Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

NRN-Flyer

Aktuelles zum Flughafen Altenburg

Recommended Posts

Hier ein spannender Link.... scheinbar scheint es in Altenburg ernsthafte Sorgen zu geben

 

 

 

 

Aus eigenem Interesse habe ich die Situation verfolgt, im Winter ist bei FR kein Flug mehr nach Altenburg buchbar... und auch in anderen gut informierten Foren wie Hahn-Infos wird offen spekuliert das in AOC bald die Lichter ausgehen koennten.

 

Weiss einer genauere- waere ja ungalublich schade fuer den gesamten Ostdeutschen Raum -

aber die LCC stun sich ja dort ohnehin schwer, HLX-Gastspiel vor Jahren war ja auch wenig erfolgreich in LEJ und ausser 4U Innlandsfluege und EZY nach Basel gibts nicht viel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, wenn es dann einen Link gäbe ....

 

 

Und sorry, aber den Zusammenhang, den Du in Deiner Überschrift hier witterst, ist haarsträubend!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dafür werden die aber wohl kein Geld haben. :)

Die Argumente halte ich auch für ein bisschen dünn - aber Hauptsache jeder Provinzfürst hat seine FR-Haltestelle im Vorgarten. Wundert mich, dass man in dem Artikel das Argument "Arbeitsplätze" noch nicht ausgepackt hat.

 

Von Gera bis LEJ bzw. ERF sind es übrigens jeweils nur eine knappe Stunde mit dem Auto - m. E. eine durchaus zumutbare Entfernung.

 

Vielleicht auch Angst vor dem neuen Airport Madgeburg/Cochstedt? Liegt zwar knapp zwei Stunden entfernt, aber was tut man nicht alles für einen billigen Flug mit FR?!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dafür werden die aber wohl kein Geld haben. :)

Die Argumente halte ich auch für ein bisschen dünn - aber Hauptsache jeder Provinzfürst hat seine FR-Haltestelle im Vorgarten. Wundert mich, dass man in dem Artikel das Argument "Arbeitsplätze" noch nicht ausgepackt hat.

 

Von Gera bis LEJ bzw. ERF sind es übrigens jeweils nur eine knappe Stunde mit dem Auto - m. E. eine durchaus zumutbare Entfernung.

 

Vielleicht auch Angst vor dem neuen Airport Madgeburg/Cochstedt? Liegt zwar knapp zwei Stunden entfernt, aber was tut man nicht alles für einen billigen Flug mit FR?!

 

vor allem für einen Flug der u.U. teurer wird, als ein normaler :-) Geiz ist geil

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Flugplatz Altenburg müsse als Drehscheibe der Billigflieger ausgebaut werden.

Also wenn man sowas doch schon liest denkt man über das Wissen dieser Menschen über Luftfahrt nach! Ein Flughafen ist sicher ein Image Gewinn für eine Region ob da jetzt nur Ryanair fliegt oder nicht, aber sooo bevölkerungsreich ist Mitteldeutschland jetzt auch nicht und hat mit ERF, LEJ und vielen anderen auch eine gute Anbindung. Mehr ist dort einfach nicht an aufkommen, sonst wären ERF und LEJ ja längst internationale Drehscheiben mit Interkontinental Flügen bis Australien. Wer meint das man dort eine Drehscheibe aufmachen solle für die Billigflieger, dem sollte man vielleicht eine Drehscheibe für die Modelleisenbahn schenken zum spielen, dabei gehen dann keine Millionen Steuergelder bei hops!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke einfach,der Bedarf an Nonstop-Zielen wie London oder auch Barcelona (Gerona) ist einfach nicht mehr da. AB hatte ja LEJ-STN auch schon mal im Programm (mit 73G),und wieder eingestellt. Und mit BCN/GRO scheint es ebenso nicht so rosig auszusehen, noch dazu ,wo man das ab DRS auch haben kann ,wenn auch nicht mit Billigfliegern wie FR.

Mit den Leuten,die nur zu Angebotstarifen fliegen,kann man eh nicht das große Geschäft machen,und alle anderen,die fliegen MÜSSEN, nehmen sicher auch dankbar teurere Alternativen an.

Mein Fazit: Altenburg braucht niemand ,und um LEJ noch attraktiver zu machen,sollte man endlich mal die A72 durchgehend fertigbauen ; denn momentan ist man ja mit dem Auto aus dem Vogtland schneller in NUE ,und aus dem Raum Chemnitz/Erzgebirge eher in DRS als in LEJ.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich denke einfach,der Bedarf an Nonstop-Zielen wie London oder auch Barcelona (Gerona) ist einfach nicht mehr da. AB hatte ja LEJ-STN auch schon mal im Programm (mit 73G),und wieder eingestellt. Und mit BCN/GRO scheint es ebenso nicht so rosig auszusehen, noch dazu ,wo man das ab DRS auch haben kann ,wenn auch nicht mit Billigfliegern wie FR.

Mit den Leuten,die nur zu Angebotstarifen fliegen,kann man eh nicht das große Geschäft machen,und alle anderen,die fliegen MÜSSEN, nehmen sicher auch dankbar teurere Alternativen an.

Mein Fazit: Altenburg braucht niemand ,und um LEJ noch attraktiver zu machen,sollte man endlich mal die A72 durchgehend fertigbauen ; denn momentan ist man ja mit dem Auto aus dem Vogtland schneller in NUE ,und aus dem Raum Chemnitz/Erzgebirge eher in DRS als in LEJ.

Also ich bin seit 2004 jedes Jahr, für ein bis zweimal ,von Altenburg nach London geflogen.Mir hat es gefallen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist doch einfach so daß AOC für Flugreisende auch ein wichtiger Zubringer zum Drehkreuz STN ist. Mal von den Urlaubern abgesehen gibt es derzeit schon viele Pendler auf den AOC Strecken. Ich fliege 14-tägig AOC-GRO für durchschnittlich 45 Euro. Mich betrifft der Winterflugplan zwar nicht, weil FR die AOC-GRO Linie im Winter sowieso nicht bedient, aber wenn ich ab nächstes Jahr auch auf FR in AOC verzichten muss, würde ich schon sauer sein. Meiner Ansicht nach sitzt die Regierung Thüringens das Ende von AOC aus, indem Sie sich hinter einem Gutachten im September versteckt, welches dann so spät kommt, das FR sich garantiert schon gegen AOC entschieden hat. Die Iren sind da ja bekanntermaßen sehr schnell. Es wundert mich ja jetzt schon, warum FR nicht schon alle Strecken gecancelt hat, evtl. liegt denen ja doch was an AOC ? Der Standort in Mitteldeutschland mit einem geschätzten Einzugsgebiet von ca. 4 Millionen Einwohnern ist ja nicht zu unterschätzen. Die Passagierzahlen sind ja auch leicht gestiegen. Mein letzter Flug GRO-AOC geht jedenfalls am 30.10.10 und ich wäre sehr traurig darüber einer der letzten Passagiere in AOC zu sein. Ich drücke, auch im eigenem Interesse, AOC die Daumen, das es weiter geht. Lasst euch von einem (ebenfalls defizitären) ERF nicht verdrängen. Der Standort ist richtig und wichtig !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach Jahren der Versprechungen und vollmundigen Ankündigungen, gepaart mit dem jeweiligen Nichterreichen der selbst gesetzten Ziele, halte ich es für gerechtfertigt, die Gelder, die da hineingeflossen sind, zu hinterfragen - und die Konsequenzen zu ziehen. Von daher alle Sympathie der thüringer Landesregierung.

 

Das Papier der IHK ist bei genauerem Hinsehen nicht das Papier wert, auf dem es geschrieben wurde: Nur Allgemeinplätze, allgemeine Thesen. Dazu eine Sammlung von Bekanntheiten und eine lobbymäßige Interpretation. Das z.B. die Klopphaus-Studie auch schon ein paar Tage alt ist und nichts von dem Vorhergesagten eingetreten ist, oder dass die Parameter, die Klopphaus nennt, von AOC in keinster Weise erreicht werden, wird dabei tunlichst verschwiegen. Zudem geht aus dem IHK-Papier auch nicht hervor, über welches (Geschäfts-)Reisepotential sie hier eigentlich reden. Reicht das für eine Airline? Welche Ziele? Welche Frequenzen? All diese Fakten werden getreu dem Motto "Ich wünsch mir was und Du must es bezahlen" ausgeblendet. Warum hat Gera keinen Bahn-Fernverkehr, warum ist die internationale Hotellerie so schwach vertreten? Dafür gibt es doch einfache wirtschaftliche Gründe - so schade das auch für die Region auch ist.

 

Natürlich muss man auch etwas in eine Region investieren, auch mit Steuermitteln - Wirtschaftsföderung nennt man das. Das hat man über Jahre getan. Die Entwicklung ist NULL (Fakten: Passagierzahlen, Airlineansiedlung, Touristenzahlen Ostthüringen aus den Quell-Ländern [reel und anteilig]). Nur aufgrund von Versprechungen eines Herrn Grahman oder der Lobbyarbeit einer vollkommen wissensfreien Frau Sojka weiter das Geld aus dem Fenster zu werfen, sollte nun wirklich nicht das Ziel sein.

 

Dazu kommt, und das sollte man strategisch wirklich nicht ausser acht lassen, dass die Altenburg mit Fertigstellung des Leipziger Citytunnels eine direkte S-Bahn-Anbindung an den Leipziger Flughafen (LEJ) und an das Fernverkehrsnetz der DB (LE-Hbf.) bekommt. Damit ist der Wirtschaft und dem Tourismus Ostthüringens sicherlich mehr, preiswerter und damit effizienter geholfen, als mit Millionen von EURO einen irischen LCC zu sponsern.

 

Dass das vielleicht für einige wenige Pendler nachteilig wird, ist für diese sicherlich ärgerlich. Es ist aber auch nicht der Zweck von Steuermitteln, ein paar Wenigen den kostengünstigen Trip nach Spanien oder London sicherzustellen, oder?

 

Ärgerlich ist nur, dass bei der laufenden Diskussion durch den Flughafennamen auch immer "Leipzig" mit in den negativen Schlagzeilen ist. Das hat die Stadt und der dortige Flughafen (der im Pax-Bereich selbst genug zu kämpfen hat) nun wirklich nicht verdient.

 

FJ

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Klophaus-Studien sind ja mittlerweile schon berühmt-berüchtigt. Es gibt wenige deutsche Regionalflughäfen, denen Klophaus noch nicht entsprechende Studien erstellt und eine jeweils eine blühende Zukunft vorausgesagt hat. Es ist auch kein Wunder, denn die Berechnungsmethode, die er verwendet, läßt per se kein negatives Ergebnis zu und ist daher äußerst zweifelhaft. Sinnvoll wäre eine Nutzen-Kosten-Analyse, die man aber seitens der Regionalflughäfen aus naheliegenden Gründen nicht befürwortet. Auch die entsprechenden Stellungnahmen sind von Lübeck bis Memmingen und von Dortmund bis Altenburg immer gleichen Inhalts und bedienen sich der üblichen Floskeln: " gut für die Region", "wichtiger Standortfaktor", "Schaffung von Arbeitsplätzen" etc. etc.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin heute mal wieder auf der Strecke AOC-GRO unterwegs gewesen und hab am Airport gleich nach der aktuellen Situation gefragt. Dort verbreitet man Zweckoptimismus: "Letztes Jahr war es mit der Strecke AOC-STN genauso, die haben uns erst Ende September frei geschaltet, es wird weiter gehen".

Was davon zu halten ist mag ich nicht zu beurteilen. ERF gibt sich unterdes siegessicher und möchte im Segment Billigflieger wieder mitmischen, nachdem Sie noch vor einem Jahr Billigfliegern eine Abfuhr erteilten.

Auf der FR-Website ist jetzt nichtmalmehr der einzige verfügbare Flug von AOC nach STN am 26.12.10 buchbar.

Ich hoffe immer noch und glaube an ein Wunder ! ;-)

Sonst bin ich am 30.10. von GRO nach AOC einer der letzten die in Altenburg das Licht ausschaltet... :-(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Würfel scheinen bei FR gefallen zu sein, wenn der Landrat seine Bürger jetzt auf Entlassungen vorbereitet. Die Frage ist nur, was machen dann noch die verbleibenden 25 Mitarbeiter den ganzen Tag auf dem Flugfeld? Interessant sind auch die Kommentare: Hier gibt es selbst bei den Lesern der OTZ kaum noch Verteidiger dieser Steuerverschwendung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Fjaell

 

Nur gut das LEJ keinerlei Steuermittel erhalten hat. Immer auf andere Zeigen und vergessen das vor der eigenen Haustür die selben Probleme sind. Das will man aber nicht sehen.

 

Wieviel Airports in Deutschland tragen sich selbst?

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich denke das es um das verhältnis der steuerverteilung geht. warum sollte man noch einen flughafen durchfinanzieren, wenn keine regelmäßigen flugverbindungen bestehen? man kann nicht mal im ansatz altenburg mit lej oder andere deutsche flughäfen vergleichen

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Fjaell

 

Nur gut das LEJ keinerlei Steuermittel erhalten hat. Immer auf andere Zeigen und vergessen das vor der eigenen Haustür die selben Probleme sind. Das will man aber nicht sehen.

 

Das ist Quatsch und nicht Inhalt meines Postings. Im Gegenteil, zu einem funktionierenden Airport AOC hätte ich es kürzer als nach LEJ.

 

Im Gegensatz zu AOC ist Leipzig eine notwendige und vor allem auch eine kontinuierlich genutzte Infrastruktur-Einheit. Sicherlich auch mit Problemen, die von Politikern hier auch nicht gern genannt werden. Aber die Inlandsverbindungen bestehen seit Jahren konstant und mit Brüssel ist neben Paris und Wien eine weiterere europäische Hauptstadt hinzugekommen. Die Charterverbindungen, die AOC auch nicht hat, mal ganz außen vorgelassen. Und mit der Ansiedlung von DHL und dem (in der Bevölkerung umstrittenen) Zuschlag für die zivilen USArmy-Flügen kann der Flughafen in jüngster Vergangenheit auch Erfolge vorweisen. Solch eine Entwicklung kann das AOC-Management nicht mal ansatzweise vorweisen. Im Gegenteil: Das Management verbrennt seit Jahren mit politischer Rückendeckung Gelder, ohne dass auch nur ansatzweise eine wirtschaftliche Perspektive in Sicht wäre. Und genau das unterscheidet AOC von LEJ ...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man so leicht auf Altenburg verzichten kann, muß man aber auch hinterfragen warum Sachsen 2 Internationale Flughäfen braucht die gerade mal eine Fahrstunde auseinander liegen und zusammen 4.144.308 Passagiere im Jahr 2009 hatten. AOC ist halt kein Vorzeigeobjekt wo sich die große Politik damit schmücken kann. Daher hat der Flughafen ohne Lobby (fasst) keine Überlebenschancen.

 

Aber ihr habt schon recht. Weg mit den Subventionen (die einen selbst nicht betreffen) und das eingesparte Geld gibt man den 25 oder 50 ehemaligen Beschäftigten dann über Umwegen fürs Nichtsmachen. Das Arbeitslosengeld kommt ja aus dem gleichen Topf.

 

Wenn ich aber nicht nach BRU, CDG oder VIE will oder muß. Dafür aber nach London? Da nützt mir der wunderbare Vorzeigeflughafen LEJ gar nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

asahi dann lege doch mal argumente vor, warum aoc auf lasten der steuerzahler weiter offen bleiben soll, obwohl keine airline diesen flughafen ansteuert?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn ich aber nicht nach BRU, CDG oder VIE will oder muß. Dafür aber nach London? Da nützt mir der wunderbare Vorzeigeflughafen LEJ gar nichts.

Dann nimm doch den

gerade mal eine Fahrstunde

entfernten Dresdner Flughafen und düs für 99€ nach London(sogar Heathrow, mit interessanten Umsteigeverbindungen)

 

Oder halt über FRA, CDG oder VIE...

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn ich aber nicht nach BRU, CDG oder VIE will oder muß. Dafür aber nach London? Da nützt mir der wunderbare Vorzeigeflughafen LEJ gar nichts.

 

@ashai

Erlaube mir mal eine nicht ganz ernste Bemerkung, die aber wirklich im Spaß gemeint ist:

 

Wenn Du dann unbedingt von AOC bzw. LEJ nach London möchtest, versuch's doch mal mit NetJets. ;)

 

 

Die Bedenken wegen einer Schließung von AOC sind verständlich, aber ich würde es mal Flughafen-Darwinismus nennen wollen: Survival of the Fittest.

 

Es gefällt keinem von uns, wenn man den Flughafen vor der Haustür zumachen müsste, aber die Daseinsberechtigung eines jeden Airports ist untrennbar mit dem dort stattfindenden Verkehr verbunden. Ohne Verkehr brauche ich keinen Airport. Und wer sagt denn, dass LEJ nicht alsbald eine Verbindung nach LON bekommt? Das war eine Frage, kein Gerücht.

Vorstellbar wäre es doch, dass irgendwann eine der Star- oder Oneworld-Airlines zumindestens einen Tagesrand nach London anbietet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn man so leicht auf Altenburg verzichten kann, muß man aber auch hinterfragen warum Sachsen 2 Internationale Flughäfen braucht die gerade mal eine Fahrstunde auseinander liegen und zusammen 4.144.308 Passagiere im Jahr 2009 hatten. AOC ist halt kein Vorzeigeobjekt wo sich die große Politik damit schmücken kann. Daher hat der Flughafen ohne Lobby (fasst) keine Überlebenschancen.

 

Aber ihr habt schon recht. Weg mit den Subventionen (die einen selbst nicht betreffen) und das eingesparte Geld gibt man den 25 oder 50 ehemaligen Beschäftigten dann über Umwegen fürs Nichtsmachen. Das Arbeitslosengeld kommt ja aus dem gleichen Topf.

 

Wenn ich aber nicht nach BRU, CDG oder VIE will oder muß. Dafür aber nach London? Da nützt mir der wunderbare Vorzeigeflughafen LEJ gar nichts.

 

...nach LON habe ich ex LEJ täglich mind. 20 verschiedene Möglichkeiten (mit Umsteigen), ex AOC max. eine am Tag.

Share this post


Link to post
Share on other sites
asahi dann lege doch mal argumente vor, warum aoc auf lasten der steuerzahler weiter offen bleiben soll, obwohl keine airline diesen flughafen ansteuert?
Noch ist ja alles offen, ob Ryanair weiterfliegt. Solange das nicht klar ist, ist es doch sinnlos über eine Schließung zu sprechen.

 

...entfernten Dresdner Flughafen und düs für 99€ nach London(sogar Heathrow, mit interessanten Umsteigeverbindungen)
Warum soll ich einen Umweg über DRS machen um dann in LHR zu Landen, wo ich aber gar nicht hin will.

 

Wenn Du dann unbedingt von AOC bzw. LEJ nach London möchtest, versuch's doch mal mit NetJets. ;)
Ne, NetJets flieg ich nicht. LHPJ ist bei mir Trumpf.

 

...nach LON habe ich ex LEJ täglich mind. 20 verschiedene Möglichkeiten (mit Umsteigen), ex AOC max. eine am Tag.
Ja wunderbar. Die Flugpreise für eine Umsteigeverbindung sind ja auch mit denen von Ryanair vergleichbar. Ab 162€.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@asahi:

Wenn du unbedingt nach STN willst wenn AOC eingestellt wird, dann nimm doch FR ab SXF. Wenn eine andere Airline AOC-STN mit ihrem Geschäftsmodell profitabel bedienen kann, wird sie es sicher machen.

 

Ich sehe durchaus einen Sinn über die Schließung zu sprechen, die Geschäftsführung wird ihre Mitarbeiter ja nicht aus Motivationsgründen über das Mögliche in Kenntnis setzen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites