Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Ich86

Überflüge

Recommended Posts

Kann es sein das Airlines die Überflüge über einige Länder meiden? Wenn man sich zum Beispiel mal bei Flightradar die Flüge van Japan nach Europa anschaut, so habe ich den Eindruck dass da teilweise ganz knapp an der chinesischen Grenze vorbeigeflogen wird. Und das nicht nur an einigen Tagen, sondern Regelmäßig. Ähnliches fällt bei einigen Flügen Richtung PVG auf, wo es so aussieht als wolle man Russland meiden.

 

An Überflügrechten kann es nicht liegen, da die Airlines ja auch in diese Länder direkt fliegen, aber warum werden die dann gemieden? So hohe Gebühren, dass sich der Umweg lohnt? Schlechte ATC Abdeckung?

 

Vielleicht hat ja hier ein Pilot oder Flugplaner eine Erleuchtung für mich

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Link, aber warum nur Swiss innerhalb von Star/LH?

 

Und gibt es ähnliche Probleme auch mit China?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke für den Link, aber warum nur Swiss innerhalb von Star/LH?

 

Und gibt es ähnliche Probleme auch mit China?

Nun auch wenn Swiss im Besitz der LH ist, so ist sie doch eine Schweizer Airline.

Und somit gelten da nicht automatisch alle gleichen Rechte (oder Verbote), wie bei den EU-Airlines.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich find zwar den passenden Artikel nicht, aber der hier (Pilot bei LX) hat letzten mal geschrieben, dass sie Russland hätte umfliegen müssen (auch von PVG aus), weil die Swiss sich so einen besseren Verhandlungsstandort Russland gegenüber verschaffen möchte, die steigern ihre Preise nämlich kontinuierlich, und auch, obwohl die Flugroute via RUS immer noch günstiger wär, will man das auf Dauer halt nicht mitmachen ;)

 

Hier hab ich ihn doch noch gefunden:

http://skypointer.wordpress.com/2010/04/01...ong-way-home-2/

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Derartige Umwege gibt es wahrscheinlich häufiger als man denkt. Icelandair fliegt beispielsweise auf ihren Flügen nach Dänemark oder Deutschland immer sehr weit nördlich um die Shetland-Inseln herum, um den britischen Luftraum nicht durchfliegen zu müssen. UK hat nach der Schweiz die höchsten Überfluggebühren in Europa.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...auch beliebt ist auf dem Weg von Europa nach Südamerika die Kanaren zu umfliegen, da die gerne sehr hohe ATC-Gebühren verlangen...

 

Gruß,

 

Nabla

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt es irgendwo eine öffentlich Quelle wie sich die Gebühren berechnen? Wird pro Kilometer abgerechnet, oder gibt es Eintrittsgelder (für den Einflug), oder einfach ne Pauschale pro Flug?

 

Ich kann mir gut vorstellen dass dies für verschiedene Länder unterschiedlich ist, aber gibt es irgendwo öffentlich einen Überblick?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Berechnung der Gebühren kann in den AIPs (Aeronautical Information Publication) nachgelesen werden. Einzusehen sind diese z. B. auf der Eurocontol-Seite - nach vorheriger Anmeldung.

Die wesentlichen Parameter für die Berechnung sind die Flugstrecke in der jeweiligen Gebührenzone (Großkreisentfernung) sowie das maximale Startgewicht des Flugzeuges. Das Ganze wird verrechnet mit einem Gebührensatz, der in jedem Land anders ist (z. B. Deutschland derzeit 74,33€; Schweiz 99,27€; Armenien 27,29€).

Zu den Streckenfluggebühren kommen dann noch An- und Abfuggebühren, Start- und Landeentgelte der Flughäfen, etc.

Share this post


Link to post
Share on other sites
...auch beliebt ist auf dem Weg von Europa nach Südamerika die Kanaren zu umfliegen, da die gerne sehr hohe ATC-Gebühren verlangen...

 

Gruß,

 

Nabla

1. Was sind denn ATC Gebühren?

2. Wie sieht das denn dann mit der Flugsicherheit über dem Atlantik aus, welche Station kann denn bis wohin mit dem Flieger etwa eine Verbindung herstellen? (Ich denke da an AF447 die doch außerhalb des Radar waren, oder?)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was sind denn ATC Gebühren?

 

Außerhalb der USA muß man für die Flugsicherung bezahlen. Eurocontrol sammelt die Gebühren ein, und zwar je nach Route entweder 9,79 € für die FIR SANTA MARIA OCEANIC oder 58,52 € für die FIR CANARIAS. Das bezieht sich auf 100 km und ist mit der Quadratwurzel aus 2 Prozent der Höchststartmasse zu multiplizieren. (Bei "MTOW = 50 t" beträgt dieser Faktor also glatt 1).

 

Die komplette Juli-Preisliste:

http://www.eurocontrol.int/sites/default/f.../ur-2012-07.pdf

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Etwas konkretes von der russischen Luftfahrtbehörde Rosawiazija (favt.ru) vom 13.08.2012:

 

"Von der Regierung der USA zu bennenende Luftverkehrsunternehmen" :D haben seit dem 14.01.1994 das Recht, Rußland auf 72 Diensten pro Woche zu überfliegen. (Ich mutmaße sehr stark, das bezieht sich jeweils auf Hin- und Rückflug). Bei den nächsten Konsultationen am 10./11.10.2012 wollen die USA erreichen, daß diese Zahl auf wöchentlich 109 Dienste erhöht wird, und zwar 56 in östlicher (Anm.: transpazifischer) Richtung und 53 in westlicher (Anm.: transatlantischer). (:D Noch eine Anmerkung: das ist immer noch sehr wenig. Das japanische Kontingent beträgt 140 und das chinesische 400, wobei die Chinesen den Russen genau das selbe Überflugkontingent gewähren. Und beide Seiten beklagen übrigens, die mongolische Flugsicherung sei ein notorischer Flaschenhals - so die russische Luftfahrtbehörde).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit der Mongolei stimmt! Die Mongolei hat aufgrund von schlechter Ausstattung sehr hohe Minima, d.h. ich meine aktuell 5min oder 10min lateral...

 

Gruß,

 

Nabla

Share this post


Link to post
Share on other sites