Pad81

Aktuelles zu Condor

Recommended Posts

vor 8 Stunden schrieb bueno vista:

Seit wann fährt Condor denn die gleiche fragwürdige online check-in Masche wie ein bekannter Mitbewerber? Online check-in mit Platzwahl kostet 18,-€/P. Das ärgerliche: Wer das nicht zahlt wird als Pärchen bewusst auseinander gesetzt. Da besänftigt mich auch kein Empfangsgedudel.

Das ist mir auch neu - ich würd da ja glatt mal Condor fragen, seit wann die das machen und warum...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Handgepäck kostet seit einiger Zeit auch extra. Im günstigsten Tarif ist nur eine kleine Tasche inklusive. Wer mehr will (glaub 8 oder 10 kg) bezahlt extra. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Condor ist schon immer ein Billigflieger gewesen, der seinen Gästen Kohle aus der Tasche zieht wo immer es nur geht. Mich wundert das nicht.

Konsequenterweise sollten sie sich dann aber auch so bewerben und nicht immer auf "Premium" und "Wir sind die Größten" machen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 53 Minuten schrieb Der Realist:

...seinen Gästen Kohle aus der Tasche zieht wo immer es nur geht... 

 

Condor ist nun mal eine Firma und keine Wohltätigkeitsorganisation. Welche Airline lässt denn bitte Einnahmequellen liegen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein altes Sprichwort sagt "Die Ratten verlassen als erstes das sinkende Schiff"

 

Aus dem Umfeld der Condor ist zu hören, dass mehrere Manager mit LH-Background in den kommenden Monaten zu LH zurückkehren werden und dass die Cockpit-Prominenz, sprich Flugbetriebsleiter Philip Heinbockel und sein Vorgänger und heutiger TC-Group Chiefpilot Gunnar Schmitt ihr KTV-Rückkehrrecht gezogen haben und ab 1Q2020 wieder mit LH-Callsign fliegen werden.

 

Kein gutes Signal...

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 hours ago, Aerodude said:

 

Condor ist nun mal eine Firma und keine Wohltätigkeitsorganisation. Welche Airline lässt denn bitte Einnahmequellen liegen?

 

Wobei das wahrscheinlich die die britische Mama vorgegeben hat, die Ursprungsidee kommt ja aus Irland/UK. Ich glaube allerdings auch nicht, dass das auf dem deutschen Markt funktioniert. Zu Gepäck und freiwilliger Bezahlung für eine Platzreservierung mag man noch stehen wie man will, bewusstes Auseinanderreißen von Buchungen wird nicht gut ankommen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb medion:

 

Wobei das wahrscheinlich die die britische Mama vorgegeben hat, die Ursprungsidee kommt ja aus Irland/UK. Ich glaube allerdings auch nicht, dass das auf dem deutschen Markt funktioniert. Zu Gepäck und freiwilliger Bezahlung für eine Platzreservierung mag man noch stehen wie man will, bewusstes Auseinanderreißen von Buchungen wird nicht gut ankommen.

 

 

 

Mag sein, allerdings wird es inzwischen bei den Alternativen zu DE doch auch so praktiziert. Einzig bei X3 ist mir dieses Vorgehen noch nicht bekannt. Es dürfte klar sein, wo die Reise hin geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
20 minutes ago, ATN340 said:

Aus dem Umfeld der Condor ist zu hören, dass mehrere Manager mit LH-Background in den kommenden Monaten zu LH zurückkehren werden und dass die Cockpit-Prominenz, sprich Flugbetriebsleiter Philip Heinbockel

 

Nur mit netten Filmchen schafft man es halt nicht weiter vorwärts im Konzern, dann geht man doch zurück dahin, wo man herkommt? Wie lange hat jetzt Condor mit LH angeblich nichts mehr zu tun?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb ATN340:

Ein altes Sprichwort sagt "Die Ratten verlassen als erstes das sinkende Schiff"

 

Aus dem Umfeld der Condor ist zu hören, dass mehrere Manager mit LH-Background in den kommenden Monaten zu LH zurückkehren werden und dass die Cockpit-Prominenz, sprich Flugbetriebsleiter Philip Heinbockel und sein Vorgänger und heutiger TC-Group Chiefpilot Gunnar Schmitt ihr KTV-Rückkehrrecht gezogen haben und ab 1Q2020 wieder mit LH-Callsign fliegen werden.

 

Kein gutes Signal...

es haben schon ganz andere Kaliber die Condor gen LH verlassen. Es wird nicht von mehreren UND den beiden gesprochen, sondern lediglich von den beiden. So kann man auch dramatisieren!  Viel Spass beim orakeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb ATN340:

Kein gutes Signal...

 

In der Tat kein gutes Signal, die bezeichneten Personen als Ratten zu paraphrasieren.

 

Finger noch unter Kontrolle?

vor 5 Stunden schrieb Aerodude:

 

Condor ist nun mal eine Firma und keine Wohltätigkeitsorganisation. Welche Airline lässt denn bitte Einnahmequellen liegen?

 

Das ist halbseidenes Abzockergeschwätz.

 

Wenn Reisepartner nicht zusammensitzen können, weil unglücklicherweise kein Platzpaar mehr frei ist, dann tant pis, aber gezieltes Auseinandersetzen trotz Verfügbarkeit halte ich für genau so sittenwidrig, um nicht zu sagen psychopathisch, wie Münzklos. Nötigung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb Flotte:

Wenn Reisepartner nicht zusammensitzen können, weil unglücklicherweise kein Platzpaar mehr frei ist, dann tant pis, aber gezieltes Auseinandersetzen trotz Verfügbarkeit halte ich für genau so sittenwidrig, um nicht zu sagen psychopathisch, wie Münzklos. Nötigung.

 

Das sehe ich ganz genauso. TUIfly geht da sogar noch weiter. Dort schreckt man nicht mal davor zurück, ein 7 jähriges Kind getrennt von den (ebenfalls getrennt platzierten) Eltern zu setzen und das obwohl die Maschine, wie bei allen Kapverden-Flügen, nicht voll besetzt ist. Das ist tatsächlich Nötigung und höchst asozial.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Aerodude:

 

Condor ist nun mal eine Firma und keine Wohltätigkeitsorganisation. Welche Airline lässt denn bitte Einnahmequellen liegen?

 

Na ja, ich finde alles hat seine Grenzen. Mit deiner Argumentation wäre ja auch nichts gegen Ryanairs -letztendlich rein PR-taktische- Toiletten-Benutzungsgebühr einzuwenden. Denn: Welche Airline lässt denn bitte Einnahmenquellen liegen...

 

Und mich stört vor allem, dass sich Condor gerne als Premium-Airline präsentiert, gleichzeitig aber solch einen Nepp-Mist durchzieht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
5 hours ago, grounder said:

 

Das sehe ich ganz genauso. TUIfly geht da sogar noch weiter. Dort schreckt man nicht mal davor zurück, ein 7 jähriges Kind getrennt von den (ebenfalls getrennt platzierten) Eltern zu setzen und das obwohl die Maschine, wie bei allen Kapverden-Flügen, nicht voll besetzt ist. Das ist tatsächlich Nötigung und höchst asozial.

 

Annahme oder nachweisbar?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Flotte:

Das ist halbseidenes Abzockergeschwätz.

 

Ich bitte um etwas mehr Höflichkeit.

 

Meine Antwort bezog sich auf die Kritik an  den Extragebühren für ein weiteres Handgepäckstück im Einstiegstarif. Ich denke, dass es jedem freigestellt ist, diesen Tarif zu buchen oder eben für etwas mehr Geld den nächstteureren, der dafür aber auch ein Mehr an Handgepäck beinhaltet. Billig ist eben nicht immer günstig. 

 

Und hier der entscheidende Unterschied: Das bewusste Verteilen von gemeinsam Reisenden quer durchs ganze Flugzeug. Hier stimme ich absolut zu, dass das so nicht geht. Zum Zeitpunkt meiner Antwort, war das aber noch nicht Thema. 

 

Klar könnte man jetzt auch hier Wahlfreiheit anführen („es ist mir ..€ wert auf dem Flug neben der Holden zu sitzen“) aber das hört spätestens bei Kindern und anderen Menschen die Hilfe benötigen auf. Wer schon mit Kindern unterwegs war, weiß, dass ein gemeinsames Sitzen im Flugzeug kein Luxus ist sondern einfach notwendig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Flotte:

Wenn Reisepartner nicht zusammensitzen können, weil unglücklicherweise kein Platzpaar mehr frei ist, dann tant pis, aber gezieltes Auseinandersetzen trotz Verfügbarkeit halte ich für genau so sittenwidrig, um nicht zu sagen psychopathisch, wie Münzklos. Nötigung.

 

Das war mein Punkt. Zusatzeinnahmen gehören zum Businessmodell. Bestrafung wenn man sie verweigert zerstört es hoffentlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Der Realist:

Und mich stört vor allem, dass sich Condor gerne als Premium-Airline präsentiert, gleichzeitig aber solch einen Nepp-Mist durchzieht. 

 

Wäre nicht das erste Mal, dass ein Anbieter 1+1 nicht zusammen zählen kann - sich mit einer Maßnahme das Image versaut und diese dann wieder zurück nehmen muss... Heimlich still und leise lässt sich die Gebühr womöglich gar nicht einführen, die Touristik-Presse und viele Reisende könnten kritisch darüber berichten, vielleicht auch Mainstream-Medien... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Letztlich zieht Condor doch nur nach und wir alle als Kunden akzeptieren es.

Welche Wahl haben wir auch?

FR und EW machen es und Tuifly anscheinend auch. Da ist es doch nur konsequent...

 

Wirkliche Alternativen gibt es ja auch nicht mehr. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Niemand zwingt Condor, daß sie nachziehen... Man hat in solchen Situationen auch die Chance, sich vom Wettbewerb abzuheben und Service ohne Extragebühr zu erhalten...

 

Als sehr Urlauber-konzentrierte Airline haben sie zudem genau wie TUIfly viele Familien und Kinder an Bord. Wenn sie den Stiefel tatsächlich knallhart durchziehen sollten und ohne Zuzahlung selbst Kinder gezielt getrennt platzieren, dann wäre das aus meiner Sicht sogar eine Frage von Sittenwidrigkeit....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei FR konnte man das bei meinem letzten Flug zumindest noch nachträglich korrigieren - kostete nicht mehr als die Vorreservierung (Keine Ahnung, ob es noch so ist).

Gibt es diese Option bei Condor auch oder ist ein einmal zugewiesener Platz endgültig?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb locodtm:

Letztlich zieht Condor doch nur nach und wir alle als Kunden akzeptieren es.

Welche Wahl haben wir auch?

FR und EW machen es und Tuifly anscheinend auch. Da ist es doch nur konsequent...

 

Wirkliche Alternativen gibt es ja auch nicht mehr. 

 

Eurowings hat beim OLCI freie Platzwahl (hinten ohne Zusatzgebühr). Easyjet packt Paxe ohne Zuzahlung auch nebeneinander.

Edited by linie32

Share this post


Link to post
Share on other sites

Condor setzt Passagiere nicht extra auseinander und Tuifly auch nicht. Würde das so sein würde man davon auf diversen Plattformen von lesen. Buchungen werden, wenn möglich immer zusammengesetzt. Wenn das mal nicht möglich ist und nur noch Einzelplätze verfügbar sind kann das natürlich auch schonmal passieren das eine Familie auseinander gesetzt wird, bewusst passiert das aber nicht. Auch werden einem bei Tuifly jetzt 48h vor Abflug Sitzplätze zugewiesen welche nur noch auf die Notausgangplätze geändert werden können. Extra auseinander gesetzt wird man hier aber auch nicht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Tschentelmän:

Niemand zwingt Condor, daß sie nachziehen... Man hat in solchen Situationen auch die Chance, sich vom Wettbewerb abzuheben und Service ohne Extragebühr zu erhalten...

 

Als sehr Urlauber-konzentrierte Airline haben sie zudem genau wie TUIfly viele Familien und Kinder an Bord. Wenn sie den Stiefel tatsächlich knallhart durchziehen sollten und ohne Zuzahlung selbst Kinder gezielt getrennt platzieren, dann wäre das aus meiner Sicht sogar eine Frage von Sittenwidrigkeit....

 

Doch, GEIZISTGEIL zwingt Condor dazu !

 

 

Wenn das so sein sollte das Familien gezielt getrennt gesetzt werden, wäre das Forum schon explodiert ;-).

Kann an der Buchung liegen oder ganz einfach an "menschlichem Versagen" am Checkin...

Edited by aufpasser

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb ATN340:

Ein altes Sprichwort sagt "Die Ratten verlassen als erstes das sinkende Schiff"

 

Aus dem Umfeld der Condor ist zu hören, dass mehrere Manager mit LH-Background in den kommenden Monaten zu LH zurückkehren werden und dass die Cockpit-Prominenz, sprich Flugbetriebsleiter Philip Heinbockel und sein Vorgänger und heutiger TC-Group Chiefpilot Gunnar Schmitt ihr KTV-Rückkehrrecht gezogen haben und ab 1Q2020 wieder mit LH-Callsign fliegen werden.

 

Kein gutes Signal...

 

Aus welchem Grund soll denn das Schiff jetzt sinken ? Geschieht das freiwillig ? Die beiden "Pominente" sind mehrere Manager ?

Gedanken würde ich mir machen wenn die Beiden Teckentrupp und Schmitt heissen würden ;-)

Edited by aufpasser

Share this post


Link to post
Share on other sites

Möglich ist auch so ein trivialer Grund wie Verfügbarkeit.

 

Wenn 90% Pärchen fliegen und alle vorher reservieren, wirst du um check in echt schlechte Karten haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Luk009:

Condor setzt Passagiere nicht extra auseinander und Tuifly auch nicht. Würde das so sein würde man davon auf diversen Plattformen von lesen. ... bewusst passiert das aber nicht ...

 

Dann bin ich entweder ein Lügner oder ein Vollidiot. Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.