Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

200er

OLT Express stellt Flugbetrieb 27.1.2013, 24 Uhr ein

99 posts in this topic

Im Weser-Kurier von gestern stand ein "Leserbrief" von einem scheinbar Insider. Sehr interessant:

http://www.weser-kurier.de/bremen/wirtscha...rid,486287.html

 

Da haben die OLT Amateure vermutlich wieder alles dafür getan. Ich glaube Panta Holding kann wirklich nix dafür. Die Zahlen, die an die Holländer geliefert wurden, waren vermutlich schlichtweg falsch. Deswegen haben die jetzt Schluß gemacht.

Bei derartig frustiert geschriebenen Leserbriefen bin ich eher etwas vorsichtig. Bei dem Verfasser scheint es sich vielleicht ja um einen nun arbeitslosen Mitarbeiter zu handeln. Ob sich diese veröffentliche Meinung mit den tatsächlichen Gründen deckt, kann hier niemand mit Gewissheit bestätigen. Insofern sollte man auch mit den Begriff OLT-Amateuere etwas vorsichtiger umgehen. Ich denke die Mehrzahl der User hier sind viel eher als Laien einzugruppieren, als die Mehrheit der Mitarbeiter bei OLT.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf jeden Fall hatten alle Kasandras wieder Recht und Tante Edith wieder einmal Unrecht. Tja!

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Auf jeden Fall hatten alle Kasandras wieder Recht und Tante Edith wieder einmal Unrecht. Tja!

Also erstmal hat das, was jetzt bei OLT passiert ist, niemand hier im Forum vorhergesagt. Allein die Frage ob OLT erfolgreich sein wird oder scheitert ist eine 50:50 Prognose. Da richtig gelegen zu haben, darauf braucht sich wirklich niemand was einbilden.

 

Bei derartig frustiert geschriebenen Leserbriefen bin ich eher etwas vorsichtig. Bei dem Verfasser scheint es sich vielleicht ja um einen nun arbeitslosen Mitarbeiter zu handeln. Ob sich diese veröffentliche Meinung mit den tatsächlichen Gründen deckt, kann hier niemand mit Gewissheit bestätigen. Insofern sollte man auch mit den Begriff OLT-Amateuere etwas vorsichtiger umgehen. Ich denke die Mehrzahl der User hier sind viel eher als Laien einzugruppieren, als die Mehrheit der Mitarbeiter bei OLT.

volle Zustimmung.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei derartig frustiert geschriebenen Leserbriefen bin ich eher etwas vorsichtig. Bei dem Verfasser scheint es sich vielleicht ja um einen nun arbeitslosen Mitarbeiter zu handeln. Ob sich diese veröffentliche Meinung mit den tatsächlichen Gründen deckt, kann hier niemand mit Gewissheit bestätigen. Insofern sollte man auch mit den Begriff OLT-Amateuere etwas vorsichtiger umgehen. Ich denke die Mehrzahl der User hier sind viel eher als Laien einzugruppieren, als die Mehrheit der Mitarbeiter bei OLT.

Aber wenn es stimmt, finde ich es als ein starkes Stück, so fahrlässig umzugehen....die armen Mitarbeiter!

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber wenn es stimmt, finde ich es als ein starkes Stück, so fahrlässig umzugehen....die armen Mitarbeiter!

Das ist genau der richtige Terminus: "Wenn es stimmt". Genau dieses können wir hier nicht überprüfen. Vorstellen kann man sich Vieles, darüber diskutieren auch, aber keiner von uns kennt die Bücher und die Buchungslage. Keiner von uns kennt die Vereinbarung zwischen der Airline und dem Investor. Alles bleibt spekulativ. Pauschalierte Schuldzuweisungen und Vermutungen aus diesem Forum tragen letztendlich nicht zur Erhellung der Sachlage bei. Vielleicht erfährt man mehr, wenn der Insolvenzverwalter Kontakt zur Presse aufnimmt. Nur die Frage muß auch erlaubt sein, hat die Öffentlichkeit ein großes Interesse daran? Ist die Bedeutung der OLT so groß, dass auch öffentlich darüber medial berichtet wird? Ich weiß es nicht.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Auf jeden Fall hatten alle Kasandras wieder Recht und Tante Edith wieder einmal Unrecht. Tja!

@Lausebengel,

es gibt anständige Beiträge, sicher auch von Dir, und unanständige solche. Dieser Beitrag von Dir ist ein unanständiger, weil Du genau weißt, daß ich hier im Forum nicht mehr schreibe, und zwar genau aus dem Grunde, den Du hier lieferst. Die beständigen Schläge unter die Gürtellinie, die hier im Forum so häufig zu beobachten sind, haben mir die Lust vergällt, mich aktiv zu beteiligen. Da Du aber die personifizierte Unwichtigkeit bist, verzichte ich darauf, Deinen Beitrag bei den Mods zu melden. Dies auch deshalb, weil grounder es dankenswerterweise richtig kommentiert hat.

Ich finde es auch unerträglich, daß sich hier einige auf die Schulter klopfen nach dem Motto: "Hab ich ja schon immer gewußt." Und 500 qualifizierte Menschen, davon 200 in Bremen, verlieren ihren Arbeitsplatz. Das ist eine Tragödie, und darüber solltest Du und mancher anderer hier mal nachdenken.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Auf jeden Fall hatten alle Kasandras wieder Recht und Tante Edith wieder einmal Unrecht. Tja!

 

doller Beitrag.

 

Da richtig gelegen zu haben, darauf braucht sich wirklich niemand was einbilden.

 

+1

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bitte alle etwas mehr Gelassenheit und Realismus walten lassen, Danke ;)

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also erstmal hat das, was jetzt bei OLT passiert ist, niemand hier im Forum vorhergesagt. Allein die Frage ob OLT erfolgreich sein wird oder scheitert ist eine 50:50 Prognose. Da richtig gelegen zu haben, darauf braucht sich wirklich niemand was einbilden.

Führe dir in einer Mußestunde doch mal die Beiträge im Thread " Aktuelles zu OLT Express Germany" so ab Seite 80 (August 2012) bis zum bitteren Ende zu Gemüte. Du wirst feststellen, dass es zu vielen Punkten (Streckenauswahl, zersplitterte Stationierung, unzureichende Buchungsmöglichkeiten, keine Kooperationen mit Netzwerkairlines, ...) von vorne herein kritische Anmerkungen gab, oftmals mit Zahlen untermauert. Als dann so etwa Mitte Herbst die ersten katastrophalen Auslastungszahlen bekannt wurden und OLT die ersten, zunächst nur als temporär bezeichneten Streckenaussetzungen oder Zusammenlegungen ankündigte, verstärkten sich die Anzeichnen, dass das kein gutes Ende nehmen würde. Gleichzeitig musste man sich als Miesmacher abkanzeln lassen, wenn man eine Aussage in dieser Richtung von sich gab.

 

Das einzige was man Lausebengel vorwerfen kann, ist nach meinem Dafürhalten, dass er Kassandra falsch geschrieben hat - eine eher lässliche Verfehlung.

 

Und (nicht nur für aaspeere) gilt IMHO, wenn man sich in Foren tummeln will: if you can't stand the heat, get out of the kitchen.

 

Und wenn wir jetzt diese sich abzeichnende Meta-Diskussion lassen könnten (ohne dass ein Mod mit Allmachtsphantasien hier eingreift) und uns mehr auf das Thema des Threadtitels konzentrierten, wäre das schön.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
(...) daß ich hier im Forum nicht mehr schreibe, (...)

 

Was ich persönlich echt schade finde, denn deine Beiträge hatten einen unverwechselbaren Stil gepaart mit der nötigen Sachkompetenz. Das fehlt hier im Forum bei manchen. Aber deine Beweggründe sind nachvollziehbar, manchmal wird einem das Wort und das, was man sagen will, doch sehr verdreht, und das ist dann recht ärgerlich.

 

Und nun zurück zu OLT Express.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich finde es auch unerträglich, daß sich hier einige auf die Schulter klopfen nach dem Motto: "Hab ich ja schon immer gewußt." Und 500 qualifizierte Menschen, davon 200 in Bremen, verlieren ihren Arbeitsplatz. Das ist eine Tragödie, und darüber solltest Du und mancher anderer hier mal nachdenken.

 

Die menschlichen Schicksale bei einer solchen Insolvenz sind doch unbestritten und aufrichtig zu bedauern.

 

Keiner sitzt an seinem Rechner und wartet nur darauf, dass eine Airline pleite geht um sich an den Schicksalen der dort beschäftigten Menschen zu ergötzen.

 

Dennoch gab es auch hier Analysen zu Situation, die nur einen Schluss zuließen.

 

Damit muss man nicht hinterm Berg halten, wir leben schließlich in einem Land, in dem man seine Meinung sagen und schreiben darf - aber nicht muss. Dass eine Meinung nicht jedem gefallen mag, ist natürlich OK.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die größte Unverfrorenheit ist doch eigentlich, dass die OLT Geschäftsführung sich in der Öffentlichkeit auch noch als Opfer darstellt. Klappt auch ganz gut, wenn man sich mal wieder diesen Spiegel Beitrag durchließt:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehm...g-a-880322.html

 

Von den Managementfehlern die zu diesem Desaster geführt haben findet sich dort kein Wort. Stattdessen wird die "niederländische Investmentfirma" an die Öffentlichkeit gezerrt die ja nun wahrlich lange genug mit immensen Summen die Allmachtsfantasien des präpotenten Geschäftsführers unterstützt hat. Vielleicht ist das auch einfach nur Zynismus, dass Professor und Doktor einem "Klein" vorangestellt werden. Das sagt doch irgendwo auch schon was über eine Persönlichkeit aus...

 

Wie auch immer, Herr Wöhrl soll sich ja schon persönlich für den Bärendienst an der deutschen Luftfahrt bedankt und versichert haben, dass er mit ganzer Kraft dafür sorgen wird, dass ebenjeniger Professor bei keiner europäischen Airline mehr einen Job bekommt. Hochmut kommt bekanntlich vor dem nun eintretenden tiefen Fall.

 

Huch da hat aber einer den Herrn Klein gefressen. Ich finde es aber dann doch zu einfach, dass man sich hier auf eine Person einschießt. Dass hier jede Menge Fehler in der Strategie des Managements zu finden sind möchte ich nicht bestreiten. Dennoch began der Abstieg der Traditionsairline meiner Meinung nach schon mit dem Einstieg von Amber, was ja bekanntlich weit vor der Klein Ära geschah.

Als Klein dann das Ruder übernommen hatte, besann man sich darauf zurück was damals schon die AG Ems erkannt hatte. Eine Airline von der Größe der Olt unter Amber kann man ohne einen Airbus Auftrag (hiermit ist natürlich XFW gemeint) nicht wirtschaftlich betreiben. Von daher war die Übernahme der Contact gar nicht so dumm. Naja und dann kam die Umsetzung und noch schlimmer der Winterflugplan. Ich bin weiterhin der festen Überzeugung dass das Modell an sich gar nicht so schlecht war und ein Sommer mit einer guten Mischung aus Charter und Low Cost durchaus Erfolg versprechend sein könnte.

Aber der Versuch der Markteinführung mit der Brechstange war Mies und wie viele es hier schon schrieben zum Scheitern verurteilt.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Huch da hat aber einer den Herrn Klein gefressen. Ich finde es aber dann doch zu einfach, dass man sich hier auf eine Person einschießt.

 

Du hast vollkommen recht. Da sind mir im Eifer des Gefechts die Pferde durchgegangen. Ich möchte mich hierfür entschuldigen. Die Fakten sprechen für sich. Da muss man nicht noch nachtreten. Nicht meine Art. Die überlasse ich gerne anderen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Lausebengel,

es gibt anständige Beiträge, sicher auch von Dir, und unanständige solche. Dieser Beitrag von Dir ist ein unanständiger, weil Du genau weißt, daß ich hier im Forum nicht mehr schreibe, und zwar genau aus dem Grunde, den Du hier lieferst. Die beständigen Schläge unter die Gürtellinie, die hier im Forum so häufig zu beobachten sind, haben mir die Lust vergällt, mich aktiv zu beteiligen. Da Du aber die personifizierte Unwichtigkeit bist, verzichte ich darauf, Deinen Beitrag bei den Mods zu melden. Dies auch deshalb, weil grounder es dankenswerterweise richtig kommentiert hat.

Ich finde es auch unerträglich, daß sich hier einige auf die Schulter klopfen nach dem Motto: "Hab ich ja schon immer gewußt." Und 500 qualifizierte Menschen, davon 200 in Bremen, verlieren ihren Arbeitsplatz. Das ist eine Tragödie, und darüber solltest Du und mancher anderer hier mal nachdenken.

Uns wieso schreibst du denn in anderen Foren weiter? Und kriegst dort ständig auch auf die Mütze!

Außerdem: die Wörter "Kassandra" und "Tanta Edith" kommen von dir!!!

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die größte Unverfrorenheit ist doch eigentlich, dass die OLT Geschäftsführung sich in der Öffentlichkeit auch noch als Opfer darstellt. Klappt auch ganz gut, wenn man sich mal wieder diesen Spiegel Beitrag durchließt:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehm...g-a-880322.html

Das sehe ich genauso. Die Fehler sind hier nicht primär auf der Seite des Gesellschafters zu suchen, sondern bei der Geschäftsführung.

Panta ist in einer Zeit (zugegeben nicht ganz uneigennützig) eingesprungen, wo OLT schonmal kurz davor war sich in den Airline-Himmel zu verabschieden.

Rechnet man die im Falle einer Insolvenz entgangenen Leasingeinnahmen der paar F100 gegen die wahrscheinlich nicht unerheblichen Kapitalspritzen, die im letzten Jahr in die OLT geflossen sind, hat man hier mit Sicherheit ein dickes Minusgeschäft gemacht. Unternehmerisches Risiko hin oder her - wenn sich keine Aussicht auf Besserung einstellt, dann sollte man sich als vernünftiger Kaufmann aus dem Geschäft zurückziehen.

Dass man in Holland nun den Geldhahn zugedreht hat, kann zwei Gründe haben: Entweder hat das Konzept die Holländer nicht überzeugt - oder man hatte berechtigte Zweifel an der Fähigkeit der Umsetzung.

Beides scheint in Vergangenheit wohl nicht die Paradedisziplin der OLT gewesen zu sein.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Uns wieso schreibst du denn in anderen Foren weiter? Und kriegst dort ständig auch auf die Mütze!

Außerdem: die Wörter "Kassandra" und "Tanta Edith" kommen von dir!!!

Vermutlich sind in anderen Foren weniger Leute wie Du unterwegs, die entweder sinnfrei oder polemisch oder schlicht und einfach Quatsch schreiben. Schön, dass es die Ignorierfunktion gibt. Auch wenn es Dich sicher nicht stört bis Du da jetzt gespeichert.

 

Unfassbar im Angesicht so vieler Betroffener. Danke jubo, dass Du den Beitrag bearbeitet hast.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmal zu FKB-HAM; Anfang März gehts nun doch wieder los mit Intersky. Bis zu 4xtäglich.

Das fehlende Fluggerät gibts von Avanti Air. Was fürn Glück, dsas die dann wohl gerade eine ATR frei haben.

Aber macht durchaus Sinn.

 

Quelle: airliners.de

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kenne etliche potentielle OLT-Kunden, die mit dem Onlinebuchungssystem nicht klargekommen sind. Vermutlich sind es deutschlandweit hunderte oder sogar tausende von Kunden, die deshalb OLT nicht gebucht haben. Auf einem OLT-Flug im November konnte ich mit einem Ex-Contactair-Mitarbeiter sprechen, der auch genau dies beklagt hat. Dies als kleiner Beitrag zur Ursachenforschung.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dies als kleiner Beitrag zur Ursachenforschung.

 

Ich verstehe nicht, was es an der Ursache noch zu forschen geben soll: Der Eigentümer dreht den Geldhahn zu, alles andere ist Kaffeesatzleserei.

 

Führe dir in einer Mußestunde doch mal die Beiträge im Thread " Aktuelles zu OLT Express Germany" so ab Seite 80 (August 2012) bis zum bitteren Ende zu Gemüte. Du wirst feststellen, dass es zu vielen Punkten (Streckenauswahl, zersplitterte Stationierung, unzureichende Buchungsmöglichkeiten, keine Kooperationen mit Netzwerkairlines, ...) von vorne herein kritische Anmerkungen gab, oftmals mit Zahlen untermauert. Als dann so etwa Mitte Herbst die ersten katastrophalen Auslastungszahlen bekannt wurden und OLT die ersten, zunächst nur als temporär bezeichneten Streckenaussetzungen oder Zusammenlegungen ankündigte, verstärkten sich die Anzeichnen, dass das kein gutes Ende nehmen würde. Gleichzeitig musste man sich als Miesmacher abkanzeln lassen, wenn man eine Aussage in dieser Richtung von sich gab.

Dem von Dir erwähnten Thread mitsamt der unsäglichen Diskussion angeblicher "Experten" konnte man sich ja nun wirklich nicht entziehen. Dieser ganze von Dir zitierte Schmonz (Streckenauswahl, zersplitterte Stationierung, unzureichende Buchungsmöglichkeiten, keine Kooperationen mit Netzwerkairlines ...) ist nicht der Grund warum OLT jetzt den Flugbetrieb eingestellt hat. Der Grund dafür ist, dass der Eigentümer dem Sanierungsplan nicht zustimmt, warum auch immer. Alles andere ist ein Stochern im Nebel. Deshalb nochmal: Den tatsächlichen Grund für die Betriebseinstellung hat von Euch Kassandras keiner vorhergesehen, deshalb gibt es auch keinen Grund sich hier so aufzublustern. Das ist unwürdig, gerade gegenüber der betroffnenen Mitarbeitern.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit wem fliegt nun eigentlich die halbe deutsche Bundesliga?!

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich verstehe nicht, was es an der Ursache noch zu forschen geben soll: Der Eigentümer dreht den Geldhahn zu, alles andere ist Kaffeesatzleserei.

 

 

Dem von Dir erwähnten Thread mitsamt der unsäglichen Diskussion angeblicher "Experten" konnte man sich ja nun wirklich nicht entziehen. Dieser ganze von Dir zitierte Schmonz (Streckenauswahl, zersplitterte Stationierung, unzureichende Buchungsmöglichkeiten, keine Kooperationen mit Netzwerkairlines ...) ist nicht der Grund warum OLT jetzt den Flugbetrieb eingestellt hat. Der Grund dafür ist, dass der Eigentümer dem Sanierungsplan nicht zustimmt, warum auch immer. Alles andere ist ein Stochern im Nebel. Deshalb nochmal: Den tatsächlichen Grund für die Betriebseinstellung hat von Euch Kassandras keiner vorhergesehen, deshalb gibt es auch keinen Grund sich hier so aufzublustern. Das ist unwürdig, gerade gegenüber der betroffnenen Mitarbeitern.

Wieder einer, der uns als "Kassandras" beschimpft!!! Meldung!!!

Du legst ja auch nur das da, was in der Presse steht....In Wirklichkeit steckt vermutlich viel mehr hinter dem Geldhahnzudrehen.

Also schön an die eigene Nase fassen, Kamerad!

 

Mit wem fliegt nun eigentlich die halbe deutsche Bundesliga?!

Gute Frage! Vielleicht mit den WDL BAE´s. :D

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
So, wir machen jetzt alle Mal ein bisschen Pause in diesem Thread.

Zustimmung!

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.