Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Dash8-400

Bestellabsichten und Gerüchte 2013

Recommended Posts

einer der beiden Hersteller allein nicht in der Lage ist, in den Zeiträumen, die sich die Airlines vorstellen, so viele Flugzeuge auszuliefern wie (vermeintlich) benötigt.

 

Wie ich finde interessante Infos zum Zustandekommen mindestens eines bisherigen Deals von Lion mit Boeing:

 

http://www.reuters.com/article/2011/12/02/...E7B100B20111202

 

Gibt einem schon zu denken...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Auf A.net wird spekuliert, die Airbusse wären für Malindo Airways, einem JV an dem Lion Air beteiligt ist. Malindo soll innerhalb von 10 Jahren von derzeit einem Dutzend 739 auf ca. 100 Flugzeuge wachsen. Und so könnte dieser Deal, wie auch einige zuvor (u.a. AA) nicht zuletzt dadurch begründet sein, dass einer der beiden Hersteller allein nicht in der Lage ist, in den Zeiträumen, die sich die Airlines vorstellen, so viele Flugzeuge auszuliefern wie (vermeintlich) benötigt.

 

Wobei Malindo erst nächste Woche mit erstmal 2 739 überhaupt den Dienst anfängt.

Die Potenziale in der Region sind sicherlich enorm nur tritt man natürlich in drekte Konkurrenz zu Air Asia mit LCC-Preisen aber mit Service...

Share this post


Link to post
Share on other sites

aus: http://www.aerotelegraph.com/lion-air-best...l-boeing-airbus

 

"Und offenbar überlegt sich auch Spicejet – bisher ein treuer Boeing-Kunde – die komplette Flotte auf Airbus umzustellen. Der indische Billigflieger besitzt momentan einen Flugzeugpark von 37 Boeing B737, sieben sollen in diesem Jahr noch hinzu kommen. Doch damit könnte es bald zu Ende sein. Geschäftsführer Neil Mills erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg, dass er einen Wechsel zu A320neo in Erwägung ziehe, der neuen Generation von Airbus' Mittelstreckenflieger."

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wie ich finde interessante Infos zum Zustandekommen mindestens eines bisherigen Deals von Lion mit Boeing:

 

http://www.reuters.com/article/2011/12/02/...E7B100B20111202

 

Gibt einem schon zu denken...

Ich würde "Infos" durch "Meinung" ersetzen. Die Meinung des Airbus-Verkaufschefs. Oder habe ich hinreichende Beweise, oder wenigstens Indizien überlesen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, es ist ja nur die Frage, wann ein Deal groß genug wäre, um defintiv beiden Seiten massiv zu schaden, wenn er nicht zustande käme, im beiderseitigen Konkurrenzkampf.

 

20 mrd. Dollar sind ja schon ne Menge Holz. Aber was passiert, wenn es ums Doppelte gehen würde?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naja, es ist ja nur die Frage, wann ein Deal groß genug wäre, um defintiv beiden Seiten massiv zu schaden, wenn er nicht zustande käme, im beiderseitigen Konkurrenzkampf.

 

20 mrd. Dollar sind ja schon ne Menge Holz. Aber was passiert, wenn es ums Doppelte gehen würde?

 

Wirklich schaden wird da aktuell (und auf einige Jahre hinaus) keinem nichts - was vom jeweils anderen kommt, resp. an ihn geht. Dafür ist die Marktdominanz dieses Duopols einfach zu groß, die Fertigung auf zu lange Zeit ausgelastet und die Programme zu langfristig angelegt.

 

Um dir dennoch ein anschauliches Beispiel zu nennen, was passiert, wenn ein wirklicher "fetter" Deal im Raum steht:

 

US Airforce Tankerauftrag

 

Airbus überlebt den Nicht-Erhalt dieses Auftrages durchaus ganz passabel. Lediglich das potentielle A330-Werk in den USA wird halt nicht errichtet. Dennoch scheint der A330 weiterhin marktfähig sein.

 

Und bevor nun gleich als Gegenargument kommt, dass so, durch die militärische Schiene Boeing künstlich am Leben erhalten wird:

 

Auch der A400 dürfte wohl nicht ganz ausschließlich den Marktgesetzen folgend seinen Erstflug absolviert haben, oder? ;)

 

 

Folglich: A & B sind beide so groß, dass sie mit gewissen Marktverschiebungen locker leben können.

Kritisch wird es erst, wenn ein komplette Modell ausfällt (Szenario: B787 ereilt Comet-Schicksal) oder die zweite Reihe (Bombardier, Embraer, Comac) außerordentliche Erfolge und Sprünge verzeichnet.

Sogar das finanzielle Desaster (aus aktueller Sicht) der VLAs können beide Konzerne momentan noch recht locker wegstecken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oder habe ich hinreichende Beweise, oder wenigstens Indizien überlesen?

 

Offenbar, denn er gab laut Bericht ja nicht seine Privatmeinung, sondern die Aussagen des Lion Air CEOs wieder. Für mich ist das hinreichend.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mich an dem Artikel von Jens Flottau wundert dass jetzt angeblich von Lufthansa gesagt wird, die 787 sei zu klein und man lediglich 777X, 747-8i und A350-900 und -1000 evaluiert. Vor ein paar Monaten hat man sich doch mehr als positiv über die 787-10X geäussert huh.gif

 

http://www.aviationweek.com/Article.aspx?i...3_p0-559023.xml

 

 

Jens Flottau hat diese Aussage in seinem Blog etwas relativiert, die 787-10 scheint immer noch nicht vom Tisch zu sein. Das obige Zitat gilt nur für die -8 und -9

 

 

 

Lufthansa has already more or less ruled out the 787 as being too small, at least as long as the -10 is not launched.

 

Was mich an dem Artikel von Jens Flottau wundert dass jetzt angeblich von Lufthansa gesagt wird, die 787 sei zu klein und man lediglich 777X, 747-8i und A350-900 und -1000 evaluiert. Vor ein paar Monaten hat man sich doch mehr als positiv über die 787-10X geäussert huh.gif

 

http://www.aviationweek.com/Article.aspx?i...3_p0-559023.xml

 

 

Jens Flottau hat diese Aussage in seinem Blog etwas relativiert, die 787-10 scheint immer noch nicht vom Tisch zu sein. Das obige Zitat gilt nur für die -8 und -9

 

 

 

Lufthansa has already more or less ruled out the 787 as being too small, at least as long as the -10 is not launched.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Leahy das schafft, dürfen sie in Toullouse zu Recht die Korken knallen lassen. Wäre interessant zu erfahren wie stark der 787-Ärger die Entscheidung beeinflusst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man sich das "irritierte" Statement des neuen JAL-Chefs in Erinnerung ruft, dann könnte das B787-Grounding durchaus eine Rolle spielen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gut möglich, dass das Grounding ein Auslöser oder Beschleuniger dieser Überlegungen ist. Letztlich kann es aber niemanden wirklich überraschen - auch nicht Boeing - dass man nach Jahrzehnten von "Buy American" nun auch in Japan ernsthaft in Erwägung zieht, sich zweigleisig aufzustellen. Sicher wäre es ein öffentlichkeitswirksamer Schlag für Boeing - gerade vor dem Hintergrund des Groundings - aber machen wir uns nichts vor: die erste nennenswerte Airbus-Bestellung aus Japan ist überfällig und käme nicht so unerwartet wie manch ein Journalist das nun wieder darstellen mag.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In other news, Menne (Chief Financial Officer of Lufthansa) has announced that Lufthansa would likely place an order for either A350 or B787 aircraft in September to replace its aging A340-300 and A340-600 fleets.

Ist zwar schon öfter hier angesprochen worden aber ich poste das nochmal aus zwei Gründen:
1) Hieß es vor kurzem noch, die 787 sei zu klein und wurde im Rahmen einer möglichen Bestellung nicht mehr genannt.
2) Es wird bestätigt, dass die A340-600 ebenfalls ersetzt werden sollen
Edit: Hier noch ein weiterer Link:
Lufthansa interessiert sich für die A350-900 und -1000 sowie die 777-8X und 787-10X. Die 777-9X sei für LH interessant wenn die 747-8I abgeschrieben seien

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht doch bei Lufthansa eigentlich darum mit 787-10 oder A359 alsbald die A343 zu ersetzen und mit 777-8X oder -9X (oder wie auch immer die nun heißen werden) die A340-600 zu ersetzen, doch das dauert sowieso noch! Und wenns danach geht, mit der -9X kann man dann auch fast wieder die 747-8 ersetzen :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht doch bei Lufthansa eigentlich darum mit 787-10 oder A359 alsbald die A343 zu ersetzen und mit 777-8X oder -9X (oder wie auch immer die nun heißen werden) die A340-600 zu ersetzen, doch das dauert sowieso noch! Und wenns danach geht, mit der -9X kann man dann auch fast wieder die 747-8 ersetzen :P

Ich denke darauf wird es hinauslaufen, insbesondere wenn man den Aviationweek Artikel liest.

787-10X A340-300 Ersatz

777-8X A340-600 Ersatz

777-9X 747-8I Ersatz wenn diese abgeschrieben sind

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke darauf wird es hinauslaufen, insbesondere wenn man den Aviationweek Artikel liest.

787-10X A340-300 Ersatz

777-8X A340-600 Ersatz

777-9X 747-8I Ersatz wenn diese abgeschrieben sind

 

Von diesen drei Typen wird doch nicht ein einziges bisher offiziell zum Kauf angeboten, oder irre ich da? Wenn man dieses Jahr eine Bestellung abgeben will, dann wird man doch einen längeren Entscheidungsprozess brauchen und nicht über "ungelegte Eier" entscheiden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von diesen drei Typen wird doch nicht ein einziges bisher offiziell zum Kauf angeboten, oder irre ich da? Wenn man dieses Jahr eine Bestellung abgeben will, dann wird man doch einen längeren Entscheidungsprozess brauchen und nicht über "ungelegte Eier" entscheiden.

Das sehe ich nicht so Lufthansa ist aber immer gerne an der Entwicklung beteiligt und betätigt sich gerne als "Launch Customer" um dann ein grossen EInfluss auf die Entwicklung zu nehmen. Hohe Vertreter von LH (sowohl Buchholz als auch Franz) haben schon öfter ihr Interesse an der 787-10X bekundet. Die 777X würde als Option über der 787-10X durchaus Sinn machen da beide Maschinen wohl über ein gemeinsames Type Rating verfügen werden und ganz ketzerisch gesagt, wenn LH die A350 haben wollte hätten sie m.E. schon längst bestellt :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sehe ich nicht so Lufthansa ist aber immer gerne an der Entwicklung beteiligt und betätigt sich gerne als "Launch Customer" um dann ein grossen EInfluss auf die Entwicklung zu nehmen. Hohe Vertreter von LH (sowohl Buchholz als auch Franz) haben schon öfter ihr Interesse an der 787-10X bekundet. Die 777X würde als Option über der 787-10X durchaus Sinn machen da beide Maschinen wohl über ein gemeinsames Type Rating verfügen werden und ganz ketzerisch gesagt, wenn LH die A350 haben wollte hätten sie m.E. schon längst bestellt :)

Die 777X und die 787-10X haben ein gemeinsames Type Rating?. Das träfe wohl eher auf die 350-900/1000 zu.

Share this post


Link to post
Share on other sites