Pad81

Aktuelles zu Condor

Recommended Posts

vor 21 Stunden schrieb medion:

 

Nämlich in welchen?

 

Und welches Ziel sollte damit verfolgt werden? Die nicht Thomas Cook Kunden an Bord zu verschrecken, Condor als zuverlässigen Carrier für die nächste Saison zu eleminieren oder sich selbst als Urlaubsziel unberechenbar zu machen oder was genau?

Ich bin kein Experte im weltweiten Insolvenz- und Pfändungsrecht. Ich halte es halt nur für sehr wahrscheinlich, dass der thomascook-Konzern in allen von der Condor angeflogenen Destinationen größere finanzielle Außenstände (bei Flughäfen, Abfertigungsfirmen, Betankungsfirmen, Hotels, etc.) hat. Ob Condor als Airline selber Außenstände aus der Vor-Schutzschirm-Zeit hat, weiß ich nicht, halte es aber auch nicht für ausgeschlossen (gerade aus der turbulenten Zeit vor der Abspaltung vom Mutterkonzern und dem Schutzschirm).

 

Nachdem jetzt einige Wochen Zeit waren, Pfändungstitel zu bekommen, werden halt einige ihr Glück versuchen, nicht nur in Tunesien. Und dazu gehört halt auch, zu versuchen, Maschinen an die Kette zu legen. Die Hoffnung, dass der Insolvenzverwalter Zahlungen freigibt (weil ansonsten der Schaden einer rumstehenden Maschine größer ist), ist m.E. nicht ganz unberechtigt. Da haben auch manche Insolvenzverwalter in der Vergangenheit das Recht ziemlich gedehnt.

 

Ob es ein strategisch cleveres Vorgehen ist, so zu agieren und damit vermutlich Condor vom Tunesischen Markt zu jagen, da bin ich ganz bei Dir. Aber manche versuchen halt lieber den Spatz in der Hand zu bekommen, als auf die Taube auf dem Dach zu warten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Skyliner schreibt heute bezüglich der D-AIAD:

 

Zitat

 first in svc 11oct19 FRA-SKG-FRA after re-transfer from Thomas Cook Aviation

 

Was soll denn das bedeuten? Die war doch niemals bei der TC Aviation. Soll das heißen, dass sie nun bei TC Aviation fliegt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb 101er:

Ich bin kein Experte im weltweiten Insolvenz- und Pfändungsrecht. Ich halte es halt nur für sehr wahrscheinlich, dass der thomascook-Konzern in allen von der Condor angeflogenen Destinationen größere finanzielle Außenstände (bei Flughäfen, Abfertigungsfirmen, Betankungsfirmen, Hotels, etc.) hat. Ob Condor als Airline selber Außenstände aus der Vor-Schutzschirm-Zeit hat, weiß ich nicht, halte es aber auch nicht für ausgeschlossen (gerade aus der turbulenten Zeit vor der Abspaltung vom Mutterkonzern und dem Schutzschirm).

 

Nachdem jetzt einige Wochen Zeit waren, Pfändungstitel zu bekommen, werden halt einige ihr Glück versuchen, nicht nur in Tunesien. Und dazu gehört halt auch, zu versuchen, Maschinen an die Kette zu legen. Die Hoffnung, dass der Insolvenzverwalter Zahlungen freigibt (weil ansonsten der Schaden einer rumstehenden Maschine größer ist), ist m.E. nicht ganz unberechtigt. Da haben auch manche Insolvenzverwalter in der Vergangenheit das Recht ziemlich gedehnt.

Wie ich schon schrieb musst du davon ausgehen, dass die Rechtssprechung und die Umsetzung in Tunesien nicht unbedingt mit einer europäischen Übereinstimmt.

Und "Logisch" muss sie auch nicht sein. Für die Überlebenden des TC-Desaster (Also Condor und TC Scandinavia) heißt das in meinen Augen, Tunesien zu meiden um das Risiko klein zu halten.

 

Wie du schon sagtest könnte sich sonst ein Insolvenzverwalter zur Schadensbegrenzung (Flugzeuge zurück erhalten) dazu veranlasst sehen, Zahlungen zu tätigen die er nicht leisten müsste.

 

vor 3 Stunden schrieb AeroSpott:

Skyliner schreibt heute bezüglich der D-AIAD:

 

 

Was soll denn das bedeuten? Die war doch niemals bei der TC Aviation. Soll das heißen, dass sie nun bei TC Aviation fliegt?

Ich lese es so, dass die Maschine bei TC Aviation war und jetzt wieder bei DE auf dem AOC steht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
19 hours ago, Tschentelmän said:

Diese rechtlich umstrittenen Szenen zogen sich quer durch alle betroffenen Reiseländer

 

Mit Verlaub, das taten sie nicht. So gar nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mod-Hinweis:

 

Hier wurde ein Beitrag mit zweifelhafter Wortwahl entfernt.

Die Beiträge mit den Reaktionen darauf, habe ich dann ebenfalls ausgeblendet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Daher auch der kürzliche Verweis darauf, dass das "Repressalientum" nach der TC Pleite sich quer durch alle Länder zog... abhängig von der Einzelentscheidung des jeweiligen Hoteliers - darunter dürften sich auch manch namhafte und sehr beliebte Ketten befunden haben (>90% Empfehlung bei den einschlägigen Portalen usw...) - genauso gab es jedoch auch positive Beispiele quer durch alle Länder, die von der raff- und sensationsgierigen Presse jedoch kaum Erwähnung fanden - Schock und Schrecken verkauft sich schließlich am besten!!

Edited by speedman
Bereinigung um den Ursprungskommentar, der gelöscht wurde

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb exitrow:

Gute Nachricht erstmal für Condor.

Brüssel hat den Überbrückungskredit genehmigt.

 

Das freut mich - und darauf trinke ich gleich mal einen! Schöne Grüße aus Fuerteventura!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessante Entwicklung bei Condor:

Offensichtlich wird die Balearics verkleinert oder gar ganz aufgelöst und die Maschinen zur TC Aviation transferiert. Neue Registrierungen:

  • EC-NAD -> D-ATCH
  • EC-MTJ -> D-ATCJ
  • EC-MVH -> D-ATCI

Quelle: skyliner-aviation

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es macht auch keinen Sinn, die Balearics weiter zu betreiben. Die Flugzeuge sind alle nur noch für Condor in Deutschland unterwegs, die Crews sind jedoch in Spanien stationiert und müssen immer proceeden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es hat schon eine gewisse Ironie, dass die Röhren unter D-ATC* registriert werden sollen, obwohl TC jetzt nicht mehr unter uns weilt. ^^ (und ja, ich weiß, dass die Reg für die Airline ziemlich irrelevant ist)

 

vor 12 Minuten schrieb flapsone:

Es macht auch keinen Sinn, die Balearics weiter zu betreiben. Die Flugzeuge sind alle nur noch für Condor in Deutschland unterwegs, die Crews sind jedoch in Spanien stationiert und müssen immer proceeden. 

 

Sind die Balearics-Flugzeuge nicht in PMI stationiert? Bin bis dato davon ausgegangen, dass die Funktionsweise der Balearics ähnlich der EW-Base in PMI ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Leon8499:

Es hat schon eine gewisse Ironie, dass die Röhren unter D-ATC* registriert werden sollen, obwohl TC jetzt nicht mehr unter uns weilt. ^^ (und ja, ich weiß, dass die Reg für die Airline ziemlich irrelevant ist)

 

 

Sind die Balearics-Flugzeuge nicht in PMI stationiert? Bin bis dato davon ausgegangen, dass die Funktionsweise der Balearics ähnlich der EW-Base in PMI ist.

...die Balearics operieren aus Deutschland heraus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Leon8499:

Sind die Balearics-Flugzeuge nicht in PMI stationiert? Bin bis dato davon ausgegangen, dass die Funktionsweise der Balearics ähnlich der EW-Base in PMI ist.

Die Balearic hat hauptsächlich (oder nur?) für Condor/TC-Group ex Deutschland operiert.

Wie das Crewseitig organisiert wurde weiß ich nicht.

Entweder auch Base in Deutschland (u.a. sollen ja auch AB-Piloten da gelandet sein) oder halt Ketten am Einsatzort, bei denen T1 und der letzte Tag ein Proceeding zwischen Spanien und dem Einsatzort hatte.

 

Wenn ich von diesem Fall ausgehe möchte ich lieber nicht in die Bücher der Balearic gucken. Proceedings für komplette Crews und Dauerzimmer in Hotels...

 

Interessant wird sein, was aus dem Personal wird? Die Flieger müssen ja bewegt werden, kriegen die Balearic-Crews Angbote für eine Anstellung in Deutschland?

Edited by ATN340

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb ATN340:

Interessant wird sein, was aus dem Personal wird? Die Flieger müssen ja bewegt werden, kriegen die Balearic-Crews Angbote für eine Anstellung in Deutschland?

 

Die sind doch soweit ich weiß sowieso alle über die Thomas Cook Crewing Company angestellt, dürften daher flexibel einsetzbar sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.10.2019 um 11:06 schrieb emdebo:

Die mit Condor verbundene Thomas Cook Airlines Balearics SL hat in Palma ein Insolvenzverfahren (Details lt. spanischem Recht sind mir nicht bekannt) eröffnet. Innerhalb der nächsten 4 bzw. 6 Monate kann mit den Gläubigern verhandelt werden, um das Aus zu vermeiden.  

 

Quelle: div. spanische Medien, u.a. preferente.com

 

Hier nochmals der Hinweis auf die laufende Insolvenz dort. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soweit ich weiß, ist das Cockpit bei Balearics hauptsächlich spanisch, based in Madrid und Palma. Die Kabine ist großteils durch Thomas Cook Crewing Company bereedert, deutschsprachig und hat Basen in Deutschland. Die Office-Mitarbeiter sitzen in Palma.

Ob es Wechselangebote geben wird, ist fraglich. Die Kabine bei TCN ist direkt bei Condor angestellt und via ANÜ bei TCN und fürs Cockpit vermute ich mal wird es Anforderungen bzgl Deutsch-Kenntnisse geben, zumal TCN durch die A321-Abgänge eher weniger Bedarf an Crews haben dürfe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb HAJ98:

Die D-ABUD fliegt grade für EW von DUS nach JFK auf EW1100. 

Hab eben aus meinem Flieger den Pushback beobachtet. 


Waren oder sind wohl zwei Maschinen AOG. Die Tage musste drei Mal USA gestrichen werden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb flapsone:

Soweit ich weiß, ist das Cockpit bei Balearics hauptsächlich spanisch, based in Madrid und Palma. Die Kabine ist großteils durch Thomas Cook Crewing Company bereedert, deutschsprachig und hat Basen in Deutschland. Die Office-Mitarbeiter sitzen in Palma.

Ob es Wechselangebote geben wird, ist fraglich. Die Kabine bei TCN ist direkt bei Condor angestellt und via ANÜ bei TCN und fürs Cockpit vermute ich mal wird es Anforderungen bzgl Deutsch-Kenntnisse geben, zumal TCN durch die A321-Abgänge eher weniger Bedarf an Crews haben dürfe.

 

TCN hat aber auch viele ex. Air Berliner. Kommt wahrscheinlich auch immer auf die Basis an. Kann mir gut vorstellen, dass Düsseldorf überwiegend von ex. ABlern geflogen wird, während es in Leipzig und Hannover eher Condor Crews sein dürften.

 

Edit: Gibt scheinbar auch ex. ABler in der TCN-Kabine, die dort direkt angestellt sind.

Edited by AeroSpott

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 57 Minuten schrieb XWB:


Waren oder sind wohl zwei Maschinen AOG. Die Tage musste drei Mal USA gestrichen werden. 

Ausnahmsweise ist es diesmal der Brussels-Teil. Gestrichen wurden Freitag und Sonntag die Miami-Runden.

Offenbar ist neben der schon länger (10 Tage) nicht fliegenden -SFL  nun auch die -SFK am Boden geblieben. Gestern hatte man bereits für eine zusätzlichen RSW-Umlauf die -SFU von Brüssel eingeflogen, die ist direkt im Anschluß heute dorthin zurück und ihren geplanten Einsatz heute hat man dprt auch gestrichen. Evtl. vielleicht eher noch zusätzliche Personalknappheit ?

Schon tragisch, dass ausgerechnet Sunexpress heute zwei Jets nicht braucht (die zumindest gestern noch funktioniert haben), diese aber natürlich wegen anderem AOC inkompatibel sind. 

Natürlich ist der Rückflug von JFK gestrichen - auch Condor wird da kein Personal auf Verdacht stehen haben...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb linie32:

 

BTW: Das hier ist der Condor-Thread.

Lästereien über die saumäßige Performance bei EW bitte im EW-Thread...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rückflug wurde offiziell gestrichen ja, es gibt aber einen Ersatzflug EW6002 morgen um 7:30 in der Früh.  Grund dürfte die Ruhezeit der Condorcrew sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem Condor seit Juli 3x den Flugzeugtyp für meinen Flug gewechselt hat, ist es morgen endlich soweit:

SmartLynx A320-200 (YL-LCS) übernimmt den Flug. Lediglich knappe 24 Jahre alt und hatte bislang nur 11 verschiedene Betreiber.

Ich bin gespannt und drücke Condor für die weitere Zukunft beide Daumen. Sie werden es brauchen.

PS: Die Sitzplatz-Zuweisung - ohne Auswahlmöglichkeit - beim Online-Check-in fand ich nicht so toffte. Vielleicht lässt sich am Check-in-Schalter noch etwas ändern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.