Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Patsche

Gerücht, oder was dran, Boeing 787-3 für Lufthansa ?

Recommended Posts

Ja, alleine schon weil die statt den Raked Wingtips diese Blended Winglets haben wird [die an 737 und 757].

 

Aber der Flügel an sich soll glaub ich auch kürzer sein.

 

EDIT: boeing.com kann man entnehmen das die Spannweite der 787-3 52m sein wird, im Gegensatz zu 60m bei der -8, -9 und sicher auch -10.

 

Also 8m Unterschied. Wobei das immer noch satte 7m mehr als bei der A-300 sind!

Aber die A-350 wird glaub ich die Flügellänge ähnlich der A-330 haben, und das sind über 60m.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

derzeit braucht man den A300 wegen des Zubringerverkehrs vor allem nach Frankfurt. Wenn man, was für die LH durchaus vernünftig wäre, z.B. 787 für den Langstreckenverkehr bestellen würde und sie dezentraler einsetzen würde, bräuchte man auch für die Hauptstrecken nach Frankfurt nicht mehr den vergleichsweise großen A300. Die Frage des Ersatzes des A300 stellt sich somit nicht isoliert von anderen Fragen, sondern auch im Zusammenhang mit der Frage, ob man künftig auch im Interkont-Verkehr auf mehr Direktverbindungen setzen will. In diesem Fall würde man statt des A300 künftig deutlich kleinere Maschinen einsetzen.

 

Birger

Share this post


Link to post
Share on other sites
An der A-350 Kurzstreckenversion ist alleine schon die Spannweite ein Problem. Versuch die mal ohne Probleme zB in TXL morgens um kurz vor 6 irgendwo an ein Gate zu stellen ^^.
Stimmt, wahrscheinlich wird alleine schon die Bahn in TXL wohl für die A350 nicht mehr geeignet sein, aber aus gleichem Grund auch nicht für die hypothetische 787-2 ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
An der A-350 Kurzstreckenversion ist alleine schon die Spannweite ein Problem. Versuch die mal ohne Probleme zB in TXL morgens um kurz vor 6 irgendwo an ein Gate zu stellen ^^.
Stimmt, wahrscheinlich wird alleine schon die Bahn in TXL wohl für die A350 nicht mehr geeignet sein, aber aus gleichem Grund auch nicht für die hypothetische 787-2 ;-)

 

 

was ist das problem der bahn in TXL?

Share this post


Link to post
Share on other sites

aber die Meinung einiger, statt mit A-300 mit meheren A-321 zu fliegen kann ich auch nicht wirklich teilen.

 

Ich kann jetzt nur von HAM reden. Da gehen ja morgens mehrere A-300s richtung FRA raus, und da sitzen wirklich 270 Leute drin! Ist nicht so das sie die aus Spaß da fliegen lassen oder weil die sich schämen die "alten Dinger" noch vermehrt im Ausland zu präsenterien.

 

Außerdem gibts ja auch einiges an Fracht was nach FRA muss um weiter in alle Welt zu gehen.

 

Das lässt sich sicher nicht alles in einen A-321 stopfen. Es sei denn man bittet die Pax vielleicht noch den einen oder anderen Karton auf den Schoß zu nehmen ^^.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest boeing380

Die Boeing 787-3 ist 10 Tonnen schwerer (DOW) als der A300-600, der der Hansa auch schon zu schwer ist...

 

Also warum sollte man sich so einen Vogel mit deutlich zu viel Speck auf den Rippen in die Flotte holen...?

 

Der Verbrauchsvorteil dürfte sich mit dem Mehrgewicht eher im einstelligen Prozentsatz bewegen und damit lohnt sich die Einführung einer neuen Teilflotte nicht.

 

Daher mein Tipp : A300-600 bis min 2015 - was danach kommt, weiss heute noch niemand.

 

p.s. Das TXL-Argument lasse ich nicht gelten, da TXL ja sowieso ein eher temporäres Problem ist...

Share this post


Link to post
Share on other sites
p.s. Das TXL-Argument lasse ich nicht gelten, da TXL ja sowieso ein eher temporäres Problem ist...

 

STIMMT!!! Daran hab ich auch nicht gedacht als ich u.a. von der Enge in TXL morgens um 6 im jahre 2012 oder so redetete, wo es vielleicht gar kein TXL mehr gibt. Aber TXL ist ja nicht nur das Problem ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, 2015 sind die ältesten 300er mit Baujahr 87 aber bereits 28 Jahre alt. Kann mir nicht so recht vorstellen, dass die LH die Maschinen so lange behält.

Von daher geht aus meiner Sicht kein Weg am 321 vorbei.

Vor allem, da ja schon mehrfach darauf hingewiesen wurde, dass es keinen adäquaten Ersatz geben wird.

Weder von Boeing, noch von Airbus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest boeing380

Vielleicht ergibt sich noch eine weitere Variante: (reine Spekulation)

 

Condor und LTU führen momentan Gespräche üner eine mögliche Zusammenarbeit.Sollte sie beschlossen werden, könnte es sehr schnell auf "Langstrecke by LTU Kurz-/Mittelstrecke by Condor" hinauslaufen.

 

Das heisst die 9 Boeing 767-300ER von DE würden frei werden und könnten von Condor im Auftrag der LH auf den A300-600-Strecken eingesetzt werden.

 

Vorteil wäre dabei, daß die ältesten B767 Baujahr 1993 sind und somit 6 Jahre jünger, als die A300er. Man könnte damit evtl. die Wartezeit bis zu einem wirklichen Nachfolger besser überbrücken UND hätte damit gleich Verwendung für die B767, die ja sowieso teilweise im LH-Besitz sind.

 

 

Wie gesagt, reine Gedankenspiele...!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf einem Dickbäuchler mit 4000km Reichweite können wir wahrscheinlich ewig warten, da 4000km Range nicht ausreichen um in den USA den wichtigen Verkehr zwischen Ost- und Westküste und zwischen Westküste und Hawaii abzuwicklen. Da benötigt es schon 500 - 1000 km mehr. Und auch von Honolulu nach Japan sind es nur gut 6000km. Somit ist die 787-300 für den US-Markt gut dimensioniert. Für die meisten innerasiatischen Routen wären auch 4000km noch überdimensioniert. Weder Boeing noch Airbus werden nur für Europa eine Kurzstrecken-Variante entwickeln. Airbus hat zur Zeit sowieso ganz andere Sorgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das heisst die 9 Boeing 767-300ER von DE würden frei werden und könnten von Condor im Auftrag der LH auf den A300-600-Strecken eingesetzt werden.

 

Das sage mal den A306 crews...

 

Und wenn LTU mit condor zusammen geht werden die paar A330 nicht reichen um alle paxe weit wech zu fliegen....

 

Ich denke der 767-300ER wird es nicht gefallen nur 30-60 min routen zu fliegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest boeing380

@ Cambiocorsa

 

"Das sage mal den A306 crews..."

-Meinst Du im Ernst, die würden sich gegen eine dann anstehende Umschulung auf A330/340 wehren...?

 

"Und wenn LTU mit condor zusammen geht werden die paar A330 nicht reichen um alle paxe weit wech zu fliegen...."

-Das ist richtig, darum meinte ich ja auch, daß die LTU die Langstrecken übernimmt.Dafür brauch sie natürlich weitere 330er.

 

"Ich denke der 767-300ER wird es nicht gefallen nur 30-60 min routen zu fliegen."

-Solange das bei anderen Airlines wie JAL oder KLM funktioniert, sehe ich da kein Problem.Immerhin schleppe ich deutlich weniger Leermasse durch die Luft als bei der B787-3 UND die Flieger sind im Schnitt deutlich jünger, als die A300-600.

Share this post


Link to post
Share on other sites
"Das sage mal den A306 crews..."

-Meinst Du im Ernst, die würden sich gegen eine dann anstehende Umschulung auf A330/340 wehren...?

 

Die kein bock auf langstrecke haben schon....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest boeing380

@ Cambiocorsa

 

Ab einem gewissen Gehalt sollte man schon etwas flexibel sein... ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und vor allem sage das mal den DE crews das sie nur noch kurzstrecke fliegen sollen, die werden sich auch freuen...

 

Und vor allem wer sagt das die A300 leute auf A330/340 umgeschult werden?

Bei der LH geht es nach seniorität...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest boeing380

@ Cambiocorsa

 

...und nach Bedarf auf den jeweiligen Teilflotten.

 

Das ist mir schon klar! Nur macht die Umschulung auf A330/340 am meisten Sinn, da es das nächstgrößere Flugzeugmuster ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
"Ich denke der 767-300ER wird es nicht gefallen nur 30-60 min routen zu fliegen."

-Solange das bei anderen Airlines wie JAL oder KLM funktioniert, sehe ich da kein Problem.Immerhin schleppe ich deutlich weniger Leermasse durch die Luft als bei der B787-3 UND die Flieger sind im Schnitt deutlich jünger, als die A300-600.

 

KLM lasse ich gelten, die haben nur ER. Aber die JAL hat auch ne menge 300 ohne ER-Reichweite.

 

Ich weiss nicht, ob es immer noch so ist, aber BA hat früher abends den FRA Flug mit 763ER bedient. Danach ist die Maschine wieder auf Langstrecke. Aber LH ist ja auch schon nach London mit A-340-600 oder 747-400.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nun, 2015 sind die ältesten 300er mit Baujahr 87 aber bereits 28 Jahre alt. Kann mir nicht so recht vorstellen, dass die LH die Maschinen so lange behält.

Von daher geht aus meiner Sicht kein Weg am 321 vorbei.

Vor allem, da ja schon mehrfach darauf hingewiesen wurde, dass es keinen adäquaten Ersatz geben wird.

Weder von Boeing, noch von Airbus.

Alternative wäre, die älteren vorhandenen A300-600 durch gebrauchte, jüngere Exemplare gleichen Typs zu ersetzen. Die wurden ja bis vor kurzem noch gebaut.

 

Bei der von mir vorgeschlagenen 787-2 mit 4000 km Reichweite wäre in der Tat das Problem gegeben, dass sie sich (außer an LH) nicht gut verkaufen ließe (jedoch: Was ist eigentlich mit AA? Die haben auch eine große A300-600-Flotte, die irgendwann ersetzt werden muss). Für LH würde es allerdings auch ein Flugzeug mit 3000 km Reichweite tun...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, AA wird seine A300 mit 783/788 ersetzen. Soweit ich weiss fliegen die A300 ex JFK u.a. in die Karibik oder Lateinamerika. Meiner Meinung nach kann man da eine 783 gut einsetzen.

 

Es ist anzunehmen dass AA mit der Zeit ein grösserer 787-Kunde sein wird, weil sie auch ihre 767 und ältere 777 irgendwann ersetzen müssen. Da macht eine Flotte aus 783, 788 und vielleicht noch 789 schon viel Sinn. Also kann man AA auch nicht so ganz mit LH vergleichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites