Empfohlene Beiträge

http://orf.at/stories/2373321/

 

In Calgary kippte ein Pilot der Sunwing im Cockpit vor dem Flug nach Cancun betrunken um und wurde von den Behörden in Gewahrsam genommen.

 

Was mich hier irritiert

 

 

 

Laut Polizei lag sein Alkoholpegel auch zwei Stunden nach der Festnahme noch mehr als das Dreifache über der erlaubten Promillegrenze von 0,8.

 

Sind im Cockpit wirklich 0,8 erlaubt? ich dachte immer das wäre eher 0,0?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Satz bei t-online lautete:

" Laut Polizei lag sein Alkoholpegel auch zwei Stunden nach der Festnahme noch mehr als das Dreifache über der erlaubten Promillegrenze für Autofahrer von 0,8 Promille."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Cockpit gilt IMHO zum Glück 0,0 Promille, eine Ausnahme soll es bei Air France geben, die würden ein Glas Wein aus kulturellen Gründen zum Essen erlauben. Finde ich unverantwortlich. Ein Glas Wein macht den einen fast bewußtlos, der ander merkt es kaum.

 

Vielleicht weiß ja einer genaueres?

bearbeitet von Windyfan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Ahnung, wie das bei Air France läuft. Ich kenn diesbezüglich nur ne Story von nem französischen Luftwaffenpiloten, der sich nach beendeter Airshow an nem Stehempfang ein Glässchen Weisswein gegönnt haben soll, bevor er mit seinem Rafale-Kampfjet in Richtung heimatlicher Gefilde startete.

 

Wie ist das eigentlich an der unteren Grenze, etwa bei Härtefällen? Es ist ja kein Geheimnis, das nicht nur picheln für Alkohol im Blut verantwortlich ist, sondern auch Nahrungsmittel mit Tendenz zum gären. Ich weiss, dass etwa die schweizerischen Bundesbahnen vor einigen Jahren das Limit für Lokomotivführer von 0.0 auf 0.15 Promille gesetzt haben. Damit man eben niemandem einen Strick daraus drehen kann, weil er ne reife Banane gefuttert hat.

bearbeitet von Luca di Montanari

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@blackbox

Ich kann bei meinem obigen Beitrag keinen Fehler erkennen. Das Datum des Vorfalls in CGN und die Überschrift dieser Diskussion harmonieren sehr gut miteinander...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, wer achtet denn schon so genau auf Feinheiten wie Jahreszahlen ?O.o

@mods, bitte Beitrag nach '17 verschieben, danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Bekommt jetzt der 17Jährige die Rechnung für den Flugausfall , weil er " einfach ne Äußerung" gemacht hat , oder wie wird so etwas gehandhabt, wenn Passagiere solche Aussagen an Bord eines Flugzeugs machen , das es zu Delays bzw Ausfällen kommt?

Es hängt wahrscheinlich auch von Airline, der Schulung des Personals ab, wie es gehandhabt wird. Für mich wäre so ein Satz nicht "einfach ne Äußerung", sondern würde eine ganze Kette von Maßnahmen in Bewegung setzen, die geschult wurden. 

bearbeitet von MD-80
Sah jetzt erst, dass es von 2016 war ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden