Sign in to follow this  
comeback

Raucherkabine

Recommended Posts

Für Raucher ist das Rauchverbot gerade auf Langstreckenflügen ein echtes Ärgernis. Nikotinkaugummis können einfach eine echte Zigarette nicht wirklich ersetzen. Ich frage mich jedes mal, warum nicht zumindest eine kleine Raucherkabine für 1-2 Leute in Langstreckenmaschinen eingebaut wird, in die man kurz reingehen kann, eine rauchen und wieder rausgehen.  Mit einer starken Lüftung und aus feuerfesten Materialien natürlich. Es müssten noch nichtmal Sitzplätze sein, ein kleiner Stehtisch würde schon reichen und kaum Platz wegnehmen. Ich glaube ich bin auch nicht der einzige Raucher der für diesen Service auch ein paar Euro springen lassen würde. Bei z.B. 5€ für 5 Minuten, wäre das doch ein netter Zusatzverdienst für die Airlines.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wieviel Platz soll das bitte verschwenden, wo ansonsten Sitzplätze sein könnten? Wer putzt die Dinger während des langen Fluges, die armen FA dürfen den Aschenbecher leeren? (EDIT: Hast du mal die armen kleinen Inder oder Pakistani in DXB gesehen, wie sie die "Winston Smoking Lounge" (der Name ist schon der blanke Hohn) putzen müssen morgens um 3 Uhr, während 100 Mann aus aller Welt eine nach der anderen durchziehen? Menschenunwürdig nenne ich das).Mit Anmeldeliste? Kreditkartenslot? Sicherheit? Wie früher die Diskussionen der Nichtraucher und Familien mit Kindern "nein, hier kann ich nicht sitzen, es riecht nach Rauch".

 

Rauchen ist nicht mehr zeitgemäß und passt nicht mehr in die Gesellschaft. Warum darf man denn ansonsten nicht mehr in Bars rauchen, in Zügen, in öffentlichen Gebäuden, oder an Flughäfen? Wie viele gibt es da mittlerweile, bei denen airside nichtmal mehr ein Kabuff steht? Da geht es doch gar nicht mehr darum, dass es technisch oder gesetzlich nicht ginge, schließlich gibts noch genügend Kabinen an Flughäfen. Es geht um den Zeitgeist. Oder was meinst du, warum man in den Glaskäfigen ausgestellt wird, wie ein Tier im Zoo?

 

Und all das von mir, der selber raucht... Finger weg von den Rauchverboten! Rauchen kann jeder gerne tun, aber nur dann wenn er sich absolut gewiss ist, damit niemandem auf den Sack zu gehen. Was in deinem Falle nämlich sehr sehr zutrifft.

 

 

Edited by Isavind

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Glück ist der Verzicht auf das Rauchen nicht tödlich. Umgekehrt jedoch schon...

 

Sollte eine Airline am Rauchverbot rütteln, wünsche ich denen ganz viele Tumulte von radikalen Anti-Raucher-Passagieren... 

 

Anderenfalls könnte man eine Raucherzelle einbauen, ähnlich einer Toilette, worin jeweils eine Person hermetisch abgeriegelt zum rauchen stehen darf... Davor wie bei der Toilette eine Schlange ungeduldiger Raucher. Wehe ein Blödmann raucht gleich zwei hintereinander und braucht ewig... Wenn der raus kommt, dann kriegt er von den Wartenden Rauchern erstmal eins auf die Nase... 

 

Welcome to Hell!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine kleine Raucherkabine für 1-2 Personen, dazu ein Stehtisch. Also Platz für 2-3 Sitze weniger. Warum sollte eine Airline sowas machen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb ilam:

Eine kleine Raucherkabine für 1-2 Personen, dazu ein Stehtisch. Also Platz für 2-3 Sitze weniger.

 

Ich glaube das reicht nicht. Für eine Räucherkammer würde man locker zwei Dreier Reihen opfern müssen. Dazu ein Imageproblem und vorprogrammierter Ärger an Bord. Das wird zum Glück niemals kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es rauchen in Europa und Nordamerika immer weniger Menschen. Unter den Jugendlichen hat sich die Zahl der Raucher in den letzten 10-15 Jahren halbiert.

Es ist davon auszugehen, dass sich dieser Trend weiter fortsetzt.

Warum sollten also Airlines, gegen diesen Trend, in eine immer kleiner werdende Minderheit investieren?

Dazu kommt der Imageverlust, und die Skepsis der Nichtraucher, wenn sie in der Nähe dieser "Smokebox" sitzen.

 

Ich glaube, in den 80ern hätte man sowas noch entwickeln können, aber nicht in 2019, wo zu erwarten ist, dass in 10-20 Jahren die Raucher einen sehr niedrigen Prozentsatz in der Bevölkerung ausmachen werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zumal dies die Fälle von Waschraum-Rauchen womöglich drastisch steigen lassen würde... Nach dem Motto - wenn es schon einen Raucherraum gibt, der jedoch gerade besetzt ist - dann kann die Kippe auf dem Klo wohl auch nicht so schlimm sein... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zudem: Die meisten Airlinies haben die Rauchverbote aus rein wirtschaftlichen Gründen eingeführt noch bevor es ein allgemeines Verbot gab. Offensichtlich genügte schon damals der Leidensdruck der Raucher nicht, entsprechend "mit den Füßen abzustimmen" und so gegenzusteuern, indem sie nur noch die Airlines nutzten, die damals das Rauchen noch erlaubten.

 

Hätte dies anders ausgesehen, wäre garantiert über Maßnahmen wie die jetzt vorgeschlagene nachgedacht worden. Aber heutzutage wo bei den Airlines eine noch nie dagewesene Kostenoptimierung an der Tagesordnung ist?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anderseits wäre ein Raucherflug selbst mit Raucherabteil unter Umständen ein Horror für Nichtraucher. Ich würde da definitiv mit den Füßen abstimmen - ich will nicht stundenlang neben einem frisch aus dem Kabuff gekommenen Raucher sitzen, der nach Rauch stinkt.

Die Freiheit des Einzelnen hört dort auf, wo sie die Freiheit des Anderen berührt. Das trifft auf Rauchgeruch genauso zu wie auf exzessiven Knoblauchgeruch oder seit sechs Wochen ungeduschte Mitbürger.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Damit hat die Kommission des Airliners-Forums den Antrag einstimmig abgelehnt. 

 

Wer führt eigentlich Protokoll?? 🤔

Edited by Tschentelmän

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Deutschland rauchen gerade mal noch 28% der Bevölkerung. Bei jungen Menschen Umfragen zufolge nur noch 12%. In einem durchschnittlichen A320 mit 180 Leuten an Bord sind es also gerade mal 50, Tendenz sinkend.. Sollten also 130 Leute Rücksicht auf den Rest nehmen müssen und gegebenenfalls Rauchgestank (selbst bei hermetisch abgeriegelter Raucherkabine kommt alleine durch das öffnen einer Tür schon ordentlich Duft raus) hinnehmen? Klares nein. 

 

Ich für meinen Teil würde einer Fluggesellschaft, die das einführt definitiv dauerhaft den Rücken kehren.

 

Selbst in der Bahn, wo aufgrund des Mehrangebots an Platz schon ein ausweichen möglich ist, ist das rauchen inzwischen glücklicherweise verschwunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Täusche ich mich oder gibt es bei Etihad in der Residence Aschenbecher? Habe ich glaube ich erst kürzlich gesehen, weiss nicht mehr wo, aber glaube es muss ein Tripreport gewesen sein...

 

Hoffe ich habe mich getäuscht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nee, das stimmt:

 

Quote

By the way, notice the ashtray next to the door. Of course smoking isn’t allowed, but I suppose it’s there so that cigarettes can safely be disposed of in the event that someone decides not to follow the policy.

 

https://onemileatatime.com/etihad-residence-review/ bzw. etwas ausfürlicher: https://www.quora.com/Why-do-planes-still-have-ashtrays-including-the-new-A380

 

Persönlich wüsste ich ja, wo ich die Dinger bei Paxen, die sowas bringen, "sicher" ausdrücken würde... :ph34r:

 

Edited by effxbe
Noch'n Link

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb effxbe:

Nee, das stimmt:

 

 

Also wenn das wahr ist ne..., hinterher muss man sich wenigstens nicht fragen wieso es Brände an Board gibt. Auf der einen Seite die Menschen dazu einladen und dann hinterher wenn es passiert sagen es war verboten- Doppelmoral vom Feinsten..

 

Im Übrigen werden solche Leute aber nicht von Flugzeugen geschleppt wie letztens bei TAROM, es sind immer die Eco-Paxxen die das über sich ergehen lassen müssen. Schlimm ehrlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb effxbe:

Nee, das stimmt:

 

 

https://onemileatatime.com/etihad-residence-review/ bzw. etwas ausfürlicher: https://www.quora.com/Why-do-planes-still-have-ashtrays-including-the-new-A380

 

Persönlich wüsste ich ja, wo ich die Dinger bei Paxen, die sowas bringen, "sicher" ausdrücken würde... :ph34r:

 

 

Ich kann mir das nur so erklären, kann aber auch andere Gründe haben:

 

Der Aschenbecher in der Residence ist ein Bestandteil der Zertifizierung, dazu muss man aber die EASA CS-25 zwei mal quer Lesen um die zusammenhänge "richtig" zu interpretieren. :) Ist aber die Frage nach welchen Standard die Kabine zertifiziert wurde.

 

CS 25 besagt, dass jede Toilette einen Aschenbecher in einer exponierten Position an der Außen- und Innenseite der Toilettentür haben muss. Das ist der Fall bei der Residence. Nun besagt CS 25 aber auch das dieser Aschenbecher von der Kabine aus sichtbar sein muss, das ist er in diesem Fall nicht. Da diese Toilette der Residence im offenen Kabinenbereich nicht als solche markiert ist und die Residence als geschlossenes "Compartment" angesehen werden kann, kann von regulatorischer Seite davon ausgegangen werden, dass die Residence auch als ein Teil der Toilette angesehen wird, bzw. als ein geschlossenes compartment, welches einen zusätzlichen Aschenbecher benötigt. Das ist meine grobe Sicht, kann mich aber auch irren ;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb tigersstift:

dazu muss man aber die EASA CS-25 zwei mal quer Lesen um die zusammenhänge "richtig" zu interpretieren

 

Du bist voll der Fuchs! 🐶👍

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this