Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast

Katalonien-Konflikt - Bedeutung für die Luftfahrt

Empfohlene Beiträge

Gast

Was ist eigentlich mit Katalonien,wenn die mit ihrem Volksentscheid am 01.10. durchkommen ? (Unabhängigkeit von Spanien).

-Was passiert dann mit BCN?

-Ist der Luftraum über Katalonien noch spanisch ?

-Zählt dann Katalonien als Gebiet ausserhalb der EU ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da Madrid niemals diesen Entscheid akzeptieren würde, wäre der Luftraum immer noch spanisch, Katalonien immer noch spanisch und mit BCN passiert nix. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Was in Katalonien passiert ist schwer vorherzusagen, eine erfolgreiche Autonomie führt zunächst dazu, dass ein unabhängiges Katalonien nicht mehr Teil der EU ist, sondern ein Drittstaat ohne jeden Handelsvertrag mit der EU. Da Frankreich bereits erklärt hat, eine einseitige Unabhängigkeit nicht anzuerkennen, ist nicht klar, wann sich das ändert.

Da die wirtschaftlichen Konsequenzen härter sind als beim Brexit setzt sich in Katalonien hoffentlich die Vernunft durch und ein neues Autonomie-Statut wird verhandelt. Die Bürgermeisterin von Barcelona hat sich, auch aus wirtschaftlichen Interessen, gegen die einseitige Unabhängigkeitserklärung ausgesprochen.

bearbeitet von OliverWendellHolmesJr
Neu sortiert ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man darf nicht vergessen, eine Kataxit ist nicht wie ein Brexit. Für das UK gab es die Möglichkeit auf eigenen Wunsch aus der EU auszutreten. Dem darf die EU dann auch nicht im Wege stehen. Katalonien hat dieses Recht nicht. Sollte man sich unabhängig erklären und die spanische Regierung auf hart spielen kommt es schlicht und einfach zu einem Bürgerkrieg.

Ich möchte meine Aussage von oben überarbeiten: der Luftraum und das Gebiet bleiben zwar weiterhin spanisch, wenn dann evtl. auch umkämpft, aber mit BCN würde doch etwas passieren. Die Wirtschaft und der Tourismus würden abstürzen und die Passagierzahlen würden drastisch zurückgehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb LunaT@hotmail.de:

Wenn auch ein möglicher Kataxit nicht die primäre Ursache für das neue Angebot sein wird, bietet es doch vielen Speditionen und auch Privatleuten Sicherheit, auch in Zukunft vom Festland nach Mallorca zu kommen,ohne durch Katalonien zu müssen:

https://www.corsica-ferries.de/uberfahrt/mallorca/

Da gibt es bereits jetzt diverse Wege ohne Katalonien zu berühren mit der Fähre überzusetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor einer Stunde schrieb locodtm:

Da gibt es bereits jetzt diverse Wege ohne Katalonien zu berühren mit der Fähre überzusetzen.

Aha. Welche denn ? Die einzigen Fähren,die derzeit aktiv sind,fahren entweder nach Barcelona oder nach Denia. Und aus deutscher Sicht muß man halt immer zwingend durch Katalonien (auch wenn man nach Denia will). Welche diversenen Wege sind Dir bekannt ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist zwar jetzt arg OT, aber es fahren Fähren ab Denia und Valencia. Ab Gandia kann man zudem über Ibiza nach Palma kommen. Um dort hinzukommen muss man nicht zwingend durch Katalonien (E7/A23). Von solchen Wahnwitzigen Sachen wie Marseille > Tanger > Alicante > Denia > Palma mal abgesehen. Macht alles zeitlich wenig Sinn ggü. Barcelona, aber zwingend muss man nicht durch Katalonien. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen