Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Tommy1808

Auswahlkriterien bei der Airlinesuche

Recommended Posts

Guest SA261

> Tommy1808

Meinst, wenn hier im Forum demokratisch über den Titel des Threads abgestimmt worden wäre, dass er dann auch „Auswahlkriterien bei der Airlinesuche“ genannt worden wäre... und vor allem, ob er dann auch unter „Aktuelles aus der Luftfahrbranche“ gegliedert wäre? Einen spez. Luftfahrt-Zusammenhang ist hier nicht zu erkennen... dir geht es nur um deine pers. Weltanschauung.

 

 

 

 

... Unsere Rolle als Möchtegern-Weltverbesserer ist in der Geschichte schon mehrfach gehörig schiefgegangen (zum Glück, aber leider zu einem unerträglichen Preis).

 

Alle Achtung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

an 744pnf's Beitrag sieht man deutlich, dass die "Deutsche dürfen keine Selbstachtung"-Politik zu wirken scheint...

...wir sind mehr, als der Buhmann für alle Fälle!

Share this post


Link to post
Share on other sites

an 744pnf's Beitrag sieht man deutlich, dass die "Deutsche dürfen keine Selbstachtung"-Politik zu wirken scheint...

 

...wir sind mehr, als der Buhmann für alle Fälle!

 

Wenn du damit suggerierst, ich würde zu denen gehören, die jeden des Rechtsradikalismus verdächtigt, der in seinem Schrebergarten eine Deutschlandfahne hisst: ganz und gar nicht. Aber dass dieses Thema anfällig für Schwarz-Weiss-Malerei ist haben wir ja schon festgestellt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwas macht EK besser als der Rest,. Sonst würde man doch nicht so jammern wie die anderen.

Sie nutzen eine auf Ausbeutung und Entrechtung basierende Kostenbasis maximal aus. Ob das jetzt unbedingt besser ist und nicht einfach nur billiger?

 

Warum den nicht. Ich hätte aber auch mit LH700 nach Südafrika Fliegen können. Was willst du damit sagen?

Apartheid ist dir ein Begriff? Aber ich vergaß .... Südafrika war damals auch ein Land in dem Milch und Honig floss, alle Menschen die gleichen Rechte hatten, ein Weißer genau so schwer zu entlassen war wie ein Schwarzer oder Ausländer .... und sowieso waren alle Glücklich, zufrieden und damit auch alles schön. Wie in den Emiraten, richtig?

 

Wer legt denn fest, was die richtige Staatsform ist.

Die universell gültigen Menschenrechte sind, auch in den VAE, geltendes Völkerrecht. Das Menschenrechte dort mit Füßen getreten werden macht das genau so wenig legal, weil ein Diebstahl sich selbst legitimiert. Die VAE können natürlich aus der UN austreten und die entsprechende Verträge kündigen ... sowas wirkt sich aber in der Regel ganz schnell ganz schlecht auf Zahlungsverkehr, Ersatzteilversorgung und Verkehrsrechte aus.

 

Das hat aber weder die LH, noch Airbus und noch weniger unsere Regierung gemacht. Wo soll denn nun das Problem sein. Du hast eins damit. Aber viele andere nicht.

Weiß Frau Merkel das Du ihr unterstellst Menschenrechte wären ihr egal und Despoten ihre besten Freunde? "Realpolitik" ist nicht umsonst weltweit so bekannt wie Bratwurst und Kindergarten.

 

Das sollte jeder Deutsche, Inder oder Phillipino heute wissen, auch wenn er zuvor von seinem Abwerber was anderes hört.

Woher weiß der Bangladeschi ohne Strom, Internet und ohne in seinem Leben weiter als ins Nachbardorf gereist zu sein denn so genau was ihn erwartet? Und steht in seinem Arbeitsvertrag, so er ihn denn lesen kann, auch drin das er für weniger Geld mehr wird arbeiten müssen?

 

Hast du in DXB schon mal einen Einheimischen Putzen sehen und kannst sein Gehalt mit der Klofrau aus der LH Lounge vergleichen.

Ich hätte vorher eigentlich gerne einen Beleg dafür das es Emiraties gibt, die am DXB Klos putzen.......

 

Aber das es nicht mal bei uns eine einheitliche Vergütung kommt, solltest du auch wissen. Oder warum hat LH den Osttarif und was verdient eine FA oder Pilot bei LH vs 4U.

Kriegt man den Osttarif bei LH weil:

 

a) man im Osten geboren wurde oder

B) weil man im Osten arbeitet?

 

Der Unterschied fällt dir auf?

 

 

Aber zeige mir doch mal was der heutige Sklave mit dem von vor 2-300 Jahren zu tun hatte.

Ob Du an irgendeinem Strand in Afrika die Kette um den Hals gelegt bekommst oder dir dein Arbeitgeber in den VAE am ersten Tag den Reisepass wegnimmt ist eher ein technischer denn ein wirklicher Unterschied.

 

Wer den falschen Versprechungen Glauben schenkt wird auch in Europa nicht sein Glück finden.

Wer in Europa feststellt das seine Wirklichkeit so gar nicht zu seinem Arbeitsvertrag passt, dem steht der Rechtsweg offen und wird dabei sogar staatlich unterstützt. In Dubai existiert keine auch nur im Ansatz vorhandene Rechtsstaatlichkeit für einfache Arbeiter aus dem Ausland.

 

Das sollte jedem klar sein. Auch in der Pampa. Aber noch mal. Warum müßen so viele nach Arabien gehen, wenn es ihnen zu hause doch besser geht.

Soll ich den Absatz von gestern noch mal schreiben? Weil mehr versprochen wird als geliefert wird. Der Fachbegriff lautet Shanghaiing.

 

Die Araber schauen doch nicht nach der Herkunft, wem sie einen Posten geben. Für sie spielt nur die Qualifizierung.

Richtig, alle gleich wertlos. Wenn Du allen ernstes glaubst das eine Pinay mit MbA in den Emiraten das gleiche verdient wie eine gleich qualifizierte Engländerin lebst Du wirklich in einer einmaligen Traumwelt. In der realen Altraumwelt Dubais bekommt sie mit Glück ein Drittel....

 

Wenn du aber nur den kleinen Taxifahrer oder Bauarbeiter siehst, ist das deine einseitige Wahrnehmung.

Das du diesen Satz überhaupt schreibst ist entlarvend. Kleine Taxifahrer und Bauarbeiter sind also weniger wert als andere und wenn die keine Rechte haben und das jemandem sauer aufstößt ist das halt einseitig.... "brave new world" ist übrigens eine Dystopie, keine Utopie...

 

Und dennoch frage ich dich warum es so viel aufs neue in die Gegend zieht, da dort ja so viel schlechtes geht. Aber dein Beispiel mit den Abwerbern ist schön. Warum glauben die Leute das denn? Haben sie keine Ahnung was sie bei den ME3 Playern erwartet, obwohl dort seit Jahrzehnten Millionen Landsleute dort arbeiten.

Genau, sie haben keine Ahnung was dort läuft. Dort kommen Leute an, die überrascht sind dort keine liberale Demokratie vorzufinden.

 

Wenn aber die Gastarbeiter in den Emiraten solche einen negativen Auswirkungen auf ihre Heimatländer haben, warum tut die dortige Regierungen dann nichts.

Auch das ist eine Frage, wie sie in diesem Forum nur Du stellen kannst. Die meisten Quellländer sind rechtsstaatliche, freiheitliche Demokratien und keine Wüstenregime. Die Menschen haben dort Rechte, unter anderem das Recht auf Freizügigkeit, und deren Heimatstaaten haben schlicht keine Möglichkeit das zu unterbinden. In Diktaturen als Quellländern kann man so, zumindest war das bei Marcos die Motivation, unliebsame Leute loswerden, die lokale Arbeitslosigkeit verringern, es kommen Devisen (für Diktatoren immer besonders wichtig) ins Land und man kann Steuern auf die Auslandseinkommen erheben. Die langfristigen Folgen sind einem Diktator eher egal...

 

Die Länder sind doch froh das die Leute wo anders Arbeit haben und noch extra Geld heimschicken können.

Deshalb wird der Weggang von Arbeitskräften auf den Philipinen z.B. nicht nur in keiner Weise gefördert, sondern man hat auch umfangreiche (und teure) Programme um den Expats die Chance auf Wiedereingliederung zu geben. Schließlich haben viele, in der Hoffnung das ein Vertrag in Dubai das gleiche ist wie in einem Rechtsstaat, Jobs gekündigt und Land verkauft.

 

Auch schön das du die Abwanderung der Gebildeten ansprichst. Wo arbeiten deine Thailändischen und Philippinischen Arbeitskollegen, welche ja nicht Billig sind aber Gut.

Taiwan, USA, Europa. Jetzt wird es theoretisch: Der Wert eines Ex-Pat für seine Heimatvolkswirtschaft ist zweigeteilt:

 

1) Monetärer Wert: Er überweist Geld nach Hause, übersteigt dies die Wertschöpfung, die er vor seinem Weggang mit seiner Arbeit in seinem Heimatland erbracht hat, gibt es ein positives Saldo, liegt sie drunter ist er negativ. Kommt tatsächlich nennenswert Kohle kann es punktuell, für seine Familie, immer noch eine Verbesserung sein, aber trotzdem für die Volkswirtschaft nachteilig. In den Emiraten ist es nicht ungewöhnlich das vertragswidrig Gehälter unterhalb des Heimateinkommens ausgezahlt werden. Von denen sind dann auch noch häufig ganz oder teilweise Flugtickets und Visagebühren abzustottern. Kündigen geht auch nicht, da a) häufig eben diese Schulden vorhanden sind und es in Dubai keine Insolvenz für Privatpersonen gibt, B) auch kein Geld für den Rückflug vorhanden ist und c) dein Arbeitgeber deine Bank informiert, die den Schuldner den Behörden meldet und man dann nicht mehr ausreisen darf. Wenn sich die Belegschaft dann weigert zu arbeiten, man ist ja Lohn schuldig, umzingeln die lokalen Sicherheitsbehörden das Camp, halten mit Wasserwerfern drauf bis die Leute bereit sind wieder zu gehen und die Rädelsführer werden eingeknastet.

In Taiwan muss ein white collar Expat wenigstens (!)das lokale Durchschnittseinkommen erzielen um überhaupt eine Arbeitserlaubnis zu bekommen. Für Blue-Color gelten die gleichen Lohnregeln wie für Einheimische. Und die Behörden sind wie Schießhunde hinterher das zu prüfen. Also nicht nur was in den Verträgen steht, sondern was ausgezahlt wird. Und der Rechtsweg gegen seinen Arbeitgeber funktioniert für Ausländer einwandfrei.

2. Know-how Transfer: Meine Kollegen arbeiten als IT Ingenieure, Maschinenführer in der Fertigung, Marketingleiter, QS Manager..... ich behaupte einfach mal das findet einiges mehr an Know-how Transfer statt als bei einer Nanny oder einem Bauarbeiter (die es in TW natürlich auch gibt, nur halt nicht in staatlich unterstützten Sklavenstatus ). Ich würde vermuten in diesen Bereichen weiß man in den meisten Ländern schon alles was es zu wissen gibt.

 

Und wenn du schreibst das die meisten OFW´s nicht arbeitslos waren, warum sind sie dann auf den Bau oder als Klofrau nach DXB.

Shanghaiing in Reinkultur. Wenn es da so toll ist, warum ist es bei einfachen Arbeitnehmern die Regel ihnen die Pässe abzunehmen?

 

Die Philis haben 2012 mit 6,6% das zweithöchste Wirtschaftswachstum hinter China von ganz Asien. Und das es in Indien mit 5% nicht viel weniger war sollte dir auch klar sein. Aber wieviel war es nochmal in Deutschland oder den VAE, 0,7% vs 3%

Und 6.6% Wirtschaftswachstum kommen also von ~0.7% mehr Devisienzufluß durch die Expats? Wovon auch noch über die Hälfte allein von den US Expats kommt und nur irgendwas am Rande der Messgenauigkeit aus deinem Lieblingsregime?

Vielleicht solltest Du dir mal so Dinge wie die Entwicklung bei den Zinsen oder dem Volumen der Konsumkredite anschauen.....

 

Interessant , Also macht man nichts anderes wie die LH. Was ist aber ein Ausbeuterstandard? HarzV Zusatzleistungen in Deutschland oder der Lohn in DXB. Wo und wie will man das vergleichen.

Die missbräuchliche Nutzung von Hartz IV in Deutschland durch Arbeitgeber ist ein echtes Problem und so langsam, endlich, ist auch was in der Mache. Das hat in Deutschland aber nicht mal im Ansatz den Umfang wie in den Emiraten (vgl. Zahl Hartz IV Emfänger vs. Zahl der Expats in den VAE in Relation zu Einheimischen/nicht Hartz IV Emfängern) und schon gar nicht die komplette staatliche Komplizenschaft. Hier verklagen die Argen Arbeitgeber, in Dubai stecken die Behörden den Arbeitnehmer in den Knast....

 

Kannst du nicht sachlich diskutieren. Was ist den unter Menschenverachtend zu verstehen.

Ganz allgemein versteht man darunter das verweigern universeller Menschenrechte. Das sagt Dir aber auch jedes bessere Wörterbuch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh diesen selbstherrlichen Thread hab ich noch nicht gesehen. Es ist zwar ein wichtiges Thema das es allen Menschen Gut geht aber was willst du uns sagen? Das du ein Gutmensch bist oder was. Daher kann ich auch dein paranoides Hyperventilieren verstehen. Dir geht es bei dem Thema wirklich nicht Gut. Mir schon, da ich keine Vorurteile habe.
Auch zeigt das deinen Respekt vor EK. Getroffene Hunde Bellen. Und du sehr laut.

Hier nur 4 Beispiele deiner Scheinheiligkeit...

Würden eine Milliarde westlicher Konsumenten das genau so halten, wären Diktaturen in ein bis zwei Generation aus nackter wirtschaftlicher Notwenigkeit Geschichte.

Wo mein Erdgas herkommt kann ich weder bestimmen, noch kontrollieren. In wessen Flugzeuge ich steige, wo meine Jeans herkommen oder ob auf meinem Kaffee ein Transfair-Logo klebt aber schon.

Und warum Fliegst du dann mit AF / KLM, welche ja auch mit Diktaturen zusammenarbeiten. Oder heuchelst du uns nur was vor?
Und den versuch der Gleichheit gab es schon mal. Der ist aber tierisch an die Wand gegangen. Hat sich Sozialismus genannt und den hast du ja auch gehasst. Der Sozialismus hätte schon funktioniert. Nur gab es da etwas kleines was nicht so wollte wie es sollte. Das war der Mensch.

...Mit dem Ergebnis das ich noch nie in einem nicht demokratischen Land war...

Verfolgungswahn hast du aber nicht?
Also bist du ein wunderbarer Schreibtischtäter, der anderen vorschreiben will was sie zu tun oder lassen hat ohne jemals vor Ort gewesen zu sein. Dann Frage ich mich woher du weißt das es den Gastarbeitern in DXB so schlecht gehen soll, da du ja noch nie einen persönlich vor Ort getroffen haben kannst. Du kannst ja nicht mal in seinen Heimatländern gewesen sein, da dort ja auch vieles nicht demokratisch abläuft. Oder doch?
PS: Ich bin aus dem Osten und mir hat der Unrechtsstaat weit weniger geschadet als dir die wenigen Stunden auf der Transitautobahn. So grausam kann die Welt sein.

...Wenn der mündige Konsument anfängt lieber Produkte aus einer Demokratie zu kaufen als aus einer Diktatur, dann wird die Welt dadurch per Saldo nicht ärmer....

Diese Frage mußt du aber auch von der anderen Seite sehen. Dann muß auch der Verkäufer sehen wer seine Waren kauft. Aber schau mal auf das Bild. Wieso kritisierst du das nicht, aber den kleinen Konsument.
airbus-milliardenauftrag-emirates.jpg
Frage: Willst du jetzt auch einen bogen um Deutschland machen, da sie ja Unrechtsstaaten unterstützen.

Apartheid ist dir ein Begriff? Aber ich vergaß .... Südafrika war damals auch ein Land in dem Milch und Honig floss, alle Menschen die gleichen Rechte hatten, ein Weißer genau so schwer zu entlassen war wie ein Schwarzer oder Ausländer .... und sowieso waren alle Glücklich, zufrieden und damit auch alles schön. Wie in den Emiraten, richtig?

A-ha. Dann saßen in den LH Maschinen nach JNB nur Gutmenschen und Schwarzen und bei SA nur die Rassisten. Aber bist du nicht der größte Rassist hier. Du akzeptierst keine andere Meinung. So ist es.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das die indische Regierung zwar Atombomben bauen kann aber ihre ein gewisser Bevölkerungsteil so leben muß.

Indien ist eine Demokratie und obendrein eine mit einem echten, nuklear bewaffneten möglichen Gegner. Trotzdem haben die VAE pro Kopf knapp 10 mal mehr Soldaten als Indien, das 20% der Weltbevölkerung mit 3.5% der Militärausgaben verteidigt. Gemessen am Bruttoinlandsprodukt hauen die VAE rund drei mal mehr Kohle raus als Indien, auf Pro Kopf umgerechnet sprengt das jeden Vergleich. Im Global Militarization Index liegen die VAE auf Platz 16 und Indien auf Platz 75.

Gut, in den VAE knastet man die Armen immerhin recht effektiv in irgendwelche Ghettos, vor ein paar Jahren hat man aufgehört Suizide unter drittwelt Expats überhaupt auch nur zu erfassen. Wenn ein Emirati sich öffentlich gegen die Missstände ausspricht, ist er arbeitslos, seine Kinder arbeitslos, sein Pass wird einkassiert und er und seine Familie müssten folgerichtig im eigenen Land verhungern. Todesstrafe ohne Anklage, Prozess, Revision oder Berufung für die ganze Sippe, als Staatsbürger wohlgemerkt. Ohne Freunde die helfen bist Du dann am Arsch. Und Freunde riskieren damit wohl das gleiche Schicksal für sich selbst und ihre Familien. Publikationsverbot gibt es natürlich oben drauf.

Jetzt aber zu den Handelsbilanzen der VAE vs Deutschland. Da sieht man das der wirklich sehr einseitig ist. Aber nicht so wie ihr es hören wollt, sondern genau andersrum.

Wow.. in deinem Posting belegst Du exakt die Aussage von dir, welche ich just im Posting auf den du antwortest als richtig bestätigt habe? Möchtest Du noch etwas belegen das unstrittig ist?

 

Warum gibt es eigentlich keine Exportverbote für die "Unrechtsstaaten am Golf". Damit wären viele Probleme von dieser Welt. Aber nein. Angela muß sich auch noch mit den Herrschern vom Golf ablichten lassen.

Realpolitik. Wenn Du dich mal in die Emargo-Geschichte gegen Südafrika einliest werden dir die Mechanismen schnell deutlich. Ist auch hoch spannend wie China sich von den USA abwendet, China und die Sowjetunion sich massiv um Einfluss in Afrika bemühen und das westliche orientiere Südafrika neutralisieren wollen, die Westmächte nur mitziehen können, obwohl sie damit den Klassenfeind stärken ... ein echter Krimi.

 

Oder in Kurz: China sitzt im Sicherheitsrat, hat Veto-Recht, und wüsste das es dann auch irgendwann dran käme.

 

Gruß

Thomas

Und den versuch der Gleichheit gab es schon mal. Der ist aber tierisch an die Wand gegangen.

Artikel 3

 

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

Irgendwie scheint das mit der Gleichheit doch ein Erfolgsmodell zu sein......

 

Aber für Dich gilt das ja schon, warum sollen andere Menschen die gleichen Rechte bekommen wie du. Wäre Breschnew noch an der Macht gewesen und hätte 1989 die Montagsdemos zusammenschießen lassen, wäre das für dich offensichtlich völlig in Ordnung gewesen. Wenn andere darauf heute ihr Geschäft aufbauen wirst du ja bereitwillig Fan.

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Indien ist eine Demokratie

Millionen glücklicher Inder sind so Dumm das sie ihre Demokratie gegen eine Diktatur eintauschen. Hut ab...

 

Ach wie ich mich freue Anfang April wieder mit EK zu Fliegen. Ist einfach Geil den Dank der indischen bediensteten in DXB zu bekommen, da sie in der Diktatur arbeiten dürfen.

 

 

Wäre Breschnew noch an der Macht gewesen und hätte 1989 die Montagsdemos zusammenschießen lassen, wäre das für dich offensichtlich völlig in Ordnung gewesen...

War er aber nicht. Und wenn es so gekommen wäre hättest du noch mehr Zeit auf der Transitautobahn verbracht. Dann wärst du noch Traumatisierter

 

 

Macht irgendwie Spaß mit dir zu Diskutieren. Du springst auf alles an...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist einfach Geil den Dank der indischen bediensteten in DXB zu bekommen, da sie in der Diktatur arbeiten dürfen

Ich denke deutlicher kannst Du deine Geisteshaltung nicht machen.

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke deutlicher kannst Du deine Geisteshaltung nicht machen.

Genau. Das zeigt meine Geisteshaltung. Ich haben aber keine Probleme damit, da ich die Sache realistisch sehe.

Und was ist deine Haltung?

Du forderst von Milliarden etwas, was du selbst nicht machst. Warum Arbeitest du in einer Firma welcher Beziehungen zu China unterhält oder Fliegst mit KLM welche sogar nach DXB Fliegen.

Würden eine Milliarde westlicher Konsumenten das genau so halten, wären Diktaturen in ein bis zwei Generation aus nackter wirtschaftlicher Notwenigkeit Geschichte.

 

Mein Chef ist auch nicht allzu begeistert das ich mich weigere zu Konferenzen in China zu fahren, aber solange er nicht mit Kündigung droht...

Das Produkt ist den KLM Crews so peinlich

a.de-31-1-2014-1.jpg

 

Und das dir die 400 Millionen armen Inder scheißegal sind hast du ja weiter oben schön geschrieben. Hauptsache der Staat nennt sich Demokratie. Dann geht es nach deinen Ansichten den Menschen auch Gut.

 

Aber da du ja auch noch nicht in China warst, kann ich dir noch was mit auf den Weg geben. So waren im Reich der Mitte Anfang der 80er Jahre 835 Millionen Menschen Arm, sind es heute nur noch 155 Mio. Indien hat es in der gleichen Zeit von 430 auf 400 Millionen geschafft. Die Megaerfolge der Inder in der Armutsbekämpfung sind sicherlich der Vorsorglichen demokratischen Regierung zu verdanken.

 

Mit deiner Weltanschauung solltest du in einem Bauwagen wohnen und alle deine Konsumgüter selbst herstellen bei denen du nicht sicher sein kannst wo her sie kommen. Aber das machst du ja nicht. Du Arbeitest ja nicht mal bei einen im sozialen Sektor um die Welt etwas besser zu machen.

Aber uns willst du bekehren. Wasser predigen und Wein saufen. So heuchlerisch nennt man das.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Aber da du ja auch noch nicht in China warst, kann ich dir noch was mit auf den Weg geben. So waren im Reich der Mitte Anfang der 80er Jahre 835 Millionen Menschen Arm, sind es heute nur noch 155 Mio. Indien hat es in der gleichen Zeit von 430 auf 400 Millionen geschafft. Die Megaerfolge der Inder in der Armutsbekämpfung sind sicherlich der Vorsorglichen demokratischen Regierung zu verdanken.

Welches der beiden Länder ist noch gleich mit VAE-Flügen überschwemmt?

 

Moment... habs gleich... Sekunde...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welches der beiden Länder ist noch gleich mit VAE-Flügen überschwemmt?

Dank der vielen Flüge sind doch 30 Mio Inder aus der Armut herausgekommen. Das weiß doch jedes Kind...

In China hat es dagegen die verhasste kommunistische Regierung geschafft. Ist schon unfair was in China so los ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wollten wir nicht zeigen, wie Protektionismus in den Abgrund führt?


Der Sozialismus hätte schon funktioniert.

Vielleicht.

 

An den von dir präsentierten eindrucksvollen Zahlen kann man immerhin ablesen, daß sozialistisch-protektionistisch jedenfalls vorübergehend bessere Ergebnisse hinsichtlich der Volkswohlfahrt erzielt, als liberalistisch-demokratisch.

 

Und nun gehen wir Deutschen, wählerisch wie wir sind, hin und nehmen ein wenig Protektionismus von dort, aber einen Guten Schuß Demokratie von hier und haben den Staat geschaffen, dessen Rechtsordnung dir Wohlstand und Muße verleiht, absolutistisch-autoritäre Staatsformen zu preisen.

 

Wolltest Du es so sagen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Tommy

 

Zitat, Zitat, Zitat, Zitat, Zitat....

 

Einerseits schön, dass das Forum über engagierte Moderatoren verfügt, die sich Zeit für dasselbige nehmen...

 

Aber mir zwängt sich der Verdacht auf, dass Du ansonsten nichts Wertvolleres der Gesellschaft beitragen kannst - sprich keine Aufgabe hast.

 

Icb seh mich heute Nacht leider schon wieder die Bettwäsche meiner Kinder waschen, nachdem wir die MagenDarmGrippe aus dem KiGa mitbekommen haben.

 

Das mag mich echt an den Rand der Verzweiflung bringen, aber ich empfinde es tausendmal sinnvoller als diese hier stattfindende Anschauungsdiskussion unausgelasteter Egoisten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war letztes Jahr das erste Mal eine Woche in DXB (dank an die Fa. Lidl und BigXtra sowie Emirates Airlines die das zu einem phantastischen Preis möglich gemacht haben :D ) und bin mit einem positiven Eindruck zurückgekehrt.

Wollen wir mal nicht vergessen, dass der weitaus größte Teil der Menschheit eben nicht in einer Demokratie lebt und beispielsweise China westliche Defintionen der Menschenrechte nicht akzeptiert.

Würde Demokratie, freie Wahl etc als Kriterium für Urlaubsziele gelten.. die Welt wäre ganz schön klein!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

gerade wir, die in einem Land Leben das Menschenrechte mit Füßen getreten hat, und Heute noch dafür belangt werden sollten all jene Länder boykottieren die dies Heut noch tun !, Aber genau in diese Länder geht man weil für uns nun der Urlaub oder die Produktion dort billig ist. Trotz besserens Wissens tollerieren wir das ? somit machen wir uns doch wieder mit schuldig ! Okay das ist ein Forum und nicht das WEF aber eben Besitzstandswahrer und Profiteure auf Kosten anderer ..... Allein was im Bezug auf die olympischen Winterspiele gelaufen ist, sollte von jedem deutschen boykottiert werden ..... Ähnlich läuft es bei den Bauvorhaben in den VAE aber da sehen wir alle weg ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wollen wir mal nicht vergessen, dass der weitaus größte Teil der Menschheit eben nicht in einer Demokratie lebt

Wollen wir mal nicht so tun als ob das richtig wäre, nur gute 37% der Menschen leben in autoritären Regimen. In weniger als einen Drittel der Staaten. Vor gut 100 Jahren leben übrigens noch alle Menschen nicht in Demokratien wie wir sie heute kennen, Frauen hatten z.B. noch kein Wahlrecht.

 

und beispielsweise China westliche Defintionen der Menschenrechte nicht akzeptiert.

Und auch das ist falsch, China hat wesentliche Menschenrechtserklärungen unterschrieben und ratifiziert. Das es sie nicht umsetzt ist lediglich Beleg für den mangelnden rechtsstaatlichen Charakter Chinas. Regional gibt es im übrigen auch in China freie und geheime Wahlen, auch dort tut sich langsam was. Mao hat sich allabendlich ne 12-jährige zum entjungfern bringen lassen, Kinderschändung ist vermutlich auch ok, weil China unsere Definition von Menschenrechte halt ablehnt, oder? Womit

 

Würde Demokratie, freie Wahl etc als Kriterium für Urlaubsziele gelten.. die Welt wäre ganz schön klein!

natürlich auch Quatsch ist. In Fläche, Anzahl der Staaten oder Menschen ist der größte Teil der Welt frei von autokratischen Regimen.

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mao hat sich allabendlich ne 12-jährige zum entjungfern bringen lassen, Kinderschändung ist vermutlich auch ok, weil China unsere Definition von Menschenrechte halt ablehnt, oder?

 

 

China ist ein besonderes Beispiel. Die traditionellen "fünf menschlichen Beziehungen" des Konfuzius, auf die man sich heute wieder mehr zurückbesinnt als im letzten Jahrhundert sind für sich genommen nach unseren westlichen Definitionen alles andere als "menschenrechtskonform", aber sind sie deswegen zu verurteilen? Schliesslich fungiert Konfuzius auch in unserem westlichen Kulturkreis als Inbegriff der Weisheit.

 

http://www.oai.de/de/faq/51-ostasienlexikon/fff/1278-fuenf-beziehungen.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Welt ist eben maximal verwoben und vernetzt.

Ich kaufe heute ein Elektrogerät und wahrscheinlich werden an diesem wieder halb Asien als Produktionsstandort, Europa als Unternehmenssitz und eine Ladenkette profitieren. Wie aber soll ich das nun politisch korrekt und unter Vermeidung von totalitäten Staaten kaufen? Es geht heutzutage nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie aber soll ich das nun politisch korrekt und unter Vermeidung von totalitäten Staaten kaufen? Es geht heutzutage nicht.

Richtig, Du kannst es nicht immer. Aber immer wieder hast Du eine Wahl. Ob dir nun zwei Hosen, eine aus Südafrika und eine aus Vietnam gefallen, zwei Urlaubsangebote aus Thailand und Uruguay oder Transfair Kaffee gerade genau so viel kostet wie Markenkaffee. Warum dann nicht eine ethische Kaufentscheidung treffen? Kostet Dich doch nichts.

 

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

gerade wir, die in einem Land Leben das Menschenrechte mit Füßen getreten hat, und Heute noch dafür belangt werden sollten all jene Länder boykottieren die dies Heut noch tun !, Aber genau in diese Länder geht man weil für uns nun der Urlaub oder die Produktion dort billig ist. Trotz besserens Wissens tollerieren wir das ? somit machen wir uns doch wieder mit schuldig ! Okay das ist ein Forum und nicht das WEF aber eben Besitzstandswahrer und Profiteure auf Kosten anderer ..... Allein was im Bezug auf die olympischen Winterspiele gelaufen ist, sollte von jedem deutschen boykottiert werden ..... Ähnlich läuft es bei den Bauvorhaben in den VAE aber da sehen wir alle weg ?

 

Dieses ewige wir müssen den Kopf hinhalten für etwas was die Generation unserer Großeltern getan hat kotzt mich einfach nur noch an. Wir sind nicht verantwortlich. Es dürfte von uns dann auch keiner mit der Lufthansa fliegen, oder Iberia und die US Airlines sind dann auch alle tabu...

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Dieses ewige wir müssen den Kopf hinhalten für etwas was die Generation unserer Großeltern getan hat kotzt mich einfach nur noch an. Wir sind nicht verantwortlich. Es dürfte von uns dann auch keiner mit der Lufthansa fliegen, oder Iberia und die US Airlines sind dann auch alle tabu...

 

Na, jedenfalls lasse ich mich nicht für demokratieferne Verhältnisse in anderen Ländern verantwortlich machen.

Wenn man nicht möchte, dass in Bangladesh Menschen ausgebeutet werden, sollte man es eben nicht zulassen, dass das Zeug hier importiert wird. Wird mit tierischen Produkten ja auch gemacht.

 

Es macht keinen Sinn, Staaten der dritten Welt Zugang zum europäischen Markt zu gewähren und dann an die Verbraucher zu appelieren, kauft das nicht, das wird unter menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt..

Irgendwie wird hier der Falsche angebellt...

Wem die Produkte zu billig oder deren Herstellung suspekt sind, der hat ja bereits die Möglichkeit, Transfair, Ein Herz für den heimischen Bauern etc Produkte zu kaufen oder CO2 Tickets zu kaufen!

Also, wo ist das Problem..?!?!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war letztes Jahr das erste Mal eine Woche in DXB (dank an die Fa. Lidl und BigXtra sowie Emirates Airlines die das zu einem phantastischen Preis möglich gemacht haben :D ) und bin mit einem positiven Eindruck zurückgekehrt.

Spielverderber

 

 

gerade wir, die in einem Land Leben das Menschenrechte mit Füßen getreten hat, und Heute noch dafür belangt werden sollten all jene Länder boykottieren die dies Heut noch tun !, Aber genau in diese Länder geht man weil für uns nun der Urlaub oder die Produktion dort billig ist. Trotz besserens Wissens tollerieren wir das ? somit machen wir uns doch wieder mit schuldig ! Okay das ist ein Forum und nicht das WEF aber eben Besitzstandswahrer und Profiteure auf Kosten anderer ..... Allein was im Bezug auf die olympischen Winterspiele gelaufen ist, sollte von jedem deutschen boykottiert werden ..... Ähnlich läuft es bei den Bauvorhaben in den VAE aber da sehen wir alle weg ?

Ich hätte mal einen Vorschlag an dich. Geh mit deinen Thesen am Montag zu deinem Chef und bitte ihn das er alle Verbindungen mit Unrechtsstaaten einstellt. Genau so wie du es von uns verlangst. Also nichts mit China (alle Computer raus), Russland (nicht mehr Heizen wegen Erdöl oder Erdgas) oder den Arabern (Mercedes oder VW Fuhrpark). Mal sehen was er dir sagen wird.

Warum verlangt ihr von uns das wir uns ändern. Die Deutsche oder Rechtsstaatliche Wirtschaft aber nicht. Warum seit ihr so parteiisch und genau das gegenteil, was ihr uns hier Vorheuchelt.

 

PS:Was machst du eigentlich wenn du einen Unfall hast und das Krankenauto ein VW ist, wo Qatar Holding 17% Eigentümer ist. Ziehst du da deine Linie auch so durch oder sollen das nur die anderen machen.

 

 

Richtig, Du kannst es nicht immer...

Ist das deine Standartantwort zu dem Thema?

Es gibt immer alternativen. Wer zwingt dich einen Computer, Handy, TV, Zeitungen, Auto, Straßen, Eisenbahn, ein Konto, Gas oder Ölheizung zu haben? Lebe im Einklang mit der Natur, wie es unsere Vorfahren Jahrtausendelang gemacht haben. Die brauchten damals auch keinen Computer, Handy, TV, Zeitungen, Auto, Straßen, Eisenbahn, ein Konto, Gas oder Ölheizung. Alles was sie benötigten gab es vor der Hütte oder Höhle in der sie lebten. Mach es vor und viele werden dir folgen. Da kannst du dir sicher sein. Oder doch nicht? Du kannst es dann ja nur durch Mundpropaganda Kommunizieren, da ja Computer, Handy, TV, Zeitungen, Auto, Straßen oder die Eisenbahn verpönt sind.

 

Was ich mich auch noch frage, warum wir Konsumenten unser verhalten ändern sollen, die Wirtschaft aber nicht? Organisiere doch mal eine Demo gegen die ganzen EK A380 vor dem Werkstor in Finkenwerder. Die Airbusbelegschaft wird dir sicherlich beim Schichtwechsel auf die Schulter klopfen und bei Olaf Schulz darfst du dich danach sicherlich Medienwirksam in das Goldene Buch der Hansestadt eintragen lassen. Oder geh mal Aktuell zu den bayrischen Airbuswerken. Da gibt es jetzt so viele glückliche hochqualifizierte noch-Airbusmitarbeiter, welche bestimmt lieber Arbeitslos sind, als das sie für Saudi Arabien den Eurofighter zusammenbauen müßen. Aber über Airbus hören wir von dir ja nur gutes, auch wenn sie ein Werk in China haben. Mao lässt grüßen.

 

Da dir aber unsere Demokratie so ans Herz gewachsen ist, stehen dir doch alle Wege offen es selbst zu ändern. Wer sich mit soviel Energie in das Thema versteift, für den ist es doch ein Kinderspiel Millionen von deutschen zu überzeugen und sich zum Kanzler Wählen zu lassen. Dann hast du es doch selbst in der Hand was zu ändern. Danach kannst du dann einen Kahlschlag der deutschen Wirtschaft und Bevölkerung machen und die Mauer wieder aufbauen, damit niemand mit den Verlockungen des verbotenen in Berührung kommt. Irgendwie kommt mir so eine Radikale Denkweise bekannt vor.

Ach so, Wählen geht ja nicht. Zu Produktion, Druck, Vertrieb und Auswertung der Wahlscheine oder Wahlboxen sind ja auch wieder ausbeuterisch hergestellte Dinge von Nöten. Vom Kugelschreiber aus China für das Kreuz ganz zu schweigen.

 

 

Es macht keinen Sinn, Staaten der dritten Welt Zugang zum europäischen Markt zu gewähren und dann an die Verbraucher zu appelieren, kauft das nicht, das wird unter menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt

Genau so ist es. Oder hat sich @Tommy schon mal zu dem Thema Airbus in China oder bei EK geäußert... Um seine Weltanschauung zu erhalten, nutzt er die Globalisierung gnadenlos aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorschlag, diesen Thread zu schließen !!! Das ist ja nicht zum Aushalten!

Warum?

Das ist doch ein wirklich interessantes Thema wo jeder seinen Standpunkt vertreten kann. Man sollte halt nur Glaubhaft rüberkommen. Und wo ist dein Standpunkt?

Share this post


Link to post
Share on other sites