Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

NRN-Flyer

Aktuelles zum Flughafen Altenburg

Recommended Posts

Gut so!

 

kann man sehen wie man will,

 

ich bin auch pro ERF, aber dieses Minimalangebot fand ich schon so in Ordnung...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nunja, nicht schoen fuer die Mitarbeiter & die Region aber generell begrüssenswert dass dort keine Millionen an Steuergeldern mehr versenkt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
kann man sehen wie man will,

 

ich bin auch pro ERF, aber dieses Minimalangebot fand ich schon so in Ordnung...

 

 

Schadenfreude ist die schönste Freude.

 

Meine Einstellung hat weder was mit "pro Erfurt" noch was mit Schadenfreude zu tun. Dafür aber viel mit perspektivloser Steuerverschwendung und verstellten Blicken über den eigenen Tellerrand. Und wenn man dem Glauben darf, was die Altenburger Seite über Verhandlungsführung von FR berichtet, kommt ein weiteres Argument für mein "Gut so!" hinzu.

 

FJ

Share this post


Link to post
Share on other sites
Meine Einstellung hat weder was mit "pro Erfurt" noch was mit Schadenfreude zu tun. Dafür aber viel mit perspektivloser Steuerverschwendung und verstellten Blicken über den eigenen Tellerrand. Und wenn man dem Glauben darf, was die Altenburger Seite über Verhandlungsführung von FR berichtet, kommt ein weiteres Argument für mein "Gut so!" hinzu.

 

FJ

 

nunja, ich bin eindeutig pro ERF (wo auch infrastrukturrell viel Steuergeld verbrannt wurde), aber wie sich die GL von AOC hier verhält, ist äußerst infantil alá "die böse Regierung ist schuld"...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
nunja, ich bin eindeutig pro ERF (wo auch infrastrukturrell viel Steuergeld verbrannt wurde), aber wie sich die GL von AOC hier verhält, ist äußerst infantil alá "die böse Regierung ist schuld"...

 

rischtisch

 

irgendwo stand auch, dass man sich JETZT um neue Airlines bemühen möchte, na prima. Mit dieser "Führung" stirbt man dann auch zu Recht.

 

Der schnelle frisst den langsamen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
... wie sich die GL von AOC hier verhält, ist äußerst infantil ....

 

Volle Zustimmung, das meinte ich mit "verstellten Blick über den eigenen Tellerrand".

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmal die Bestätigung, hier von FR:

 

Mitteldeutsche Zeitung: Flugplatz Altenburg Ryanair zieht sich ab Sommer 2011 komplett zurück

 

Halle (ots) - Der Billigflieger Ryanair zieht sich komplett vom Flugplatz Altenburg (Thüringen) zurück. Die letzte Verbindung nach London-Stansted wird im Sommer eingestellt. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Sonnabend-Ausgabe). Die Entwicklung der Passagier-Zahlen sei zuletzt nicht mehr so wie geplant verlaufen, sagte Ryanair-Sprecherin Henrike Schmidt dem Blatt. Der Flugplatz selbst hatte kürzlich von schwierigen Verhandlungen mit der irischen Gesellschaft gesprochen. Nach jetzigem Stand besitzt der Flugplatz Altenburg damit ab Sommer 2011 keinen Linienflugverkehr mehr.

 

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/47409/174487...eutsche_zeitung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiß jemand, warum kurz vor Schluss nochmal das Terminal ausgebaut werden musste und die Landebahn verlängert werden musste?

 

Das die Aussichten so wahnsinnig rosig nicht sind, war doch seit Jahren bei Betrachtung der Fakten klar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nochmal die Bestätigung, hier von FR:

 

Mitteldeutsche Zeitung: Flugplatz Altenburg Ryanair zieht sich ab Sommer 2011 komplett zurück

 

Halle (ots) - Der Billigflieger Ryanair zieht sich komplett vom Flugplatz Altenburg (Thüringen) zurück. Die letzte Verbindung nach London-Stansted wird im Sommer eingestellt. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Sonnabend-Ausgabe). Die Entwicklung der Passagier-Zahlen sei zuletzt nicht mehr so wie geplant verlaufen, sagte Ryanair-Sprecherin Henrike Schmidt dem Blatt. Der Flugplatz selbst hatte kürzlich von schwierigen Verhandlungen mit der irischen Gesellschaft gesprochen. Nach jetzigem Stand besitzt der Flugplatz Altenburg damit ab Sommer 2011 keinen Linienflugverkehr mehr.

 

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/47409/174487...eutsche_zeitung

 

Komisch, daß wenn die "Subventionen auslaufen" und FR daß Geld nicht in den A.... geschoben bekommt, dann müssen die

Passagierzahlen herhalten. Immer das gleiche Strickmuster.

Unabhängig davon ob das mit den Passagierzahlen stimmt oder nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Komisch ist eigentlich nur dass es diesmal nicht die Luftverkehrsabgabe ist

Einfach mal einen Blick auf die Kerosin-Preisentwicklung werfen. Da liegt die Erklärung.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Welche Strecken wäre von AOC aus überhaupt noch realistisch?? Wonach bestünde Nachfrage??

Zur "Nachfrage" gehört immer auch der Punkt "zu welchem Preis"?

Sicherlich sollte es kein Problem sein, mehrere 737-800 ab AOC zu welchen Zielen in Europa auch immer jeden Tag füllen zu können. Die Frage ist eher, welchen Preis die potentielle Kundschaft zu zahlen bereit wäre, um sich in einen solchen Flieger zu setzen. Wäre der im Mittel so hoch, dass man damit Kostendeckung (für den Flug und die in AOC bereitzuhaltende Infrastruktur) erzielen könnte?

Die mit FR an diesem Standort gemachten Erfahrungen sprechen eher dagegen.

Noch ein weiterer Aspekt: Wenn man es in AOC irgendwelchen Airlines ermöglicht, zu nicht die Kosten deckenden Landegebühren, die weit unter denen, die alternativ etwa in LEJ anfielen, aufzulaufen, schädigt man zudem die Wirtschaftlichkeit des Standortes LEJ. Da hilft auch keine volkswirtschaftliche Argumentation, den weder die Effekte des Incoming (Gäste, die das Altenburger Land besuchen, dort Geld ausgegeben und ohne Flugangebot gar nicht erst gekommen wären) noch der für die Wirtschaft bedeutenden Erreichbarkeit der Region (durch FR-Flüge nach ALC oder GRO wird diese nicht maßgeblich besser) können dies hier aufwiegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

>>>Wenn man es in AOC irgendwelchen Airlines ermöglicht, zu nicht die Kosten deckenden Landegebühren, die weit unter denen, die alternativ etwa in LEJ anfielen, aufzulaufen, schädigt man zudem die Wirtschaftlichkeit des Standortes LEJ.

 

Was, der Kleinstaaterei sei Dank, den Altenburger (-> Thueringer) nicht interessiert. Gemessen an der Renitenz, mit der der eigene Flughafen ohne Ruecksicht auf (eigene) Verluste dazu eingesetzt wird, dem Nachbarn zu schaden, spielen die Thueringer in einer Liga mit den Pfaelzern (-> ZQW vs. SCN).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest SA261

Wenn die Landegebühren kostendeckend sein müssten, würde in BBI nie ein Flugzeug landen. Ohne Subventionen in gigantischer Größenordnung wäre der Flughafen nie gebaut und könnte auch nicht in Betrieb genommen werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn die Landegebühren kostendeckend sein müssten, würde in BBI nie ein Flugzeug landen. Ohne Subventionen in gigantischer Größenordnung wäre der Flughafen nie gebaut und könnte auch nicht in Betrieb genommen werden.

Geht das schon wieder Los.

 

Dann sag doch mal welcher Flughafen in Deutschland noch keinerlei Subventionen erhalten hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn die Landegebühren kostendeckend sein müssten, würde in BBI nie ein Flugzeug landen. Ohne Subventionen in gigantischer Größenordnung wäre der Flughafen nie gebaut und könnte auch nicht in Betrieb genommen werden.

 

Die jeweiligen Regierungen von Berlin und Brandenburg haben beschlossen, dass BBI ein sinnolles Verkehrsinfrastrukturprojekt und damit eine Investition "in die Zukunft" darstellt. Die Landesregierung von Thüringen hingegen hat meines Wissens beschlossen, kein Geld mehr für Altenburg auszugeben, vermutlich weil es über eine übersichtliche Anzahl von (subventionierten) Billigfliegerdestinationen hinaus keine Aussicht auf eine stabile und für die Region nachhaltig positive Entwicklung gab.

 

Ich kann beide Entscheidungen nachvollziehen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest SA261
Dann sag doch mal welcher Flughafen in Deutschland noch keinerlei Subventionen erhalten hat.

Zu Deiner Frage: Vemutlich erhielten alle Flughäfen schonmal direkt oder indirekt Subventionen, nur kommt es doch auch auf die Dimensionen an und vor allem wann die Subventitionen auch mal fruchten.

 

BBI und auch andere Flughäfen in den neuen Bundesländern sind ein Milliardengrab, die nie auf eigenen Füßens stehen werden. Genau wie die meisten Neuen Bundesländer trotz Billionen-Subventitionen in den vergangenen 22 Jahren nie auf eigenen Füßen stehen werden und weit über den Länderfinanzausgleich hinaus, auch in nicht absehbarer Zukunft bettelnd die Hand aufhalten.

 

 

Die jeweiligen Regierungen von Berlin und Brandenburg haben beschlossen, dass BBI ein sinnolles Verkehrsinfrastrukturprojekt und damit eine Investition "in die Zukunft" darstellt.

