Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
AeroSpott

Luftverkehrsabkommen mit der Schweiz

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

 

ich habe mal eine Frage: Wie sieht denn das Luftverkehrsabkommen mit der Schweiz aus? Können die schweizerischen Gesellschaften unter der sogenannten 8. oder 9. Freiheit Flüge in Europa durchführen? Ein Beispiel:

 

  1. EasyJet Switzerland fliegt von Zürich nach Rom.
  2. Danach soll die Maschine einen Flug von Rom nach München und zurück fliegen.
  3. Zuletzt kehrt sie von Rom wieder nach Zürich zurück.

 

  • Wäre das rechtlich so möglich?
  • Oder müsste/könnte Easyjet den Teilumlauf Rom-München-Rom im Auftrag und unter der Flugnummer von EasyJet Europe fliegen? 
  • Könnte EasyJet Switzerland in München dann die Crew tauschen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb AeroSpott:

Guten Morgen,

 

ich habe mal eine Frage: Wie sieht denn das Luftverkehrsabkommen mit der Schweiz aus? Können die schweizerischen Gesellschaften unter der sogenannten 8. oder 9. Freiheit Flüge in Europa durchführen? Ein Beispiel:

 

  1. EasyJet Switzerland fliegt von Zürich nach Rom.
  2. Danach soll die Maschine einen Flug von Rom nach München und zurück fliegen.
  3. Zuletzt kehrt sie von Rom wieder nach Zürich zurück.

 

  • Wäre das rechtlich so möglich?
  • Oder müsste/könnte Easyjet den Teilumlauf Rom-München-Rom im Auftrag und unter der Flugnummer von EasyJet Europe fliegen? 
  • Könnte EasyJet Switzerland in München dann die Crew tauschen? 

Analog zu Darwin selig (AKA Etihad Regional) kann eine Schweizer Airline auch internationale Strecken innerhalb der EU unter eigenem Label fliegen. Lediglich Domestic-Strecken innerhalb der EU gehen nur unter dem Label einer EU-Airline (zeitweise Darwin für Alitalia Bozen - Rom).

vgl. hierzu

https://de.wikipedia.org/wiki/Darwin_Airline#Ehemalige_Ziele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abkommen

 

Zitat

Luftfahrtunternehmen der Gemeinschaft und der Schweiz erhalten Verkehrsrechte zwischen jedem Punkt in der Schweiz und jedem Punkt in der Gemeinschaft;

zwei Jahre nach Inkrafttreten dieses Abkommens erhalten schweizerische Luftfahrtunternehmen Verkehrsrechte zwischen Punkten in verschiedenen EG-Mitgliedstaaten.

 

Die praktische Relevanz dürfte aber gering sein, insbesondere da (bis auf Helvetic) alle Schweizer Fluggesellschaften Töchter von EU-Konzernen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das würde bedeuten (um wieder bei Germania zu sein) , auch die Germania Flug (ex Schweiz) dürfte im W-pattern ihre Ziele mit D verbinden (beispielsweise die Ziele der deutschen Germania ex FDH) , und dort auch ihre Crews tauschen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.2.2019 um 09:18 schrieb AeroSpott:

Guten Morgen,

 

ich habe mal eine Frage: Wie sieht denn das Luftverkehrsabkommen mit der Schweiz aus? Können die schweizerischen Gesellschaften unter der sogenannten 8. oder 9. Freiheit Flüge in Europa durchführen? Ein Beispiel:

 

  1. EasyJet Switzerland fliegt von Zürich nach Rom.
  2. Danach soll die Maschine einen Flug von Rom nach München und zurück fliegen.
  3. Zuletzt kehrt sie von Rom wieder nach Zürich zurück.

 

  • Wäre das rechtlich so möglich?

 

Ja, geht und wurde auch schon gemacht - BSL-SXF-BCN als Beispiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen