Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Blub7

40 Minuten Umsteigezeit - zu wenig?

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich weiss nicht, ob ich hier mit meiner Frage am richtigen Ort bin, aber ich versuchs einfach mal:

Ich gehe bald für drei Monate nach Costa Rica und habe sowohl Hin- als Rückflug über die Route Zürich-Newark-Liberia (bzw umgekehrt) gebucht. Nun hat United Airlines aber diese Route auf dem Rückflug gestrichen und mich auf einen Alternativflug umgebucht, bei dem ich zweimal umsteigen muss: Liberia-Houston-WashingtonDulles-Zürich. Das finde ich schon mal recht blöd, weil ich den Flug extra so gebucht habe, dass ich nur einmal umsteigen muss. Meine grösste Sorge gilt jedoch der Umsteigezeit in Washington, die lediglich 40 Minuten beträgt! Ich bin noch nie über die USA geflogen und weiss deshalb nicht, wie das beim Umsteigen abläuft. Ich habe verschiedenes gelesen, einmal hiess es, sogar anderthalb Stunden (soviel Zeit habe ich in Houston) würden nicht reichen, um den Anschlussflug zu erwischen, jemand anderes sagte, dass das gut reicht und ich die 40 Minuten nutzen kann, um was essen zu gehen. Was stimmt den nun? Durch was für Kontrollen muss ich da und kann das nicht lange dauern, wenn man noch anstehen muss dafür? Das Gepäck wird automatisch umgeladen, oder?

Und falls ich den Anschlussflug verpassen würde, weil die Zeit nicht reicht, muss dann United Airlines die entstandenen Kosten übernehmen oder muss ich das womöglich noch selbst bezahlen? Weil ich habe gelesen, dass der Flugplan eingehalten werden muss und dass wenn man einen gebuchten Flug nicht antritt, die Stornierung bezahlen muss... Wie ist das in diesem Fall?

Hoffe, es kann mir hier jemand Auskunft geben! Vielen Dank im Voraus!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte am Freitag 45 Minuten in München (von Hannover, weiter nach Paris). Der Flug ab Hannover war nur wenig verstätet, da er komplett ausgebucht war, aber dann hieß es in München lange Warteschleifen drehen da soviel Verkehr war.

 

Aus den 45 Minuten wurden so keine 20 Minuten und da ich ganz hinten im Flugzeug saß und vor mir um die 200 Leute war ich dann erst 10 Minuten vor Abflug am Gate für den Weiterflug. Der war da natürlich schon geschlossen, so dass ich auf den nächsten Flug umgebucht werden musste. Und da gab es auch nur noch Plätze in der Business Class, die Economy war ausgebucht.

 

Also zumindest in der EU wirst du in so einem Fall kostenlos auf den nächsten Flug umgebucht, die Frage ist halt nur ob es überhaupt einen solchen gibt, ob der noch freie Plätze hat, bzw. wie lange dann die Wartezeit ist, evtl. sogar mit Übernachtung.

 

Bei wichtigen Flügen würde ich sowas nicht mehr buchen, das ist einfach zu riskant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

da deine erste Umsteigeverbindung in Houston mit 1,5 Std ist und du dort "einreisen" musst und dein Gepäck selber weiterbefördern musst , ist die zeite Umsteigeverbindung in Washington sozusagen ein rein inneramerikanischer Flug ( Houston-Washington B) ), wo du

nix weiter machen musst als zum neuen Gate zu gehen :unsure: .Also hier reichen die 40min aus ( vorausgesetzt die Maschine ist pünktlich :) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist es nicht die gleiche vorgehensweise wie hier in Europa? Wenn die Airline eine Verbindung mit kurzer Umsteigezeit anbietet und es schief geht, muss sie in solch einem Fall (nur ein Abflug in Richtung Zürich) doch dann Hotel zahlen und alternativ einen neuen Flug buchen für den Passagier, oder liege ich da falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nun hat United Airlines aber diese Route auf dem Rückflug gestrichen und mich auf einen Alternativflug umgebucht, bei dem ich zweimal umsteigen muss: Liberia-Houston-WashingtonDulles-Zürich. Das finde ich schon mal recht blöd, weil ich den Flug extra so gebucht habe, dass ich nur einmal umsteigen muss.

...

Und falls ich den Anschlussflug verpassen würde, weil die Zeit nicht reicht, muss dann United Airlines die entstandenen Kosten übernehmen oder muss ich das womöglich noch selbst bezahlen?

 

Du kannst ja mal schauen, was es sonst noch so für Alternativen gibt, vielleicht auch einen Tag früher/später und diese dann UNITED vorschlagen und um eine kostenlose Umbuchung beten... An welchen Datum ist der Rückflug?

 

Nein, Anschluß verpasst = UNITED kümmert sich um eine Alternative!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

da deine erste Umsteigeverbindung in Houston mit 1,5 Std ist und du dort "einreisen" musst und dein Gepäck selber weiterbefördern musst , ist die zeite Umsteigeverbindung in Washington sozusagen ein rein inneramerikanischer Flug ( Houston-Washington B) ), wo du

nix weiter machen musst als zum neuen Gate zu gehen :unsure: .Also hier reichen die 40min aus ( vorausgesetzt die Maschine ist pünktlich :) )

Muss er dann in IAD nicht auch wieder aus den USA ausreisen? Und welche Adresse soll er auf der Einreisekarte in Houston angeben? Ich würde eine solche Umsteigeverbindung nicht akzeptieren. Die 40 min können reichen - aber die kleinste Störung bedeutet Umbuchung - vielleicht mit noch mehr Umsteigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Muss er dann in IAD nicht auch wieder aus den USA ausreisen? Und welche Adresse soll er auf der Einreisekarte in Houston angeben? Ich würde eine solche Umsteigeverbindung nicht akzeptieren. Die 40 min können reichen - aber die kleinste Störung bedeutet Umbuchung - vielleicht mit noch mehr Umsteigen.

 

IAH-IAD ist dometic da gibts nix mit ein und ausreisen. im übrigen gibts dank esta die grünen karten schon lang nicht mehr. da ist aber einer ganz schlecht informiert.

 

wenn delay wird umgebucht von UA und gibt auch wenn nötig Hotel etc, wie bei jeder normalen Airline.

diese frage wurde doch schon sooooooooooooooooooooooooooo oft beantwortet. alles ein tix, alles fein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hatte am Freitag 45 Minuten in München (von Hannover, weiter nach Paris). Der Flug ab Hannover war nur wenig verstätet, da er komplett ausgebucht war, aber dann hieß es in München lange Warteschleifen drehen da soviel Verkehr war.

 

Aus den 45 Minuten wurden so keine 20 Minuten und da ich ganz hinten im Flugzeug saß und vor mir um die 200 Leute war ich dann erst 10 Minuten vor Abflug am Gate für den Weiterflug. Der war da natürlich schon geschlossen, so dass ich auf den nächsten Flug umgebucht werden musste. Und da gab es auch nur noch Plätze in der Business Class, die Economy war ausgebucht.

 

Also zumindest in der EU wirst du in so einem Fall kostenlos auf den nächsten Flug umgebucht, die Frage ist halt nur ob es überhaupt einen solchen gibt, ob der noch freie Plätze hat, bzw. wie lange dann die Wartezeit ist, evtl. sogar mit Übernachtung.

 

Bei wichtigen Flügen würde ich sowas nicht mehr buchen, das ist einfach zu riskant.

 

 

Habe den Flug ja eben nicht so gebucht, sondern wurde von UA umgebucht.. :/ Dann hoffe ich mal, dass ich weit vorne sitze!

