Startup

Aktuelles zum Flughafen Köln/Bonn

Recommended Posts

Ach so, soweit ich gehört habe, also ohne Garantie, ist mittlefristig vor den Gebäuderiegeln A und C jeweils ein weiterer Starwalk geplant. Damit hätte man das klassische Gebäude dann endgültig entstellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die LH zieht komplett nach C, im C-Stern wird auch die neue ("futuristische") Lounge untergebracht werden.

 

Vor den beiden Längsflügeln am Terminal A sollen in Zukunft ebenfalls "Starwalks" entstehen, ähnlich wie der bereits bestehende zwischen B und C.

Der nächste Neubau wird wohl Starwalk A sein, dem neuen germanwings-Bereich vorgelagert.

 

Außerdem soll die Verkaufsfläche im Terminal 1 deutlich vergrößert werden vermutlich durch Versetzung der Glasfront Richtung Starwalk.

 

Der zentrale Eingang zu Sicherheits im T1 wird ebenfalls erweitert, im T2 ist die maximale Größe bereits erreicht.

 

Für den FedEx-Hallenneubau (50.000 qm) wird das alte "Terminal West" am Cargo-Bereich abgerissen.

 

Falls es Dich interessiert, in der CGNCommunity haben wir das Thema "Ausbau" mit Details und in epischer Länge diskutiert. (Man verzeihe uns die lokale Färbung der Diskussionen dort ;) )

 

http://7594.goodboard.de/viewtopic.php?t=6...sc&start=75

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wobei man bezüglich neuer Starwalk-Anbauten anmerken muss, dass die Vorfelderweiterung A so gut wie abgeschlossen ist, aber von Vorbereitungen für einen Neubau bis dato nichts zu sehen ist.

 

Bezüglich deiner Fragen: Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Lufthansa eigentlich nicht ganztägig einen ganzen Stern braucht. So wie früher regelmäßig der Finger B2 für 4U unter Beschlag war, kann man davon ausgehen, dass die Germanwings auch in Zukunft gelegentlich in den LH-Stern C ausweichen wird.

Durch die Stationierung von mittlerweile 15 Maschinen ist es in der Tat so, dass zahlreiche Flüge (insbesondere morgens, abends und nachts) über Vorfeldpositionen abgewickelt werden. So parken in diesem Sommer bspw. auf den Positionen C10-C12 (zwischen T1 und T2) über Nacht ausschließlich 4U-Airbusse, die kleineren Maschinen von CSA und KLM weichen zu diesen Zeiten auf das D-Vorfeld aus. Mit der Fertigstellung der Vorfelderweiterung A in Kombination mit dem Tausch B-C 4U/LH sollte sich die Lage aber bald entspannen :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte die aktuellen Baumassnahmen in CGN vor einiger Zeit schon mal im Thread "Flughafenausbau in Deutschland" in der anderen Rubrik gelistet, aber da liest offenbar kaum einer.

 

Also, hier noch mal:

 

[*]Erweiterung des Vorfeld A um 5 Abstellpositionen (kurz vor Fertigstellung)

[*]Entkernung des Abflugbereichs C und Einrichtung zweier neuer Lufthansa-Lounges (kurz vor Fertigstellung)

[*]Einrichtung eines durchgehenden "Mall"-Bereiches im Terminal 1 mit Erweiterung der Verkaufsflaeche um 1300m2 in 2008

[*] 12 zusaetzliche Sicherheitsschleusen in T1 (Baubeginn offen)

[*]Neues Off-Airport Speditionszentrum

[*]Abriss des Terminal West und des Hangars 1 und Neubau einer Expressfrachtanlage fuer FedEx (2008-2010)

[*]Neubau Hangar 1 fuer B737/A320 (Baubeginn offen)

[*]Neubau GAT (Baubeginn offen)

[*]AirportCity Cologne (60.000m2 Business Park) Nach letztem Stand Baubeginn November 2007

 

Fuer die Terminalerweiterung gibt es offenbar ueberhaupt noch keinen Zeitplan. Das ist auch ohne weiteres verstaendlich, denn Germanwings und TUIfly haben beide eine Plateauphase erreicht, und werden naechstes Jahr kaum wachsen. Fuer den gegenwaertigen Verkehr reicht das Terminal voellig aus. Es hat 15 gebaeudenahe Abstellpositionen und zahlose Busgates. Zudem streicht die Lufthansa in CGN ja munter weiter. Man muss auch beruecksichtigen, dass dem Flughafen nur begrenzte Mittel zum Ausbau zur Verfuegung stehen, und im Moment is der Ausbau der Frachtkapazitaet dringender, wegen des bevorstehenden Umzugs von FedEx in drei Jahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Ausgabe 8/2007 der FLUG REVUE widmete dem Flughafen Köln/Bonn einen ausführlichen Bericht. Hier eine kurze Zusammenfassung, was für die nächsten Jahre in der Pipeline ansteht:

 

Strategie

  • mit dem Ziel, die Nummer Eins in Europa bzw. Kontinentaleuropa zu werden

 

[*]Steigerung der "Non-Aviation-Erlöse" durch Gimmicks wie eine Spielbank oder Factory Outlet Center

 

[*]Dringlichster Wunsch nach einem neuen Hotel, um auch Konferenzen und Tagungen anbieten zu können (Hier besitzt Holiday Inn noch Exklusiv-Rechte)

 

[*]Zentralisierung der Sicherheitskontrollen um die Ströme der Fluggäste entlang der Ladenezeilen zu führen – auch wenn dies zu längeren Fußwegen führen wird (Geschäftssinn;-)

 

[*]Schleusenerweiterung zur Sicherheitskontrolle im Terminal 1 mit dem Ziel, de Abfluggästen mehr Zeit für Handel/Gastronomie zur Verfügung zu stellen

 

[*]Auf lange Sicht ist eine Verständigung mit dem Bund über den Kauf der Anteile des bisher bundeseigenen Flughafengeländes für 50 bis 100 Mill. € angestrebt

 

[*]Profitables Wachstum – von daher ist mit Ryanair auch nicht zu rechnen

Ausbaupläne

  • in Richtung Terminal 2 – womit ein Umsteigen bereits kontrollierter Fluggäste zwischen den Terminals möglich würde (Der Starwalk 2 wird den Spottern genauso wenig gefallen wie bereits der Starwalk 1)

 

[*]Errichtung eines 3. Starwalk im Bereich A zwischen der neuen Bahnhofanbindung und dem Check-In von Germanwings

 

[*]Entkernung und Renovierung des Terminalsterns C für 1,7 Mill. Euro; anschließend investiert Lufthansa weitere 1,2 Mill. € für die Senator- und Business Class-Lounges.

 

[*]Bauliche Erweiterung der Innenhöfe, um die Schleusenanzahl zur Sicherheitskontrollen von jetzt 10 auf 22 im Terminal 1 zu erhöhen

 

[*]Bauplan über ein 11.000 m² großes Luftfahrtzentrum, welches 22 Mill. € kosten und neben dem Vorfeldbereich A errichtet werden soll, um Spediteuren Rechnung zu tragen

 

[*]Bau eines neuen Terminals für allg. Luftfahrt (GAT) und zwei Hangars am Kopf der Startbahn 24 mit direkter Zufahrt über die Panzerstraße

 

[*]Abriß des Terminal West um Platz zu schaffen für die neue Expressfrachtanlage für FedEx

Cargo

 

  • laufen zur Endphase an, wonach dieser die verbleibende Lücke nach Weggang von DHL/LHC schließen wird

 

[*]Das FedEx-Terminal wird im Endstadium an die Größe des UPS-Terminals heranreichen und im Mai/Juni 2010 öffnen. Die Investitionen von 140 Mill. € werden jeweils zu Hälfe vom Flughafen und FedEx getragen

 

[*]Neben CDG wird CGN dann das zweite europäische Dreukreuz

Allgemeines

 

  • kommen wolle

 

[*]Interessant ist auch die prozentuale Passagier- bzw. Umsatzaufteilung nach Airlines/Kunden (im Jahr 2006):

  • Airline Passagier- | Airline/Kunde Umsatz-

anteil in % | anteil in %

-------------- ----------- | -------------- -----------

Germanwings 36 | UPS 26

HLX/Hapagfly 18 | Germanwings 21

Lufthansa 14 | LH Cargo & DHL 14*

Air Berlin/dba 13 | TUIfly 11

easyJet 3 | Lufthansa 8

Condor 2 | dba 4

Turkish 2 | Air Berlin 4

Sun Express 2 | easyJet 2

LTU 1 | Condor 1

| Turkish 1

[/code]

*) Umsatzanteil, der nach dem Weggang von LHC/DHL wegfallen wird (= 21,5 Mill. € bzw. 215 t Fracht) und durch FedEx kompensiert werden soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... aber wie PHXflyer schon sagt, im kommenden Jahr wird in Köln Konsolidierung angesagt sein, auch bei den LCCs. Dies lassen zumindest die bislang veröffentlichten Flugplanvorschauen für den Sommer 08 deutlich erahnen. Insofern wird kann man auch den Ausbau langsamer angehen lassen.

 

Für jemand allerdings, der lange nicht in CGN war, ist besonders das T1 trotzdem kaum wiederzuerkennen, und in 2-3 Jahren könnte es möglicherweise wieder ganz anders aussehen.

 

Was Oasis und andere nicht-europäische Hoffnungsträger für CGN angeht, so bin ich doch etwas skeptischer geworden. Bislang ist aus den seit längerer Zeit angekündigten Flügen zumindest immer noch nichts geworden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[*]Abriss des Terminal West und des Hangars 1 und Neubau einer Expressfrachtanlage fuer FedEx (2008-2010)

[*]Neubau Hangar 1 fuer B737/A320 (Baubeginn offen)

 

Kann es sein das du Hangar 1 mit dem Hangar 6 verwechselst?

Die Baumassnahmen zur vergrösserung des Hangar 6 für B737 / A320 sind im vollem gange.

 

Desweiteren bekommt Germanwings wohl auf der Position D12 einen eigenen Hangar für A320 hingestellt.

(Wobei hier ggf. 2 Positionen wegfallen würden)

 

Es wird nicht nur das Terminal West abgerissen sondern auch das Tankdienstgebäude und die Werkstätten.

Wer sich mal den FKB Lageplan ansieht ( www.airport-cgn.de/data/files/downloads/flughafengelaende.pdf ) wird sehen was Fedex da für einen "Klotz" hingesetzt bekommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kann es sein das du Hangar 1 mit dem Hangar 6 verwechselst?

...

Desweiteren bekommt Germanwings wohl auf der Position D12 einen eigenen Hangar für A320 hingestellt.

 

Ich habe meine Weisheiten ebenfalls aus dem FlugRevue-Artikel, und da ist von einem Neubau anstelle von Hangar 1 die Rede.

 

 

Wer sich mal den FKB Lageplan ansieht ( www.airport-cgn.de/data/files/downloads/flughafengelaende.pdf ) wird sehen was Fedex da für einen "Klotz" hingesetzt bekommt.

 

Die Aviation Friends Cologne haben ein paar Bilder von der FedEx-Pressekonferenz geschossen. Sie sind zwar nicht besonders gut, strapazieren aber das Vorstellungsvermoegen weniger.

 

Aussenansicht

Grundriss

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Ausgabe 8/2007 der FLUG REVUE widmete dem Flughafen Köln/Bonn einen ausführlichen Bericht. Hier eine kurze Zusammenfassung, was für die nächsten Jahre in der Pipeline ansteht:

 

Strategie

  • mit dem Ziel, die Nummer Eins in Europa bzw. Kontinentaleuropa zu werden

 

[*]Steigerung der "Non-Aviation-Erlöse" durch Gimmicks wie eine Spielbank oder Factory Outlet Center

 

[*]Dringlichster Wunsch nach einem neuen Hotel, um auch Konferenzen und Tagungen anbieten zu können (Hier besitzt Holiday Inn noch Exklusiv-Rechte)

 

[*]Zentralisierung der Sicherheitskontrollen um die Ströme der Fluggäste entlang der Ladenezeilen zu führen – auch wenn dies zu längeren Fußwegen führen wird (Geschäftssinn;-)

 

[*]Schleusenerweiterung zur Sicherheitskontrolle im Terminal 1 mit dem Ziel, de Abfluggästen mehr Zeit für Handel/Gastronomie zur Verfügung zu stellen

 

[*]Auf lange Sicht ist eine Verständigung mit dem Bund über den Kauf der Anteile des bisher bundeseigenen Flughafengeländes für 50 bis 100 Mill. € angestrebt

 

[*]Profitables Wachstum – von daher ist mit Ryanair auch nicht zu rechnen

Ausbaupläne

  • in Richtung Terminal 2 – womit ein Umsteigen bereits kontrollierter Fluggäste zwischen den Terminals möglich würde (Der Starwalk 2 wird den Spottern genauso wenig gefallen wie bereits der Starwalk 1)

 

[*]Errichtung eines 3. Starwalk im Bereich A zwischen der neuen Bahnhofanbindung und dem Check-In von Germanwings

 

[*]Entkernung und Renovierung des Terminalsterns C für 1,7 Mill. Euro; anschließend investiert Lufthansa weitere 1,2 Mill. € für die Senator- und Business Class-Lounges.

 

[*]Bauliche Erweiterung der Innenhöfe, um die Schleusenanzahl zur Sicherheitskontrollen von jetzt 10 auf 22 im Terminal 1 zu erhöhen

 

[*]Bauplan über ein 11.000 m² großes Luftfahrtzentrum, welches 22 Mill. € kosten und neben dem Vorfeldbereich A errichtet werden soll, um Spediteuren Rechnung zu tragen

 

[*]Bau eines neuen Terminals für allg. Luftfahrt (GAT) und zwei Hangars am Kopf der Startbahn 24 mit direkter Zufahrt über die Panzerstraße

 

[*]Abriß des Terminal West um Platz zu schaffen für die neue Expressfrachtanlage für FedEx

Cargo

 

  • laufen zur Endphase an, wonach dieser die verbleibende Lücke nach Weggang von DHL/LHC schließen wird

 

[*]Das FedEx-Terminal wird im Endstadium an die Größe des UPS-Terminals heranreichen und im Mai/Juni 2010 öffnen. Die Investitionen von 140 Mill. € werden jeweils zu Hälfe vom Flughafen und FedEx getragen

 

[*]Neben CDG wird CGN dann das zweite europäische Dreukreuz

Allgemeines

 

  • kommen wolle

 

[*]Interessant ist auch die prozentuale Passagier- bzw. Umsatzaufteilung nach Airlines/Kunden (im Jahr 2006):

  • Airline Passagier- | Airline/Kunde Umsatz-

anteil in % | anteil in %

-------------- ----------- | -------------- -----------

Germanwings 36 | UPS 26

HLX/Hapagfly 18 | Germanwings 21

Lufthansa 14 | LH Cargo & DHL 14*

Air Berlin/dba 13 | TUIfly 11

easyJet 3 | Lufthansa 8

Condor 2 | dba 4

Turkish 2 | Air Berlin 4

Sun Express 2 | easyJet 2

LTU 1 | Condor 1

| Turkish 1

[/code]

*) Umsatzanteil, der nach dem Weggang von LHC/DHL wegfallen wird (= 21,5 Mill. € bzw. 215 t Fracht) und durch FedEx kompensiert werden soll.

 

Die schwache Stellung der LH haette ich so nicht gedacht. Man hat ja doch den ein oder anderen Flug nach Hamburg, Berlin, Muenchen und auch nach London oder Paris.

Mit dem angekuendigten Ende der FRA Route duerfte LH dann vielleicht sogar hinter AB auf den 4. Platz abrutschen.

 

Ist die LH eigentlich aehnlich schwach auf anderen wichtigen Deutschen vertreten (ausser FRA und MUC natuerlich)

Share this post


Link to post
Share on other sites
[…]

Mit dem angekuendigten Ende der FRA Route duerfte LH dann vielleicht sogar hinter AB auf den 4. Platz abrutschen.

[…]

 

Das denke ich nicht, dazu sind die Frankfurt-Flüge zu schwach.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu den Runways:

 

Der Verkehr wird hautpsächlich über die 14L/32R abgewickelt, sowohl in den Peaks verstärkt über die 24, besonders bei Anflügen via Director Richtung Norden/Nordwest.

 

Die 07 wird nur gelegentlich zum Takeoff verwendet (so gut wie nie) und Landings sind aus Lämschutzgründen verboten.

 

Die kleine Bahn 14R/32L wird hauptsächlich für A/C <14t MTOW (GA) und Luftwaffe verwendet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[…]

Mit dem angekuendigten Ende der FRA Route duerfte LH dann vielleicht sogar hinter AB auf den 4. Platz abrutschen.

[…]

 

Das denke ich nicht, dazu sind die Frankfurt-Flüge zu schwach.

 

Da halte ich bei einem Prozent Unterschied aber dagegen... durch den Wegfall der FRA-Route werden dem Airport erstmal ca. 75.000 Paxe jährlich flöten gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[…]

Mit dem angekuendigten Ende der FRA Route duerfte LH dann vielleicht sogar hinter AB auf den 4. Platz abrutschen.

[…]

 

Das denke ich nicht, dazu sind die Frankfurt-Flüge zu schwach.

 

Da halte ich bei einem Prozent Unterschied aber dagegen... durch den Wegfall der FRA-Route werden dem Airport erstmal ca. 75.000 Paxe jährlich flöten gehen.

 

Ein Prozent von zehn Millionen sind wie viel?

Share this post


Link to post
Share on other sites

99.000 (da hier die Zahlen von 2006 ausschlaggebend sind). Da das eine Prozent aber sicherlich nicht exakt gerundet ist, könnte LH eventuell hinter AB zurückfallen.

 

Aufgefangen werden könnte das ganze hingegen durch ein erfolgreiches bestreiten der neuen Istanbul-Route.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Bahn 06 (ehemals 07) kann sowohl fuer Starts als auch Landungen genutzt werden, damals wie heute (s.u.). Allerdings meine ich irgendwann gelesen zu haben, dass in CGN fuer Landungen von groesseren Maschinen Praezisionsanfluege neuerdings zwingend vorgeschrieben sind. Da die 06 kein ILS hat, steht sie bis auf weiteres fuer Landungen nur eingeschraenkt zur Verfuegung. Das ist vermutlich, neben dem Nachtflugverbot, die einzige durch den Laermschutz bedingte Beschraenkung, denn Starts in die Gegenrichtuung sind auch moeglich, selbst mit "Krachmachern", wie die Bilder unten belegen.

 

 

Landungen RWY 06 (07):

 

A300 Zero G

 

Cockpit View

 

GAF DC-47B

 

 

Starts RWY 25:

 

VI AN-124-100

 

 

Starts RWY 06 (07):

 

LH B737-300

 

XH B747-400F

 

MB A300B4

 

X3 B737-500

 

X3 Fokker F-100

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was Oasis und andere nicht-europäische Hoffnungsträger für CGN angeht, so bin ich doch etwas skeptischer geworden. Bislang ist aus den seit längerer Zeit angekündigten Flügen zumindest immer noch nichts geworden.

 

 

Es gibt bislang kaum einen hinreichenden Grund daran zu zweifeln, dass Oasis eines Tages kommen wird, wenn sie denn ausreichend Flieger zusammengeklaubt haben und finanziell eine gewisse Stabilitaet erreicht haben. Letzteres ist notwendig, da CGN die erste "nicht erprobte" Destination darstellen wuerde. Allerdings muss man sich auch auf unangenehme Ueberraschungen gefasst machen: Aus Oakland ist ja auch nichts geworden, stattdessen fliegt man Vancouver und demnaechst wohl San Francisco an. Genauso koennten die eines Tages doch in Frankfurt landen. Das muss man halt abwarten. Davon abgesehen kann sich CGN wohl Hoffnungen auf eine weitere USA-Strecke machen, allerdings nocht vor 2009, und DUS ebenfalls (der Ausgewogenheit zuliebe).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was Oasis und andere nicht-europäische Hoffnungsträger für CGN angeht, so bin ich doch etwas skeptischer geworden. Bislang ist aus den seit längerer Zeit angekündigten Flügen zumindest immer noch nichts geworden.

 

 

Davon abgesehen kann sich CGN wohl Hoffnungen auf eine weitere USA-Strecke machen, allerdings nocht vor 2009, und DUS ebenfalls (der Ausgewogenheit zuliebe).

 

Jetzt bin ich aber neugierig geworden!:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
[…]

Mit dem angekuendigten Ende der FRA Route duerfte LH dann vielleicht sogar hinter AB auf den 4. Platz abrutschen.

[…]

 

Das denke ich nicht, dazu sind die Frankfurt-Flüge zu schwach.

 

Da magst Du natuerlich recht haben. Die 4 70-Sitzer am Tag sind ja wirklich nicht die Welt.

 

Langfristig sehe ich aber schon die LH hinter AB zurueckfallend. Es sei denn es findet ein Strategiewechsel bei der LH statt.

Aber neu Strecken sehe ich bei der LH von Koeln im Momnet nicht, und das Wachstum in Richtung Ham, BER, MUC duerte ob der Konkurrenz von 4U und AB auch eher beschraenkt ausfallen.

Und fuer die zwei Auslandsverbindungen nach CDG und LHR sehe ich auch nicht positiv. Der Thalys wird demnaechst in 3:10 nach Paris fahren mit ener deutlich besseren Frequenz als es die LH bieten kann. Und ob LH dauerhaft der Versuchung wird widerstehen koennen die LHR-Slots anderweitig zu nutzen befuerchte ich ebenso.

 

Also wenn sich nichts grundsaetzliches aendert, wird LH wohl zukuenftig nur noch die drei Rennstrecken in D von Koeln aus bedienen. Und dann scheintb es mir zwangslaeufig, dass die LH auf Rang 4 in Koeln abrutscht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also wenn sich nichts grundsaetzliches aendert, wird LH wohl zukuenftig nur noch die drei Rennstrecken in D von Koeln aus bedienen. Und dann scheintb es mir zwangslaeufig, dass die LH auf Rang 4 in Koeln abrutscht.

 

a) Ich teile diese Einschätzung

B) Nach mehrmaliger Erfahrung diese Woche mit dem Kölner Marktführer wäre das weitere Abbauen der LH-Verbindung für mich persönlich wirklich sehr lästig. Geiz ist geil in allen Ehren, aber wenn es dann nur noch Germanwings und Kollegen gibt (so wie bald in Köln), dann nervt das schon sehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Davon abgesehen kann sich CGN wohl Hoffnungen auf eine weitere USA-Strecke machen, allerdings nocht vor 2009, und DUS ebenfalls (der Ausgewogenheit zuliebe).

 

Jetzt bin ich aber neugierig geworden!:-)

 

Erwartest du aufgrund dieser absolut haltlosen Spekulation etwa konkrete Infos?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke auch, dass Lufthansa in CGN weiter Marktanteile verlieren wird.

Die London-Strecke laeuft, denke ich, sehr gut, und die sehe ich gesichert, solange LH die Heathrow-Slots nicht fuer Frequenzerhoehungen von den Hubs aus braucht.

Paris und Hamburg sehe ich potentiell gefaehrdet, sodass wohl irgendwann nur Berlin, Muenchen und (hoffentlich) London-Heathrow uebrig bleiben.

 

 

@HLX:

Es sollte eigentlich keine Ueberraschung sein, da es schon vielfach diskutiert wurde: Southwest plant, in absehbarer Zukunft internationale Fluege anzubieten, und zwar durch Codeshares mit einer Partnergesellschaft. Dabei duerfte es sich wohl um ATA handeln, mit denen SWA schon sehr erfolgreich Hawaii-Fluege von den Westhubs (PHX und LAS) anbietet. Das gleiche bietet sich dann auch am Ostkuestenhub Baltimore an. Das wuerde sich auch mit frueheren Ankuendigungen von Garvens decken.

 

Die Duesseldorfer koennen offenbar gelassen abwarten, deshalb werde ich darauf nicht weiter eingehen Es ist ja auch nicht Thema dieses Threads.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine weitere Reduzierung des LH-Angebots in Köln/Bonn ist leider zu befürchten, wenn man sich vergegenwärtig, dass die LH häufiger in Köln/Bonn Flüge insbesondere von und nach Frankfurt, Hamburg und München kurzfristig cancelt, wie man hier nachlesen kann, wobei aber sicherlich nicht alle Annullierungen ihre Ursache in der fehlenden Auslastung haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, das LH-Grundprogramm in CGN ist abgedeckt und dabei wird es erstmal bleiben. Wie gesagt: Die Einstellung der FRA-Route führe ich nicht auf die Auslastung zurück, denn das wäre steuerbar gewesen, genug Umsteigerpotenzial gab und gibt es generell. Ähnliches für MUC, nur dass der Zug hier nicht konkurrenzfähig ist und die Route deshalb schon immens wichtig ist.

 

Hamburg wird sicher auch nicht eingestellt - eine 8x täglich bediente Businessroute zementiert man nicht so einfach ein, zumal 4U hier ja nicht vertreten ist und Konkurrent TUI dann hier alleine unterwegs wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.