All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. Hat jemand eine Ahnung wie die Strecke laueft? Muss ja eine totale Katastrophe sein, teilweise wird nur noch 4/7 geflogen und auch kurzfristig sind die Preise <50€... Vielleicht ist aber auch nur der A321 fuer eine neue Strecke zu gross?
  3. Dortmund war noch zu Pampazeiten. Bitte nicht vergessen dass sie 2009 die Strategie geändert haben. Und Frankreich und Italien waren als Märkte mit leichteren Gegner Anfang des Jahrzehnts.
  4. Sieht für mich erst mal so aus, als würde man das 787-Design auf die gesamte Flotte übertragen.
  5. In Köln wurde Berlin ja auch enorm zusammengestrichen. Dabei ist man damals noch öfter als EW geflogen und nun meist nur noch einmal täglich und samstags gar nicht mehr. Wie will man so in Deutschland wachsen
  6. Einen Vorgeschmack auf die erste B737-800 in new colors gibt es hier: https://www.instagram.com/p/Bwj-anNgITG/?utm_source=ig_share_sheet&igshid=nrmzmn604wiu Wurde in der letzten Nacht nach Chicago geflogen.
  7. Today
  8. Zwischenfall einer MD90 der Delta. Während des Steigflugs fiel das linke Triebwerk aus. http://avherald.com/h?article=4c6fddf8&opt=0
  9. Air India seit 18.04. DEL-MAD 3/7 B788 (Wiederaufnahme) https://www.routesonline.com/news/38/airlineroute/283994/air-india-resumes-madrid-service-from-late-april-2019/ flydubai ab 07.06. DXB-Sochi 2/7 B738 https://news.flydubai.com/flydubai-launches-flights-to-sochi-in-russia# KLM ab 01.07. AMS-Paramaribo von 4/7 auf 5/7 B744, ab 27.10. 6/7, im Winter bis zu 7/7 https://www.routesonline.com/news/38/airlineroute/283998/klm-increases-paramribo-service-from-july-2019/
  10. Abgesehen von AI, um die es auch nicht zum besten steht und in der Star Alliance ist, welche indische Airline bleibt als Partner übrig? Vistara (da ist SQ involviert) nicht wirklich mit ihrer übersichtlichen Flotte und Destinationen (rund 3% Marktanteil). IndiGo hat sich schon TK ausgesucht. Nr. 2 war Jet, nun AI, danach folgen SpiceJet und GoAir (zu Zeiten von 9W nicht mal 10% Marktanteil), ferner AirAsia India. Es geht für EK als auch für TK darum, weitere Ziele in Indien zu bedienen. Durch die Abkommen dürfen die jeweiligen Airlines keine zusätzlichen Destinationen anfliegen. Somit sind sie (derzeit) auf Code-Shares angewiesen. IndiGo und SpiceJet haben derzeit das größte Streckennetz mit entsprechenden Frequenzen in Indien. Gleichzeitig bieten EK und TK speziell in Richtung Westen (Transatlantik/Europa) gute Umsteigeverbindungen für Indigo und SpiceJet.
  11. Wer lesen kann ist klar im Vorteil ! Hättest du mein Post gelesen, wäre dir aufgefallen, dass ich angerufen habe. Alles Weitere kannst du ja weiter oben lesen.
  12. Ja, die NG, das waren noch Zeiten, das denke ich wohl auch. Aber zu schnell wollen wir nunmehr wohl nicht mehr werden wolln, sonst kann man das ja nicht mehr zurückkurbeln und das is ja schlecht...
  13. Diese „Quelle“ ist nicht wirklich dein Ernst, oder? 😳
  14. Ob es jetzt alles in die acht Jahre passt oder nicht, ist Easyjet unfehlbar? Eher nein. Die Zahlen werden aktuell eher schlechter als besser. Für Deutschland: Gescheitert in Dortmund und in Hamburg. (Kleinigkeit von UK-Flügen nach CGN zwischendurch). Jetzt nur noch in Berlin aktiv in der "Verteilungsschlacht der Millennilias; die Gretas fahren ja bestimmt bald nur noch Fahrrad oder Elektro-Roller.
  15. Die geht eher von den Chinesen aus. Einfach mal einen Blick auf die "China routes launched/launching (April 2018 - June 2019)" werfen. Die Chinesen expandieren, Europa wird in Schach gehalten. Passt auch zu früheren Äußerungen, die Chinesen hatten sich klar im Nachteil gesehen.
  16. Die bulgarische Electra Airways verstärkt die Flotte für den Sommer mit einem A320-231 (MSN 308 Bj. 1992) und einer Boeing 737-400 (MSN 28723 Bj. 1997).
  17. Genau, warum in Zeiten von Alternativen Fakten usw. auch seriösen Journalismus auf Basis gesicherter Informationen betreiben, wenn Vorverurteilung und Spekulationen doch viel verheißungsvoller sind und ein großes Publikum ansprechen. Ich kann im übrigen nicht erkennen, dass das Vorgehen der Medien bei den Attentaten in Christchurch anders gewesen wäre als es hier nun ist, von den grundsätzlichen Unterschieden im Ausmaß der Berichterstattung abgesehen, die sich daraus ergibt, dass einmal ein Hochtechnologieland der westlichen Welt, das auch als eines der sichersten Länder der Welt zählt, betroffen ist, und zum anderen ein Schwellenland, in dem bis vor zehn Jahre ein erbitterter Bürgerkrieg herrschte und in dem ethnische Konflikte, Anschläge und bewaffnete Zwischenfälle leider nichts überaus ungewöhnliches sind. Und ein rechtspopulistisches Medium, dass sich selbst als Meinungs(!)-Magazin definiert, als Beleg zu bringen, ist schon bezeichnend.
  18. Das würde hinsichtlich EU-Status ( Eigentümerstruktur mehr als 50, x Prozent) nichts ändern. Weiterhin dann keine Startberechtigungen für Flüge innerhalb der EU nach der limitierten Übergangsphase. ( So der geregelte Brexit kommt )
  19. Stand heute (23.4.19) kann ich folgende Verbindungen ab FRA im Monat November 2019 buchen: FRA-BCN 5/Woche FRA-BDS 2/Woche FRA-BGY 7/Woche FRA-CTA 3/Woche FRA-DUB 14/Woche FRA-FAO 3/Woche FRA-LIS 7/Woche FRA-OPO 7/Woche FRA-PMI 14/Woche FRA-STN 14/Woche Jeweils ein täglicher Umlauf von/nach DUB und STN scheint dabei nicht originär in FRA zu beginnen.
  20. Ganz so wie es BobbyFan geschrieben hat, ist es leider nicht richtig! Es sieht so aus: from the FCOM: Stabilizer Trim Main Electric (MAIN ELECT) Cutout Switch NORMAL � normal operating position. CUTOUT � deactivates stabilizer trim switch operation. Stabilizer Trim AUTOPILOT Cutout Switch NORMAL � normal operating position. CUTOUT � deactivates autopilot stabilizer trim operation autopilot disengages if engaged. So war es zumindestens bei der 737NG, und ich denke, dass es auch bei der MAX immer noch so ist! Also mit dem einen wird der Stab trim switch am control yoke deaktiviert, mit dem anderen der Autopilot auto stab trim. Für den Fall eines stab trim runaway werden beide Schalter auf cutout geschaltet, und danach gibt es nur noch die Möglichkeit, über die Handkurbel den Stabilizer zurück zu trimmen, vorausgesetzt, man ist nicht zu schnell.
  21. Mal sehen, ob es wirklich kommt, dass Condor und die Thomas Cook Airlines an die Chinesen verkauft werden. https://www.br.de/nachrichten/wirtschaft/thomas-cook-und-condor-bald-chinesisch,ROSUoex?fbclid=IwAR0DY_U4Iw-5nayqaWYhIASvO8EovlXqxv7LjGUCfzcTz7AH6g4FSTHbR7M Wenn ja, dann sind die Umsteigeflüge mit Lufthansa schneller Geschichte, als Condor "Sunny Heart" sagen kann.
  22. Ich erläutere es gerne abermals, auch gern exemplarisch am Beispiel Chinaverbindungen zu Europa. Deutschland hat traditionell viele Chinaverbindungen, andere Länder nicht. Die ziehen jetzt eben nach, Paris und London sind sehr beliebte Ziele für die neue Mittelschicht in China. (Im Münchner Hofbräuhaus waren sie früher alle schon mal). Die anderen europäischen Hauptstädte kriegen halt eine Verbindung nach Schanghai und/oder Peking. Da ist noch Raum für 30-40 neue Strecken. "21 hours ago, Fluginfo said: was ich bezweifle, aber nicht belegen kann Das Einfrieren von Verbindungen von einer Anzahl her halte ich aber für keine gute Idee, weil jetzt halt nicht mehr der Zubringerverkehr nach Frankfurt oder München erfolgt, sondern an den Hauptwachstumsflughäfen Helsinki und Moskau in Richtung China erfolgt." Du selbst erwähnst ständig deinen Heimatflughafen, was ja auch völlig legitim ist. Fakt ist aber, andere sind eben nicht erfolgreicher. Ich habe schon öfter gefragt, was eigentlich dein Begehr ist und nie eine Antwort bekommen. München Airport ist doch trotz oder wegen (je nach Sichtweise) der deutschen Verkehrspolitik und der Lufthansa eine solche Erfolgsgeschte Und abschließend bin ich der Meinung, wenn der Riese China mehr Verbindungen nach Deutschland will, dann kriegt er die auch. Dann wird Frau Merkel höchstpersönlich mit dem neuen Vertrag nach Peking eilen und die gute Zusammenarbeit betonen. Die vermeinte "Blockade" scheint die Chinesen selbst derzeit nicht besonders zu stören.... (btw: es wäre ja noch schöner, wenn man in einem Forum nur antworten dürfte, wenn man was gefragt wird...)
  23. Da wird sich EZY freuen! Neben CGN-Berlin der zweite „Kampf“, den EZY gewonnen hat. Bisher waren mir immer nur Fälle bekannt, wo EZY aufgegeben hat und FR den Markt überließ, wenn der Wettbewerb zu heftig wurde.
  24. Herrlich, nochmal schön komplett zitiert, damit ihn auch meine 'Ignorer' auf jeden Fall lesen können. Danke. Polemisch auf jeden Fall, bei inhaltslos bin ich mir schon gar nicht mehr so sicher. Aber noch ein bisschen weniger Inhalt und vielleicht kriege ich dann auch einen Listenplatz für 'die Partei' bei den Europawahlen für verirrte CSU-Wähler. Ich müsste mir nur noch gschwind die Haare blondieren, dass ich nicht mehr gar so undeutsch aussehe , den passenden Nachnamen habe ich schon, wenn man ihn auf deutsch übersetzt. Dann warten wir jetzt also auf den 31. Oktober... Jedenfalls haben wir "Flugverkehr wird ab dem 29.03. zwischen UK und der EU nicht mehr möglich sein" schon mal erfolglos/erfolgreich (je nach Sichtweise) hinter uns gebracht. PS: Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Luftverkehrsabgabe der EU-Austritt abgeschafft werden sollte.
  25. Das ist gängige Praxis in der Steuerungstechnik. Schließlich besteht ein Risiko, dass bei einem Schalter beispielsweise die Kontakte verklebt (verschweißt sind) oder ein Bolzen gebrochen ist und die Kontakte nicht mehr öffnen können. Durch Einsatz zweier Schalter mit unterschiedlichem mechanischen Betätigungsprinzip bzw. Aufbau wird das Risiko eines Ausfalls der Trenneinrichtung extrem minimiert.
  26. Nope. Flug von New Dehli nach FRA. (ja, Dubai kann man aus der Rechnung streichen, macht aber keinen Unterschied). https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX%3A32004R0261 a) Abflug in der EU - Nö. b) EU-Carrier - Nö. Also keine Fluggastrechte nach 261/2004
  1. Load more activity