 

Du kannst ja mal schauen, was es sonst noch so für Alternativen gibt, vielleicht auch einen Tag früher/später und diese dann UNITED vorschlagen und um eine kostenlose Umbuchung beten... An welchen Datum ist der Rückflug?

 

Nein, Anschluß verpasst = UNITED kümmert sich um eine Alternative!

 

Der Rückflug ist am 11.07.2013. Einen Tag früher oder später sollte eigentlich kein Problem sein, jedoch gibt es leider überhaupt keine Flüge mit nur einem Stopp mehr bei United. Habe bereits angefragt, ob ich den Flug über Miami, der aber auf dem zweiten Teil der Strecke (also Miami-Zürich) von Swiss durchgeführt wird, haben kann, wurde mir aber gesagt, dass alle Flüge mit United durchgeführt werden müssen. Ist sehr mühsam. Ansonsten gibt es zwar einige Flüge mit etwas mehr Umsteigezeit, aber ob die dann reicht, weiss man ja auch nicht. :blink: Aber immerhin gut zu wissen, dass man nicht selber bezahlen muss, sollte man den Flug verpassen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Muss er dann in IAD nicht auch wieder aus den USA ausreisen? Und welche Adresse soll er auf der Einreisekarte in Houston angeben? Ich würde eine solche Umsteigeverbindung nicht akzeptieren. Die 40 min können reichen - aber die kleinste Störung bedeutet Umbuchung - vielleicht mit noch mehr Umsteigen.

 

So paranoid die Einreise-Formalitäten in Gottes gelobten Land ausfallen können, so lax läuft die Ausreise ab.

Faktisch unterscheidet sich die Kontrolle für ex-USA-international-reisende PAXe nicht sonderlich von denen, die domestic fliegen.

 

Je nach Airport und Airline hast du häufig domestic und international departure ex dem selben Concourse - und eine Trennung der PAX-Ströme wie in Europa ist auf der anderen Seite des Atlantiks nicht bekannt.

 

Daher:

Die Wiedereinreise erfolgt in IAH und hierfür besteht eigentlich genug Zeit.

Die Umsteigezeit in IAD sollte ausreichen, da es sich als PAX wie ein Umsteigen auf Domestic-Domestic anfühlt. Zudem wird für international-conections durchaus auch bei den Amis als Operations bemüht.

So die MCT eingehalten wird und alles auf einem Ticket (nicht einer PNR) ist, würde ich derartiges durchaus auch aktiv buchen.

Meine persönliche Bestmarke war bis ein MCT-konformer Anschluss in PHX mit 25min - hat wunderbar funktioniert.

 

Bitte vergesst nicht:

Sobald man die Immi hinter sich gelassen hat, ist das Fliegen, das Reisen innerhalb der USA unglaublich entspannt.

Ja, die Fluggastrechte sind andere (kaum existente im Vergleich zur EU). Dafür aber ist es auch etwas total natürliches, relativ stressfreies und absolut normales. Es wird kaum ein Aufheben drum gemacht, flutscht meist ganz passabel und die Problemlösungen erfolgen vieeeel flexibler als bei uns.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Rückflug ist am 11.07.2013. Einen Tag früher oder später sollte eigentlich kein Problem sein, jedoch gibt es leider überhaupt keine Flüge mit nur einem Stopp mehr bei United. Habe bereits angefragt, ob ich den Flug über Miami, der aber auf dem zweiten Teil der Strecke (also Miami-Zürich) von Swiss durchgeführt wird, haben kann, wurde mir aber gesagt, dass alle Flüge mit United durchgeführt werden müssen. Ist sehr mühsam. Ansonsten gibt es zwar einige Flüge mit etwas mehr Umsteigezeit, aber ob die dann reicht, weiss man ja auch nicht. :blink: Aber immerhin gut zu wissen, dass man nicht selber bezahlen muss, sollte man den Flug verpassen!

Guck schonmal, was es für Alternativen ab beiden Umsteigeflughäfen gibt, wenn du da nämlich fest sitzt, werden die dich auch auf Swiss umbuchen.

Ich glaube, das war gemeint, dass du also schon weißt, worauf du umgebucht werden möchtest, fallst du irgendwo einen Anschlussflug verpasst ;) , nicht schon vorher danach fragen, den ersten Abschnitt wirst du dann wahrscheinlich auch so fliegen müssen, wenn du aber zB. in Houston hängen bleibst, und die dich mit umsteigen an dem Tag nicht mehr nach Deutschland bekommen, kannst du dann ja mal den LH A380 Direktflug ansprechen (Obwohl ich jetzt die Flugzeiten nicht weiß).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

da deine erste Umsteigeverbindung in Houston mit 1,5 Std ist und du dort "einreisen" musst und dein Gepäck selber weiterbefördern musst , ist die zeite Umsteigeverbindung in Washington sozusagen ein rein inneramerikanischer Flug ( Houston-Washington B) ), wo du

nix weiter machen musst als zum neuen Gate zu gehen :unsure: .Also hier reichen die 40min aus ( vorausgesetzt die Maschine ist pünktlich :) )

 

In Houston muss ich das Gepäck selber weiterbefördern? Dachte, das geht bei allen grösseren Airlines automatisch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In Houston muss ich das Gepäck selber weiterbefördern? Dachte, das geht bei allen grösseren Airlines automatisch?

 

Die Einreise in die USA stellt an dieser Stelle im Falle eines Weiterfluges eine Besonderheit dar:

 

Du musst zur Passkontrolle, direkt von da zum Gepäckband, deine Koffer einsammeln, durch den Zoll und dann entweder aus dem Flughafen rauß (wenn kein Weiterflug) oder direkt hinter dem Zoll das (meist eh schon gelabelte) Gepäck wieder aufs Band legen. Ist eigentlich recht unkompliziert und stellt keinen nennenswerten Aufwand dar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider sind die meisten Antworten falsch:

 

1.) United bietet in Houston seit ein paar Monaten einen direkten Transfer (wie man es von Europa her kennt) für das Gepäck an. Abholen und auf's nächste Band legen ist damit überflüssig geworden.

 

2.) Die US-Amerikaner sind in der Regel mit Hotels geizig: Hotel wird von UA, DL, AA etc. nur in den wenigsten Fällen bezahlt, bei Delay durch "Weather Conditions" schon gar nicht. Sie bieten aber gerne bei Missconnect ein Hotel zur "Spezialrate" an. Man bekommt dann nach Bezahlung ein Voucher mit dem man dann simpel im Hotel eincheckt. Das ganze gilt natürlich nur, wenn das "Problem" in der USA auftritt. Verspätet sich z.b. ein DUS-ATL bei DL oder FRA-CLT bei US wird das Hotel natürlich gezahlt, allein schon wegen den Passagierrechten in Europa, die es (noch) nicht in den USA gibt.

 

Und ja, der Pax wird nach Missconnect, Streichung etc. natürlich kostenlos umgebucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss offen gestehen, dass ich mich mit den US Bestimmungen nicht gut auskenne. Mir stellt sich gerade folgende Frage. Auf der Rückreise mit dem Routing über Houston und Washington muss der Pax doch in Houston in die Staaten einreisen, dann Domestic nach DC fliegen um dort wieder auszureisen, oder ? Sehe ich es richtig, dass der Gast für diese Verbindung jetzt auch noch ESTA machen muss ? Oder gibt es für solche (unter 24h Fälle) Ausnahmen ? Das wären ja wieder zusätzliche Kosten die auf dem Gast zukommen würden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du liegst da durchaus richtig. ESTA ist notwendig.

Mir sind da keine Ausnahmen bekannt.

 

Allerdings ist ESTA auch für den "normalen" Transit notwendig. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen