All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. Wizz Air strecht vom 3. bis 20. August zahlreiche Verbindungen von/nach Kiew https://wizzair.com/en-gb/information-and-services/about-us/news/2019/07/15/wizz-air-flight-schedule-adjustments-in-august-2019
  3. Ziemlich viele Technicals in letzter Zeit... wahrscheinlich hat man wegen der engen Flottenplanung nur noch das nötigste an den Maschinen gemacht, da man ja erstmal davon ausgegangen ist, dass die MAX noch zum Sommer wieder zur Flotte stoßen - das scheint sich jetzt zu rächen... Welche Maschine hat da gefehlt? Da fehlt noch ein bisschen was.
  4. In Hannover warten die HER-Paxe von heute früh auch noch auf ihren Flug. Der soll nun morgen früh stattfinden...
  5. Heute hat es die D-ATUZ getroffen. Sie ist in HAM stehen geblieben. Somit sind HAM-KGS-SCN annulliert. Nachgeholt sollen die Flüge in der Nacht zu Mittwoch werden. Vorausgesetzt natürlich die D-ATUZ startet morgen pünktlich den Dienst in SCN...
  6. In 99 von 100 Fällen kann ich davon ausgehen das die Wartungsvorschriften stimmen, aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Meist sind diese aber kosmetischer Natur und betreffen eher die Verständlichkeit der Arbeitsschritte als deren Richtigkeit. Abweichungen im täglichen Betrieb sind eher menschlicher Natur. Die Wartungsvorschriften sind mittlerweile vollgeknallt mit Warn- und/oder Sicherheitshinweisen, da passiert es das ein Paragraph überlesen wird oder ich aus Gewohnheit alte Vorgänge Anwende welche revidiert sind. Beste Beispiele sind hier Torquewerte, abweichende Einstellarbeiten bzw. nicht befolgen/beachten von Mod-ständen. Habe gerade einen Fall bei dem ein Austauschteil mit einer abweichenden Partnummer eingebaut wurde welches dann eine leicht abweichende Einbauprozedur benötigt die so nicht befolgt wurde und es in der daily OPS durch abweichende Anzeigewerte bemerkt wurde. Schau ich mir das AMM zu diesem Fall an, muss ich sagen: "Das hätte früher oder später dazu kommen können". Resultat (Was dann auch wieder zu diesem Topic passt): Flieger aus der OPS raus, Hallenplatz bestellt und zwei Leute damit beschäftigt. Im Hintergrund ein neues Teil bestellt usw... Also 1 Flieger AOG (3 Rotationen gecancelled), durch die Hallenplatzbelegung einen "grösseren" A-Check geschoben, was nun 10 Rotationen betrifft mit dementsprechender Auswirkung auf das Schedule der Flotte bis sich das wieder eingependelt hat, 2 Mechaniker welche auf der Line gefehlt haben und ein zusätzliches Ersatzteil bestellt welches auch erstmal vom anderen Ende der Welt verschifft werden musste. Das ist nun das Resultat von einem überlesenen Satz welcher sich zwischen einer Warning für Arbeiten an Hydrauliksystemen und einer Teilrevision von einem Absatz versteckt hat. Ein weiteres Beispiel ist am A330/A340 HYD G RSVR LO LVL bei dem ich die fire S/O Valves resetten muss, wenn nicht bleibt mein Fahrwerk draussen. DAs ist auch das ein oder andere male schon passiert. Leider ist das so. Auf der einen Seite wird dies aber auch von der Operatorseite immer häufiger gefordert und auf der anderen Seite ist es auch Unsicherheit bzw Gleichgültigkeit (Da trennt sich dann die Spreu vom Weizen). Auch ist es ein Effekt wenn Arbeiten unter vergeben werden und "tolle" kommerzielle Verträge in technische Procedure Manuals übersetzt werden welche genau das fordern (It's all about KPI's) Es ist aber auch ein Nebeneffekt von unserer Reportingkultur, welche ich nicht schlecht reden möchte, bei dieser ich aber für jeden "Furz" präventive Maßnahmen ergreifen muss welche dann genau in solchen Sachen resultiert. Da bin ich froh wenn ich einen QM/QA habe der ein bisschen mit rationellen Verstand an die Sache geht. Auch hier ein etwas längeres Beispiel: Eine leichte Ölpfütze im Fancase welche in einem PIREP 10 Minuten vor Dispatch resultiert hat. Mechaniker schreibt den Flieger AOG, klar ist ein Ölleck und darf so nicht sein, meinte er.... Cockpit kommuniziert mit OPS das hier heute nichts mehr geht (war in der Karibik) und Mechaniker verschwindet im Office um sein Paperwork fertig zu machen. Flieger "offiziell" AOG und OPS ruft mich 30 Minuten nach ETD an ob denn schon ein Plan verfügbar ist um das Triebwerk zu wechseln!!!! Techniker auf der Station angerufen was denn dort los ist? Aussage Mechaniker: Ich werde den Flieger so nicht klarschreiben, da ja ein Oilleak vorhanden wäre und im AMM das nicht abgedeckt wäre und er braucht Leute aus dem Engine Shop, hat er auch so mit dem Cockpit kommuziert. Ein kurzes Moment mal und guck doch mal ins AMM 72-00-00-..... , das ist ein normales Verhalten und kann so dispatched werden. Aha, das wäre Ihm neu, ich soll ihm doch mal ein Statement per Email schicken. So nun war die ka....e am dampfen. Eine Crew die aus der Zeit läuft, ein Mechaniker der es "besser" wusste und das MOC/MCC nicht konsultiert hat. Resultat: Die Rotation verloren weil Crew aus den duty hours raus gefallen ist, zusätzliche Rotationen verloren und einen Flieger eingemietet um noch Folgeverspätungen und weitere Flugausfälle zu vermeiden und über 300 Paxe wieder ins Hotel verschifft. Folge: Das Resultat aus Shitstorm/Reputationschaden sowie die massiven kommerziellen folgen führten dazu, dass ohne MOC Zustimmung auf Außenstationen kein Finger mehr Krum gemacht werden durfte. Ich kann allen drei Punkten nur zustimmen...
  7. ManCity's Flug nach Shanghai nun mit 2 Tagen Verspätung gestartet. https://www.manchestereveningnews.co.uk/sport/football/football-news/man-city-tour-flight-cancelled-16583958 Arsenal (Gegner des FCB am 18. Juli) flog am 11. Juli mit EK B77W STN-LAX
  8. Today
  9. Puh. Dann bin ich ja beruhigt. 🙄
  10. Es gibt ein Video dazu. Die Maschine stürzt senkrecht in den Boden, schrecklich. https://web.de/magazine/panorama/anwohner-filmt-flugzeugabsturz-33849264
  11. Eine Funktion, die keiner kennt, ist nutzlos.
  12. War das den Crews bewusst? Anscheinend ja nicht, sonst gäbe es 346 Tote weniger und die ganzen Pilotenverbände würden auch "stillhalten" oder sogar aktives Bashing betreiben nach dem Motto "Typisch asiatischer Billigheimer" bzw. "Typisch Afrika". Stattdessen stärken alle Verbände weltweit den Crews den Rücken und zeigen mit dem Finger seit dem Ethiopian-Crash auf Boeing, nicht ganz unbegründet wie inzwischen klar ist! Ich würde mal sagen, was für dich als Techniker logisch und einfach ist war für Crews "die große Unbekannte" nicht nur bei Lion und Ethiopian sondern allgemein!
  13. Nein, es kann "ohne weiteres" durch manuelles (elektrisches) trimmen gestoppt und durch einen der zwei CutOut Switche "ohne weiteres" deaktiviert werden.
  14. So was Langweiliges wie eine zweiten Corenwas?-Maschine oder eine 56. Eurowings-Destination gibt halt keine Presse. Eine Flyerbil-Ankündigung, die nie Realität wird, lässt den örtlich Lokalredakteur hingegen von der großen weiten Welt träumen. Bei Licht betrachtet ist vermutlich jede Meldung aus dem Frachtbereich für den Airport ökonomisch relevanter als dieser Kleckerkram aus der Passage, aber Kartons sind einfach nicht sexy.
  15. Ryanair Malta ist doch schon neu, die haben vorher CGN nicht bedient... Dazu noch Sun und Buzz oder wie auch immer die nächste FR-Tochter heißen wird und irgendein obskurer Irak-Charter dazu. Warum muss es immer neu sein? Wichtiger wäre wohl wirklich die zweite Corendon-Maschine (die stehen nämlich auch für eine starke Gruppe) und Eurowings weiter zu stärken, die sind nämlich bei all der schlechten Stimmung bezüglich Langstrecke mit weitem Abstand nach wie vor der Hauptkunde.
  16. Sorry. Natürlich 8 Freiheiten. Wie kam ich denn auf 5? Vielleicht 5 Köstlichkeiten...
  17. Air France plant bei Airbus zu bestellen: https://www.aerotelegraph.com/a220-a320-neo-air-france-plant-grossen-auftrag-fuer-airbus Bei Transavia kommt wahrscheinlich Boeing zum Zug.
  18. Auch in Nürnberg gibts Probleme: https://www.br.de/nachrichten/bayern/urlauber-sitzen-seit-samstag-am-nuernberger-flughafen-fest,RWHDlGU
  19. In einem Interview mit dem KStA (hinter paywall) https://www.ksta.de/wirtschaft/koelner-flughafenchefs-im-interview--wir-duerfen-keine-weiteren-passagiere-verlieren--32848140 berichten die Airport-GF von zwei neuen Airlines, die im Anflug seien, erwähnen eine Rückkehr der British Airways (vermutlich gemeint: der saisonalen Strecke nach LGW...) und machen ein bisschen Panik, dass der Airport nicht noch mehr Passagiere verlieren dürfe. Dann warten wir mal ab, wer da aus der Zaubertüte kommt...
  20. Gehört die Kabotage, also ein Inlandsflug innerhalb eines anderen Landes nicht zur 8. Freiheit? Offenbar sind die Regeln in diesem Fall jedoch tatsächlich ausgenommen. Wenn QR die Maschine den Bayern exklusiv zur Verfügung stellt und keine Tickets außerhalb verkauft werden.... Das könnte dann vielleicht ähnlich gesehen werden, als würde Christiano Ronaldo mit seiner Gulfstream auf dem Weg aus Turin nach Los Angeles einen Abstecher zum Friseurbesuch in New York machen, um dann von dort weiter zum Zielort zu fliegen...
  21. Die Thematik kann man hier lassen. Wie schon in deinem Extra-Thread geschrieben ist LH eine temporäre Angelegenheit und die A330 der SXD werden querbeet durchgetauscht wie es gerade (Technisch/ AOG-Seitig) passt. Vom Thema "Dedicated Aircraft für LH" ist man ganz schnell wieder abgerückt!
  22. Wie ist das hier mit den 5 Freiheiten? Gelten die nicht bei einem Charter-Flug? Weil sonst wird QR ja nicht innerhalb der USA fliegen dürfen.
  23. Der BVB ist eben mit LH490 nach Seattle zur USA Reise gestartet. Edit: Sekunden zu spät
  24. Der FC Bayern ist gerade mit dem Qatar A359 A7-ALW von München nach Los Angeles zur USA-Tour aufgebrochen. Auch die inneramerikanischen Flüge führt Qatar durch. Borussia Dortmund dagegen fliegt dieses Jahr auf Linie mit Lufthansa von Frankfurt nach Seattle.
  25. Geht auch auf kürzeren Strecken, auf CGN-MAN wird in beide Richtungen ein Frühstück zum Buchen angeboten, ich glaube English breakfast und Continental breakfast hießen die. Bevor jemand denkt, dass ich Ryanair fliege: ich habe für einen Freund in seiner Buchung geguckt.
  26. und da ein Teil der Flotte nicht mehr für Eurowings unterwegs ist, sollte man das auch entsprechend trennen.
  1. Load more activity