Und woher kommen die Mittel für die Investitionen? Aus Berlin und Brandenburg doch wohl nicht, die können sich doch noch nicht mal selber ernähren und mit fremden Geldern läßt sich auch gut "beschließen".

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
BBI und auch andere Flughäfen in den neuen Bundesländern sind ein Milliardengrab, die nie auf eigenen Füßens stehen werden. Genau wie die meisten Neuen Bundesländer trotz Billionen-Subventitionen in den vergangenen 22 Jahren nie auf eigenen Füßen stehen werden und weit über den Länderfinanzausgleich hinaus, auch in nicht absehbarer Zukunft bettelnd die Hand aufhalten.

So ein dämlicher Kommentar kann nur von einem dummen Wessi kommen.

 

PS: Ich meine ausschließlich SA261 als dummen Wessi. Niemand anders soll sich angesprochen fühlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und woher kommen die Mittel für die Investitionen? Aus Berlin und Brandenburg doch wohl nicht, die können sich doch noch nicht mal selber ernähren und mit fremden Geldern läßt sich auch gut "beschließen".

 

Nee, die kommen von (hauptsächlich Staats-) Banken, aber selbstverständlich stehen Steuerzahler letztlich dafür grade (falls es mehr oder weniger massiv schief gehen sollte), wie immer übrigens bei öffentlicher Infrastruktur.

 

Was immer noch keine Antwort darauf ist, ob es eine sinnvolle Investition ist. Niemand bestreitet doch ernsthaft, dass der Osten (und Berlin als ehemalige zum Teil eingemauerte Stadt mit Sonderstatus des westlichen Teils bis 1989) erhebliche Probleme hat. Für Berlin kann ich sagen, dass hier in den letzten Jahren massiv eingespart wurde in allen Bereichen der "öffentlichen Hand" - Entscheidungen, Geld auszugeben, werden definitiv nicht (mehr) sorglos getroffen.

 

P.S: Das alles hat mit Altenburg nix zu tun, Mods: die komplette Off Topic Diskussion löschen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ZQW und SCN sind doch im Saarland und nicht in der Pfalz, oder?

 

Das mit den Subventionen stimmt schon: da wird in Deutschland generell an einigen Stellen (Kohle, Flughäfen) übertrieben, speziell auch auf Landesebene. Deswegen sollten wir unsere föderale Struktur nicht in Frage stellen, weil sie es doch ist, die uns so wettbewerbsfähig und interessant macht. Zentralstaaterei wäre viel schlimmer. War ja alles schonmal da.

 

Ausserdem stimmt auch das mit 'fremden geld ausgeben' à la Länderfinanzausgleich, jedoch auf beiden Seiten:

Ost: Berlin

West: Rheinland-Filz, äh Pfalz.

 

Beide geben das Geld mit vollen Händen und ohne Nachhaltigkeit aufzubauen wieder aus, nur um beim Volk gut dazustehen...

 

Der Länderfinanzausgleich, so wie er jetzt ist, sit absolut ungerecht und erreicht nicht die Vorgaben für die er mal eingerichtet wurde, bzw. er erreicht diese seit Ende der 80er nicht mehr.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest SA261
Nee, die kommen von (hauptsächlich Staats-) Banken, aber selbstverständlich stehen Steuerzahler letztlich dafür grade (falls es mehr oder weniger massiv schief gehen sollte), wie immer übrigens bei öffentlicher Infrastruktur.

 

Was immer noch keine Antwort darauf ist, ob es eine sinnvolle Investition ist. Niemand bestreitet doch ernsthaft, dass der Osten (und Berlin als ehemalige zum Teil eingemauerte Stadt mit Sonderstatus des westlichen Teils bis 1989) erhebliche Probleme hat. Für Berlin kann ich sagen, dass hier in den letzten Jahren massiv eingespart wurde in allen Bereichen der "öffentlichen Hand" - Entscheidungen, Geld auszugeben, werden definitiv nicht (mehr) sorglos getroffen.

 

P.S: Das alles hat mit Altenburg nix zu tun, Mods: die komplette Off Topic Diskussion löschen?

Und woher werden die Mittel kommen um den Flughafen später am Leben zu erhalten? Von den Landegebühren etc. doch nicht alleine? Wobei es sicherlich eine Frage ist, in wie weit ALs und Verbindungen von anderen Flughäfen wegsubventioniert werden.

 

Und zu der Mauer-Sonderstatus-Argumentation, die Mauer ist bald schon wieder länger weg wie sie jemals gestanden hat. Wie lange wird sich noch darauf berufen?

 

Natürlich ist die Diskussion in den Off Topic-Bereich abgeglitten, nur so ganz isoliert sollten Themen auch nicht betrachtet werden.

 

> bavarianturk

Ich sprach deutlich von Subventionen, die weit über den Länderfinanzausgleich hinaus gehen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites