Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

sputter

AB prüft abgespeckten Bordservice

Recommended Posts

Air Berlin prüft abgespeckten Bordservice

 

 

Ein eingeschweißtes Brötchen statt des üblichen Frühstücks-Tabletts – das könnte bei Air Berlin demnächst zur Regel werden. Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft stellt den Bordservice auf den Prüfstand.

 

 

HB BERLIN. Der im Ticketpreis enthaltene Bordservice könnte abgespeckt und höherwertige Mahlzeiten an Bord verkauft werden. „Das haben wir diese Woche auf fünf Strecken ex Düsseldorf getestet“, sagte Airline- Sprecher Peter Hauptvogel der „Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung“. Für neun Euro konnten sich Passagiere etwa auf dem Flug nach Barcelona ein Frühstück, unter anderem mit Rührei, kaufen. Auf Mittags- und Abendflügen wurden Schnitzel und Currywurst angeboten.

 

Wie bereits bei der Schwestergesellschaft Niki sei der Test gut verlaufen, hieß es. Jetzt werde geprüft, ob und wann das neue Konzept eingeführt wird. Der bisherige Bordservice fiele damit auf das Niveau anderer Airlines: So bietet Lufthansa auf vergleichbaren Strecken nur ein Brötchen an. Bei Germanwings, HLX, Iberia oder Spanair gibt es gar keinen Service, hier muss für Speisen generell extra gezahlt werden. Bisher hatte Air Berlin stets auf den Erhalt ihres Bordservices gesetzt und wollte sich damit von anderen Airlines abheben.

 

 

handelsblatt.com 04.02.06

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, im Hotel gibt es genau den gleichen Müll aus Angst vor Salmonellen. Im übrigen: Wer lesen kann..... Man bezahlt nicht 9€ für Rührei !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Für neun Euro konnten sich Passagiere etwa auf dem Flug nach Barcelona ein Frühstück, unter anderem mit Rührei, kaufen

 

Im übrigen: Wer lesen kann..... Man bezahlt nicht 9€ für Rührei !

ja ne is klar. :-)

Voll Logisch

Share this post


Link to post
Share on other sites

was - ausser broetchen mit belag und kaffee - soll denn bitte so ein 9-euro-fruehstueck umfassen? "ein fruehstueck - unter anderem mit ruehrei" - so stand's doch da oben. also nicht allzu kleinkariert werden - und: auch im hotel ess ich doch nie in the leben dieses zeugs aus eipulver und wasser (was daran salmonellen-sicherer sein soll, weiss ich echt nicht: wer sagt dir denn, wer das wann und unter welchen umstaenden zusammengeruehrt hat?) - igittigittigitt! wer sich sowas andrehen laesst, hat aber nun echt 'n schatten.

 

sagt einer, der sich auf gastronomischen gebiet (privat ja sowieso) immer standhaft geweigert hat, "convenience food" zu verarbeiten, anzubieten oder zu verspeisen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So oder so: Neun Euro für dieses 'Frühstück' sind einfach unterirdisch. Ich bringe meine Bemmen mit und die Airline darf den Müll abräumen! Läuft bei EZY wie geschmiert und alle sind zufrieden..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei AB tut sich ja viel in letzter Zeit!

Leider entwickeln sie sich immer weiter zum Billigflieger!

(z.B. Kreditkartengeb., Nettopreisanzeige, ... und demnächst wohl Mahlzeiten gegen Bezahlung)

 

Damit würden sie sich von den anderen Airlines nicht mehr unterscheiden!

 

Bin gespannt, wann endlich "free seating" eingeführt wird und

wann nur noch Provinzflughäfen angeflogen werden!

 

Dabei stand "Air Berlin" bisher immer für sehr guten Service, trotz günstiger Flugpreise und haben sich von den anderen Airlines abgehoben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Air Berlin die stolzen Verteidiger des "reichhaltigen Bordservice" um das mal so auszudrücken, sind jetzt also auch eingeknickt?!

Was unterscheidet die dann noch von LH und den anderen LCC? Man kann doch eigentlich nicht ein entscheidendes (positives) Unterscheidungsmerkmal abschaffen. Habe auch hier schon viele Stimmen gehört, die gerade vom Bordservice beeindruckt waren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

naja, hlx verlangt 10€ für ein kaltes frühstück...

 

hatte es letztens mit hlx nach VCE. konnte sehen, wie ein gast die "süße versuchung" für 5€ und "TAXI-Lunch" für 11€ bestellt hatte- nur ein wort: GRAUSAM! das essen ähnelte dem der AB, bloß da gibt es das kostenlos! serviert wurde in einer schicken blauen PVC-Box, mit billigsten PVC-schälchen- von der Größe des essens gar nicht zu sprechen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei AB tut sich ja viel in letzter Zeit!

Leider entwickeln sie sich immer weiter zum Billigflieger!

(z.B. Kreditkartengeb., Nettopreisanzeige, ... und demnächst wohl Mahlzeiten gegen Bezahlung)

 

Damit würden sie sich von den anderen Airlines nicht mehr unterscheiden!

 

Bin gespannt, wann endlich "free seating" eingeführt wird und

wann nur noch Provinzflughäfen angeflogen werden!

 

Dabei stand "Air Berlin" bisher immer für sehr guten Service, trotz günstiger Flugpreise und haben sich von den anderen Airlines abgehoben.

 

Naja, also Billigflieger zu sein kann man doch nicht gleich setzen mit "Provinzflughäfen anfliegen". 4U zB fliegt auch nach CDG, FCO, MXP, ARN etc. Sind das etwa Privinzflughäfen...?

 

Dass free seating eingeführt wird glaube ich auch nicht, denn AB bleibt trotz der Cityrouten hauptsächlich ein Touri-Flieger, und solchen Gästen kann man kein free seating anbieten, siehe HLX: Hier gibt es nach PMI auch feste Sitzplätze (war jedenfalls im Oktober noch so), nur 4U macht da ne Ausnahme, denn die haben nach PMI und SKG auch Veranstalter mit drauf.

 

Trotzdem finde ich 9 € für so ein Essen einfach nur unverschämt. Wenn man im Flugzeug bei 4U oder HLX was essen oder trinken will, das ist ja schon teuer, aber das ist echt zu viel! Auf einigen Routen bekommt man ja eh schon nicht mehr als so ein Brötchen, aber bei etwas längeren Routen wie PMI, BCN sollte es doch so sein, dass man etwas mehr bekommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

AB versucht offensichtlich sich börsenfein zu machen, ähnlich wie Bahn. Die Umsatzrendite muß um Teufel komm raus angehoben werden. Das Interesse der Kapitalanleger und die wohlvollende Meinung der Börsennalysten zählen heute nun mal mehr als das der Kunden. Eigentlich stören die Passagiere nur an Bord des Fliegers.

 

Tipp an alle LCC: Schmeißt die Passagiere ganz von Bord, dann könnt ihr noch billiger fliegen. Könnt euch so u.a. auch die Sitze und die Flugbegleiter einsparen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@stekar87

 

Naja, ganz so wörtlich war es ja nicht gemeint.

Nur wenn AB sich alles von den Billig-Airlines abkupfert, wäre es (fast) womöglich der nächste Schritt! Dass es in absehbarer Zeit nicht im machbaren liegt ist ja klar!

 

Verstehe nicht warum AB sich nicht einfach eine neue Idee einfallen lässt. So könnte man doch die Menüauswahl in die Buchungsmaske implementieren und für reichhaltigeren Mahlzeiten einen Zuschlag von z.B. 2-5 EUR verlangen, bei Auswahl des Standardgerichtes: 0 EUR, bei keiner Mahlzeit --> Reduzierung des Flugpreises um ca. 3-5 EUR!

Das wäre doch mal was neues, was gut ankommen würde.

 

Das einzige Problem würde jetzt nur noch bei den Reisebürobuchungen liegen. Aber dort könnte man es sicher auch implementieren.

 

Manchmal ist es jedoch besser sich was eigenes einfallen zu lassen, als ständig nur von den anderen abzukupfern!

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich muss einigen Recht geben, der Bordservice ist und bleibt ein positives Merkmal. Aber bei 29€ Einstiegspreis kann man nicht alles kostenlos anbieten. Hauptsache ist doch, dass an dem generellen Servicekonzept festgehalten wird. Alles andere muss geprüft werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
die, die sich jetzt wieder darüber aufregen, sind garantiert auch die Leute, die sich die Tickets für 29€ bzw. 49€ kaufen.

 

Aber bei den Preisen müsste man eigentlich First Class Service erwarten, einen extra Check-In Schalter, mehr Beinfreiheit, kostenlose Mahlzeiten von einem Sterne Koch...

 

Das hat mit den Flugpreisen nichts zu tun. Die Vollzahler sind ja ebenso betroffen und ärgern sich womöglich, warum sie nicht doch FR geflogen sind.

Und wenn ein Zahlungswilliger Kunde nun z.B. genau am 1.8. nach BCN möchte, und besucht nun die AB Seite und findet genau an seinem Termin einen Flug für 29 EUR, soll er dann am besten seinen Budget für den Flug an AB überweisen, damit er das Recht auf "Full Service" hat?

 

Die Airlines machen die Preise, nicht die Kunden! Die Kunden sind durchaus für die Leistungen der Airlines zu bezahlen! Nur sollte es über den Flugpreis geregelt werden und nicht hinten herum durch versteckte Gebühren, Aufschläge, etc.! Klar, dass sich alle an billig gewöhnen!

 

ich muss einigen Recht geben, der Bordservice ist und bleibt ein positives Merkmal. Aber bei 29€ Einstiegspreis kann man nicht alles kostenlos anbieten. Hauptsache ist doch, dass an dem generellen Servicekonzept festgehalten wird. Alles andere muss geprüft werden.

Ich bin der Meinung, dass sich die Fluggäste über den Bordservice größtenteils freuen. Da bleibt die Airline gleich in guter Erinnerung und beim nächsten Flug mit der Konkurrenz verzichtet, wo z.B. für ein mickriges Brötchen z.B. 5 EUR verlangt wird!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, erstmal abwarten und nicht gleich zur Revolution aufrufen. Es wurde doch nur getestet und ganz sicher wird es im Falle einer Einführung nicht auf allen Strecken sein.

 

@Lars

Die Idee mit der Bestellung bei Buchung ist nicht schlecht, aber was meinst du, wie viele dann auf einmal an Bord sich nicht mehr erinnern können und dann besteht die Flugzeit aus Diskussionen ob oder ob nicht. Ich finde es so, wie es jetzt ist auch viel schöner und bestimmt auch einfacher für uns. Neun Euro finde ich auch etwas viel. Man müßte erstmal die "Reichhaltigkeit" sehen, bevor man gleich lospöbelt.

 

@raoul und crewlounge

Wohnt ihr in einer WG? Irgendwie tretet ihr immer im Duett und bei den gleichen Themen auf :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was unterscheidet die dann noch von LH und den anderen LCC?

 

Ist schon eine drollige Diskussion. Bei AB heisst es bislang, sie wären "Premium Lowcost Carrier" (siehe anderer Thread), weil sie Service kostenlos anbieten, das bei relativ günstigen Einstiegspreisen z.B. Cityverbindungen zu € 29,–. Dies soll jetzt relativiert werden, so dass man ein höherwertiges Essen gegen Aufpreis bekommt. Ist doch okay. Ehrlich gesagt, habe ich Air Berlin immer zu unrecht in der Ecke Lowcost gesehen, denn nichts, aber auch gar nichts passt zu den anderen "Mitbewerbern" (nur Hauptflughäfen, Meilenprogramm, feste Sitzplätze, kulante Gepäckregelung u.v.a.m.) Natürlich haben sie deswegen in Vergleichstests immer besser abgeschnitten als der Rest (wie Ryan, Easy, hlx, germanwings) und sehr davon profitiert.

LH z.B. hat deutlich höhere Einstiegspreise bei weniger Service in Eco, wie ist denn da die Definition? Und warum regt sich darüber keiner auf? Würde ich jetzt derzeit LH und Air Berlin vergleichen, bekäme natürlich auch AB die besseren Noten, denn dort kann ich in Eco mein Catering aufwerten. Vergleiche ich LH und Ryan sehe ich total unterschiedliche Konzepte, vergleiche ich z.B. LH und Iberia nach Spanien, verliert IB wegen ihrem Bezahlservice innereuropäisch, usw.

Oder Hapagfly: Schon gelesen, die Bezeichnung "Lowcost Leisure Carrier". Was ist das? Ja, Einstiegspreise von € 29,– auf einigen Strecken (bis vor kurzem gesamtes Netz und trotzdem nie getestet gegen Air Berlin), aber auch dort kann ich mir (trotz Eco) einen Champagner gönnen (gegen Bezahlung, aber immerhin). Ansonsten Full Service, alles geboten. Oder was wird Condor machen mit ihren Cityfliegen? Air Berlin-Konzept oder Bezahlservice oder Kombination und wie werden sie demnächst bezeichnet? Und mit welchen Mitbewerbern werden sie verglichen?

 

Was will ich damit sagen: Die Definitionen verschwimmen doch zusehens und im Falle Air Berlin würde ich mal über den Standpunkt nachdenken. Ich sehe sie als derzeit Netzwerkcarrier (kkan man das vielleicht sagen), nur eben nicht interkontinental. In vielen Bereichen bereits in Augenhöhe zu LH, teilweise besser, teilweise schlechter. Aber hört bitte auf, sie mit Ryanair, Easyjet etc. zu vergleichen, es passt nicht mehr.

 

Ach, und nach PMI fliegt man z.T. auch nur 1h20, da muss es nicht unbedingt ein Drei-Gänge-Menü mit Auswahl sein, Freunde. LH bietet dort schon ewig und drei Tage in Eco ein belegtes Brötchen an. Ganz ohne die Möglichkeit, als Fliegereinarr einen Daytrip zu ergattern für unter 100,– Euro oder sogar € 58,–!! ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
@raoul und crewlounge

Wohnt ihr in einer WG? Irgendwie tretet ihr immer im Duett und bei den gleichen Themen auf :-)

 

Hi, sputter,

"immer" stimmt sicher nicht, aber oft ist es schon so, dass wir uns ueber aehnliche Dinge amuesieren koennen (oder manchmal auch "aufregen").

 

Allerdings wuerde sich eine solche "WG" manchmal als fast weltumspannend darstellen - und das wirst Du uns doch wohl auch nicht unterstellen wollen?

 

Nein, wenn wir - wie es ja rund die Haelfte des Jahres der Fall ist - beide in Deutschland sind, wohnen wir nicht einmal in demselben Bundesland (geschweige denn in derselben Stadt) - von Stadtteil, Strasse oder Haus und/oder Wohnung wollen wir gar nicht mal reden...

 

Glaubst Du eigentlich auch, dass es sich bei "touchdown99" und "Marobo" um ein Liebespaar handelt? Die treten noch sehr viel haeufiger "im Duett" auf, habe ich den (nicht belegbaren) Eindruck...

 

Und auch andere "Paerchen" waeren hier noch zu nennen. Ist also Quark, okay?

 

;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
... könnte man doch die Menüauswahl in die Buchungsmaske implementieren und für reichhaltigeren Mahlzeiten einen Zuschlag von z.B. 2-5 EUR verlangen, bei Auswahl des Standardgerichtes: 0 EUR, bei keiner Mahlzeit --> Reduzierung des Flugpreises um ca. 3-5 EUR!

Das wäre doch mal was neues, was gut ankommen würde...

 

LOL

 

Das glaub ich Dir, dass so etwas bei Dir gut ankommen wuerde.

Aber natuerlich muesste dann auch in den AGB festgeschrieben

werden, dass Du bei Nicht-Antritt des Fluges einen Schadenersatz

dafuer auf Dein Konto ueberwiesen bekommst, dass AB die Muehen

des Essen-Vorbereitens erspart geblieben sind, nicht wahr? ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@raoul

 

Mein posting war mit einem !!!!!!!! :-) !!!!!!!!!!!! versehen.

Es war also nicht so Ernst gemeint. Bist aber ein kleiner Selbstdarsteller wenn du mir auf sowas mit 17 !!!!!! Zeilen antworten mußt. Egal, wir weichen vom Thema ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bevor ich mich weiter äußere, mal zunächst eine Frage an alle:

 

Hat jemand das Frühstück für 9 Euro schon gegessen und kann sich deshalb ein Urteil erlauben ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sollte das eintreffen, wird Air Berlin nicht mehr meien erste Wahl sein. Es wäre sehr schade für eine im Moment so serviceorientierte Airline!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da schließe ich mich an, ABFlyer. Außerdem denke ich, dass viele Kunden explizit Air Berlin wegen des Bordserives auswählen, die dann evtl. keinen Wert mehr auf eine bestimmte airline, Air Berlin, legen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nein, wenn wir - wie es ja rund die Haelfte des Jahres der Fall ist - beide in Deutschland sind, wohnen wir nicht einmal in demselben Bundesland (geschweige denn in derselben Stadt) - von Stadtteil, Strasse oder Haus und/oder Wohnung wollen wir gar nicht mal reden...

Och Raoul, Du nimmst den Usern ihre Phantasien:-)

Warum sagts Du nicht die Wahrheit, nämlich dass wir uns sogar mit den gleichen Handtüchern abtrocken (Du in weiss, ich ín Terra?) :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sollte das eintreffen, wird Air Berlin nicht mehr meien erste Wahl sein. Es wäre sehr schade für eine im Moment so serviceorientierte Airline!

 

Wirst Du dann auch Deinen Nickname ändern?

Share this post


Link to post
Share on other sites