728JET

Neues aus Parchim

Recommended Posts

MOD-Hinweis:

 

Ich bitte sich nun bitte wieder auf das eigentliche Thema zu beschränken.

Umweltverschmutzung, wirtschaftliche udn politische Lage in China (und der Vergleich zu anderen) mögen zwar interessante Themen sein, sind nur hier etwas deplatziert.

Eigentlich möchte ich hier keine Postings löschen müssen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Thema wurde hier schon irgendwo erwähnt (weiß aber nicht mehr in welchem Zusammenhang).

Die Blankenseer (Lübecker) Luftfahrtgegner scheinen aber mit LBC nicht ausgelastet zu sein.

Daß Parchim ein bisher glückloses Konversionsprojekt ist, ist unbestritten. Immerhin läßt sich Jonathan Pang etwas einfallen. Ob das nun dem Luftverkehr in Parchim nutzt, da habe ich auch meine Zweifel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Thema wurde hier schon irgendwo erwähnt (weiß aber nicht mehr in welchem Zusammenhang).

Die Blankenseer (Lübecker) Luftfahrtgegner scheinen aber mit LBC nicht ausgelastet zu sein.

Daß Parchim ein bisher glückloses Konversionsprojekt ist, ist unbestritten. Immerhin läßt sich Jonathan Pang etwas einfallen. Ob das nun dem Luftverkehr in Parchim nutzt, da habe ich auch meine Zweifel.

 

"Luftfahrtgegner"  ??

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Lübeck sind das nicht nur Flughafengegner sondern, bezogen auf den Standort, Luftfahrtgegner. Dazu kann aber vielleicht "tom aus l" mehr dazu sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Lübeck sind das nicht nur Flughafengegner sondern, bezogen auf den Standort, Luftfahrtgegner. Dazu kann aber vielleicht "tom aus l" mehr dazu sagen.

 

Aha. Und was ist der Unterschied zwischen einem auf den Standort bezogenen Luftfahrtgegner und einem Flughafengegner?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Puh, Du kannst Fragen stellen.

Antwort: In Lübeck keiner.

 

Ich hab einfach Probleme mit Pauschalisierungen. Ich esse gerne Fleisch und bin trotzdem Gegner von Massentierhaltung. Das ist kein Widerspruch und das läßt sich auch auf viele vermeintliche "Luftahrtgegner" oder "Fluglärmgegner" übertragen.

Für den von mir zitierten Artikel ist auch nicht von Bedeutung, wer ihn geschrieben hat, sondern der Inhalt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Das ist kein Widerspruch und das läßt sich auch auf viele vermeintliche "Luftahrtgegner" oder "Fluglärmgegner" übertragen.

 

Also gerne in den Urlaub fliegen und Zuhause über Fluglärm schimpfen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Spie10

Dein  zitierter blog,blankensee.info,möchte als Ziel erreichen,allen Luftverkehr aus seinem Umkreis zu verbannen.Wenn Du nun einen

Beitrag aus diesem blog als " lesenswerter Kommentar" einstufst, kann ich dieses für mich nicht nachvollziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist diese Interpretation nun zutreffend oder nicht? Würde mich schon interessieren..

 

Nein, ist sie nicht. Beim Bau/Ausbau eines Flughafens/Bahnstrecke/Straße am Standort x geht es um mehr als um die Frage Lärm ja/nein. Sollte jedem einleuchten. Ansonsten könnten wir uns die Bundesverkehrswegeplanung komplett sparen.

@ Spie10

Dein  zitierter blog,blankensee.info,möchte als Ziel erreichen,allen Luftverkehr aus seinem Umkreis zu verbannen.Wenn Du nun einen

Beitrag aus diesem blog als " lesenswerter Kommentar" einstufst, kann ich dieses für mich nicht nachvollziehen.

 

Und auch Du bewertest nicht den Inhalt, sondern den Autor. Hier geht es um Parchim. Nicht bemerkt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ähmm...

Du weichst aus! B)

Es ging um die Frage (die 'Interpretation' des User wartungsfee), ob Du keinen Widerspruch zwischen (Flug)Lärmbekämpfung und Deiner eigenen Nutzung des Flugzeuges erkennst..?

Das hat nichts mit dem Lärm als solches odwer weiteren Aspekten eines Bundesverkehrswegeplan tun.

 

Immerhin hast Du dieses Fleischessereispiel auf den Flugverkehr übertragen. Allein dazu stelle ich mal fest, dass Du als Verbraucher keinen 100% Einfluss darauf hast, ob Du Fleisch aus Massentierhaltung konsumierst oder nicht. Du bist 'dabei' ob Du willst oder nicht! Ebenso verhälst es sich mit dem Fluglärm.

Oder beruhigst Du Dein Gewissen damit, dass nur 'wenig' Fluglärm verursachst..?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und auch Du bewertest nicht den Inhalt, sondern den Autor. Hier geht es um Parchim. Nicht bemerkt?

 

Nun verbeiß Dich mal bitte nicht zu sehr.

Jeder weiß, daß es sich bei dem Inhalt um Parchim handelt. Und deshalb hast Du den blog ja auch hier richtigerweise hineingestellt.

Der blog betrifft aber ansonsten singulär LBC und ist das Sprachrohr der dortigen Gegner des Flugbetriebes in Blankensee.

Ich muß gestehen, daß ich den Inhalt auch nicht sonderlich lesenswert finde; das ist aber meine persönliche Meinung und hat nichts mit dieser Diskussion hier zu tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun verbeiß Dich mal bitte nicht zu sehr.

Jeder weiß, daß es sich bei dem Inhalt um Parchim handelt. Und deshalb hast Du den blog ja auch hier richtigerweise hineingestellt.

Der blog betrifft aber ansonsten singulär LBC und ist das Sprachrohr der dortigen Gegner des Flugbetriebes in Blankensee.

Ich muß gestehen, daß ich den Inhalt auch nicht sonderlich lesenswert finde; das ist aber meine persönliche Meinung und hat nichts mit dieser Diskussion hier zu tun.

Tja, und Du kommst singulär aus Bremen, ich aus Dortmund und Tom aus Lübeck. Und jeder darf für sich selbst entscheiden, ob der den chinesischen Shopping-Airport-Träumen in Parchim Glauben schenken darf.

Ähmm...

Du weichst aus! B)

Es ging um die Frage (die 'Interpretation' des User wartungsfee), ob Du keinen Widerspruch zwischen (Flug)Lärmbekämpfung und Deiner eigenen Nutzung des Flugzeuges erkennst..?

Das hat nichts mit dem Lärm als solches odwer weiteren Aspekten eines Bundesverkehrswegeplan tun.

 

Immerhin hast Du dieses Fleischessereispiel auf den Flugverkehr übertragen. Allein dazu stelle ich mal fest, dass Du als Verbraucher keinen 100% Einfluss darauf hast, ob Du Fleisch aus Massentierhaltung konsumierst oder nicht. Du bist 'dabei' ob Du willst oder nicht! Ebenso verhälst es sich mit dem Fluglärm.

Oder beruhigst Du Dein Gewissen damit, dass nur 'wenig' Fluglärm verursachst..?

Ich bekämpfe keinen Fluglärm. Woher hast Du diese falsche Info?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, und Du kommst singulär aus Bremen,.........

 

Nicht ganz richtig. Wo ich nicht bin, ist das Nichts. Und überall kann ich nicht sein. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und auch Du bewertest nicht den Inhalt, sondern den Autor.

 

Falsch, er bewertet die vermeintliche Intention des Autors jeglichen Flugverkehr aus seiner Nachbarschaft verbannen zu wollen. Da es in Parchim nicht um Fluglärm gehen kann, richtet sich die Kritik wohl gegen die Verschwendung von Steuergeldern, obwohl der Autor auch dafür keine Hinweise liefert. Stattdessen macht er sich ausgiebig über die scheinbar zum Scheitern verurteilten Pläne des Privatinvestors lustig und deutet an, dass die Fehmarnbeltquerung wohl auch nicht völlig umsonst zu haben sei. Insgesamt lässt der Autor nicht erkennen, das er den positiven Ausgang eines wie auch immer gearteten Verkehrsprojekts prinzipiell überhaupt für möglich hält. Wir haben es hier mit einem radikalen Verkehrsgegner zu tun, der schon in der Einleitung zu seinem Pamphlet ein immer absurderes und unbegreiflicheres Universum am Beispiel von Regionalflughäfen postuliert.

 

Grundsätzlich gilt, Parchim ist die kürzeste Verbindung zwischen der zweit- und viertgrößten Volkswirtschaft der Welt und Frachtflughäfen sind nicht unbedingt an die Nähe großer Städte gebunden, jedenfalls weit weniger als Passagierflughäfen. Weiterhin ist Mecklenburg-Vorpommern das größte Tourismusland in der Bundesrepublik und die Weiterentwicklung des Grundstücks in Richtung Hotelerie und Handel ist sicher nicht das Dümmste, was dem chinesischen Eigentümer als Mischnutzung hätte einfallen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Falsch, er bewertet die vermeintliche Intention des Autors jeglichen Flugverkehr aus seiner Nachbarschaft verbannen zu wollen. Da es in Parchim nicht um Fluglärm gehen kann, richtet sich die Kritik wohl gegen die Verschwendung von Steuergeldern, obwohl der Autor auch dafür keine Hinweise liefert. Stattdessen macht er sich ausgiebig über die scheinbar zum Scheitern verurteilten Pläne des Privatinvestors lustig und deutet an, dass die Fehmarnbeltquerung wohl auch nicht völlig umsonst zu haben sei. Insgesamt lässt der Autor nicht erkennen, das er den positiven Ausgang eines wie auch immer gearteten Verkehrsprojekts prinzipiell überhaupt für möglich hält. Wir haben es hier mit einem radikalen Verkehrsgegner zu tun, der schon in der Einleitung zu seinem Pamphlet ein immer absurderes und unbegreiflicheres Universum am Beispiel von Regionalflughäfen postuliert.

 

Grundsätzlich gilt, Parchim ist die kürzeste Verbindung zwischen der zweit- und viertgrößten Volkswirtschaft der Welt und Frachtflughäfen sind nicht unbedingt an die Nähe großer Städte gebunden, jedenfalls weit weniger als Passagierflughäfen. Weiterhin ist Mecklenburg-Vorpommern das größte Tourismusland in der Bundesrepublik und die Weiterentwicklung des Grundstücks in Richtung Hotelerie und Handel ist sicher nicht das Dümmste, was dem chinesischen Eigentümer als Mischnutzung hätte einfallen können.

 

Jetzt also ein "radikaler Verkehrsgegner". Wird ja immer lustiger. Dieser "radikale Verkehrsgegner" hat übrigens bzgl. Lübeck immer wieder Recht behalten.

 

Und zum dem zweiten Absatz fällt einem auch nicht mehr viel ein. Ein Sammelsurium aus allgemeinen Feststellungen, aus denen Du die Sinnhaftigkeit des Projektes ableitest.  Im übrigen, wenn jemand privat sein Geld verbrennen möchte, soll es mir recht sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Spie10

Du mußt lockerer werden. Niemand will Dir hier Böses. Aber das, was der Autor in seinem blog da von sich gegeben hat, war nicht so das gelbe vom Ei.

Hier mal die dazugehörige Meldung von a.de. die ich gerade gefunden habe:

http://www.airliners.de/flughafen-einkaufsparadies-touristen/36911

Dazu hast Du ja auch 'nen Kommentar abgegeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Spie10

Du mußt lockerer werden. Niemand will Dir hier Böses. Aber das, was der Autor in seinem blog da von sich gegeben hat, war nicht so das gelbe vom Ei.

Hier mal die dazugehörige Meldung von a.de. die ich gerade gefunden habe:

http://www.airliners.de/flughafen-einkaufsparadies-touristen/36911

Dazu hast Du ja auch 'nen Kommentar abgegeben.

 

Lies doch noch mal meinen Ausgangspost. Da steht nämlich "wie ich finde". Und dann lies doch noch mal die Kommentare á la "radikale Verkehrsgegner" und dass ich angeblich Fluglärm bekämpfe etc. Und dann frag Dich, wer locker ist und wer nicht ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist deine persönliche Interpretation meiner Aussage.

 

Korrekt. Du überlässt dem Forumsteilnehmer aber auch extremen Interpretationsspielraum mit deinem Vergleich.

 

Gibt halt 4 Arten wie man damit umgeht.

A : Man genießt alle Vorteile, weiß um die Missstände und nimmt sie hin oder arrangiert sich damit.

B : Man genießt alle Vorteile, weiß um die Missstände und blendet/ignoriert sie und empört sich über Missstände in der Öffentlichkeit.

C : Man sucht einen Mittelweg.

D : Man tut aktiv etwas gegen den Missstand und schließt die Vorteile für sich persönlich aus.

 

 

Ich esse gerne Fleisch und bin trotzdem Gegner von Massentierhaltung. Das ist kein Widerspruch und das läßt sich auch auf viele vermeintliche "Luftahrtgegner" oder "Fluglärmgegner" übertragen.

 

Den Vergleich zwischen Fleisch und Fluglärm, Flugzeugen, Luftfahrt hast du ja gezogen. Insofern wäre es nur fair deinen Beweggrund für eben diesen Zusammenhang zu erfahren und eben deine Interpretation.

Edited by wartungsfee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Korrekt. Du überlässt dem Forumsteilnehmer aber auch extremen Interpretationsspielraum mit deinem Vergleich.

 

Gibt halt 4 Arten wie man damit umgeht.

A : Man genießt alle Vorteile, weiß um die Missstände und nimmt sie hin oder arrangiert sich damit.

B : Man genießt alle Vorteile, weiß um die Missstände und blendet/ignoriert sie und empört sich über Missstände in der Öffentlichkeit.

C : Man sucht einen Mittelweg.

D : Man tut aktiv etwas gegen den Missstand und schließt die Vorteile für sich persönlich aus.

 

 

Den Vergleich zwischen Fleisch und Fluglärm, Flugzeugen, Luftfahrt hast du ja gezogen. Insofern wäre es nur fair deinen Beweggrund für eben diesen Zusammenhang zu erfahren und eben deine Interpretation.

 

Den Beweggrund habe ich ausführlich erläutert. Es gibt viele, die denken nur in Schwarz-Weiß-Kategorien, z.B.

Wer einen Flughafen xy kritisiert, muss Luftfahrgegner sein.

Wer selber das Flugzeug als Verkehrsmittel nutzt, muss jeden Flughafen gut finden.

Wer Auto fährt, muss jedes neue Straßenbauprojekt befürworten.

Wer Bahn fährt, muss jedes neue Bahnprojekt befürworten.

Usw. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.