Pad81

Aktuelles zu Condor

Recommended Posts

vor 7 Stunden schrieb D-ABUP:

 

Puh, da stimmt aber etwas nicht so ganz.

Richtig ist, dass entweder die Crew (egal ob CPT oder FO) den Eintrag im Ereignis-Feld des TLB durchführt. Falls nicht, kann das die Maintenance Crew ebenfalls oder auch über das GLB oder direkt über das DV-System (AMOS z.B.) und somit den Schaden melden und dokumentieren.

Angenommen es handelt sich hierbei um eine Maintenance-Action die nach AMM, SRM oder einem sonstigen Manual durchgeführt werden muss, ist ein Certificate of Release to Service (CRS) nach EU VO 1321/2014  Subpart H Part M.A.801 notwendig.

 

 

Das wiederum muss nach M.A. 402 von "qualified personnel" nach M.A 607 durchgeführt werden.

Die durchgeführte Arbeit wiederum wird gemäß M.A. 612 mit Verweis auf M.A. 801 zertifiziert, und hiermit schließt sich der Kreis.

 

Der Kapitän, oder auch irgendjemand anderes, trägt nach einer Wartungsmaßnahme gar nichts als "solved" im TLB ein.

Der Certifiyng Staff nach Part 66 (M.A. 607) trägt die durchgeführte Wartungsmaßnahme im "Action"-Field mit Referenz zum Wartungshandbuch (AMM, SRM, FIM...) ein und bestätigt mit Station; Datum, Unterschrift, Stempel- und Part-145-Nummer die durchgeführte Maßnahme und schließt, oder stellt  sie gemäß MEL für 1 bis 100 Tage (je nachdem ob A, B, C oder D Item) zurück.

 

Was dann einfach Flugeinsatz wäre ;) Troubleshooting hat wohl eher die Wartungscrew am Flugzeug gemacht.

 

Viele Grüße

P.S: Gibt es eigentlich mal was neues zum Verkauf? Man munkelt Delta wäre mit im Boot?

 

 

Da hast du mich falsch verstanden, ich meinte es so wie du sagst:

Der Cpt macht den Eintrag nach einem Knutscher mit Ground-Equipment und die Techniker können den Eintrag austragen bzw. als "solved" abhaken wenn sie mit ihren Checks fertig sind!

Aber Danke für die weiterreichenden Erläuterungen ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das dürfte bei dem Zeitrum vom 1.1.19-31.5.19 weder schwierig noch repräsentativ sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Aerodude:

Wenn der gleiche Zeitraum bei den anderen Airlines auch angelegt wurde, dann schon. 

 

Naja, nur so halb und mit Ach und Krach, denn natürlich unterliegt das Geschäft von Urlaubs-Carriern einer stärkeren und andersartig gerichteten Saisonalität als bei Netzwerk-Airlines.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Lucky Luke:

 

Naja, nur so halb und mit Ach und Krach, denn natürlich unterliegt das Geschäft von Urlaubs-Carriern einer stärkeren und andersartig gerichteten Saisonalität als bei Netzwerk-Airlines.

 

Naja, aber das höhere Verkehrsaufkommen im Sommer sorgt bei wiederum bei allen Airlines - und nicht nur den Touristikern - oftmals fremdverschuldete Verzögerungen. Da Kapazitäten von ATC, Handling, Sicherheitskontrolle etc. auf Volllast fahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Aerodude:

Wenn der gleiche Zeitraum bei den anderen Airlines auch angelegt wurde, dann schon. 

 

Nein, Statistiker werden dir zeigen, dass durch geschickte Auswahl der Randbedingungen unheimlich tolle Ergebnisse möglich sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Pad81:

Das dürfte bei dem Zeitrum vom 1.1.19-31.5.19 weder schwierig noch repräsentativ sein.

 

Naja, bis April war Hochsaison auf der Langstrecke, für das das immer so über die alten unzuverlässigen 767 geredet wird, ist das doch ein super Ergebnis 

Auf der Kurzstrecke war es entspannter, ohne Frage

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob die Studie Aussagekräftig ist oder nicht - selbst Condor Crews die DH am Gate sitzen lachen öffentlich darüber als der FO es sarkastisch laut der Crew vorliest und "lustige Kommentare" dazu macht und nehmen das nicht ernst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Zahlen der Studie werden schon repräsentativ und auch vergleichbar sein, enthalten aber keinerlei Wertung, ob die Ergebnisse nun gut oder schlecht sind. Von daher ist es auch Schwachsinn, sich darüber lustig zu machen. Es ist eine Rangliste, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 19.6.2019 um 09:59 schrieb exitrow:

Ob die Studie Aussagekräftig ist oder nicht - selbst Condor Crews die DH am Gate sitzen lachen öffentlich darüber als der FO es sarkastisch laut der Crew vorliest und "lustige Kommentare" dazu macht und nehmen das nicht ernst.

... ob der eine FO repräsentativ ist ?

;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb D-ALPE:

Die UO scheint auch AOG auf MRU rumzustehen

 

Wieso "auch"?

 

Stehen noch mehr AOG rum?

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 6/22/2019 at 11:44 PM, D-ALPE said:

Die UO scheint auch AOG auf MRU rumzustehen

 

Die steht da jetzt aber auch schon ein paar Tage. Weiß jemand, was los ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb strato1971:

Condor fliegt aktuell Frankfurt-Halifax mit B757-300 

Ein Test ? Oder steht momentan keine 767 bereit ?

Scheint an einer fehlenden 767 zu liegen. Ist letzten Sommer auch eine Zeit lang häufiger mal vorgekommen 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 18.3.2019 um 22:15 schrieb effxbe:

 

Gemeinsame Weihnachtskarte oder irgendwas konkretes?

 

HO HO HO.......

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Wunschszenario "Condor zurück in die LH Group" scheint jetzt ja seit den gestrigen LH Pressekonferenzen mehr oder minder vom Tisch zu sein.....

 

Quo vadis?

Edited by Winglet3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um den Kaufpreis zu drücken, werden solche Meldungen (vom Finanzchef) vermutlich gerne genutzt.

 

Es bleibt abzuwarten, wie das Ganze ausgeht. Sollte Lufthansa tatsächlich abspringen, 

stehen die Käufer für den deutschen Ableger der ThomasCook Airlines vermutlich nicht Schlange. 

Da könnte die Zukunftsperspektive düster werden.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
6 hours ago, emdebo said:

stehen die Käufer für den deutschen Ableger der ThomasCook Airlines vermutlich nicht Schlange.

 

Da interessiert mich jetzt mal die Begründung.

 

Die Condor-Slots in DUS, FRA und MUC würden doch FR, Easy, WIZZ und den anderen üblichen Verdächtigen endlich den Zugang zum deutschen Inlandsmarkt ermöglichen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 17 Minuten schrieb medion:

 

Da interessiert mich jetzt mal die Begründung.

 

Die Condor-Slots in DUS, FRA und MUC würden doch FR, Easy, WIZZ und den anderen üblichen Verdächtigen endlich den Zugang zum deutschen Inlandsmarkt ermöglichen..

Da bin ich auch mal auf seine Begründung gespannt. 

 

DE ist profitabel, hat ein gutes Netz und keine gaz so schlechte Flotte. Mit Sicherheit wird es noch weitere Interessenten geben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es war von vornherein klar, dass Lufthansa einzig und allein an der Condor Langstrecke Interesse gezeigt und dazu ein zunächst unverbindliches Angebot abgegeben hatte. Einzig und allein darauf basierte mein Beitrag. Und da sind die Anbieter offenbar rar - oder gibt es da, speziell auf die deutsche Condor und Fernstrecke bezogen, noch weitere Interessenten, die das stemmen könnten?

 

 

Edited by emdebo

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 minutes ago, PilotFlyer said:

DE ist profitabel, hat ein gutes Netz und keine gaz so schlechte Flotte. Mit Sicherheit wird es noch weitere Interessenten geben. 

 

Die Flotte wird dir sicher gleich hier um die Ohren fliegen....Wobei es durchaus auch noch junge 767 gibt....

 

Die Profitabilität wird hier ja oft angezweifelt, aber vielleicht sollte man mal darüber nachdenken, warum ausgerechnet der verlustreiche Touristikkonzern Cook seiner unbeliebten Tochter Condor überhöhte Preise bezahlen sollte? Und wie hoch ist eigentlich der hauseigene "Charteranteil" bei den Langstrecken? (Nach POP sicher höher als nach Portland....)

 

 

2 minutes ago, emdebo said:

 stEmmentaler könnten?

 

Vielleicht Edelweiss, die lägen geografisch nahe.... xD

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb medion:

 

Die Profitabilität wird hier ja oft angezweifelt, aber vielleicht sollte man mal darüber nachdenken, warum ausgerechnet der verlustreiche Touristikkonzern Cook seiner unbeliebten Tochter Condor überhöhte Preise bezahlen sollte? Und wie hoch ist eigentlich der hauseigene "Charteranteil" bei den Langstrecken? (Nach POP sicher höher als nach Portland....)

 

bin mal auf deine Antworten gespannt

Edited by aufpasser

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.