Startup

Aktuelles zum Flughafen Köln/Bonn

Recommended Posts

Naja, es gibt ja zum Glück auch dort andere Stimmen. Dass man nicht alles allzu Ernst nehmen darf, was dort gesagt wird, ist ja bekannt ;)

 

Und zum Thema: Mit Sicherheit wird es sowas wie Marketing-Beihilfen geben, sozusagen als überall übliche Anlaufsubventionen.

Dass CO sich nicht DUS, sondern CGN ausgesucht hat, hat sicherlich etwas mit der Konkurrenzsituation dort zu tun.

Wer nun das bessere Produkt anbietet, CO oder LT, wird sich mit der Zeit zeigen. Ich persönlich halte CO in fast allen Belangen überlegen. Z.B. Umsteigemöglichkeiten, Wirtschaftlichkeit des kleineren Flugzeuges, Bekantheitsgrad in den USA... Für die LTU spräche aus meiner Sicht als Passagier das Großraumflugzeug mit mehr Bewegungsmöglichkeit im FLug und mit dem geringeren "Röhreneffekt".

Der Preis, welcher ja mehrfach angesprochen wurde, ist nur teilweise wichtig. Wenn ich den passenden Anschluss in N.Y. brauche, überlege ich mir zehnmal ob ich die LTU der CO vorziehen sollte, obwohl ich vielleicht ein wenig spare dabei.

Außerdem wird es auch bei CO vermutlich Aktionspreise geben....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das habe ich eben im DUS-Forum gefunden : (kopfschüttel)

 

"Schon mal was vom "kölschen Klüngel" gehört? Da wird locker was hinter den Kulissen über den Tisch gegangen sein um die Airline nach CGN zu holen. Das hat CGN schon mit einer anderen Airline gemacht, die eigentlich nach DUS wollte....."

 

Quelle : http://www.dusforum.de/topic.asp?TOPIC_ID=...amp;whichpage=2

 

Nachher heisst es vielleicht noch, das ehemalige VW-Manager "beratend" zur Seite gestanden haben als Garvens + CO den CO - Deal eingefädelt haben.

Als ob DUS das Herz von Europa oder gar der Welt wäre.....

 

Naja, das was in Düsseldorf im Moment abläuft, ist die Unfähigkeit zu akzeptieren, dass der Flughafen Köln/Bonn eben nicht „nichts zu sagen hat“, wie es gerne behauptet wird, sondern dass er sich gut entwickelt.

Der Ablauf ist immer der gleiche egal ob mit der Betriebsaufnahme der LoCos, der Iran Air oder jetzt mit CO: Erst heißt es die kommen sowieso nicht nach Köln, wenn sie doch kommen, wird geunkt, das liefe sowieso nicht ab Köln/Bonn und nach einer Saison würde es wieder eingestellt, wenn man dann fest stellt, dass es doch läuft, heißt es, die Fluggesellschaften wollten eigentlich nach Düsseldorf, konnten aber nicht (HLX, 4U) oder sie wurden von Köln/Bonn mit unlauteren Mitteln gelockt (IR, CO). Die Tatsache, dass der Großraum Köln/Bonn mit über drei Millionen Einwohnern auch attraktiv für Fluggesellschaften sein könnte wird einfach negiert, man will es nicht wahr haben. Aber in Düsseldorf wird man sich daran gewöhnen müssen, dass die Kölner und Bonner in Zukunft ab CGN und nicht mehr ab DUS fliegen werden.

 

Ich finde es auch armselig wie man sich so abfällig äussern kann.

Die Bewohner des Grossraum Köln wird es auch freuen nicht mehr so von

DUS abhängig zu sein.

Ich denke CO ist nur der erste von einigen anderen Airlines die sich auch ein Engagment in CGN vorstellen könnten(es werden wahrsceinlich nicht viele sein aber für CGN wird es ein weiterer Schritt nach vorne sein)

Alleine schon die Aussage "jeder will nach DUS"

zeugt von Realitätsverlust einiger Herrschaften aus der Landeshauptstadt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerechterweise sollte man aber auch betonen, dass nicht alle im DUS-Forum die Dinge so sehen.

 

Aber jetzt wollen wir erstmal sehen, wie sich die Strecke bei uns in CGN entwickelt. Habe nämlich keine Lust, vom hohen Ross fallen zu müssen, wenn die Strecke nach kurzer Zeit wegen Misserfolgs eingestellt werden sollte (ich glaube zwar nicht daran, aber man weiss ja nie ....).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, man sollte das einfach ignorieren, dass sind doch teilweise 13, 14 Jährige, die diesen Schwachsinn immer schreiben.

 

Als die BRA-Maschine letzte Woche kam, war jeder zweite Kommentar im DUS-Forum: "So ein Sch..., da bin ich noch in der Schule."

 

Glaube kaum, dass das alles Lehrer sind im DUS-Forum.

 

Also, alles ganz locker sehen.

 

Gruß MDK

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich als Ruhrgebietler freue mich auch über die CO-Verbindung ab CGN. DUS wäre sicherlich noch praktischer, da näher am Ruhrgebiet gelegen, aber schließlich ist man in CGN nun auch mit der Bahn recht zügig. Na ja, und was diese Keilerei hier soll zwischen den "fanatischen" CGN-lern und DUS-lern, finde ich sowieso albern, da wir eher das Zusammengehörigkeitsgefühl als NRWler gegenüber z. B. dem Retorten-Sumpfflughafen MUC (liegt ja auch schließlich im Erdinger Moos zwischen Weiden und Wiesen) pflegen und fördern sollten.

Klar kann ich mir durchaus auch eine Nonstop-Verbindung von ESS (als sechstgrößte deutsche Stadt vor DUS) nach EWR vorstellen, aber das wird wohl eher Wunschdenken bleiben. Hätten die Allierten nach dem 2. Weltkrieg doch Essen zur NRW-Haupstadt erkoren...

Aber wenn ESS wenigstens im Regionalflugverkehr eine Rolle spielen wird, nach hoffentlich baldiger Aufhebung des unsinnigen Düsenflugverbotes, wäre das ja auch schonmal für das Herz des Ruhrgebiets, als größten Ballungsraum Europas mit mehr als 5 Millionen Einwohnern, ein wichtiger ökonomischer Schritt!

 

Gruß,

 

Ruhr-Airport

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich als Ruhrgebietler freue mich auch über die CO-Verbindung ab CGN. DUS wäre sicherlich noch praktischer, da näher am Ruhrgebiet gelegen, aber schließlich ist man in CGN nun auch mit der Bahn recht zügig. Na ja, und was diese Keilerei hier soll zwischen den "fanatischen" CGN-lern und DUS-lern, finde ich sowieso albern, da wir eher das Zusammengehörigkeitsgefühl als NRWler gegenüber z. B. dem Retorten-Sumpfflughafen MUC (liegt ja auch schließlich im Erdinger Moos zwischen Weiden und Wiesen) pflegen und fördern sollten.

Klar kann ich mir durchaus auch eine Nonstop-Verbindung von ESS (als sechstgrößte deutsche Stadt vor DUS) nach EWR vorstellen, aber das wird wohl eher Wunschdenken bleiben. Hätten die Allierten nach dem 2. Weltkrieg doch Essen zur NRW-Haupstadt erkoren...

Aber wenn ESS wenigstens im Regionalflugverkehr eine Rolle spielen wird, nach hoffentlich baldiger Aufhebung des unsinnigen Düsenflugverbotes, wäre das ja auch schonmal für das Herz des Ruhrgebiets, als größten Ballungsraum Europas mit mehr als 5 Millionen Einwohnern, ein wichtiger ökonomischer Schritt!

 

Gruß,

 

Ruhr-Airport

 

Und nicht zu vergessen den zukünftigen DL-Kurs nach DUS. Da hat man endlich (aus NRW-Sicht) vernüftige Alternativen zu FRA und MUC.

Es muss ja nicht immer Star-Alliance sein :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
(…)

Aber wenn ESS wenigstens im Regionalflugverkehr eine Rolle spielen wird, nach hoffentlich baldiger Aufhebung des unsinnigen Düsenflugverbotes, wäre das ja auch schonmal für das Herz des Ruhrgebiets, als größten Ballungsraum Europas mit mehr als 5 Millionen Einwohnern, ein wichtiger ökonomischer Schritt!

 

Gruß,

 

Ruhr-Airport

 

Kleine Korrektur, der größte Ballungsraum Europas ist Moskau, danach folgen Paris, London und St. Petersburg. ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klugscheißermodus an

 

Essen ist seit ca. einem Jahr nur noch nr. 7-8 in Deutschland.

 

Dortmund ist mit ca. 1500 Einwohnern auf Platz 6 vor Essen. Tendenz steigend.

Auch Stuttgart kämpft um Platz 6.

 

Hab hier nur einmal die Liste der größten Städte der EU.

 

Platz:

32 Dortmund 594.254 Deutschland

33 Stuttgart 591.687 Deutschland

35 Essen 584.675 Deutschland

 

 

1. Berlin 3.522.896 3.340.887 3.388.477 Berlin

2. Hamburg 1.626.220 1.704.735 1.734.083 Hamburg

3. München 1.206.683 1.194.560 1.247.873 Bayern

4. Köln 946.280 962.507 965.954 Nordrhein-Westfalen

5. Frankfurt 635.150 643.821 643.432 Hessen

6. Dortmund 594.058 590.213 589.661 Nordrhein-Westfalen

7. Essen 624.445 599.515 589.499 Nordrhein-Westfalen

8. Stuttgart 570.699 582.443 589.161 Baden-Württemberg

 

Stand 2003/4: Aber wie gesagt, Tendenz steigend, also Dortmund zieht vor Essen weiter davon.

 

Klugscheißermodus aus

Share this post


Link to post
Share on other sites
[...]

1. Berlin 3.522.896 3.340.887 3.388.477 Berlin

2. Hamburg 1.626.220 1.704.735 1.734.083 Hamburg

3. München 1.206.683 1.194.560 1.247.873 Bayern

4. Köln 946.280 962.507 965.954 Nordrhein-Westfalen

5. Frankfurt 635.150 643.821 643.432 Hessen

6. Dortmund 594.058 590.213 589.661 Nordrhein-Westfalen

7. Essen 624.445 599.515 589.499 Nordrhein-Westfalen

8. Stuttgart 570.699 582.443 589.161 Baden-Württemberg

 

Stand 2003/4: Aber wie gesagt, Tendenz steigend, also Dortmund zieht vor Essen weiter davon. [...]

Wieviel Einwohnern hat eigentlich Düsseldorf?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie geil. Da schweift die Diskussion vom alten Trott ab und schon kommen die ersten Sticheleien in dieselbe Richtung - sehr fein.

 

Düsseldorf hat übrigens nach der letzten Erhebung im Frühjahr 573.585 Einwohner.

 

Check this: komplette Liste

 

Die Einwohnerzahl in Düsseldorf wird in nächster Zeit sicherlich noch steigen. Zum einen entsteht in Oberkassel ein komplett neues Wohnviertel mit über 600 Wohnungen, zum anderen könnte die Stadt Monheim mit über 40.000 Einwohnern aufgrund ihrer desolaten Haushaltslage eingemeindet werden. In letzter Zeit wurde es aber in der lokalen Presselandschaft sehr ruhig um dieses Vorhaben.

 

 

Die Behauptung, die Entwicklung und Bedeutung des Flughafens Düsseldorf wäre einzig auf die Tatsache zurückzuführen, dass Düsseldorf die Landeshauptstadt NRWs ist, kann man so nicht stehen lassen.

Die Alliierten haben bei ihrer "Suche" nach einem Sitz für die neue Landesregierung ja nicht einfach den Finger auf der Karte kreisen lassen und blieben zufällig bei Düsseldorf stehen.

Düsseldorf war seit den Zeiten des preußischen Königreiches Verwaltungshauptort des Rheinlands. Im Ständhaus - heute Museum K21 - tagte die Regionalverwaltung und im Präsidium an der Cecilienallee , wo heute der Regierungspräsident Jürgen Büssow - übrigens der bevölkerungsreichste Regierungsbezirk Deutschlands - sitzt, saß der Landeshauptmann des Rheinlandes. Während der Besetzung des Rheinlandes durch Frankreich war Düsseldorf erstmals Sitz einer Militärverwaltung. Die gesamte Verwaltungsstruktur war also vorhanden, als dann nach Ende des zweiten Weltkrieges das Rheinland, Westfalen und Lippe zum Bundesland Nordrhein-Westfalen zusammengelegt wurden.

Diese Umstände begünstigten einen Aufschwung des Flughafens - aber nicht alleine. Die Infrastruktur war vorhanden - der Flughafen wurde 1927 gegründet - und Platz war auch mehr als genug vorhanden. Brach liegende Felder, Ratingen war weit weg, ebenso Kaiserswerth, das nicht einmal zur kreisfreien Stadt Düsseldorf gehörte. Somit war noch Platz für eine Kaserne der RAF frei und den Flughafen in seinen heutigen Ausmaßen.

 

Ob Essen als Stadt für sich betrachtet einen Flughafen braucht, sei dahingestellt. NRW braucht aber definitiv keinen siebten Flughafen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
düsseldorf liegt nach aktuellem stand vor essen, ist also Nr. 8 im lande.

 

tendenz für essen weiter fallend, für dus langsam steigend.

 

Sowohl Düsseldorf wie auch das Ruhrgebiet werden Einwohner Prognosen zufolge dramatisch verlieren, Köln und Bonn werden zulegen, insofern ist CO auch diesbezüglich auf dem richtigen Weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites
(…)

Die Einwohnerzahl in Düsseldorf wird in nächster Zeit sicherlich noch steigen.

(…)

 

Das wage ich zu bezweifeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
düsseldorf liegt nach aktuellem stand vor essen, ist also Nr. 8 im lande.

 

tendenz für essen weiter fallend, für dus langsam steigend.

 

Dafür hätte ich gerne eine aktuelle, seriöse Quelle.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Typisch Kölsch:

 

Die Idee stammt von Uli Stiller, dem Marketing- und Vertriebschef des Köln-Bonner Flughafens: Wenn am 11. Mai 2006 um 10.35 Uhr erstmals nach 15 Jahren wieder ein Passagier-Flugzeug von Wahn nach New York abhebt, wird der Flug nach echt kölscher Art die Nummer CO 111 tragen. Ein wenig Lokalpatriotismus für die Verbindung in die weite Welt.

 

Ich bin mal gespannt, ob fuer den Erstflug die Maschine mit der angemessenen Flottennummer zum Einsatz kommt ...

 

http://www.planepictures.net/netshow.php?id=389919

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein glattes Dutzend kleiner UNO-Unterorganisationen sitzt in Bonn, DTAG und Bayer sind Welt-Konzerne. In Köln gibt es den WDR und viele ... (das Adjektiv lasse ich aus) Schwule, die meinen, New York wäre immer noch eine tolle Party-City. Köln war die größte Stadt des Heiligen Römischen Reiches und ist Start vieler Rhein-Fahrten - und somit interessant für romantisch frömmelnde Ami-Touris. Insgesamt ein brauchbarer Quell- und Zielmarkt für ein ziemlich kleines Flugzeug.

 

Düsseldorf hat ja schon anderthalb Neu-York-Flüge, sonst wäre es sicher Continentals erste Wahl gewesen (Köln ist eine gute zweite Wahl).

 

Aber die Leute von Delta sind grenzdebil! Was die ex DUS anbieten wollen, brauchen monatlich maximal ein paar Dutzend Leute: Spätflüge aus NRW in die Südstaaten. Atlanta ist als Europa-Drehkreuz völlig unbrauchbar - alle wichtigen Ziele sind nur über einen Umweg erreichbar. Und dann diese späte Flugzeit, man erreicht sein Ziel erst Nachts oder gar nicht mehr, z.B. MIA 21:32 FLL 21:15 RSW 22:19 TPA 20:31 MCO 20:39 CUN 22:06 MEX 22:10 GDL --:-- SJU --:--

DFW 21:11 IAH 23:44 AUS 20:25 SAT 20:49 LAS 21:31 PHX 20:33

SEA 23:22 PDX 23:59 SFO 21:47 LAX 21:44 Wer soll diesen Scheiß buchen und dann auch noch für jeden Kopfhörer und jedes Bier 5 bucks löhnen? Alle Verbindungen via FRA, AMS, LHR oder CDG sind besser! Denn Amerika ist vor allem Zielmarkt... Delta ist genauso drauf wie BMI oder TUI: (grenz?)debil. DUS hat das nicht verdient und wird ganz sicher nach Deltas Chaper 7 bessere Zeiten erleben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
(…)

Düsseldorf hat ja schon anderthalb Neu-York-Flüge, sonst wäre es sicher Continentals erste Wahl gewesen (Köln ist eine gute zweite Wahl).

(…)

 

Das denke ich nicht, denn CO hat den DUS schon einmal angeflogen und war wohl nicht glücklich damit, von erster Wahl also keine Spur.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die DUS-CGN Sticheleine sind schon langsam nervtötend...

Könnte man nicht eine Extra-Forum für den Kindergarten aufmachen,damit sich die kleinen Buben verbal die Vorzüge der einen oder anderen Stadt um die Ohren hauen !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mamluk, da gebe ich dir vollkommen Recht. Klingt komisch, ist aber so.

Denn wie z.B. die Beiträge von SU-34 zeigen, besteht der Großteil solcher Diskussion aus wüst heruntergeschriebenen Beiträgen, mit teilweise sinnfreien Inhalten.

 

Um mich einmal selbst zu zitieren: "Die Einwohnerzahl in Düsseldorf wird in nächster Zeit sicherlich noch steigen. Zum einen entsteht in Oberkassel ein komplett neues Wohnviertel mit über 600 Wohnungen, zum anderen könnte die Stadt Monheim mit über 40.000 Einwohnern aufgrund ihrer desolaten Haushaltslage eingemeindet werden. In letzter Zeit wurde es aber in der lokalen Presselandschaft sehr ruhig um dieses Vorhaben."

Wenn man den ganzen Satz betrachtet, erkennt man auch den Inhalt der Aussage!

Von 1960 bis 1985 war die Einwohnerzahl Düsseldorf stark rückläufig. Seit nunmehr zwanzig Jahren ist dieser Trend umgekehrt und die Einwohnerzahl steigt im Durchschnitt wieder. Zudem würde eine Eingemeindung Monheims aufgrund der genannten Haushaltslage dieser Stadt, auf einen Schlag 40.000 mehr "Zahlen" in der Statistik bescheren.

Link: Düsseldorf bei Wikipedia

Link: Statistik der Stadt Düsseldorf

Falls Dir das nicht direkt als seriöse Quelle passt, SU-34, dann kannst du z.B. bei Wikipedia recht aktuelle Einwohnerzahlen der Städte Deutschlands finden und dir selbst eine Tabelle erstellen.

 

Die Einwohnerzahl dürfte aber nur bedingt ein Auswahlkriterium sein. NRW ist das größte Bundesland, die Niederlande, Belgien und Luxembourg sind nicht weit, der Rest ist "wurscht". Glaubt ihr ernsthaft, bei der Flottenplanung sitzt man mit einem Taschenrechner da und rechnet durch, wo, gemessen an der Einwohnerzahl, zehntausende Menschen mehr oder weniger wohnen?

 

Das denke ich nicht, denn CO hat den DUS schon einmal angeflogen und war wohl nicht glücklich damit, von erster Wahl also keine Spur.

Meine Lieblingsbeiträge!

Die Auslastung der DC-10-30 lag bis Anfang 2000 bei einem Jahresdurchschnitt von 85%. Yield hin oder her, bei einer derartigen Auslastung sollte die Gewinnschwelle erreicht sein.

Spuckt nicht so große Töne, bekommt erstmal die kleine 752 voll!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt, ganz klar war die Gewinnschwelle erreicht, man hat DUS ausschließlich aus irrationellen Gründen eingestellt und nie wieder aufgenommen. Einen weitere Influenz auf die Einstellungsentscheidung hat die pure Möglichkeit ausgeübt, dass Menschen wie DUSP ihre Mythen stricken können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mamluk, da gebe ich dir vollkommen Recht. Klingt komisch, ist aber so.

Denn wie z.B. die Beiträge von SU-34 zeigen, besteht der Großteil solcher Diskussion aus wüst heruntergeschriebenen Beiträgen, mit teilweise sinnfreien Inhalten.

 

Um mich einmal selbst zu zitieren: "Die Einwohnerzahl in Düsseldorf wird in nächster Zeit sicherlich noch steigen.

 

„Sicherlich noch steigen“ hört, hört, da rudert einer schon zurück.

Es sieht folgendermaßen aus:

 

Bevölkerungsprognose 2000 bis 2020

in Prozent

 

Düsseldorf —4,9 bis 0

 

Köln 0,1 bis 5

 

Quelle: Berlin-Institut, Bundesamt für Bauwesen u. Raumordnung, INKAR Prognose 2020

erschienen am 7.7.2004 in der FR S.24

 

 

Meine Lieblingsbeiträge!

Die Auslastung der DC-10-30 lag bis Anfang 2000 bei einem Jahresdurchschnitt von 85%. Yield hin oder her, bei einer derartigen Auslastung sollte die Gewinnschwelle erreicht sein.

Spuckt nicht so große Töne, bekommt erstmal die kleine 752 voll!

 

CO war aber nicht mehr mit der Verbindung zufrieden, sonst wäre sie nicht eingestellt worden, das hat nichts mit großen Tönen zu tun, sondern ist ein Faktum, auch wenn Dir das nicht passt.

 

P. S.: Wer von uns beiden hier sinnfreie Inhalte verbreitet, kann sich der Leser jetzt selbst überlegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spuckt nicht so große Töne, bekommt erstmal die kleine 752 voll!

 

Niemand spuckt hier große Töne wegen der neuen Verbindung ab CGN - nur die ständigen Versuche aus einer bestimmten Richtung, den Standort CGN für die Langstrecke schlecht zu reden, sind einfach nervtötend.

 

Nimm es doch einfach mal hin, dass gewisse Umstände dafür sprechen, dass die neue Verbindung Erfolg haben könnte.

 

Im Übrigen darf ich dich daran erinnern, dass insbesondere du mir in der Vergangenheit doch wiederholt vorgehalten hast, die Airline-Verantwortlichen würden ihren Job verstehen, als es darum ging, warum es in CGN keine Langstrecke gibt. Soll deine Argumentation plötzlich nicht mehr gelten, nachdem CO sich plötzlich für CGN entschieden hat?

 

Trotz desm für CGN positiven Sinneswandels bei CO bin ich auch weiterhin der Ansicht, dass Airline-Verantwortliche nicht unfehlbar sind (denn ansonsten würde es keine Streckeneinstellungen geben) und auch die Verbindung CGN - EWR nicht zwangsläufig Erfolg haben wird, aber gestehe doch wenigstens ein, dass die Rahmenbedingungen nicht von vornherein gegen einen Erfolg sprechen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Damit ich die These, SU-34, richtig verstehe: Continental Airlines hat vier Jahre lang das größte Flugzeug ihrer Flotte und noch ein weiteres Jahr B762 und B752 eingesetzt, weil man Spaß daran hatte Verluste einzufliegen!? Nicht, das man schon vorher kleineres Geräte - wie zum Beispiel nach Lissabon - hätte einsetzen können. Je oller, je doller!

Quatsch: Der Flug wurde so lange weitergeführt, weil Düsseldorf natürlich mit der wichtigste Langstreckenmarkt der Welt ist und man nicht einfach der Lufthansa, mit ihren hervorragenden Anschlussverbindungen in Newark, das Feld überlassen wollte.

Also lagen wohl die Verluste unter den Opportunitätskosten - logisch.

Nach dem 11. September hat man dann eine Wahrsagerin konsultiert, die nur die kurzweilige Streichung des LH408/9-Kurses voraussah, so dass Continental Airlines, ohne den Verlust von Marktanteilen befürchten zu müssen, die Strecke einstellen konnte.

 

 

Prognosen, lieber SU-34, sind mitunter nix - mit x - Wert. Worauf berufen sich denn diese Prognosen?

Auf jeden Fall nicht an der vergangenen Bevölkerungsentwicklung. Derartige Daten liefern aber regelmäßig fundiertere und sichere Aussagen über mögliche Entwicklungen.

In den letzten fünf Jahren ist die Bevölkerung in Düsseldorf um 0,8% gewachsen. Seit 1950 ist die Bevölkerung um 15% gestiegen.

Die von mir verlinkten Seiten zeigen ebenfalls einen, wenn auch leichten - aufwärtstrend.

 

 

Stichwort: Sinnfrei. Soll ich dazu noch drei weitere Threads öffnen, oder reicht der eine!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.