TobiBER

Aktuelles zu Austrian Airlines

Recommended Posts

Ihr wisst aber schon zu welcher Rate manche airline ihre Crew unterbringen. Es ist nämlich auch von seiten der Hotelerie durchaus gern gesehen ein Crewhotel zu sein. Denn diese haben in der breite Masse oftmals einen guten Ruf. Somit ist die Unterbringung von crews für eine gewisse Hotelerie ein Art Marketing und Imagepflege. Siehe AA und Marriott. Nicht ganz ohne Grund zwei amerikanische Unternehmen in enger Zusammenarbeit.

 

Ich bezweifel sogar, dass hier für eine Airline soviel Einsparpotenzial liegt. Selbst wenn man zukünftig in ein Autobahnkettenhotel wechseln würde, wäre die Ratedifferenz nicht besonders hoch, da das Autobahnkettenhotel ein anderes Klientel bedient wird es auch nicht unbedingt an Special Rate zum eigenen Marketing sehr interessiert sein.

 

Blieben noch Containerburgen neben dem Airport. Was für osteuropäische Bauarbeiter in Westeuropa ausreicht, sollte für Crews vollkommen genügen ;) Aber bitte nicht dann weiterhin beschweren, die Crew war sehr unfreundlich (siehe airlinetest.com), denn das sind Bauarbeiter meistens auch, wenn man denn nicht zu ihrem Zirkel gehört.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Blieben noch Containerburgen neben dem Airport. Was für osteuropäische Bauarbeiter in Westeuropa ausreicht, sollte für Crews vollkommen genügen ;) Aber bitte nicht dann weiterhin beschweren, die Crew war sehr unfreundlich (siehe airlinetest.com), denn das sind Bauarbeiter meistens auch, wenn man denn nicht zu ihrem Zirkel gehört.

 

Sorry, aber der durchschnittliche Baufacharbeiter ist wesentlich hoeher qualifiziert als ein flight attendant und sollte auch entsprechend mehr verdienen. Es ist doch kein Geheimnis, dass FA aufgrund der Historie des Luftverkehrs einfach in Relation zu ihrer Qualifikationen massiv ueberbezahlt sind....ich denke in keinen Beruf kann man im Verhaeltnis zu der Zeit der Ausbildung aehnlich gut verdienen.

 

Ist schon bezeichnet, dass Unternehmen in allen Branchen Reisekosten senken und selbst Unternehmen wie Shell mehr und mehr limited service Hotels buchen, aber eine AUA FA ihr Recht fordert, 4-5 Sterne als unteres Limit zu setzen und auf gar keinen Fall ein Zimmer zu teilen....wenn man wie die Hansa Geld verdient schoen und gut, aber nicht wenn man konstant dem Steuerzahler auf der Tasche sitzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat Niki kein Personal gefunden, weil er so schlecht zahlt ???

 

Was die Lohnkürzungen betfrifft , dann hat DL eben besser verdient, ich jedenfalls könnte nich tmit 700Euro Grundgehalt im Monat in einer europ. Großstadt leben...wenn Du das schaffst Glückwunsch.

 

Außerdem muß endlich davon abgegangen werden am Personal zu sparen, denn das ist eigentlich nur Populistisch, birngen tuts genau nix,. Wie esagt bei Flotte/Maarketing/Verwaltung, da ist was rauszuholen.

 

Sorry,

 

aber ich kenne ganz andere Berufsgruppen, die es sich nicht leisten koennen in europ. Metropolen zu leben. Wenn das eine Baeckereifachkraft nicht kann, warum dann ein FA ?

 

Aber die letzten Posts lassen wunderbar erkennen, warum sich die LH bisher von AUA distanziert hat, der Gewerkschaftsfilz ist schwer zu zerschneiden....um wieder mal zum Thema zu kommen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Durchschnittliche Verweildauer eines FA bei NIKI ist 6 Monate! Eine Qualitätsairline wie LH, LX, OS, AF tc. investiert auch deutlich mehr in AUs-und Weiterbildung ihres Personals, ist also daran interessiert dass man länger bleibt. Daher gibts auch Hochinteressante Teilzeit- und Weiterbildungsangebote.

Ein FA ist in erster Linie für die Sicherheit zuständig , muss also ausgeruht sien, für das Service ist Motivation vonnöten, glaub kaum dass eines von beiden bei Unterbringung in einem 2-Sterne Doppelzimmer möglich ist. Was ist mit dem Cockpit? Die müßten sich ja dann logischerweise auch ein Zimmer teilen! Das nächste ist dass Hotels z.B, ein 24 Std. Roomservice biten müssen (ja auch FAs müssen was Essen, auch wenn man mitten in der Nacht Dienstschluss hat),soll auch Erholungsmöglichkeiten (Sport, Sauna) bieten (ja, ein 12-Std. Tag mit 4 Legs IST anstrengend!)und damit fällt man automatishc in gehobenere Kategorien. Abgesehen davon dass wirklich so gut wie nix eingespart werden könnt, siehe Sonderraten.

Ich glaube Du hastein völlig flasches Bild von den Aufgaben und vom Verdienst des fliegendne Personals! Anders ist der Schwachsinn den Du Postest nicht zu erklären....Ok, durch Neid vielleicht?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Merkt ihr eigentlich dass ihr euch in Kleinlichkeiten verzettelt die absolut lächerlich werden? Ihr kommt eh zu keinem gemeinsamen Standpunkt, lasst es einfach darauf beruhen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß ja nicht was Du arbeitest aber eigentlich bietet doch jeder Job gewisse Goodies als Motivation bzw. woher willst DU wissen wie wir wohnen sollen? Ich hoff Du kriegst keinen Herzinfarkt aber wir dürfen sogar gratis mit Bus/CAT zum /vom Dienst fahrne und bekommen nachts ein Taxe gezahlt....

 

Aber back to topic:

Wer sagt eigentlich dass es OS nich tauch alleine schaffen sollte, schließlich sind jetzt Leute im Vorstand die wirklich Ahnung haben, und wie gesagt bei den Zahlen gehts auch wieder aufwärts?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber back to topic:

Wer sagt eigentlich dass es OS nich tauch alleine schaffen sollte, schließlich sind jetzt Leute im Vorstand die wirklich Ahnung haben, und wie gesagt bei den Zahlen gehts auch wieder aufwärts?

 

Weil Airlines heutzutage eine Kritische Masse aufbauen müssen ,um gegenüber der Konkurrenz bestehen zu können.

Swiss z.B. hat hervorragende Zahlen vorgelegt,welche über den Erträgen der LH liegen.Diese Zahlen sind jedoch nur erreichbar,weil man sich in vielen Dingen an die Mutter anlehnen kann.(Zins-angebote,Bonität,Gross-einkäufe von Supplies,gemeinsame Ausbildung etc..)

Es wird immer Nischen-Carrier geben,welche jedoch nicht als Network-carrier auftreten werden in Zukunft ,so wie die AUA das macht.

Alleine schafft die AUA das auf die Länge nicht -und das wissen auch die Wasserköpfe in Wien ...

Niemand hier glaube ich streitet ab ,das die AUA einen hervorragenden Service liefert und das Produkt den Kunden gefällt ..

Es ist jedoch zuviel Overhead und zuwenig Einbindung in kostenkünstigere Systeme vorhanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem am Wasserkopf in Wien (ich gehe hier davon aus dass Du den Verwaltungsapparat meinst) ist dass er vor Protektion, Freunderlwirtschaft und politischem Einfluß nur so strotzt, denn ich denke da könnte man wirklich was sparen! Auchsollte man die Zwei-Marken Strategie druchrechnen und überdenken!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch einmal, Galleymaus, eure Airline verliert Geld, hat also keinen funktionierenden Businessplan, vor allem weil die Kosten zu hoch sind !!!

 

Wie man in einer solchen Diskussion nicht bereit sein kann, zu sparen, kann man nur mit Ignoranz ( andere Bereiche sollen sparen ) oder einfach mit Verlustangst ( was ich einmal hatte, will ich immer haben ) erklaeren, anders leider nicht.

 

Wie bereits erklaert, gibt es massiven Einsparbedarf und Potential, u.a bei Uebernachtungen, best practice examples sind Walmart ( profitabel, aber eher so im Airlinebereich ) aber auch Weltkonzerne, die zweistellige Milliardengewinne einfahren....

 

Der grosse AUA Pluspunkt, die Erloese sind sogar okay, nur kann es nicht sein, dass erfolgreiche Airlines wie LH und AF Kostendisziplin predigen, obwohl sie mehr und mehr in Dimensionen wie LH Profit = AUA Umsatz pro Jahr kommen...

 

Ob du 3 oder 4 Sterne Standard geboten bekommst, interessiert mich wenig, mir geht es um die Kosten...besonders wenn man dem Steuerzahler permanent auf den Taschen sitzt, das gilt bei Alitalia, wie bei Airbus oder der AUA...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, da bleibt Dir dann nur auswander auf irgendeine Insel ohne irgendeine Infrastruktur, denn Steuern wirst Du immer zahlen müssen! Genauso könnte ich sagen warum soll ich mit meinen Steuern den Ausbau der Autobahnen mitfinanzieren obwohl ich gar kein Auto hab, verstehst? So ist da nunmal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... es stimmt, dass die Kosten bei OS nach wie vor zu hoch sind ... ein Problem ist wohl auch, dasss zwar gute junge Leute ins Management anchrücken und die oberste Ebene inzwischen mit "echten" Managern besetzt ist, allerdings gibt es wohl dazwischen noch immer genügend Alt-OSler ...

 

... eines der größten Probleme bei OS ist nach wie vor der Betriebsrat, der offensichtlich bei jederm Änderungswunsch des Managements sofort dagegen ist ...

 

Klar, der Service ist sehr gut und das Produkt ist konkurrenzfähig, allerdings reicht das auf Dauer wohl nicht aus - da muss einfach nachhaltig Geld verdient werden. Und auf Dauer wird OS alleine nciht bestehen können, dafür fehlt einfach die kritische Masse!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@YHZ

 

Das stimmt so nicht! Natürlich muss der Betriebsrat die Angestellten vor Unterwanderung von Billigkräften und vor Ausbeutung schützen, das gelingt ihm auch ganz gut. Zur Zeit kooperieren Management und Betirebsrat recht gut!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest boeing380

RWTH schrieb:

 

"Sorry, aber der durchschnittliche Baufacharbeiter ist wesentlich hoeher qualifiziert als ein flight attendant und sollte auch entsprechend mehr verdienen. Es ist doch kein Geheimnis, dass FA aufgrund der Historie des Luftverkehrs einfach in Relation zu ihrer Qualifikationen massiv ueberbezahlt sind....ich denke in keinen Beruf kann man im Verhaeltnis zu der Zeit der Ausbildung aehnlich gut verdienen."

 

 

So langsam fehlen mir die Worte bei Deinen Ansichten. Ein/e FA wird nicht für die Dauer ihrer Ausbildung bezahlt, sondern man bezahlt sie oder ihn für die Sicherheit an Bord. Die kann die Flightcrew im Regelfall NICHT garantieren. Im Falle einer Notlage soll die Cabin dafür sorgen, daß ALLE oder möglichst viele Paxe SICHER den Flieger verlassen.

 

Wie sieht Du denn Deine Bezahlung im Vergleich zu einem "durchschnittlichen Baufacharbeiter" in Relation zu seiner und Deiner Qualifikation aus?

 

Man sollte mit solchen Aussagen wirklich vorsichtig sein. Es wird sonst sehr schnell peinlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

nach langer Zeit des untätigen Zuschauens und der großen Verwunderung, auf welches Niveau tatsächlich eine Diskussion abgleiten kann, muss ich nun halt auch mal wieder meinen Senf zu dem durchaus interessanten Thema LH + AUA abgeben...

 

Bis vor kurzem war ich der sturen Meinung, dass LH bei der nächst bester Möglichkeit bei AUA einfach zuschlagen MUSS!

 

ABER, was sich nun AUA "Unternehmensstrategisch" auf die Fahnen geschrieben hat - gemeint ist hier die Expansion in Richtung Naher Osten - kann ich nur noch den Kopf schütteln. Von dem Tropfen auf den heißen Stein (Kapitalerhöhung um 150Mio€) und die Herausgabe eines solchen Beteiligung ganz abzusehen. Mit dem bisschen fresh-money kann man nicht mal halbwegs die Regio-Flotte modernisieren, geschweige den sich auf gesunde Beine stellen in einem der sicherlich härtesten Märkte dieses Planeten *Übertreibung aus*.

 

Die wirklich gute AUA (hatte erst kürzlich das Vergnügen auf einem kurzen Hüpfer zw. BSL und VIE) verzettelt sich hier und will doch tatsächlich in eine Region expandieren, aus der eine Vielzahl von kapitalstarken und expansionswütigen Airlines operieren.

 

Der Ansatz, eine "richtige" C-Class anzubieten ist ja wirklich sensationell. Endlich wagt eine europäische Airline eine echte Differenzierung auf Kurz-/Mittelstrecke. ..::DICKES LOB NACH VIE::.. hier kann sich sicherlich LH was abschauen!

 

Meiner Meinung nach tut die sehr gesunde LH gutes daran, NICHT in die komplette AUA-Gruppe einzusteigen. MUC wird weiter und weiter zum Ost-Hub ausgebaut, der österreichische Markt kann durch die Töchter gut durchdrungen werden und auf Langstrecke hat die AUA (leider) auch nichts besonderes mehr zu bieten.

 

Also warum dann in einen (bitte verzeiht mir den Ausdruck) so VERZETTELTEN LADEN einsteigen??? Nö, nö, nööö….

Share this post


Link to post
Share on other sites

Volle Zustimmung, genau das meinte ich mit, "was die LH mit AUA soll". Eine übernahmewürde m.E. keinen Sinn machen. Zumal bei AUA auch sehr viel Patriotismus und "Anti-LH" Stimmungim Spiel ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Ansatz, eine "richtige" C-Class anzubieten ist ja wirklich sensationell. Endlich wagt eine europäische Airline eine echte Differenzierung auf Kurz-/Mittelstrecke. ..::DICKES LOB NACH VIE::.. hier kann sich sicherlich LH was abschauen!
Naja, bei vier Maschine, die für ein paar Routen am Reichweitenlimit operieren, würde ich nicht so laut rufen. Das ist einfach eine Verlegenheitslösung, da von sich größerem Gerät trennen musste, zumal z.B. die Konkurrenten vom Golf auch eine "richtige" C- Klasse anbieten und sogar eine Aufstockung der Kapazitäten nicht ausschließen. Auf kürzeren Strecken bleibt alles beim alten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tja, da bleibt Dir dann nur auswander auf irgendeine Insel ohne irgendeine Infrastruktur, denn Steuern wirst Du immer zahlen müssen! Genauso könnte ich sagen warum soll ich mit meinen Steuern den Ausbau der Autobahnen mitfinanzieren obwohl ich gar kein Auto hab, verstehst? So ist da nunmal.

 

Autobahn = blutende Airline ??? Nicht schlecht....

Share this post


Link to post
Share on other sites
So langsam fehlen mir die Worte bei Deinen Ansichten. Ein/e FA wird nicht für die Dauer ihrer Ausbildung bezahlt, sondern man bezahlt sie oder ihn für die Sicherheit an Bord. Die kann die Flightcrew im Regelfall NICHT garantieren. Im Falle einer Notlage soll die Cabin dafür sorgen, daß ALLE oder möglichst viele Paxe SICHER den Flieger verlassen.

 

Man sollte mit solchen Aussagen wirklich vorsichtig sein. Es wird sonst sehr schnell peinlich.

 

Boeing A 380, zieh dir mal ein wenig Theorie rein, wann und wieso Arbeiter oder Facharbeiter gut oder weniger gut bezahlt werden...

 

Die Qualifikation einer Flugbegleiterin kann ich in wenigen Wochen erlernen, entsprechend einfach Personal bekommen.

 

Einer aum Bau hat zumindest eine Ausbildung ueber drei Jahre gemacht und ist entsprechend hoeher qualifiziert.

 

Wir nehmen die Zeit der Ausbildung als Faktor, macht dein Liebling Airbus uebrigens auch, um pre Bologna Abschluesse zu vergleichen...von daher ist der Vergleich FA-Bau eher schlecht fuer FAs, da er die Ueberbezahlung in Relation zeigt, wenn man das ueberhaupt vergleichen soll.

 

Der Begriff legacy carrier costs kommt nicht von ungefaehr...

 

Wie bereits mehrfach geschrieben, die LH bekommt von der AUA alles, was man will, neben ein wenig competition auf wenigen Strecken. Sogar fuer die Nutzung von M&M zahlt man lieb und brav alles, was die LH in Rechnung stellt....

 

Die AF Attacke hat man abwehren koennen und solange die Konkurrenz nicht weiter waechst, muss man nicht reagieren. Offensiv agieren sehe ich die Hansa nicht, dafuer ist der Laden zu filzig....obwohl die Sen Lounges in Wien nach wie vor Spitze sind !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz ehrlich: Ich will von keiner Crew geflogen werden, die gleichviel Verdient wie eine Supermarktkassiererin.

Die Dauer der Ausbildung ist nicht alles, wie einschlägige Bewertungsverfahren wie ERA und die weiteren genutzten analytischen Verfahren zeigen. Es macht einen Unterschied, ob man die Verantwortung über ein bißchen Mörtel an der Wand hat, oder ob man die Verantwortung über 150 Fluggäste im Notfall hat.

Davon abgesehen kann die Entlohnung so hoch gar nicht sein wie du es anführst, schließlich macht der Markt die Preise und momentan gibt sogar Ryanair (!) dicke Boni, wenn du dort anfängst weil sie Rekrutierungsprobleme haben. Der Beruf scheint also allgemein nicht als der Himmel auf Erden angesehen zu werden, sonst wäre dem nicht so.

 

zieh dir mal ein wenig Theorie rein

Man wird nicht souveräner wenn man andere dauernd darauf hinweist, dass sie eigentlich völlig unwissend sind (was meistens ja nichtmal so ist)...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ganz ehrlich: Ich will von keiner Crew geflogen werden, die gleichviel Verdient wie eine Supermarktkassiererin.

 

Entschuldigung der Nachfrage, aber fliegst DU nicht Ryanair?!?!

Die FAs sind abzüglich aller Auslagen ärmer dran als jede Aldi-Kassiererin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Entschuldigung der Nachfrage, aber fliegst DU nicht Ryanair?!?!

Die FAs sind abzüglich aller Auslagen ärmer dran als jede Aldi-Kassiererin.

 

Metro zahlt um Euro 20,- brutto fuer Aushilfen am Samstag in den spaeteren Stunden, zumindest hier im Westen.

 

Aldimitarbeiter inklusive Anteil am Filialbonus sollten deutlich mehr verdienen als Ryanair FAs...

 

Klassische Southwesttaktik, extrem hohes Gehalt absolut, aber relativiert durch hohe Produktivitaet anders zu betrachten...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest boeing380

@ RWTH

 

EDIT MOD

 

Ist Dir schon mal aufgefallen, daß merkwürdigerweise die finanziell erfolgreichsten Airlines die höchsten Gehälter zahlen?

 

LH, SIA, AF, EK, etc...

 

Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber bei den meisten Airlines kommen hohe Gehälter durch hohe Seniorität zustande.

Und davon haben alle etwas:

 

Die Mitarbeiter, weil sie gut verdienen

Die Firmen, weil sie motivierte und sehr erfahrene Mitarbeiter haben

Die Passagiere, denn mehr Erfahrung erhöht die Sicherheit.

 

Das gilt für Cockpit-Crews genauso wie für Cabin, Technik, etc

Share this post


Link to post
Share on other sites
Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber bei den meisten Airlines kommen hohe Gehälter durch hohe Seniorität zustande.

Und davon haben alle etwas:

 

Die Mitarbeiter, weil sie gut verdienen

Die Firmen, weil sie motivierte und sehr erfahrene Mitarbeiter haben

Die Passagiere, denn mehr Erfahrung erhöht die Sicherheit.

 

Das gilt für Cockpit-Crews genauso wie für Cabin, Technik, etc

 

EDIT MOD

 

Aber mal ehrlich, verdient eine SQ FA wirklich gut ? Und wieviel verdient ein Pilot bei der LH mit 5 Jahren Erfahrung weniger als einer mit 25 Jahren ?? Macht er das ueberhaupt ??

 

Hau mal einen raus. Bin auf deine Antworten gespannt, vielleicht gibt es ja zumindest two in a row, was den Sinn angeht.

 

Waere klasse, wenn du mir die positive Korrelation zwischen grosser Erfahrung und dadurch steigender Sicherheit irgendwo belegen kannst..., ohne Witz, koennte ich gebrauchen, scheint mir aber way off topic zu sein, geht es hier nid um die Hansa und Aua ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.