehin ausgefallen? Warum schweigt man beharrlich seitens EZY zu den Problemen? Hofft man, das die dummen Paxe nach der PM glauben, dass die DFS auch an all den anderen gestrichenen Flügen die Schuld trifft, obwohl die Probleme ja ganz offensichtlich hausgemacht sind? Ich finde das sehr schlechtes Krisenmanagement.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Ich bin ja nicht der Pressesprecher der Firma (VUELING auch nicht). Wir versuchen ja nur, mal Erklärungen der Sachlage abzugeben.

Da aber einige Forumteilnehmer immer wieder unterstellen, dass unsere "Beiträge" gefärbt sind, ist es doch klar, dass man dann kein Verlangen hat, weiter Erklärungen abzugeben!

 

Ja, aber wenn der Pressesprecher nun seinen Job in der Sache nicht wahrnimmt, müsst ihr ran. :) Scherz beiseite. Es ist schön und interessant, wenn ihr was zu der Sache sagt.

 

Lieber OLE, ich fliege mir z. Zt. den Hintern ab (genau an der gesetzlichen Grenze), habe auch ein Privatleben und werde nicht immer in diesem Forum verweilen, deshalb verspätete Reaktion meinerseits.

 

Das kann ich gut verstehen. Aber ich hatte Dich ja nicht allein angesprochen. Es hätte ja zum Beispiel gut sein können, dass Vueling mal etwas von seinem Paris-Flug berichtet. Dort waren doch wohl offensichtlich Paxe gestrandet - und ich hatte ihm (ernsthaft) noch viel Erfolg gewünscht, dass man sich wenigstens um die Leute gekümmert hat, damit sie ihm nicht aufs Dach steigen.

 

Mich hätte mal interessiert, ob sie ihm aufs Dach gestiegen sind. Oder ob die Sache glatt gegangen ist. Und wie im Detail in solchen Fällen verfahren wird. So weit ich mich erinnere hatte Vueling danach mal wieder gepostet - leider nichts dazu, wozu er nicht verpflichtet ist. Aber schön wäre es eben schon.

 

Ohne lange Ausschweife (hatte gestern längeres Gespräch mit dem EZY general manager germany).

 

- nur EZY hatte soviele Ausfälle in SXF, GW aber nicht

 

es bleibt auch dem kleinsten Mathekünstler nicht verborgen, dass EZY mehr Abflüge aus SXF hat als GW, ergo können auch mehr Flüge mit SLOT Problematik betroffen sein.

 

- vielleicht ist hier ein Spotter, der mal beschreibt, wie es am Ende der WM in SXF aussah!? Ich habe es noch nicht so gesehen!

 

- nach Pressemeldungen, gab es erhebliche Slotkoordinierungsproblem, vorsichtig ausgedrückt

 

- nach meinem Kenntnisstand hatte im ktitischen Zeitrahmen z.B. ALITALIA alle Flüge gecancelled. EZY war nicht der alleinige Buhmann!

 

Ach ja, die WM-Abflugsache. Lassen wir die doch besser mal beiseite und sagen, dass war eh ein Sonderfall und vielleicht hatte EZY einfach nur mehr Pech als die anderen.

 

Mich interessieren aber die generellen Ausfälle jenseits der WM - die halt jeden Pax treffen können.

 

Vielleicht sind wir uns sogar einig darin, dass es ein wenig daneben ist, eine Pressemitteilung rauszuhauen und die Flugsicherung zu beschuldigen, während vorher täglich viele Flüge ausfallen - dazu sollte man nämlich eben auch einmal von offizieller Seite Stellung beziehen. So wird ja der Eindruck erweckt, dass bei EZY nur mal an einem Tag die Flüge ausgefallen sind - und die Flugsicherung daran schuld ist. Und nun ist wieder alles gut. So ist es ja objektiv nicht.

 

 

OLE, ich hatte doch schon vorher die grundsätzliche Aussage geposted, dass EZY grundsätzlich Hotel anbietet

 

Ja, ja, ja - grundsätzlich.

Eben weil Du da arbeitest, würde mich mal interessieren, wie es denn tatsächlich und praktisch läuft, wenn Du mal was mitbekommst.

Das ist durchaus für jeden von Interesse, der mit Euch fliegt oder fliegen will. Marobo hatte ja was dazu geschrieben.

 

Es gibt doch bestimmte Erfahrungen zu folgenden Punkten:

 

- Kommt jeder immer ins Hotel?

- Welche Kategorien hat man da denn so?

- Oder mussten schon Paxe auf dem Airport oder auf eigene Faust übernachten?

- Wie lange dauert es in der Regel, bis gestrandete Leute wieder daheim sind? (Stichwort: volle Flieger)

- Gibt es zügige Entschädigungen nach EU-Recht oder häufen sich zurzeit Verfahren?

 

Ich meine, jeder von Euch, der einmal gestrandete Leute eingesammelt hat, dürfte eigentlich was dazu sagen können, wenn er Lust dazu hat und sich für sie interessiert hat.

 

Es ist schade um jeden verlorenen Pax, aber, es gibt auch Paxe denen kann man es sowieso nicht recht machen. Auch nicht, wenn man ihnen den Flug schenken würde.

So ich gehe jetzt mal fliegen, hoffentlich pünktlich, wie gestern auch!

Und ich werde mich bei boarden vorn hinstellen, um zu sehen, wie die Stimmungslage der Passagiere ist!

 

Ich glaube, dass Du Deinen Job ernsthaft und gut machst, nicht nur das rein technische. Deshalb nervt Dich diese Sondersituation bei EZY derzeit.

 

Um es auf einen Punkt zu bringen: Ich möchte halt gern mal von Leuten, die an der Front arbeiten, ganz praktisch wissen, was passieren würde, wenn ich mit Easyjet strande. Läuft das wirklich alles so behätschelt ab, dass dann das liebe Ground Handling einen zügig ins Hotel bringt und es einen Tag später nach Hause geht, vielleicht gar noch umgebucht auf eine andere Airline wie LH? Oder gibt es zum Teil massive Probleme und Ärger, weil es so abläuft wie bei lockheed damals oder auch in anderen Beiträgen?

 

Nichts weiter will ich wissen - nur worauf man sich da zurzeit einlassen würde. Ansonsten habe ich wie gesagt nichts gegen EZY. Vielleicht sitzen wir sogar mal zusammen im Flieger im Dezember. :) Ich habe da auch keine großen Ansprüche: Sicher und halbwegs pünktlich von A nach B.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Passagiere des Paris Fluges wurden umgebucht und haben ein Hotel bekommen. Die Passagiere die in DTM gestrandet waren, haben ein Hotel bekommen und wurden auf andere Airlines umgebucht, so dass am Abend evtl. noch ein Flug nach Paris möglich ist - ab DUS, CGN etc. - das war die Auskunft die ich von Passagieren aus Paris und vom Handling in DTM bekommen habe.

 

Und die Aussage mit dem grundsätzlichen Hotel stimmt. Das es da hin und wieder zu Ausfällen kommt liegt dann leider an den Outsourcing Firmen - solche Probleme gibt es überall a la "ICh weiß nicht ob ich befugt bin!" - SIE SIND BEFUGT! Das Personal in DTM, SXF, BSL hat es da einfacher, da sie easyJet Bases sind und vielleicht deswegen besser geschult sind oder einfach weil es "eigenes Personal" ist. Ich habe bisher öfters erlebt, dass Passagiere in DTM in Hotels waren, auch als ein Flug in KRK wegen technischen Problemen bleiben musste, waren die Passagiere im gleichen Hotel wie die Crew - vielen Dank dafür noch mal an Crewing!

 

Und wieso soviele vom Gegenteil berichten? Weil sie es nur vom Hörensagen kennen. Die meisten hier haben doch außer ein paar Verspätungen keine Probleme mit easyJet gehabt. Mehrfach wird auch berichtet wie kulant easyJet sich verhalten hat, etc., das findet momentan keine Erwähnung mehr.

 

Vielleicht möchte ich deswegen nicht mehr so gerne zu diesem Thema schreiben, auch vielleicht weil ich das Gefühl habe, dass ich mich wiederhole.

 

Also noch mal: Ich kann nur DTM sprechen und in DTM werden Umbuchungen, Hotels etc. angeboten, in Außenstationen sollte es genauso sein. So ist jedenfalls die Policy!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Dankeschön! Das war doch mal detailliert und informativ.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal schauen, ob die kommenden Wochen zufällig mal wieder jemand aus dem a.de-Umfeld mit EZY irgendwo strandet und dann von Hotelunterbringung, Umbuchung etc. berichten kann. Ich glaube gern, dass es theoretische Policys für solche Fälle gibt, die das regeln, nur habe ich eben den Eindruck, dass es diese nicht selten nicht bis zu den Groundhandling-Firmen / Paxen schaffen.

 

Es stimmt schon: Auf den meisten Flügen wird es keinerlei Probleme geben. Laut meiner Flugstatistik habe ich 20 Flüge mit EZY hinter mir und es lief alles glatt soweit (ich kann mich nur an eine größere Verspätung in KRK erinnern, weil wohl ein Flieger defekt war und eine Boeing mit britischer Crew eingesprungen ist). Doch das ist ja nicht das Interessante. Ich behaupte mal, dass bei praktischen allen Airlines normalerweise alles glatt läuft; wenn nicht, würde die entsprechende Airline ja sicher nicht mehr lange existieren. Interessant finde ich, was einen erwartet, wenn es eben nicht so läuft, wie es soll. Da macht es eben schon einen Unterschied, ob man bei FR gebucht ist oder bei anderen. Und das, was man dazu in verschiedenen Fällen über EZY an Erfahrungsberichten lesen konnte, klang leider ziemlich katastrophal.

 

Ich habe in wenigen Tagen mal wieder zwei EZY-Flüge und hoffe, dass wieder alles glatt läuft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt aber auch genug EZY Flüge wo eben nicht alles nach Plan läuft und wo auch Paxe in Hotels untergebracht werden, Frühstück erhalten und einen Flug am nächsten Tag - davon wird hier nicht berichtet. Darum geht es mir.

 

Natürlich gibt es auch 30 Millionen Passagiere die ohne Probleme von A nach B reisen - aber ich finde das dieses Thema jetzt hier gerade ein klein wenig zu sehr "aufgerissen" wird.

 

Und noch mal zu dieser Website tritthart, da kann ich teilweise wirklich nur lachen und frage mich ob das alles so der Wahrheit entspricht. "Passagierin vergißt Ausweis und wird nicht mitgenommen, ungeheuerlich". Stimmt, wir vergessen unsere Sicherheitsbestimmungen und nehmen jeden mit, egal ob wir darauf hingewiesen haben, das ein gültiger Ausweis beizuführen ist oder nicht. Noch so ein Fall: Passagier bucht für 20 Leute, dessen Namen er noch nicht alle ab - als er dann die Namen ändern will fallen 25 Euro pro Änderung an, ungeheuerlich .. ich muss da teilweise schon schmunzeln. Ich weiß, es gibt genug Sachen wo man sich kulanter zeigen könnte, wenn das jemand weiß dann ich, aber auf der anderen Seite sind wir nicht die Caritas!

 

So wie von uns gefordert wird, dass wir unsere Regelungen einhalten, so fordern wir das auch von der anderen Seite. Wenn ich also wie heute morgen bei 10 Minuten verspäteter Abflugzeit (trotzdem pünktliche Landung) weil wir noch auf jemanden gewartet haben angeblafft werden, ob wir dann jetzt kostenlose Speisen und Getränke verteilen, dann denke ich manchmal ich wäre im falschen Film.

 

So, vielleicht war das jetzt ein wenig Offtopic, dafür entschuldige ich mich. Aber ich möchte einfach mal sagen, das nicht alles scheiße läuft, wir versuchen was wir können, um den Flug so angenehm wie möglich zu gestalten, dazu gehören Check In, Flight Deck, Cabin Crew, Ground Staff etc., aber manchmal können wir nichts machen. Momentan hört es sich allerdings so an, als läuft eine allgemeine Verschwörung gegen EZY und wenn man in diesem mittlerweile 9 seitigen Beitrag mal ein wenig liest, finden die meisten eigentlich schon alle Antworten zu den Fragen. Und wenn manchmal was unbeantwortet bleibt, dann liegt das daran, dass wir es selbst einfach nicht wissen.

 

Sorry, ich hoffe ich bin jetzt niemandem zu nahe getreten!

Vueling .. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bezweifele nicht, dass Ihr tagtäglich Euer Bestes versucht. Nur scheint es eben in den Fällen, die zudem durch hausgemachte Probleme derzeit gehäuft auftreten, teilweise nicht alles rund zu laufen. Aber es bringt jetzt wohl nichts, das noch weiter breitzutreten. Ich hoffe, dass alles wie wohl eigentlich von EZY vorgegeben läuft, wenn ich mal betroffen sein sollte.

 

Außerdem bin ich gespannt, was es in nächster Zeit für Berichte gibt. Eigentlich sollten diese ja positiver sein als in der Vergangenheit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.