All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. In der der Bundeshauptstadt sind Langstreckenverbindungen seit jeher ein rares Gut. Die Corona-Krise verschärft die Situation vor der BER-Eröffnung weiter. Während einige Langstrecken schnell wieder starten sollen, ist bei anderen fraglich, ob sie überhaupt wieder aufgenommen werden. Zum Artikel
  3. ja und jetzt? 😂 Man will anscheinend weiter auf Airbus setzen. Wieso weshalb warum ist halt nun mal eine Vermutung. Dazu gibt es nun mal „Foren“...
  4. Du hast den Zeitgeist nicht verstanden, allen denen es bisher gut geht, soll es so gehen, wie denen, denen es bisher schlecht schlecht, gleiche Chancen für alle halt.
  5. Die Airbusse sind doch aus Wien ausgeflogen worden? Weißt du, was das kostet? Je öfter MOL noch das Wort MAX in den Mund nimmt, desto unglaubwürdiger wird er. Was eine gute Verhandlungstaktik ist? Nunja.... Dein In der Regel und mehr als "ich weiß es nicht" hast du jetzt oft genug hier geschrieben. Ein Copilot verdient 2.000 brutto und mehr "ich weiß es nicht" und es hängt von der Firma ab, denen müsste man fort die Lizenz entziehen.
  6. Today
  7. Und hast Du da mal eine "Hausnummer"?
  8. Hallo! EW bzw. die LH Group hat ja diese Woche konkret angekündigt ihren Flugplan wieder weiter auszuweiten. Gibt es für EW bereits eine Liste der Ziele die ab Juli (!) von welchem Flughafen wieder bedient werden? Auf der Homepage gibt es aktuell nur eine Übersicht für Juni und ich vertraue der Buchungsmaske für August noch nicht so ganz... Oder ist diese bereits aktualisiert worden? Viele Grüße, Tim PS: Bitte verschieben falls hier falsch.
  9. Sundair hat auf Facebook angekündigt nächste Woche einen aktualisierten Sommerflugplan bekannt zu geben. Man darf sehr gespannt sein! Von einer Corona bedingten drastischen Reduzierung bis hin zur Übernahme der Tuifly Geschäfte an Standorten wie FKB und PAD düfte alles dabei sein.
  10. Forderungen stellen scheint ja eine besonders ausgeprägte EIgenschaft der Low-Coster zu sein. Künftig mehr Slots, sonst geht das nicht. Bitteschön, bleiben lassen. Gebührensenkung, ich find´ das - mit Verlaub - zu Kotzen. Warum soll jemand, der Solts erhält, welche man anderen zur Stärkung des Wettbewerbs wegnimmt, weniger bezahlen als der bisherige Slotinhaber, oder ein x-beliebiger anderer. Wenn die Geschäftsleitung der Fraport Rückgrat hat, dann sagt sie dazu "no, never"! War schoneinUnding, Ryanair besodnere Konditionen zu gewähren. Wer in FRA starten und landen will, soll dafür bezahlen, wie jeder andere auch.
  11. Ein Ende der Airbus Flotte wurde nie kommuniziert. Nur der Gedankengang, auf 738 bzw Max umzuflotten. Denke aber, dass das nur als Druckmittel genutzt wurde. Ryanair will eigentlich weiterhin eine Airbusflotte haben und auch ausbauen. Ähnlich wie der erste Vorschlag, nur 1000€ brutto monatlich zu zahlen. Ernsthaft war das sicher nicht, aber eine gute Verhandlungstaktik. Copiloten bekommen mehr als 9€ die Stunde zusätzlich. In der Regel kommt man auf 850 Flugstunden pro Jahr. Natürlich liegt das Risiko beim Piloten, aber das Unternehmen entlässt lieber Personal als wenig fliegen zu lassen da die Fixkosten sonst zu hoch sindNatürlich liegt das Risiko beim Piloten, aber das Unternehmen entlässt lieber Personal als wenig fliegen zu lassen da die Fixkosten sonst zu hoch sind
  12. Naja, mein Pilot aus dem obigen Beispiel bekommt vom Staat 1.853,- € Netto. Die 8.000,- gleich über das Jahr verteilt mit reingerechnet, bekommt er 1.837,- € wenn er arbeitet! Da muss es aber noch einen Menge mehr Zulagen geben, damit sich daraus auch nur der Ansatz einer Motivation ableiten lässt!
  13. Allerdings zeigt es auch, dass sich Easyjet in keinster Weise von allen anderen unterscheidet. Nach dem Motto sympathischer Billigflieger und so. Eine Kollegin von mir hat hunderte innerdeutsche Flüge in orange auf dem Schirm, die finden alle nicht statt, von Easyjet kommen nur die Mails, wie wichtig die Kunden und die Gesundheit und so sind. Haha. Es geht auch gar nicht um Storno oder Geld wollen, es geht um eine Lösung, aber man/frau erreicht schlicht keinen.... (Deshalb kann ich in Ansätzen verstehen, dass solche Anfragen hier eintrudeln; ich selber bin ich der glücklichen Lage, meine paar Flüge einfach verfallen zu lassen und ich kann mich dann beim Garten umgraben entspannen...).
  14. Nur der Vollständigkeit halber werden die "Aufschläge" bei den Piloten höher sein. Aber eben auch im Endeffekt unkalkulierbar. Für einen verantwortungsvollen Job ist das selbst für mich zu viel Arbeitgebermacht.
  15. Der österreichische Staat stellt seine soziale Absicherung Übrigen gerade um. Es werden nicht mehr nur die Mindestsätze definiert, sondern es werden auch Obergrenzen festgelegt. Demnach kann ein Alleinstehender ohne Kinder in der Stadt Wien nun maximal 1.605,-€ als Hilfeleistungen bekommen. Wobei Wohnhilfen z. B. direkt an den Vermieter gezahlt werden. An Barmitteln sind es aber mindestens 917,-€. Sobald noch Kinder im Spiel sind, steigen die Beträge nochmals deutlich. In Wien z.B. 239,-€ pro Kind. Und außer dem Stellen der notwendigen Anträge muss ich da auch nichts für tun. Wenn also ein verheirateter Pilot mit zwei Kindern mehr aus der Grundsicherung bekommt, als seine Firma als Grundgehalt auslobt, warum zum Teufel sollte der einen solchen Vertrag unterschreiben? Und selbst mit den 8.000,-€ Möglicher Zusatzverdienst, wird das nicht wirklich besser. Denn das Gehalt ist Brutto, die staatlichen Gelder aber Netto!
  16. Würde Ryanair überhaupt eine Rolle rückwärts machen? Ich meine, würden sie den ganzen Prozess der Umstrukturierung wieder Rückgängig machen, wenn der KV steht? Warum sollte man sich jetzt, wo das Ende der Airbus-Flotte feststeht, sich wieder an Laudamotions Airbus Piloten binden? Sind die Laudamotion A320 noch in STN stored oder schon an die Leasinggeber zurückgegeben?
  17. Herr B. kommt in den Aufsichtsrat nach dem Spahn-Prinzip und dann reduziert auch die LH das Personal um 50 Prozent. Diesmal war ich schneller als sabre!
  18. Deswegen gibt es die „Grundsicherung“. Bei Wizz liegt diese anscheinend bei nur knapp 800€...
  19. Wer im Moment freiwillig "fluktuariert", dem ist wohl auch nicht mehr groß zu helfen. Die Quote dürfte bei 0,0 angekommen sein. Lange durfte man ja nichts Negatives zu TUI schreiben, jetzt verkünden sie es halt selber per Webcast an die Mitarbeiter, wie originell. Man kann nur hoffen, dass einige Schiffe und Hotels rechtzeitig in eigene Limiteds auf den Bahamas oder Malta überführt wurden, damit am Ende wenigstens ein Rumpfkonzern überbleiben kann. Die nächsten Staatsmilliarden wird Frau Verstager nicht mehr so einfach durchgehen lassen...
  20. Für nächsten Mittwoch ist ein Tarifgipfel mit den 3 Gewerkschaften im Hause angesetzt. Ziel ist eine Übereinkunft bis zur ao HV.
  21. Ich denke für Staatshilfen ist auch eine deutlich positive Fortführungsprognose erforderlich mit einem Businessplan der die Rückzahlung ermöglicht. Man hat ja den größten und einzigen Kunden verloren, viel Hoffnung für die Zukunft gab es da nicht.
  22. Völlig egal. Was wenn der AG entscheidet im Winter Kapazität rauszunehmen oder whatever? Dann nix Flugstunden und nix Kohle. Das unternehmerische Risiko darf einfach nicht auf den AN umgelegt werden. Das ist schäbig.
  23. Damit begibt man sich als Arbeitnehmer aber völlig in die Willkür Gestaltung des Arbeitgebers. Wir lernen ja gerade, wie zyklisch das Geschäft bis hin zu Flugfrequenz Null sein kann. Als Unternehmer okay, aber es ist die andere Seite. Dafür verdienen die gut/mehr, wenn es gut läuft. Kommen für den Junior also noch knapp 8.000 brutto dazu, wenn die Zahl von 850 Flugstunden stimmt. Für die Kabine mag das ja für den ein oder anderen passen, ist halt schicker als für mehr Geld beim Hofer zu arbeiten. Für Reihe Null sind die Zahlen ein Witz.
  24. Interessant zu lesen, dass man sogar noch in BRE und FMO Personal "stationiert" hatte, die dann sicher jedesmal nach HAJ oder DUS shutteln durften. Erinnert mich an die legänderen Taxifahrten ERF-TXL vv. bei AB.
  25. Wizz Air will die Slots, die Lufthansa in Frankfurt abgeben muss. Dafür wünscht sich der Billigflieger, der Frankfurt gerade erst wieder verlassen hatte, aber Garantien. Auch die neue Tochter in Abu Dhabi soll zügig ausgebaut werden. Zum Artikel
  26. Ich gehe nur von einer sehr geringen Fluktuation aus: Zum einen sind Stellenangebote branchenweit Mangelware und zum anderen hat TUI aus AN-Sicht im Branchenvergleich sehr gute Konditionen (MTV/VTV). Ich denke, dass wurde zumindest seitens der Cockpit-Mitarbeiter nur aufgegeben, wenn jemand unbedingt Langstrecke fliegen wollte, oder sich, wie ca. 2011/12 die Option auftat, bei Condor als Kapitänsanwärter anzufangen und somit die Zeit zum Upgrade deutlich zu verkürzen. Und da sehe ich auf absehbare Zeit nur sehr wenige attraktive Möglichkeiten. Drücke die Daumen!
  27. es handelt sich hierbei um Grundgehalt ohne auch nur einen Finger zu rühren. Für jede Flugstunde gibt es bei den Juniors 9€ bei den Copoliten nicht bekannt, aber denke mal ein Vielfaches der 9€
  1. Load more activity