Mamluk

Aktuelles zu Alitalia

Recommended Posts

http://www.dolomiten.it/nachrichten/artike...p=4&KatID=c

 

 

Übernahmekampf Air France-Air One für Alitalia nicht beendet

Die Aktien der französisch-niederländischen Fluggesellschaft Air France-KLM sind am Mittwoch in Turbulenzen geraten, nachdem die italienische Tageszeitung „Milano Finanza“ berichtet hat, dass die regionale italienische Gesellschaft Air One nicht darauf verzichtet habe, Alitalia zu übernehmen.

 

 

 

Am Mittwoch Vormittag büßten die Aktien des Franzosen 5,15 Prozent ein und sanken auf 20,63 Euro. Seit Anfang Juli hat der Aktienwert um rund 40 Prozent abgenommen.

Laut „Milano Finanza“ hat Air One im Übernahmekampf für Alitalia gegen Air France-KLM eine Lösung gefunden, nämlich „die Unterstützung von fünf oder sechs gewichtigen Unternehmern, die bereit sind, 200 bis 250 Millionen Euro zu investieren“.

 

Laut dem Bericht sieht das Unternehmensprojekt von Air France-KLM vor, dass Alitalia noch bis 2010 Verluste erleidet und erst im Jahr darauf in die schwarzen Zahlen zurück kehrt.

 

Die italienische Regierung hat zum Jahreswechsel Exklusivverhandlungen mit Air France-KLM für den Verkauf der 49,9 Prozent des Alitalia-Kapitals angekündigt, die der Staat noch an der Fluggesellschaft hält. Sowohl Gewerkschaften als auch norditalienische Unternehmer und Regionalpolitiker protestierten heftig gegen die Verkaufsabsichten von Premier Romano Prodi.

 

Sie befürchten insbesondere, dass im Falle einer Abgabe an die Franzosen der Mailänder Airport Malpensa als Drehkreuz für internationale und interkontinentale Flüge wegfallen würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach AirOne- und Flughafen-MXP-Klage, ner kleinen Regierungskrise in Italien, den masiv gesunkenen Airline-Aktien-Kursen (Bonitaet und Finanzkraft) und den Alitalia-ueblichen 1 Mio Euro Verlust pro Tag - wie ist denn so die Lage?

 

Kauft´s noch jemand oder wird vorsichtshalber mal komplett gegrounded?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da hinein passen ja nun auch die Ausgleichs-Forderungen des Mailänder Flughafens Malpensa an die Alitalia wegen der drastischen Streckenstreichungen.....

Die Lücken ab Mailand werden ohnehin schnell wieder geschlossen, nicht zuletzt überlegt ja auch LH ex Mailand Maschinen zu stationieren (und macht es letztendlich vielleicht dann doch über Air One).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist wohl fuer AF/KL im Moment nur sekundaer von Interesse, der Ball rollt in Eagan und Atlanta...

 

Angesichts der Tatsache, dass man den ital. Staat frueher oder spaeter massiv finanziell in die Verantwortung nehmen wuerde, ist es natuerlich von Wichtigkeit, wer weiter regiert und wenn es einen Ruck nach rechts geben sollte, gibt es vielleicht doch wieder die nationale Loesung mit Air One und Kapital von irgendeiner Bank...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Air France hat angekündigt man wolle ein Angebot für 100% von AZ abgeben und über 3Millarden € mittelfristig in die Firma investieren.

Langfristig sei man bereit 6 M € in die Renovierung und Flotte der Italienischen Fluglinie zu stecken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Italien wird vor September vermutlich kaum regiert werden...... die Abgabe eines definitiven Angebots vor den Wahlen kann jede zukünftige Regierung als klare Willenserklärung verstehen, AZ wirklich übernehmen zu wollen...... heißt aber auch bis September hat das AZ-Personal viel Zeit gegen das Übernahmeangebot zu streiken.......

Share this post


Link to post
Share on other sites

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,539546,00.html

 

"Nur in Italien, wo sich nach wie vor mit Alitalia der nationale Flagcarrier in unruhigen Fahrwassern bewegt, könnten Low Cost Carrier weiter punkten."

 

Aha ... die Kunden scheinen echt das Vertrauen zu verlieren...

 

Wie geht´s denn weiter?

Meint Ihr AF sieht und bewertet Alitalia noch immer so wie vor 3 Monaten?!

 

Zwischenzeitlich hat die Alitalia Aktie hat ja ordentlich eingebüßt, operativ sieht´s immer schwieriger aus und der Wettbewerb schläft anscheinend auch nicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,539546,00.html

 

"Nur in Italien, wo sich nach wie vor mit Alitalia der nationale Flagcarrier in unruhigen Fahrwassern bewegt, könnten Low Cost Carrier weiter punkten."

 

Aha ... die Kunden scheinen echt das Vertrauen zu verlieren...

 

Hat wohl eher mit dem Wachstum in Italien als Reiseland an sich ( z.B Papstl ex D ) zu tun. Wenn dann die LCC schneller wachsen als die legacies hat man das statistisch schon belegt, der Businesskunde ist schon Jahre weg, der Leisurekunde wohl auch mehr und mehr...

 

Wie geht´s denn weiter?

Meint Ihr AF sieht und bewertet Alitalia noch immer so wie vor 3 Monaten?!

 

Zwischenzeitlich hat die Alitalia Aktie hat ja ordentlich eingebüßt, operativ sieht´s immer schwieriger aus und der Wettbewerb schläft anscheinend auch nicht...

 

Bei steigenden Fuelpreisen und den ganzen M80 wird der negative cash flow pro Tag weiter steigen, jedoch Ostern in Q1 wohl das Quartal nicht so ganz bitter aussehen lassen.

 

AF/KL werden der ital. Regierung massiv Langstrecken ausreden wollen, die Auflagen dieser sind nicht zu halten, selbst wenn der Markt Italien nicht mit Belgien oder der Schweiz vergleichbar ist, hat Doganis wohl einen Punkt angeschrieben, der Sinn macht.

 

Man wird schrumpfen muessen. Die Frage wird sein, ob man mit 30,40 % weniger Personal etwa 80-90 & der jetzigen ASM betreiben kann, dann sieht der Laden vielleicht gar nicht mehr so schlecht aus...natuerlich wird das nicht so einfach und ob Rom Hub bleiben sollte und MXP wieder eins werden kann, wenn die Konkurrenz einmal da ist, bleibt fraglich.

 

Wie schon geschrieben, koennen solche massiven strategischen Entscheidungen wie MXP-Downgrade nicht getroffen werden, wenn der Retter schon vor den Alpen steht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Spinetta wird Air France im Oktober verlassen,da er seine persönlich gesetzte Altergrenze von 65 Jahren erreicht.Nachfolger dürfte der jetzige Directeur Génerale,Pierre-Henri Gourgeon werden. Spinetta hat die Firma klasse geleitet und einziges Makel ist der Preis der Aktie,welche sich in historischen Tiefen bewegt.

Ansonsten wird er den AZ deal noch mit durchziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Air France bietet 70 AZ Aktien gegen eine AF Aktie - d.h. etwa 21 cents/Papier..wesentlich unter den früher genannten 35 Cents...

Man will auch mehr Leute rausschmeissen und mehr veraltete Flieger stillegen als vorher angedeutet.Das wird ein knallhartes take-it-or-leave-it Angebot...

Mittwoch ist Spinetta bei den Gewerkschaften in Rom...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Air France bietet 70 AZ Aktien gegen eine AF Aktie - d.h. etwa 21 cents/Papier..wesentlich unter den früher genannten 35 Cents...

Man will auch mehr Leute rausschmeissen und mehr veraltete Flieger stillegen als vorher angedeutet.Das wird ein knallhartes take-it-or-leave-it Angebot...

Mittwoch ist Spinetta bei den Gewerkschaften in Rom...

 

Na wenn das so sein sollte, dann hat sich ja die Situation in den letzten 3 Monaten dramatisch ins Negative für AZ geändert!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man verliert ja mehr als 1 mio. am Tag und es sind mehrere Monate ins Land gegangen, zudem gibt man mehr und mehr Wettbewerbsvorteile in Malpensa auf und wenn die Konkurrenz einmal da ist, kostet es mich wieder die Kunden retour zu bekommen...

 

Farce und Trauerspiel passen auch nicht mehr, ist schon wesentlich schlimmer...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alitalia Board akzeptiert Air France Angebot - man zahlt nur 138 M € für Alitalia und wird 1 Millarde rekapitalisieren.

Das heisst man gibt 1 Air France Aktie für 160 AZ Aktien ( etwa 10 cents/Aktie )

 

Wenn man zurückblickt -

Dezember 2007 :

"The Italian group has sold nearly a quarter of its Heathrow slots in three separate deals for a total of €92m (£67m), and is understood to have received a record price of more than £30m for one pair of slots."

Air France könte rechnerisch den Kaufpreis drch den Verkauf einiger weiterer Slots in Heathrow begleichen..

 

http://www.iht.com/articles/2008/03/16/bus.../16alitalia.php

Share this post


Link to post
Share on other sites

@RWTH

Der tatsächliche Tagesverlust ist zwar mehr als 1 Mio., insofern kann ich Dir nicht widersprechen. Nur sollte man das Kind beim tatsächlichen Namen nennen, und das ist ein Verlust von 3 Mio. pro Tag.

 

@Mamluk

Stimme Dir in allem zu. Allerdings glaube ich nicht an eine Zustimmung der Gewerkschaften zu dem Angebot, und diese Zustimmung wurde von KLM/AF zur Bedingung de Deals gemacht. Insofern rücke ich der von mir schon im Sommer letzten Jahres aufgestellten Prognose, nämlich der Insolvenz, immer näher. Alle Aktiva, die eventuell noch da sind, wie z.B. Slots, die man nicht mehr brauchen würde, werden durch die Haltung der Gewerkschaften wieder kompensiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
@RWTH

Der tatsächliche Tagesverlust ist zwar mehr als 1 Mio., insofern kann ich Dir nicht widersprechen. Nur sollte man das Kind beim tatsächlichen Namen nennen, und das ist ein Verlust von 3 Mio. pro Tag.

 

 

???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.