Zum Inhalt springen

Aktuelles zum Flughafen Köln/Bonn


Startup

Empfohlene Beiträge

https://mobil.ksta.de/koeln/flughafen-koeln-bonn-komplettes-chaos-bei-sicherheitskontrolle---zahlreiche-ausfaelle-39765456

 

Das befürchtete Chaos zu Beginn der Sommerferien in NRW. 

 

In dem Artikel wird allerdings ein Passagier zitiert, dessen Flug mit Ryanair heute um 16:10 nach Wien angeblich annulliert wurde. Dabei ist der Flug FR9481 laut Internetrecherche mit deutlicher Verspätung sehr wohl gestartet. 

Wie kommt der Passagier dann zu der Aussage? 

Was mich ebenfalls verwundert ist, dass der Flug angeblich 2 Stunden 20 Minuten unterwegs war und das bei einer normalen Flugzeit von 60-90 Minuten. 

Alles sehr seltsam. 

Bearbeitet von Koelli
Link zu diesem Kommentar
vor 50 Minuten schrieb Koelli:

https://mobil.ksta.de/koeln/flughafen-koeln-bonn-komplettes-chaos-bei-sicherheitskontrolle---zahlreiche-ausfaelle-39765456

 

Das befürchtete Chaos zu Beginn der Sommerferien in NRW. 

 

In dem Artikel wird allerdings ein Passagier zitiert, dessen Flug mit Ryanair heute um 16:10 nach Wien angeblich annulliert wurde. Dabei ist der Flug FR9481 laut Internetrecherche mit deutlicher Verspätung sehr wohl gestartet. 

Wie kommt der Passagier dann zu der Aussage? 

Was mich ebenfalls verwundert ist, dass der Flug angeblich 2 Stunden 20 Minuten unterwegs war und das bei einer normalen Flugzeit von 60-90 Minuten. 

Alles sehr seltsam. 

Also laut FR24 war der Ryanair Flug CGN-VIE 1h 9Minuten unterwegs…

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...

Erst der Personalmangel am Flughafen und nun auch noch beim Zubringer:

Seit gestern Abend und bis einschließlich Sonntag verkehren keinerlei S-Bahnen! 

Es sind so viele Lokführer an Corona erkrankt, dass man die Verbliebenen lieber auf anderen Zügen einsetzt als für S-Bahnen. 

Passagiere, die also zum Flughafen Köln/Bonn wollen, stehen nun da und müssen gucken, wie sie hin kommen (Bus, Regiobahn?) 

Aber hey, Maske braucht man ja heute nicht mehr im Supermarkt (sieht man ja, wozu das führt) 

Link zu diesem Kommentar
vor 40 Minuten schrieb Koelli:

Erst der Personalmangel am Flughafen und nun auch noch beim Zubringer:

Seit gestern Abend und bis einschließlich Sonntag verkehren keinerlei S-Bahnen! 

Es sind so viele Lokführer an Corona erkrankt, dass man die Verbliebenen lieber auf anderen Zügen einsetzt als für S-Bahnen. 

Passagiere, die also zum Flughafen Köln/Bonn wollen, stehen nun da und müssen gucken, wie sie hin kommen (Bus, Regiobahn?) 

Aber hey, Maske braucht man ja heute nicht mehr im Supermarkt (sieht man ja, wozu das führt) 

Das du wieder weißt, dass sich die Lokführer im Supermarkt angesteckt haben UND das auch alle Corona haben. Das es noch andere Erkältungskrankheiten gibt ist ja für einige komplett ausgeschlossen. Es gibt ja nur noch Corona. Im übrigen frag ich mich woher man wissen will, dass die Lokführer alle Corona haben. Schließlich darf der Arbeitgeber aus datenschutzrechtlichen Gründen gar nicht wissen an was der Arbeitnehmer erkrankt ist. Aber Corona zieht ja irgendwie immer. Fehler in der Personalplanung, Fehler bei Urlaubsvergabe würde sich in der Tat unglaublich ungeschickt anhören. Ist eigentlich gerade Ferienzeit?

Bearbeitet von Aero88
Link zu diesem Kommentar
vor 46 Minuten schrieb Aero88:

Das du wieder weißt, dass sich die Lokführer im Supermarkt angesteckt haben UND das auch alle Corona haben. Das es noch andere Erkältungskrankheiten gibt ist ja für einige komplett ausgeschlossen. Es gibt ja nur noch Corona. Im übrigen frag ich mich woher man wissen will, dass die Lokführer alle Corona haben. Schließlich darf der Arbeitgeber aus datenschutzrechtlichen Gründen gar nicht wissen an was der Arbeitnehmer erkrankt ist. Aber Corona zieht ja irgendwie immer. Fehler in der Personalplanung, Fehler bei Urlaubsvergabe würde sich in der Tat unglaublich ungeschickt anhören. Ist eigentlich gerade Ferienzeit?

Also 

1.) stand das Wort Corona sogar in der Überschrift des Artikels im Kölner Stadt-Anzeigers

2.) an was sollen denn sonst so viele im Sommer bei 30 Grad erkranken und sind es in den letzten Jahrzehnten nicht (da vielen nämlich keine Bahnen reihenweise aus) 

3.) weiß der Arbeitgeber sehr wohl sehr oft, was man hat. Also bei uns in der Firma weiß jeder, wer schon Corona hatte. Ist sogar Dienstanweisung, den positiven PCR der Buchhaltung zu schicken 

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb Koelli:

3.) weiß der Arbeitgeber sehr wohl sehr oft, was man hat. Also bei uns in der Firma weiß jeder, wer schon Corona hatte. Ist sogar Dienstanweisung, den positiven PCR der Buchhaltung zu schicken 

 

Der Arbeitgeber kann auch das Tragen von rosa Damenwäsche über der Kleidung durch alle männlichen Mitarbeiter per "Dienstanweisung" anordnen, diese wäre vermutlich allerdings ähnlich wenig rechtsfest wie dieses Exemplar, welches vermutlich am BDSG scheitern würde.

Link zu diesem Kommentar
vor 8 Stunden schrieb Koelli:

Also 

1.) stand das Wort Corona sogar in der Überschrift des Artikels im Kölner Stadt-Anzeigers

2.) an was sollen denn sonst so viele im Sommer bei 30 Grad erkranken und sind es in den letzten Jahrzehnten nicht (da vielen nämlich keine Bahnen reihenweise aus) 

3.) weiß der Arbeitgeber sehr wohl sehr oft, was man hat. Also bei uns in der Firma weiß jeder, wer schon Corona hatte. Ist sogar Dienstanweisung, den positiven PCR der Buchhaltung zu schicken 

1. stimmt, wenn das im Kölner Stadtanzeiger stand dann muss es ja stimmen

2. recht hast du, bei 30 grad MUSS man ja Corona haben wenn man sich krank meldet. Erkältungserkrankungen wie Grippe (welche es in deiner Welt seit gut 3 Jahren ja sicher nicht mehr geben kann) wird es ganz sicher nicht sein. Auch Magen-Darm Infektionen sind ja die letzten 3 Jahre ja komplett ausgerottet worden

3. deine Firma muss eh eine ganz besondere sein. Schon alleine weil du da arbeitest. Die Dienstanweisung würde vor keinem Arbeitsgericht stand halten. Datenschutz. KEINEM (auch nicht deinem) Arbeitgeber hat zu interessieren, weshalb du dich morgens 07:46 Uhr krank meldest. Aber es gibt halt Angestellte die zu allem Ja und Amen sagen

Bearbeitet von Aero88
Link zu diesem Kommentar

In NRW wurden vergangene Woche knapp über 20 Infektionen mit Influenza erfasst gegenüber mehr als 100.000 Infektionen mit Corona (keine telefonische Krankschreibung mehr, sondern nur nach PCR-Test beim Hausarzt mit gelbem Schein für pauschal zehn Tage). Wenn man Hufe klappern hört, müssen es Ameisen sein.

Link zu diesem Kommentar

Der Samstag dürfte wohl als Horrortag in die Geschichte des Airports eingehen....keine funktionierende Siko, keine fahrende S-Bahn, ein Terminalmanagement, dass den Betrieb einstellt und für die Erledigung die BuPo holen muss,  Turnaroundzeiten von 2-3 Stunden, schlechte Publicity in der Kölner Presse.

 

Klingt nach Totalversagen.

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...
  • 3 Wochen später...

Gibt es etwas neues? Hat jemand die Fast Lane nutzen können mit Business bzw. BizClass Ticket, oder gibt es eine Info? Ich hatte sie vor ca. 2 Wochen genutzt, allerdings hatte ich eine Gehhilfe wegen Verletzung, und mir ist unklar, ob ich durchkam wegen der Business Buchung oder nur wegen der Krücke. Die Spur 1 wurde für alle mitgenutzt, bei der Fast Lane kam ich aber direkt drauf, mit manueller Öffnung des Bandes jedoch (durch Personal).

 

Danke für Updates!

 

Stef

Link zu diesem Kommentar
vor 13 Stunden schrieb tom aus l:

Der Raum der Securitykontrolle ist absolut ein Raum der Persönlichkeit und daher nicht der Öffentlichkeit zugänglich, schon gar nicht über Kameras der Allgemeinheinheit einsichtlich.

Dann sollen sie endlich wieder eine Anzeige der Wartezeit auf die Homepage setzen. Ging ja früher auch. Nun muss man dafür immer auf Twitter gucken und die Seite bliebt immer nur kurz stehen, dann kommt ne Info, man soll die Twitter App installieren 

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

CEO Thilo Schmid hat es sich nicht nehmen lassen, die Eröffnung des AOCC (Airport Operations Control Center) selbst zu verkünden (siehe entsprechendes Posting auf seinem LinkedIn-Profil). Eingerichtet im T1 soll es dazu beitragen die operativen Prozesse am Airport durch kurze Wege und damit schnelle Absprachen zu verbessern, sowohl innerhalb der Airport-eigenen Betriebe als auch zu den wichtigsten Dienstleistern am Flughafen.

 

Aus meiner Sicht ein absolut richtiger Schritt um die (leider noch immer vorhandenen) Probleme nun gemeinsam mit allen Partner anzugehen.

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Sowohl Easyjet (mit den Zielen BER und PMI) als auch Condor (mit Subchartern) scheinen dem CGN im nächsten Sommer nach derzeitigem Stand wieder den Rücken zu kehren.Lediglich Ryanair und der einstige Homecarrier Eurowings verbleiben,obwohl DUS für Eurowings eindeutig der wichtigere Standort ist.

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...