Mamluk

Aktuelles zu Alitalia

Recommended Posts

Könnte Air One alleine denn überhaupt AZ wieder flott bekommen oder brauchen die einen Partner, wie LH, der dabei hilft?

Offiziell hätte Air One die AZ bekommen, aber LH mitgeholfen, so wäre dann wohl die italienische Lösung zu verstehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, daß Berlusconi sich das mit LH aus den Fingern saugt, um im Wahlkampf eine vermeintliche Seriosität vorzuspielen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
und was sagt die EU dazu?

Warum soll die EU wozu etwas sagen?

 

Mailand-Rom ist doch schon Grund genug, kann man LIN und MXP vergleichen, wenn nicht, was sagt man zur Konzentration auf MXP-FCO, der Route wo man Geld verdient und die beide brauchen, um ( halbwegs )ueberleben zu koennen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Darf ich nochmal auf meine Prognose, nämlich die Insolvenz in Kürze, zurückkommen? Danke.

Ich ändere meine Meinung jetzt:

Nachdem Berlusconi als Sieger aus den Wahlen (Parlament und Senat) hervorgegangen ist, wird er 1. eine Insolvenz nicht zulassen, 2. eine italienische Lösung herbeiführen und 3. die Gewerkschaften kalt entmachten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... ich sehe, wenn ich in meine Galskugel schaue, eine Übernahme der AZ durch AirOne und eine Kapitalbeteiligung von LH an AirOne ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abgesehen davon muss Italien und deren Wirtschaft wieder flott gemacht werden. Ein prognostiziertes Wachstum von 0,3% (unter dem europäischen Durchschnitt) in diesem Jahr macht das Land auch nicht attraktiver und fördert die Luftfahrt im geringsten.

 

Ich glaube bis Juni (weil dann auch geklärt sein dürfte, wie es mit DE und AB weitergehen wird und was LH zu erwarten hat) wird sich das alles geklärt haben, wer mit wem was und wie macht. Das geht von DL/NW und der Rolle AF/KL dabei über eine Fusion von UA/CO und eine eventuelle Rolle von LH, die (AF/KL und LH) dann auch wieder bei AZ eine Rolle spielen könnten, wenn es AF/KL und LH wichtig erscheint, sich wie auch immer daran zu beteiligen oder eben die Finger davon zu lassen, weil man eben auf der anderen Seite des Teiches dann "lukrativere" Partner hätte.

 

Bliebe noch oneworld im Konzert der großen. Was machen AA, BA und IB? Es bleibt spannend!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Mann wird eine echte Katastrophe für Italien !

 

...mal wieder eine echte Katastrophe...

 

Sarko mischt sich ja in alle möglichen Industrie-Dossiers ein (leider), aber ich hoffe doch sehr für AF, dass Spinetta und der Konzern sich jetzt nicht vom Elysée die AZ-Übernahme und die Bedingungen diktieren lassen. Sonst ist das mit der privatisierten AF wohl eher eine Farce.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da anscheinend keiner seiner Nord-italienischen Industriellen Geld in AZ stecken will,schwimmen Ihm die Felle davon.

 

Wenn man den Geruechten Glauben schenken soll, ist wohl privates Kapital da, dass jedoch nur kurzfristig ausreichen wuerde, was einem Verbrennen gleichkommt. Im Klartext, man hat Geld, doch nicht genug, was einen wiederum an Air One erinnert....

 

Die Mengen an Kapital, die man mittel und dann langfristig braucht sind dermassen hoch, dass sich selbst jeder Erstsemester fragt, wie das alles rekapitalisiert werden soll, selbst wenn man in 3,4,5 Jahren Margen von 2-3% einfliegen sollte, was schon beeindruckend waere....

 

Wir reden hier nicht von ein Paar Lire Fuenfzig, sondern allein von Billionen fuer interne Restrukturierung ohne auch nur ein Flugzeug gekauft zu haben. Bereits vor Monaten hatte ich die Frage gestellt, wie hoch der Finanzbedarf waere, wenn man Grossteile der Belegschaft aus ihren Vertraegen auskaufen wuerde, die einfach viel zu teuer sind. Nur leider bekomme ich wenig geschultes Personal, von Piloten ganz zu schweigen...

 

Es waere wirklich interessant zu erfahren, wie der operative cash flow aussehen wuerde, wenn man Loehne zahlt, die dem Markt entsprechen, doch selbst Insider der Szene, u.a. von Bocconi sind sich nicht wirklich sicher obwohl sie seit Jahren dabei sind....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Freitag, 18.04.2008

 

Übernahmekampf: Aeroflot bietet wieder für Alitalia

 

Moskau. Die russische Luftfahrtgesellschaft Aeroflot will die Übernahmeverhandlungen mit Alitalia wieder aufnehmen. Die italienische Regierung sucht seit Jahren einen Käufer für das marode Unternehmen.

 

[…]

 

http://www.aktuell.ru/russland/news/_berna...alia_21057.html

 

Ob Russland für Italien einspringen wird? Das wäre eine elegante Lösung, gegen die die EU machtlos wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ob Russland für Italien einspringen wird? Das wäre eine elegante Lösung, gegen die die EU machtlos wäre.

 

Du tickst echt anders... wieso wird "Russland" für "Italien" einspringen? Es wäre doch wohl eine kommerzielle Transaktion, bei der eine ausländische Firma (Aeroflot) Anteile an einer anderen kaufen würde. Ist in normal funktionierenden Wirtschaftssystemen gang und gäbe. Alitalia sollte sich freuen, wenn es mit Aeroflot einen seriösen Käufer gäbe.

 

Kann auch nicht erkennen, was daran "elegant" sein soll - was meinst Du damit?

 

Auch den Hinweis mit der "Machtlosigkeit" der EU verstehe ich nicht... gegen die Übernahme kann höchstens die EU-Kommission aus wettbewerbsrechtlichen EInwände haben - wüsste aber nicht, wieso das im Falle von SU der Fall sein sollte, das wäre bei AF-KL schon viel relevanter. Für den Fall des Einspruchs würde sich Aeroflot mit dem russischen Staat im Rücken aber wahrscheinlich in der üblichen Missachtung von Recht und guten Manieren in Wirtschaftsbeziehungen eh einen Dreck darum scheren.

 

Falls Du später stattfindende Finanzspritzen an Alitalia meinst: nein, in der Tat, dagegen kann die EU nichts tun. Der Aeroflot als Teileigentümer von AZ wäre es erlaubt, so viel Geld wie sie möchte in die AZ zu stecken. Aber genau diese Finanzspritzen braucht AZ ja auch und soll deshalb verkauft werden. Und Finanzspritzen des italienischen Staates (weiterhin Miteigentümer) gingen dann nicht, genau so wenig wie sie heute erlaubt sind. Das wiederum kann die EU-Kommission durchsetzen.

 

Nichts von dem, was Du schreibst, ist also falsch - aber aus einem nicht ganz einleuchtenden/irrelevanten Blickwinkel betrachtet, es sei denn ich habe etwas gründlich missverstanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[…]

Falls Du später stattfindende Finanzspritzen an Alitalia meinst: nein, in der Tat, dagegen kann die EU nichts tun. Der Aeroflot als Teileigentümer von AZ wäre es erlaubt, so viel Geld wie sie möchte in die AZ zu stecken. Aber genau diese Finanzspritzen braucht AZ ja auch und soll deshalb verkauft werden. Und Finanzspritzen des italienischen Staates (weiterhin Miteigentümer) gingen dann nicht, genau so wenig wie sie heute erlaubt sind. Das wiederum kann die EU-Kommission durchsetzen.

[…]

 

Genau darum ging es mir, Berlusconi kann AZ nicht direkt unterstützen, also braucht er jemanden, der für ihn einspringt. Dafür kann er sich ja auf anderen Gebieten erkenntlich zeigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

was ist eigentlich falsch an einer Finanzspriztze vom Staat (Silvio)?

 

Ich meine es würden Arbeitsplätze gesichert, und zwar soagr halbwegs gut bezahlte (AZ gehört ja zu den besseren Arbeitgebern) und die Gewerkschaften wären auch dafür.

 

Ich meine wenn AZ so fair ist und sagt wir möchten unsere Leute fair bezahlen und lieber keinen Gewinn machen, dann finde ich das doch absolut okay, und das müsste der EU doch allemal lieber sein als Tausende Arbeitslose Italiener.

 

Selbst für die Wirtshcaft ist das besser= Viel olohn= Mehr Binnennachfrage in Italien

 

Und warum fördern nicht alle Staaten ihre Airlines. Dnan könnte man Ryanairpreise bei bester Bezahlung anbieten und das einfach auf die Geschäftsheinos umlegen die eh fliegen müssen, aber statt CRJ´s alles mit A 300-600 und größer fliegen und 10 Biz Plätze für 10.000 Euro das Tsück und 200 Plätze für 0,01 inkl anbieten. Wäre doch auch aus Umweltsicht viel besser, da größere Flugzeuge pro Pax weniger verbruachen und man gerade innerdeustch viele der Umweltunfreundlichen und überteuerten ICE`s streichen könnte. Man könnte Milliarden sparen

 

Und da die Wirtschaft immer Mobilität fordert, könnte sie gegen eine Moblitätsgewährleistungsteuer für Fluglinien auch nix sagen, die könnte man ja zum beispiel dirket auf alle Börsenteilnehmer beziehen. ICh finde ohnehin das man da 99,9% des Umsatzes an Steuenr abziehen sollte um Heuschrecken abzuweheren und für durchsichtige und Transparenten Geldfluss zu sorgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alitalia hat schon so oft staatliche finanzhilfen erhalten, dass weitere verboten sind, da eine Maßnahme wäre, die ein Ungleichgewicht zur Privatwirtscahft setzen würde, die auch ohne staatliche Maßnahmen auskommen muss. Das hat nun wirklich nichts mehr mit Erhalt der Arbeitsplätze zu tun. Dann kann ja gleich jedes Unternehmen sich subeventionieren lassen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

mh ja aber ne Airline ist wichtig. ob man Autos produziert oder nicht ist egal, die kann man importieren. Aber der Staat würde ja auch keinen Bäcker pleite gehen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mh ja aber ne Airline ist wichtig. ob man Autos produziert oder nicht ist egal, die kann man importieren. Aber der Staat würde ja auch keinen Bäcker pleite gehen lassen.

 

Genau: ????

 

 

Das ist deine Meinung, weil du gerne fliegst.

 

Bin mir ziemlich sicher, dass die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland das Auto als wichtiger als Fliegen ansieht. Ob man für 1 Ct durch die Welt reisen kann, ist der vielen in unserem Land ziemlich egal.

Hier im Forum mag es anders aussehen, aber das Forum stellt ja keinen repräsentativen Durchschnitt der Bevölkerung dar.

 

Carsten

Share this post


Link to post
Share on other sites
für 0,01 inkl anbieten. Wäre doch auch aus Umweltsicht viel besser

 

Wie dumm muss man sein. Genau diese Ticketpreise fuer 0.01 Euro sind fuer die Umwelt das Schaedlichste, weil sich bei diesem Preis keine Sau mehr Gedanken ueber die Umwelt, die Auswirkungen oder sonst noch was macht. Diese "Geiz-ist-geil" Mentalitaet ist ein riesen Problem fuer die Umwelt. Nicht nur auf die Fliegerei bezogen.

 

Ich weiss im Ernst nicht, wie ein halbwegs gebildeter Mensch so ein Stuss schreiben kann...

 

Sorry fuer den Themenwechsel, aber 4U hat mich gerade extrem aufgeregt mit seinem Post.

 

Gruss

Fabian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Mann wird eine echte Katastrophe für Italien !
Dabei sollte man aber nicht vergessen, dass eine gar nicht so kleine Zahl der Italiener ihn als das kleinere Übel ansieht...

 

Ich meine wenn AZ so fair ist und sagt wir möchten unsere Leute fair bezahlen und lieber keinen Gewinn machen, dann finde ich das doch absolut okay, und das müsste der EU doch allemal lieber sein als Tausende Arbeitslose Italiener.

(...)

Und warum fördern nicht alle Staaten ihre Airlines. Dnan könnte man Ryanairpreise bei bester Bezahlung anbieten und das einfach auf die Geschäftsheinos umlegen die eh fliegen müssen, aber statt CRJ´s alles mit A 300-600 und größer fliegen und 10 Biz Plätze für 10.000 Euro das Tsück und 200 Plätze für 0,01 inkl anbieten. Wäre doch auch aus Umweltsicht viel besser, da größere Flugzeuge pro Pax weniger verbruachen und man gerade innerdeustch viele der Umweltunfreundlichen und überteuerten ICE`s streichen könnte. Man könnte Milliarden sparen

 

Und da die Wirtschaft immer Mobilität fordert, könnte sie gegen eine Moblitätsgewährleistungsteuer für Fluglinien auch nix sagen, die könnte man ja zum beispiel dirket auf alle Börsenteilnehmer beziehen. ICh finde ohnehin das man da 99,9% des Umsatzes an Steuenr abziehen sollte um Heuschrecken abzuweheren und für durchsichtige und Transparenten Geldfluss zu sorgen

Ich bin ja sonst nicht dafür solche Dinge unbedingt zu kommentieren. Ich möchte die Gelegenheit aber nutzen, um dir für diesen Beitrag zu danken! Zusammen mit dem heutigen Sonnenschein hier hat er dafür gesorgt, dass ich mit einem Lächeln in diese Woche starte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Air France hat offiziell mitgeteilt, dass man an der Übernahme von AZ nicht mehr interessiert sei ...

Das dürfte das Ende von Alitalia einleuten...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.