Pad81

Aktuelles zu Condor

Recommended Posts

Immer wieder wird hier im Forum über das Treuhandkonto diskutiert und gerätselt. Vielleicht nochmal ganz einfach alles erklärt.

Condor hat die Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet. In dieser Zeit bekommt die Firma einen Sachwalter zugeteilt, der über die Geschäftstätigkeit wacht und letztlich aufpasst, dass keine Unregelmäßigkeiten außerhalb des normalen Geschäftsbetriebes durchgeführt werden.

Das Treuhandkonto dient lediglich dazu, dass gekaufte Leistungen (vorab bezahlte Tickets) geparkt werden. Sobald dafür die Leistung erbracht ist, sprich der entsprechende Flug durchgeführt wurde, wird der Anteil für diesen Flug auf das normale Geschäftskonto umgebucht und die Firma kann damit alle Dinge des Geschäftsverkehrs bedienen.

Das LBA sieht bei der Erteilung eines AOC übrigens vor, dass (also nicht nur bei Firmen in Insolvenz) vorab gezahlte Ticketpreise grundsätzlich auf ein separates Konto gebucht werden müssen und nicht als Quasi-Vorschuss verbraucht werden dürfen. Nur ist es vermutlich so, dass diese Vorgehensweise wohl nicht strikt bei allen Firmen eingehalten wird.

Share this post


Link to post
vor 10 Minuten schrieb Hubi206:

Nur ist es vermutlich so, dass diese Vorgehensweise wohl nicht strikt bei allen Firmen eingehalten wird.


Mir ist keine einzige bekannt, bei der das eingehalten worden wäre. Technisch gesehen, wäre jede Deutsche Airlinepleite (Airlines mit eigenem Verkauf) dann Insolvenzverschleppung gewesen.

 

Hast Du für die LBA-Bedingung eine gesetzliche Grundlage parat oder ist es nur eine Empfehlung?

Share this post


Link to post

Condor macht seine Einnahmen durch harte und seriöse  Arbeit  des Management und der Beschäftigten . Nicht durch  Aufkauf von Airlines und dann platt machen  . condor  ist der Ferienflieger  Deutschlands und wird es bleiben . Apollo hatte zusammen mit den Reiseveranstaltern für condor geboten aber Lot hatte wohl ein gutes Konzept und das höhere Gebot . Egal , condor kann mit allen Reiseveranstaltern zusammen arbeiten . Was Corona aus der Reisebranche macht  weiß keiner . Siehe  fast  pleite von LH . Es ist aber kein guter Charakter sich über die Pleite von anderen zu freuen . Daher sage ich nur : condor hält durch und gibt alles 

Share this post


Link to post

Jeder Reiseveranstalter kann froh sein bei Condor nicht investiert zu haben. Ich bin mir ziemlich sicher kein Reiseveranstalter hätte dieses Investment überlebt. Reiseveranstalter und Airline passt einfach nicht zusammen. TUI ist mal glücklich mit der eigenen deutschen Airline und dann will man sie am liebsten so schnell wie möglich wieder loswerden. Als Reiseveranstalter kaufst du natürlich am liebsten da ein wo der Preis am besten ist, damit machen die ihre Gewinne. Wenn deine eigene Airline zum Teil teuerer ist als Mitbewerber geht ein Investment ganz schnell nach hinten los. Also ich sehe da kein Potential für Reiseveranstalter als Miteigentümer. Da gibt es in der Vergangenheit viele Reiseveranstalter die ihre Airlines schnell wieder in den Wind geschossen haben. Wie lange Sundair durchhält wird auch die Zukunft zeigen, wenn Schauinsland nicht mehr zahlen kann oder will gehen dort auch die Lichter aus. 

Share this post


Link to post
vor 44 Minuten schrieb Condor 12:

condor  ist der Ferienflieger  Deutschlands und wird es bleiben

 

Condor ist eine von vielen Fluglinien in Europa. Und zu Zeiten, wo Condor der Ferienflieger der Lufthansa war, konnten Renate und Bruno auch eine Reise mit Aero Lloyd, Germania, Hapag-Lloyd oder LTU erwarten und brachten ihre Gäste in die Ferien. Nun ist der Luftverkehr eine Branche der ständigen Anpassungen und Veränderungen. Thomas Cook ist auch nicht über Nacht kollabiert, sondern steckte in Strukturen fest, die nicht mehr zeitgemäß waren. 

 

Condor ist eine von vielen europäischen Unternehmen und kann sich aktuell glücklich schätzen, eine deutsche Fluggesellschaft zu sein und staatliche Hilfe zu erhalten. In den meisten anderen Ländern wäre das Unternehmen längst kollabiert und es liegt nicht an irgendwelchen alternden Boeing 767.

 

vor 47 Minuten schrieb Condor 12:

Egal , condor kann mit allen Reiseveranstaltern zusammen arbeiten .

 

Das können auch andere Fluglinien. Reiseveranstalter werden angesichts der aktuellen Situation selber schauen müssen, wohin die Reise geht. Die aktuelle Situation wird systemweit weitreichende Folgen haben, deren Auswirkungen zusätzlich noch mit Verzögerung eintreten werden. Mit der staatlichen Hilfe gewinnt Condor primär "nur" Zeit und dies während eines de-facto Stillstands des Luftverkehrs. Und auf Zeit müssen die meisten Unternehmen derzeit spielen, ohne eine Konkretisierung, wann der Betrieb wieder anlaufen könnte und selbst dann nur ganz behutsam, da die Nachfrage sehr gering sein wird bzw. die Restriktionen in einigen Ländern sicherlich nicht zeitgleich aufgehoben werden. 

 

vor 48 Minuten schrieb Condor 12:

Was Corona aus der Reisebranche macht  weiß keiner .

 

Das stimmt. Es ist nach aktueller Einschätzung eine verheerende Situation. Die Corona-Krise ist aktuell dabei, ganze Wirtschaften in anderen Ländern zu zerstören. Ohne Kurzarbeit sowie andere staatliche Transferleistungen würde es hier genauso bitter aussehen und ich wäre seit April arbeitslos und nicht in Kurzarbeit.

 

vor 45 Minuten schrieb Condor 12:

Condor macht seine Einnahmen durch harte und seriöse  Arbeit  des Management und der Beschäftigten .

 

Das machen viele Fluglinien. Das ist kein Alleinstellungsmerkmal.

Share this post


Link to post
vor 14 Stunden schrieb Pseudofreund:


Mir ist keine einzige bekannt, bei der das eingehalten worden wäre. Technisch gesehen, wäre jede Deutsche Airlinepleite (Airlines mit eigenem Verkauf) dann Insolvenzverschleppung gewesen.

 

Hast Du für die LBA-Bedingung eine gesetzliche Grundlage parat oder ist es nur eine Empfehlung?

  1. habe ich die Finanzplanung und -kontrolle des LBA einer Fluggesellschaft selbt erstellt und mitgemacht
  2. Entspricht diese Vorgehensweise den Grundsätzen einer ordentlichen Buchführung
  3. Kannst Du z.B. in der LH Bilanz den Posten "Erhaltene Anzahlungen" jederzeit einsehen

Auch ich habe davon gehört, daß es schon mal anders angewendet wurde. Speziell in der Reisebürobranche scheint es des öfternen der Fall zu sein. Wird jedoch so gehandelt und würde diese Firma insolvent werden, dann könnte der Insolvenzverwalter den oder die Verantwortlichen dafür in Regress nehmen

Share this post


Link to post
vor 54 Minuten schrieb Hubi206:

Kannst Du z.B. in der LH Bilanz den Posten "Erhaltene Anzahlungen" jederzeit einsehen

Das ist aber nur der Ausweis der erhaltenen Anzahlungen. Das diese auf einem separaten Konto geführt werden kann man daraus nicht herleiten. Zur selben Zeit weist der Konzern "nur" Barvermögen von 1,4 Mrd. EUR aus. Bei 4 Mrd. EUR eingenommen Kundengeldern eine Differenz vo  2,6 Mrd. EUR.

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb OliverWendellHolmesJr:

Das ist aber nur der Ausweis der erhaltenen Anzahlungen. Das diese auf einem separaten Konto geführt werden kann man daraus nicht herleiten. Zur selben Zeit weist der Konzern "nur" Barvermögen von 1,4 Mrd. EUR aus. Bei 4 Mrd. EUR eingenommen Kundengeldern eine Differenz vo  2,6 Mrd. EUR.

 

vor 1 Stunde schrieb OliverWendellHolmesJr:

Das ist aber nur der Ausweis der erhaltenen Anzahlungen. Das diese auf einem separaten Konto geführt werden kann man daraus nicht herleiten.

Das habe ich auch nicht behauptet. In der Finanzbuchhaltung werden diese Anzahlungen auf ein separates Konto gebucht. Das hat nichts mit einem Bankkonto zu tun. Befindet sich allerdings die Firma in der Insolvenz (z.B. Condor), dann müssen diese Beträge zusätzlich zur Verbuchung auf ein separates Bankkonto (Treuhandkonto) gebracht werden, bis die Leistung erfüllt ist

Share this post


Link to post

Wenn ich höre das LH über Eigen geführte Insolvenz nachdenkt und vorher  überlegte gegen Condor zu klagen um die Rechtmäßigkeit des Verkaufs an PGL überprüfen  zu lassen  , weiß ich wo der Weg da hinführt . Zumal man keine staatliche Beteiligung will . Es wird Entlassungen im großen Stil geben weil man sich dann leicht dem älteren Personal entledigen kann . Verdienen ja zu viel .  Da hält Management und Personal bei  Condor zusammen 👍😊

Share this post


Link to post

Wenn ich zitieren darf:

vor 23 Stunden schrieb Hubi206:

Das LBA sieht bei der Erteilung eines AOC übrigens vor, dass (also nicht nur bei Firmen in Insolvenz) vorab gezahlte Ticketpreise grundsätzlich auf ein separates Konto gebucht werden müssen und nicht als Quasi-Vorschuss verbraucht werden dürfen.

Diese Anweisung verhindert nicht das die Einzahlungen aus Ticketverkäufen genutzt werden um Verbindlichkeiten zu begleichen, die vor der eigentlichen Leistungserbringung fällig werden. Selbst wenn es die Vorgabe des LBA nicht geben würde, dürfte keine Fluggesellschaft, egal ob nach HGB oder IFRS die Ticketverkäufe als Erlöse vor dem Flugdatum buchen. 

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb OliverWendellHolmesJr:

Selbst wenn es die Vorgabe des LBA nicht geben würde, dürfte keine Fluggesellschaft, egal ob nach HGB oder IFRS die Ticketverkäufe als Erlöse vor dem Flugdatum buchen. 

Genau so ist es

Share this post


Link to post
vor 35 Minuten schrieb Condor 12:

Wenn ich höre das LH über Eigen geführte Insolvenz nachdenkt und vorher  überlegte gegen Condor zu klagen um die Rechtmäßigkeit des Verkaufs an PGL überprüfen  zu lassen  , weiß ich wo der Weg da hinführt . Zumal man keine staatliche Beteiligung will . Es wird Entlassungen im großen Stil geben weil man sich dann leicht dem älteren Personal entledigen kann . Verdienen ja zu viel .  Da hält Management und Personal bei  Condor zusammen 👍😊

Bist du einer von denen, die damals bei LH nicht genommen wurden?

Share this post


Link to post
vor 7 Minuten schrieb Mahag:

Bist du einer von denen, die damals bei LH nicht genommen wurden?

Auf solch ein Niveau begebe ich mich nicht . Will nicht jeder bei  LH Arbeiten auch wenn das Personal das offenbar glaubt . 

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Condor 12:

Auf solch ein Niveau begebe ich mich nicht . Will nicht jeder bei  LH Arbeiten auch wenn das Personal das offenbar glaubt . 


Nichts persönliches, aber so wie und was Du hier schreibst, bist du weder jemand der bei LH noch DE arbeitet sondern eher ein Fanboy, der in Condor Bettwäsche schläft und diese vergöttert.

 

So kommst du mit jedenfalls rüber.

Edited by FlyingSickbag

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Condor 12:

Wenn ich höre das LH über Eigen geführte Insolvenz nachdenkt und vorher  überlegte gegen Condor zu klagen um die Rechtmäßigkeit des Verkaufs an PGL überprüfen  zu lassen  , weiß ich wo der Weg da hinführt . Zumal man keine staatliche Beteiligung will . Es wird Entlassungen im großen Stil geben weil man sich dann leicht dem älteren Personal entledigen kann . Verdienen ja zu viel .  Da hält Management und Personal bei  Condor zusammen 👍😊

Na wie gut das es ja vor kurzem bei Condor keine Kündigungen gab.

 Aber gut, dass zumindest DU weißt wo der Weg hinführt

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Condor 12:

Wenn ich höre das LH über Eigen geführte Insolvenz nachdenkt und vorher  überlegte gegen Condor zu klagen um die Rechtmäßigkeit des Verkaufs an PGL überprüfen  zu lassen  , weiß ich wo der Weg da hinführt . Zumal man keine staatliche Beteiligung will . Es wird Entlassungen im großen Stil geben weil man sich dann leicht dem älteren Personal entledigen kann . Verdienen ja zu viel .  Da hält Management und Personal bei  Condor zusammen 👍😊


Immer diese Vergleiche mit LH 😂. Bei LH hat man zumindest eingesehen dass es nicht so wie vor der Krise weitergehen kann. Wenn man bei Condor den Mitarbeitern noch vorgaukelt wir fliegen nach der Krise auch wieder mit 50 Flugzeuge als wäre nie etwas gewesen ist dies die eine Sache. Man kann ja selbst auch mal als Mitarbeiter hinterfragen ob es so weitergehen kann wie zuvor, wenn alle anderen reduzieren oder planen zu reduzieren. Da könnte man schon stutzig werden.

Share this post


Link to post
vor 14 Stunden schrieb Mahag:

Habe Dir nur eine Frage gestellt. Du unterstellst dagegen.

Die Frage habe ich beantwortet denke ich . 

vor 12 Stunden schrieb Aero88:

Na wie gut das es ja vor kurzem bei Condor keine Kündigungen gab.

 Aber gut, dass zumindest DU weißt wo der Weg hinführt

Lieber erst richtig informieren . Eine Airline die  staatliche Hilfe benötigt muss auch akzeptieren das der Staat  Anteile daran erhält . Für das Personal ist das auch sehr wichtig da hier dann Aufsichtsratposten anfallen und Kündigungen nicht mehr so leicht möglich sein werden . Ein Manager der erklärt,  er führt das Unternehmen  dann lieber in eine Insolvenz , ist nicht Arbeitnehmer freundlich und nur den Aktionären verpflichtet . Die gute alte LH mit sicheren Arbeitsplätzen gibt es schon lange nicht mehr . Nämlich seit der kompletten Privatisierung. Wo der Weg aller  Airlines hinführt weiß heute niemand . 

Share this post


Link to post
vor 13 Stunden schrieb FlyingSickbag:


Nichts persönliches, aber so wie und was Du hier schreibst, bist du weder jemand der bei LH noch DE arbeitet sondern eher ein Fanboy, der in Condor Bettwäsche schläft und diese vergöttert.

 

So kommst du mit jedenfalls rüber.

 Wo ich arbeite ist vollkommen unwichtig . Alle condorianer  sind Fans von Condor . Und das ist auch gut so . Man sollte sich immer voll mit seinem Arbeitsplatz identifizieren . Das funktioniert natürlich nicht wenn immer mit Entlassung oder Verkauf der Airline gedroht  wird . Wie bei Germanwings , eurowings LSG etc . Und dem Verkauf von Condor vor Jahren . Was das mit Fanboy  zu tun hat erschließt sich mir nicht . Die Bettwäsche ist da auch nicht groß interessant . Und glauben ist nicht wissen ! 

Share this post


Link to post
vor 46 Minuten schrieb Condor 12:

 Alle condorianer  sind Fans von Condor . Und das ist auch gut so .

 

 

Dann scheine ich "deine" Leute besser zu kennen als Du selbst.

 

Ich gebe Dir recht, dass man sich immer mit seinem Arbeitgeber identifizieren sollte, auf alle Fälle!

Aber so supi-dupi-alles-toll ist in der rosa roten Condor Welt - wie du es hier als angeblicher Insider darstellen willst - auch nicht.

 

Ja der Spirit nach der TC Pleite war im Gaga sensationell.

Aber auch schon kurz darauf als die ersten Gehaltszahlungen eingingen - oder eben nicht, große Teile der August-Neuabrechnung usw ging bekanntlich in die Insolvenzmasse, bei vielen weit über 1000 Euro - war es schon nicht mehr alles super toll, bei Geld hört bekanntlich vieles auf.

Oder als die ersten Kündigungen durchs Gaga gingen und teilweise Urgesteine nacheinander ins Büro zitiert wurden und anschließend direkt das Gebäude verlassen "durften".

Oder das durcheinander mit den Abfindungszahlungen in den letzten Wochen / Monaten und angedrohtem Stellenabbau da man die Zielvorgaben zum Abbau auf freiwilliger Basis nicht erreiche.

 

Oder wie war war vor 2 Jahren beispielsweise, als man komplette 2-3 FB Kurse verarscht hat, in Vorstellungsgesprächen erzählt hat "ihr fliegt natürlich CFG" und am ersten Tag des Lehrgangs hieß es dann "Für euch gehts nach Leipzig zur AB / TC Aviation für mindestens 1 Jahr erstmal, take it or leave it".

 

Oder dutzende andere Beispiele.

Ja, der Zusammenhalt bei Condor ist groß. Das hast Du in Krisenzeiten aber bei nahezu jedem Arbeitgeber. War jetzt bei Germanwings nicht anders. War auch bei Germania nicht anders, oder bei AB. Oder oder oder.

 

Die große heile Condorwelt wie du sie hier darstellst ist bei weitem nicht so real.

Da gibts mehr als genug die auch "genug von all dem haben" und parallel bis vor der Corona Krise sich anderweitig auch beworben haben und immer ganz neugierig waren wenn Kollegen erzählt haben "Wir verlassen die Condor" 

=> "Ja das kann ich gut verstehen" / "Ja ich bin auch schon am umschauen" / "ich würde auch direkt, wenn..." usw usw

 

Aber das ganze tut hier eigentlich eher wenig zur Sache.

Ja, die Stimmung ist, grad den Umständen entsprechend, an sich gut. Der Zusammenhalt nach TC Pleite war sensationell.

Aber was, und vor allem wie du hier halt schreibst klingt das für mich einfach nach einem Fanboy oder "Sektenverhalten" der die Illusion einer kuscheligen Gaga-Traumwelt voller Harmonie vermitteln möchte die er sich ausmalt und die allen anderen weit überlegen ist - aber nicht nach einem Mitarbeiter. Letzteres fände ich fast schon etwas dezent zum "Fremdschämen".

 

Nichts für ungut Hombre - lassen wir das und kommen zum wesentlichen zurück.

Edited by FlyingSickbag

Share this post


Link to post

von der Condor Homepage:

 

Sollten Sie vor dem 26. September 2019 gebucht haben und jetzt von einer Flugstreichung betroffen sein, werden Sie ebenfalls individuell kontaktiert und erhalten ein Flugguthaben. Bei offenen Fragen zur Einlösung des Flugguthabens wenden Sie sich bitte an unsere Kundenbetreuung.

 

Das sind ja Buchungen vor der Insolvenz. Weiß jemand in welcher Höhe man ein Flugguthaben bekommt?

Bei Buchungen nach dem 26.09.2019 bekommt man ja ein Guthaben in voller Höhe des Reisepreises.

 

Bin davon betroffen, Flug sollte am 30.05. gehen.

Share this post


Link to post

Auf der Condor FB Seite geht aktuell der Shitstorm langsam los, da Condor eine eigene Rechtsauffassung vertritt was die Erstattung von stornierten Flügen angeht und lediglich einen Gutschein anbietet.

 

Glaube heute wurde dort erstmalig kommuniziert, dass man keine Erstattungen von stornierten Flügen vornehmen wird und Reisegutscheine / Guthaben anbietet.

 

 

Zwar zahlen aktuell sämtliche Airlines "relativ schleppend" aus nachvollziehbaren Gründen die Gelder zurück und versuchen erstmal die Gutscheinlösung, aber man bekommt mit ein wenig Nachdruck immerhin nach längerem Warten sein Geld.

 

Condor kommuniziert offen, man wird die Flüge nicht erstatten und verstößt meiner Meinung gegen geltendes EU Recht. ("Eine Barauszahlung ist aktuell tatsächlich nicht möglich")

Kann das jemand bestätigen bzw. lieg ich falsch?

Edited by FlyingSickbag

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.