Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

DUS-adict

Änderungen im TOP-Bonus-Programm von Air Berlin

Recommended Posts

Moment! Im November hieß es, das die Kontigentierung erst später eingeführt wird, sobald die es technisch umgesetzt haben!

Den Spar und Flex Tarif gab es jedoch schon zu seinerzeit.

 

Wenn das auch in Zukunft so ist, dass man weiterhin jeden Spar-Tarif buchen darf, wäre es dem Kunden gegenüber sehr transparant und die Verfügbarkeit jederzeit einsehbar! Fände ich sehr gut diese Lösung!

Flex Tarif macht auf Prämienflügen eh kein Sinn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Scheint das Air Berlin was gutes für seine Goldmitglieder tun möchte... habe heute eine Umfrage bekommen, wo man diverse Zusatzleistungen nach seinen Vorlieben sortieren soll.

 

Darunter z.B. Prämienflüge zu reduzierten Meilen-Preisen, kostenlose Gutscheine für Gourmetessen, Sachprämien, Hotel-und Mietwagengutscheine auf Meilen, kostenloser Snack + Getränk in einem Flughafenrestaurant, etc.

 

Bin ja mal gespannt was uns da erwartet, dann lohnt es sich vielleicht doch wieder öfters Air Berlin zu fliegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich tippe mal, dass die positiven Änderungen zum 01.11. eingeführt werden. Bin mal gespannt, welche Vorteile da hinzu kommen werden. Denen scheint tatsächlich viel dran zu liegen, den Gold Status wieder ein wenig attraktiver zu machen. Bin da sehr gespannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum ihr das nur auf den Gold-Status bezieht.

Auch ich als roter Member mit Servicecard habe die Umfrage erhalten.

Es geht glaube ich ausschließlich darum, was die Kunden gerne noch mit den Meilen anfangen wollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch die roten Kunden sind zukünftige potentielle Goldmitglieder. ;)

 

Von daher ist es auch sinnvoll denen die Umfrage zu schicken um zu erfahren wie man deren Verlangen nach Statusmeilen steigern kann.

 

Sowas wie Mietwagenprämien auf Meilen oder die Verlängerung der Meilengültigkeit gegen Geld können sicher alle nutzen, aber die 10 kostenlosen Gutscheine für Gourmetessen, Übergepäck und ähnliches werden wohl nur die goldenen bekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum ihr das nur auf den Gold-Status bezieht.

Auch ich als roter Member mit Servicecard habe die Umfrage erhalten.

Es geht glaube ich ausschließlich darum, was die Kunden gerne noch mit den Meilen anfangen wollen.

 

Es geht nicht ausschließlich darum, welche Leistungen gegen Bezahlung mit Meilen angeboten werden.

 

Zur Debatte stehen auch folgende Privelegien: Für den roten Status unwirtschaftlich! (Obwohl ich nächstes Jahr im August auch von Gold auf Rot abrutsche)

 

Pro Kalenderjahr 10 kostenlose Gutscheine für Extraleistungen, z.B. Übergepäck oder Gurmetessen*

 

Kostenloser Snack und ein Getränk bei Airportrestaurants im Wartebereich in Gate-Nähe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von Gold kann man nicht auf Rot zurück fallen, danach gibt es erstmal ein weiteres Jahr Silber, selbst wenn man nicht geflogen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah. Dann stelle ich jetzt mal die Vermutung auf, dass die Einladungslinks je nach Status variieren und man dann eine angepassten Fragebogen auszufüllen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich tippe mal, dass die positiven Änderungen zum 01.11. eingeführt werden. Bin mal gespannt, welche Vorteile da hinzu kommen werden. Denen scheint tatsächlich viel dran zu liegen, den Gold Status wieder ein wenig attraktiver zu machen. Bin da sehr gespannt.

 

Also, du glaubst doch nicht ernsthaft, dass AB, die im Moment jeden Cent zu brauchen scheint, Besserungen für den Kunden einführt? Ich tippe eher mal aufs Gegenteil.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also, du glaubst doch nicht ernsthaft, dass AB, die im Moment jeden Cent zu brauchen scheint, Besserungen für den Kunden einführt?

 

Genau damit erreicht man doch das Ziel... mehr Einnahmen durch Flüge zu generieren, indem man das Bonusprogramm endlich wieder attraktiv macht.

 

Hätte Air Berlin z.B. die kostenlose Umbuchung nicht abgeschafft, hätte ich schon mindestens 10 Flüge gebucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für Air Berlin wäre es im Moment besser, das TopBonus komplett einzustellen, und sich einem anderen Programm anzuschließen, dann spart man. Weißte was ein FFP die Airline kostet? Solche Programme wie sie X3 oder AB haben kosten im Gegensatz zu Miles & More oder BA Executive oder Flying Blue die Airline mehr Geld, als sie denn nützen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nächster Punkt der dazu passt:

heute bekomme ich unaufgefordert Post von der LandesBank Berlin bzw. Top Bonus von Air Berlin mit einer MasterCard.

Falls ich die nutzen wollte (im ersten Jahr kostenlos, dann jährlich 40 EUR) bitte das entsprechende Formular ausfüllen und zurückschicken...

ah ja...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du scheinst wohl nur im AB Programm eingeschrieben zu sein...

Miles & More, Flying Blue und wie sie alle heißen, verschicken ständig Kartenanträge, meist "versüsst" mit genug Meilen für einen Freiflug oder einem Jahresabo vom Focus oder was anderem, wenn man sich denn für die KK entscheidet. Das dürfte völlig normal sein. Warum sollte es nun also AB nicht auch machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, daran hatte sich Summer85 ja etwas gestört. Finde ich auch ein bisschen unseriös, wenn einem die Karten so ins Haus geschickt werden - hat halt was payback-mäßiges und ist der Seriosität des Kundenbindungsprogramms etwas abträglich. Was man halt so macht, wenn man dringend Kunden braucht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also, du glaubst doch nicht ernsthaft, dass AB, die im Moment jeden Cent zu brauchen scheint, Besserungen für den Kunden einführt? Ich tippe eher mal aufs Gegenteil.

 

Also wenn das Top Bonus noch unattraktiver für den Kunden gemacht wird, dann laufen erst recht alle Kunden weg! Momentan fehlt jedenfalls der Anreiz und wenn nichts getan wird, dann können auch keine neuen Kunden geworben werden!

 

Ich erinnere mich, dass ich meine Flightlist voll mit AB Flüge hatte. Nun habe ich nur noch einen London Return Trip, sowie 2 einzelne Oneways. (MUC und HAM) Also ein stark zurückhaltenes Buchungsverhalten!!

 

 

Habe auch schon mal eine Kreditkarte mit der Prägung meines Namens erhalten. Nach dem Einschicken des Antrages wird diese natürlich erst freigeschaltet. Sonst könnten ja dritte Personen unfug damit treiben!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also, du glaubst doch nicht ernsthaft, dass AB, die im Moment jeden Cent zu brauchen scheint, Besserungen für den Kunden einführt? Ich tippe eher mal aufs Gegenteil.

 

Also wenn das Top Bonus noch unattraktiver für den Kunden gemacht wird, dann laufen erst recht alle Kunden weg! Momentan fehlt jedenfalls der Anreiz und wenn nichts getan wird, dann können auch keine neuen Kunden geworben werden!

 

Ich erinnere mich, dass ich meine Flightlist voll mit AB Flüge hatte. Nun habe ich nur noch einen London Return Trip, sowie 2 einzelne Oneways. (MUC und HAM) Also ein stark zurückhaltenes Buchungsverhalten!!

 

 

Habe auch schon mal eine Kreditkarte mit der Prägung meines Namens erhalten. Nach dem Einschicken des Antrages wird diese natürlich erst freigeschaltet. Sonst könnten ja dritte Personen unfug damit treiben!

 

 

Wie waren denn deine Flüge? Billige Spassflüge oder mittelteure bis teure

Businesstrips?

Ein Programm wie AB dieses TopBonus immer gern sieht, ist das nicht. Meinst Du, die Attrakvität des Programms wird durch Goodies gesteigert?

Die Attraktivität von TopBonus kann nur durch Partner erhöht werden, insbesondere durch Flugpartner, und die fehlen. Eine Airline wie AB kann sich ein FFP einfach nicht leisten, tut es aber trotzdem. Warum haben wohl LOT, Croatia Airlines, Air One, Cirrus oder auch die Luxair M/M als Vielfliegerprogramm? Weil es zu teuer ist ein eigenes zu haben und diese Airlines erkannt haben, dass es weitaus mehr bringt sich einem großen etablierten Programm anzuschließen, als ein eigenes, weitgehend eigenständiges Programm zu haben.

Ein FFP ist "nice to have", kostet aber auch extrem viel Geld.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Außerhalb von Allianzen besteht jedoch kaum die Möglichkeit, sich irgendwo anzuschließen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man muss nicht in einer Allianz sein um Partner in einem FFP zu sein.

Aber zurück zum Thema. Vielleicht versucht AB bei den Prämien mehr in Richtung LH World Shop Erlebnisprämien zu gehen bzw. Travel Value Prämien und Sammelmöglichkeiten. Bei M/M haben wir auch öfters Befragungen gemacht bzgl. Wünsche, meist verbunden mit 500 oder 1000 Prämienmeilen, aber auch das gibt es schon lange nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unter anderem M&M-ähnliche Prämienshops und Flysmart-ähnliche Prämienflügen Sonder"preisen", sowie auch Loungezugang für 49€ plus 24€ pro Besuch sollten nach Attraktivität geordnet werden bei der Umfrage, die ich als Silberkarteninhaber bekommen habe. Schade für mich und gut für die AB, dass ich den Status als Freizeit- und Urlaubsflieger nie und nimmer halten werde ab Mitte nächsten Jahres. Ich kann mir nämlich angesichts der Punkte in der Umfrage auch nicht vorstellen, dass es um eine Verschlechterung des Programmes gehen soll, sondern eben um eine Verbesserung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe die Umfrage auch bekommen. Die Überlegungen sind ja nicht grundsätzlich verkehrt. Ich befürchte nur es werden Erwartungen geweckt, die nachher nicht erfüllt werden (können).

 

 

Für Air Berlin wäre es im Moment besser, das TopBonus komplett einzustellen, und sich einem anderen Programm anzuschließen, dann spart man. Weißte was ein FFP die Airline kostet?
Glaubst du, die Teilnahme an einem anderen Programm kostet kein Geld?

Frag mal in den Marketingabteilungen der an Payback angeschlossenen (Ex-)Partner nach, wie viele Millionen Euro die jedes Jahr in Punkte, Werbemittel und Marketinggebühren investieren müssen.

 

Warum haben wohl LOT, Croatia Airlines, Air One, Cirrus oder auch die Luxair M/M als Vielfliegerprogramm?
Weil sie um ein Vielfaches kleiner als AB sind, eine regional begrenzte Vertriebsstruktur aufweisen und außerdem mit der Star Alliance verbandelt sind. Die Miles&More Partnerschaft muss aber für diese Airlines nicht automatisch wirtschaftlich sein. Solche Verträge lassen sich schnell per Order von oben durchsetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, eine Partnerschaft in einem anderen Programm ist für eine Airline billiger als ein komplett eigenes Programm, jedenfalls wenn man es in dem Stil haben möchte, wie eine AB es möchte.

AB ist klein. AB ist groß im Ferienflugprogramm, aber nicht im Geschäftsrftsreisegeschäft wo man ein FFP braucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites