Pad81

Aktuelles zu Condor

Recommended Posts

vor 25 Minuten schrieb FW200:

 

Oder brauchen wir eine 707MAX? B|

Das gäbe dann aber wieder Probleme mit dem Bodenabstand, weil noch größere Triebwerke wird man da nicht drunter montieren können. Oder man regelt das durch eine ausgekügelte Software ... :D

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Condorio:

Das gäbe dann aber wieder Probleme mit dem Bodenabstand, weil noch größere Triebwerke wird man da nicht drunter montieren können. Oder man regelt das durch eine ausgekügelte Software ... :D

Da der Abstand nur am Boden das Problem ist, einfach ein hochbeinigeres Fahrwerk.

Dann klappt es auch mit den Triebwerken.

Share this post


Link to post
vor 31 Minuten schrieb debonair:

Ab Mai sollte Air Explore mit A320 kommen - gibt es was Neues dazu? 


Na, was glaubst du denn?

Share this post


Link to post
vor 9 Stunden schrieb shortfinal25:

Es wird Crew von den zahlreichen Kreuzfahrtschiffen abgeholt und teilweise nach Indonesien und den Pilippinen weitergeflogen.

Danke für die Info. Ich hatte mich schon gewundert, warum heute gleich drei Condor-Flüge nach Manila gestartet sind.

Share this post


Link to post
On 5/2/2020 at 9:17 PM, martin.stahl said:

Danke für die Info. Ich hatte mich schon gewundert, warum heute gleich drei Condor-Flüge nach Manila gestartet sind.

 

Hoffe die durften noch einreisen. Duterte hat das nämlich schon wieder beschränkt.

Share this post


Link to post
vor 34 Minuten schrieb Blablupp:

 

Hoffe die durften noch einreisen. Duterte hat das nämlich schon wieder beschränkt.

Ich hoffe es auch. Aber scheinbar sind die Quarantäne Hotels durch die Einreise der Hilfsarbeiter so hart an der Belastung, dass es ab sofort eine Woche Flugverbote internationaler Flüge gibt.

Edited by chris_flyer

Share this post


Link to post
vor 15 Stunden schrieb chris_flyer:

Ich hoffe es auch. Aber scheinbar sind die Quarantäne Hotels durch die Einreise der Hilfsarbeiter so hart an der Belastung, dass es ab sofort eine Woche Flugverbote internationaler Flüge gibt.

DE512/02MAY FRA-BKK-MNL ist am 03MAY20 um 14.02 in MNL gelandet

Share this post


Link to post
Am 2.5.2020 um 10:00 schrieb FlyingSickbag:


Da schreibt Condor aber explizit was anderes:

 

“... wir folgen mit der Ausstellung von Flugguthaben dem Beschluss der Bundesregierung und sehen von Auszahlungen ab...“

 

Condor zahlt, zumindest freiwillig, kein Geld zurück.

Die Rechtsauffassung die Condor vertritt würde zwar rechtlich nicht stand halten - aber als Pax musst du nun eben den steinigen Weg nehmen um an dein Geld zu kommen.


Das führt aktuell ja zu dem großen Unmut auf der Condor FB Seite beispielsweise.

Erst hielt man (noch verständlicherweise und wie viele Airlines) die Passagiere hin.

Jetzt kommuniziert man offen, dass man sein Geld eben nicht zurück bekommt - was schon relativ dreist ist und einem zinsfreiem

Darlehen durch den Pax gleich kommt, extrem Situation hin oder her.

 

Condor hat die Info an alle Reisebüros und Veranstalter gegeben, dass man alle Flüge die gestrichen wurden komplett zur Erstattung via einem externen Programm einreichen kann, dass hat auch schon desöfteren funktioniert!

Ich kann dir nicht sagen, warum das im Endkundenbereich nicht so kommuniziert wird, teilweise sind das auch ganz normale IATA Tickets, keine Pauschal oder sonstwas Reisen 

Share this post


Link to post

 

Aktuell befindet sich Flug DE 7886 ( FRA-ALA) im Landeanflug auf FRA. Technical oder doch keine Landegenehmigung in Kasachstan?

Share this post


Link to post
vor 14 Stunden schrieb Trimalchio:

 

Aktuell befindet sich Flug DE 7886 ( FRA-ALA) im Landeanflug auf FRA. Technical oder doch keine Landegenehmigung in Kasachstan?

 

War ein Technical wegen Problemen mit den Höhenmessern.

DABUL hat dann heute Mittag übernommen.

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb vielflieger2020:

Wem gehört Condor? Immernoch der Thomas Cook?

Wenn alle Kredite und Forderungen bezahlt sind und 1 Cent übrig bleibt, ja.

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb oldblueeyes:

Wenn alle Kredite und Forderungen bezahlt sind und 1 Cent übrig bleibt, ja.


das ist nicht korrekt, die Condor wurde durch das Schutzschirmverfahren von der Insolventen Thomas Cook Group losgelöst, und gehört nicht der Thomas Cook Group

Share this post


Link to post
vor 20 Minuten schrieb McTech:

das ist nicht korrekt, die Condor wurde durch das Schutzschirmverfahren von der Insolventen Thomas Cook Group losgelöst, und gehört nicht der Thomas Cook Group

 

Finanziell ja, aber wer ist denn rechtlich der Eigner von Condor? Wüsste nicht, an wen das gegangen sein soll.

Share this post


Link to post

Vermute ich nicht, das ist ein sehr ungewöhnliches Konstrukt und mir nur bei ein paar Start-ups (wo dann ein Treuhänder die Rolle des Eigentümers einnimmt) und bei der Hamburger Sparkasse bekannt, diese ist als "juristische Person alten hamburgischen Rechts" ebenfalls eigentümerlos. Ich gehe davon aus, dass Thomas Cook weiter der Eigentümer von Condor ist.

Share this post


Link to post

Man ist also immer noch Teil der Thomas Cook PLC. Der Schutzschirm bewahrt Condor nur vor der Haftung weiterer Gläubiger.

So steht es zumindest in der Chronik auf Condors Homepage im Jahr 2019.

Edited by chris_flyer

Share this post


Link to post
2 hours ago, OliverWendellHolmesJr said:

Nein ist man nicht. Die Firma wurde im Oktober 2019 aus Thomas Cook herausgelöst.


Inwiefern widerspricht es dem vorherigen?

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb Blablupp:


Inwiefern widerspricht es dem vorherigen?


weil man nicht „nur“ finanziell oder aus der Haftung mit dem Schutzschirmverfahren aus der Thomas Cook Group Gelöst wurde.

Dafür ist ja ein Schutzschirmverfahren ja da. Wenn man sich einliest, sieht man, es ist eine der grundlegenden Bedingungen für ein Schutzschirmverfahren um eine Tochterfirma aus einer insolventen Muttergesellschaft herauszulösen und unabhängig zu machen.

Somit gehört Condor nicht mehr zur Thomas Cook Group.  Ziel ist es bei einem Schutzschirmverfahren mit insolventen Muttergesellschaft, die solvente Tochtergesellschaft herauszulösen, eigenständig zu machen und sie unter anderem dann vor unberechtigten Forderungen von Gläubigern, der Muttergesellschaft zu schützen. Konstellation als Beispiel: Hotelier der Forderung an TC hat, kann so nicht die Forderungen die er an TC hat auf die Condor übertragen. Denn Condor hat ja nicht das Geld des Hoteliers bekommen und auch es auch nichts mit dem erwirtschaften des Geldes für den Hotelier zu tun. Die Condor ist ja dann herausgelöst und eigenständig.

Share this post


Link to post

Genau deswegen habe ich die Frage gestellt weil

ich es für mich nicht beantworten konnte. Und kann es immernoch nicht. Auch wenn Sie herausgelöst ist. Wer ist Eigentümer? Oder ist sie nur aus den Forderungen rausgelöst, gehört aber noch TC? 

 

Wie ist es denn bei zB Kettler? (Fiktives Beispiel): Gesamt in Insolvenz in Eigenverwaltung. Kann da der Geschäftsführer dwe Gartenmöbelsparte sagen, so ich löse das jetzt einfach mal eigenständig raus und die Gläubiger haben Pech gehabt weil Gartenmöbel Gewinn gemacht haben? Ist das wirklich so einfach und Betriebsteile können sich lossagen?

 

Sonst kônnte LH theoretisch doch auch alle Töchter rauslösen und in einer neuen Holding AG zusamnnenführen, dann die Passage Insolvent gehen lassen und anschließend als sanierte GmbH oder wie auch immer wieder in die Holding einbringen. 

Edited by vielflieger2020

Share this post


Link to post
vor 26 Minuten schrieb vielflieger2020:

Wie ist es denn bei zB Kettler? (Fiktives Beispiel): Gesamt in Insolvenz in Eigenverwaltung. Kann da der Geschäftsführer dwe Gartenmöbelsparte sagen, so ich löse das jetzt einfach mal eigenständig raus und die Gläubiger haben Pech gehabt weil Gartenmöbel Gewinn gemacht haben? Ist das wirklich so einfach und Betriebsteile können sich lossagen?

 

Sonst kônnte LH theoretisch doch auch alle Töchter rauslösen und in einer neuen Holding AG zusamnnenführen, dann die Passage Insolvent gehen lassen und anschließend als sanierte GmbH oder wie auch immer wieder in die Holding einbringen. 


So einfach ist es eben nicht. Es ist ein unterschied ob Insolvenz, Insolvenz in Eigenverwaltung , oder Schutzschirmverfahren.

bei Insolvenz oder Insolvenz in Eigenverwaltung , ist die entsprechende Firma bereits insolvent. Das Schutzschirmverfahren ist ein Sonderfall - um dies durchführen zu dürfen müssen folgende Vorraussetzungen u.a. Erfüllt sei : die Firma darf  NICHT insolvent sein, Sarnierung darf nicht aussichtslos sein und die Firma MUSS eigenständig sein bzw. Auftreten.Wie es bei Kettler war kann ich nicht sagen. Am Beispiel TC. Thomas Cook Reisekonzern geht Pleite und hat mehrere Tochterfirmen. Alle Tochterfirmen haften für die Schulden der Mutter. Somit würden alle Firmen pleite gehen, egal ob sie Gewinn oder Verlust machen.

 

Hier kommt das Schutzschirmverfahren mit den oben genannten Vorraussetzungen. Dort kann eine Tochter wie Condor das Schutzschirmverfahren beantragen, wenn alle Vorraussetzungen erfüllt sind, werden die unberechtigten Forderungen von Gläubigern der Mutterfirma an die Tochterfirma Condor abgelehnt. Und die Tochterfirma saniert sich und wird eigenständig aus dem Konzernkonstrukt rausgelöst. hierzu ist es wichtig eigenständig zu agieren und zu vermarkten. Wie bei Condor, es gibt eigene Vertriebsstrukturen, Websites, Ticketverkauf, die Flüge für für Condor verkauft. So tritt Condor eigenständig auf und kann eigenständig den Betrieb gewährleisten.

 

Wie oben geschrieben,  ein Hotelier, der von TC noch Geld für sein Hotelzimmer von Gästen bekommt, kann nicht an die Condor herantreten und von Condor Geld für das Hotelzimmer verlangen. Denn a) Condor hat das Hotelzimmer nicht verkauft b) das Geld auch von TC für das Hptelzimmer nicht erhalten, und c) ist ein anderer Betrieb.  Das heißt die Forderungen des Hoteliers an Condor ist unberechtigt. Anders sieht das aus, bei Sprit, Catering Handling Rechnungen etc. alle Forderungen, die mit dem Flugbetrieb der Condor zu tun haben und für Condorflüge entstanden sind, sind berechtigte Forderungen und müssen beglichen werden.

(anders ist es bei Forderungen, die bei einem Flug ausschließlich z.B. Für TC Durchgeführt wurden.)  

Deshalb ist es für die anderen Töchter wie TC Balearics, TC Uk etc. nicht möglich gewesen das Schutzschirmverfahren durchzuführen, da sie die Bedingungen dafür nicht erfüllt haben. Es ist auch schwierig wenn TC die Flugtickets für die TC Balearics verkauft und Balearics keinen eigene Vetrieb hat, nur als Beispiel für ein Unterschied zu Condor. 
 

so kann die ehemalige Tochterfirma als eigenständige Firma aus dem Mutterkonzern rausgelöst werden und weitermachen. Vorraussetzung ist aber, dass die Firma eben nicht insolvent ist. Das wird gern und schnell durcheinander geworfen. 
 

was LH vorhat, kann ich dir nicht sagen. Aber jede Tochter müsste einzeln das Schutzschirmverfahren beantragen um sich von der Mutter so lösen. Das entscheidet dann nicht LH. Aber wenn die LH das Schutzschirmverfahren beantragt gilt es für alle Tochterfirmen, auch die arbeitsrechtlichen Konsequenzen. 

 

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.