LoCo

Aktuelles zum Flughafen Hahn

Empfohlene Beiträge

Recht treffender Report des SWR: Verkauf vom Flughafen liegt auf Eis: Hahn-Investor zahlt nicht | Startseite | zur Sache Rheinland-Pfalz! | SWR.de   PS: Wenn man diese Aussagen der MP hört, die anscheinend davon überzeugt ist, daß von Seiten der Landesregierung in dieser Sache alles richtig gemacht wurde, ist man nur noch fassungslos !     

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf der einen Seite hast du recht. Auf der anderen Seite ist die Öffentlichkeit so sensationsgeil, dass ein eingestehen von Fehlern immer zu Rücktrittsdruck führt. Da würde ich mir auch jedes Wort 2x überlegen.  Aber läuft in RLP, häuft sich da...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön auch der Spruch von Frau Klöckner (CDU) über die MP: Sie ist doch studierte Juristin und kein Elektriker. Da warte ich jetzt auf eine Protestnote von Herrn Wollseifer, Präsident des ZDH.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er ist Minister für Inneres, Sport und Infrastruktur

 

Da frage ich mich, welchen Sinn es macht, Verkehr (Wissing) und Infrastruktur (Lewentz) innerhalb einer Landesregierung in zwei Ressorts zu verteilen? Infrastruktur ist mehr als Verkehr, aber Verkehr ist immer Teil der Infrastruktur....

 

Wer war eigentlich im "alten" Kabinett dafür zuständig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht hätte sich Frau Dreyer lieber eine Auskunft bei der renommierten Rothschild-Bank einholen sollen, die für ihre große Klarheit bei Bonitätsfragen berühmt ist. So, wie auch bei der Anfrage, ob man mit der Firma "Aaron Blau - Handel mit Häuten und Fellen" Geschäfte machen könne.

Die Antwort lautete: "Die Firma ist gut für heute aber nicht für alle Fälle."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut Ruhrnachrichten Printausgabe ist der Käufer weiterhin gewillt zu zahlen.

 

"Der Kaufpreis wurde noch nicht hinterlegt, was aber kurzfristig erfolgt" sagte Gunther Weiss von der Anwaltskanzlei Greenfort in Frankfurt. "Das ist für nächste Woche geplant"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genial, dieses Telefongespräch mit Hr. Wang. Der hat die Probleme am Hahn sofort erkannt. Stundenlang keine Asiaten in Sicht, noch nicht mal asiatisches Essen ! Was für ein brachliegendes Potenzial. Die negative Presse stört zwar, aber sein Firmengeflecht verstehen sowieso nur Profis wie die von KPMG. 200.000 Arbeiter nur an einem Projekt, Milliarden-Deal mit ThyssenKrupp kurz vor dem Abschluss (ob die von ihrem Glück schon wissen ?), seriöser geht nicht ! 

bearbeitet von Waldo Pepper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und weiter geht's mit den tollen Nachrichten für den Hahn.

AF Cargo sagt au revoir.

 

http://www.allgemeine-zeitung.de/politik/rheinland-pfalz/neue-hiobsbotschaft-fuer-flughafen-hahn-air-france-cargo-geht_17047989.htm

 

Das wäre dann der erste kleine Sargnagel für den Airport

bearbeitet von Flying Tiger 0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt zweimal abgestimmt. Gott ist mir das peinlich, und ich entschuldige mich bei allen Berlinern und Berlinerinnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.... Gott ist mir das peinlich, und ich entschuldige mich bei allen Berlinern und Berlinerinnen.

 

Lol, da hat Berlin ähnlich viele Prozentpunkte geholt wie die Brexitbefürworter.

 

Wunderbar liest sich auch der FAZ Bericht, denn KPMG möchte nicht blöd dastehen. Das versucht man mit der Aussage, dass als Prüfung eine Google-Recherche vereinbart wurde. Da würde ich gerne mal das Preisschild des Angebots sehen. Ich hätte es auf jeden Fall für die Hälfte getan. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rheinland-pfalz-landesregierung-schickt-suchtrupp-fuer-flughafen-kaeufer-nach-china-14323742.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Reise des Innenstaatssekretärs mit KPMG-Delegation (5-stellige Reisekosten) nach Shanghai bringt dann die Erkenntnis, die man jetzt schon hat. Wie will die MP Dreyer aus der Nummer wieder rauskommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Reise ? Nichts weiter als hektischer Aktionismus. Ein (sinnloser) Versuch, zumindest in der Öffentlichkeit nicht komplett das Gesicht zu verlieren. Nackte Angst vor Macht- und Postenverlust. Und die KPMG fliegt mit ?  Was machen eigentlich deren Kollegen in Shanghai ?

bearbeitet von Waldo Pepper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob der Trupp Eco fliegt?

 

Eco? Wo denkst Du hin? Das ist ein Staatssekretär. Der fliegt Business. Und die KPMG-Leute natürlich auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe immer noch nicht das sich so eine Firma wie die KPMG hinters Licht hat führen lassen aber wahrscheinlich haben die eingesetzten Personen sich zu sehr auf die Rechnungserstellungen für diese "Leistung" konzentriert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die haben sich nicht hinters Licht führen lassen. Die haben ihren Job einfach nicht gemacht. Und sollte es so sein, daß die Regierung nur eine Sparversion der Untersuchung bezahlen wollte, dann hätte KPMG ablehnen müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin da anscheinend schwer von Begriff, aber warum hat jetzt eigentlich dieser Bernsteinhändler für die Chinesen den Kaufvertrag unterschrieben und nicht die Chinesen selber ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden