Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

EHAM

Air Berlin Boerse

Recommended Posts

Guest

Keine Ahnung wie der CFO bei denen heißt, aber er ist verantwortlich für solche Pannen. Das ist natürlich der Nachteil, wenn man nun auf einmal mit OPM arbeitet, da muss man diesen Naseweisen die internen Zahlen auf den Tisch legen und womöglich auch noch die Anteilung "Investors Relations" aufbauen.

 

Was für ein Ungemach, hätte ich auch nicht gerne.

Share this post


Link to post
Air Berlin: Zurnieden deckt sich mit Aktien ein

Johannes Zurnieden hat in einer Serie von Aktienkäufen seine Beteiligung an Air Berlin erhöht. Insgesamt hat der Geschäftsführer von Phoenix Reisen und Aufsichtsratsvorsitzder von Air Berlin 100.000 Anteilsscheine gekauft. Er hält damit 1,5 Prozent der Aktien.

 

Quelle: FVWOnline

 

Schon wieder Kurspflege oder echtes Interesse am Unternehmen ?

 

(oder beides?)

Share this post


Link to post
AB steht übrigens vor der Aufnahme in den SDAX.

 

Wo sind sie den jetzt? *dummfrag*

 

 

...nach den prognosen der börseXperten hier ist Air Berlin doch schon lange pleite :-) (das ist ein scherz gewesen, nicht aufregen ei1.gif )

Share this post


Link to post
Wo sind sie den jetzt?
Für Deutschland hat die Deutsche Börse in Frankfurt die Funktion eine Leitbörse, weitere Börsen hier im Land schauen dabei immer auch auf die Kursentwicklung in Frankfurt. Sie hat die verschiedenen Indizes (die dabei alles eingetragene Warenzeichen sind), mit denen der Verlauf des Aktienmarktes über den Querschnitt mehrerer Firmen aus den verschiedensten Branchen betrachtet wird. Schließlich kann eine Firma oder Branche schwächeln, während eine andere gerade Rekordgewinne meldet oder, was eigentlich noch wichtiger ist, für die Zukunft besonders gute Gewinnerwartungen (oder auch das Gegenteil) in den Köpfen der Aktionäre herumgeistern. Sie hierzu z.B. der Kurverlauf der Premier-Aktie: Nach dem Verlust der Bundesligarechte brach der Kurs massiv ein, da in der Zukunft von den Aktionären schlechtere Geschäfte erwartet wurden.

 

Die Deutsch Börse ermittelt verschiedenen Indizes (Mal etwas vereinfacht ausgedrückt):

DAX® - die dreisig größten Aktiengesellschaften

MDAX® - die nächsten fünfzig

SDAX® - weitere fünfzig

 

Die Firmen werden dabei nach verschiedenen Faktoren bewertet und im jeweiligen Index gewichtet, u.a. Börsenumsatz und Marktkapitalisierung etc.

 

Natürlich wird Zusammensetzung der Indizes regelmäßig überprüft, im Falle des SDAX® entscheidet die Deutsche Börse zum März und September über die Zusammensetzung. Bei außerordentlichen Ereignissen kann es aber auch zwischendurch zu einer Veränderung kommen.

Zur Vertiefung z.B. das Börsenlexikon der Deutschen Börse.

 

Für die einzelen Unternehmen ist die Aufnahme in einen der Indizes von größerer Wichtigkeit, da es z.B. auch Fonds und andere Großanleger gibt, die bevorzugt die dort aufgenommen AGs im Portefolio haben.

 

Wie sich allein schon aus der Zahl der in den verschiedenen DAX® notierten Firmen im Vergleich zu den insgesamt an der Börse gehandelten deutschen Firmen ergibt, werden die anderen zwar auch ebenso an der dort gehandelt, sind aber eben nicht Bestandteil der Leitindizes, die ja auch immer in den Wirtschaftsnachrichten gemeldet werden.

 

Ach ja: aktueller Kurs (17:35, Xetra® Handelssystem) der AB liegt bei ca. 10 €, während sich der Kurs z.B. der EasyJet dort in den letzten drei Monaten von gut 4,50€ auf knapp 7€ verbessert hat. Deren 12-Monatstief lag bei 3,50.

Share this post


Link to post

Es kann sich alles schnell ändern, so ist die Börse nun mal, aber ich kann´s mir nicht verkneifen:

 

Aktueller Börsenkurs: 15.08 Euro

 

Interessant, dass sich jetzt keiner der ganzen Zweifler hier meldet und sich für sein Geschreibe entschuldigt.

 

Es kotzt mich echt an, dass sich in diesem Land nicht nur die Presse, sondern auch die interessierte Bevölkerung fast durchweg nur auf die (vermeintlich) schlechten Nachrichten stürzen und die Menschen dahinter zerreissen.

 

Hat sich eigentlich z.B. schon jemand bei Herrn Kerner entschuldigt, weil man ihm vorgeworfen hat, er habe sich daran beteiligt, den kleinen Leuten ihre Ersparnisse aus der Tasche zu ziehen und damit eben diese vernichtet, weil der Kurs gefallen war ?

 

Kann es sein, dass diese ganzen negativen Meldungen und Meinungsäußerungen seinerzeit eben dazu geführt haben?

 

So, nun könnt Ihr Euch auf mich stürzen, ich freue mich schon :-)

Share this post


Link to post
Interessant, dass sich jetzt keiner der ganzen Zweifler hier meldet und sich für seine Geschreibe entschuldigt.

 

Um das mal drastisch übertrieben auszudrücken:

Viele der airliners.de forenuser haben immer recht, drucken sich ihre postings aus und <zensiert> drauf.

 

Leider ist es in unser gesselschaft zu fremd eigene fehler oder falsche einschätzungen zuzugeben.

Share this post


Link to post
Hat sich eigentlich z.B. schon jemand bei Herrn Kerner entschuldigt, weil man ihm vorgeworfen hat, er habe sich daran beteiligt, den kleinen Leuten ihre Ersparnisse aus der Tasche zu ziehen und damit eben diese vernichtet, weil der Kurs gefallen war ?

 

Nun ja, die Kritk an JBK war doch wohl eher, dass seine Werbung die AB-Aktien als "todsichere" Anlage pries - was Aktien allgemein und Airlineaktien im Speziellen nun mal nicht sind. Ich denke, hier haben viele nach dem Telekom-Debakel mit Manfred Krug zurecht Kritik angemeldet.

Share this post


Link to post

Ich sehe keinen Grund, bei einem Handelswert von 15 € in Jubelstürme auszubrechen.

 

chartrl2.png

 

LH wie AB haben beide anständige bis gute Zahlen vorgelegt und profitieren zudem von der aktuellen Hausse. Die Grafik zeigt aber auch eine deutlich höhere Volatilität von AB1000: das Papier ist anfälliger. Ergo wird sie beim nächsten generellen Abschwung auch schneller abrutschen als die LH-Aktie, von hausgemachten Problemen mal ganz abgesehen.

 

Damit relativiert sich aber auch der derzeitige Vorsprung von knapp 9% gegenüber LH, denn ein riskanteres Engagement birgt zwar mehr Chancen aber auch mehr Risiken. AB war und ist keine Hausmädchenaktie - was die Werbekampagne Kerner dem Volk aber weismachen wollte.

Share this post


Link to post

absolut richtig! Die Kampagne ist damals auch richtigerweise kritisiert worden. Die Freude kann man den AB Ankegern aber ruhig lassen. Nur wie beständig dieser "Höhenflug" sein wird, muss sicher hinterfragt werden.

Ich halte allerdings Vergleiche von LH und AB für absurd. Das eine ist ein Global Player, das andere ein halbherzig tranformierter Ex-Charterflieger. Insofern ist es sicherlich auch nicht wirklich sinnig die beiden Aktien zu vergleichen.

Dass die AB Aktie was für Risikoanleger ist, wird glaube ich auch niemand ernshaft in Frage stellen.

Share this post


Link to post

Mal schauen was der Kurs macht wenn im November bei dba die Flieger stehen bleiben (inzwischen fliegt dba ca. 30% auf Air Berlin strecken). Ganz abgesehen von dem derzeitigen und absehbaren Personalmangel in bestimmten Bereichen bei AB selbst.

 

Ansonsten in der Tat keine schlechte Performance nach einer anfänglichen Durststrecke.

Share this post


Link to post

..............wenn im November bei dba die Flieger stehen bleiben ............

 

Hilf mir auf die Sprünge! Warum, Hintergrund? Danke!

Share this post


Link to post

Das hört sich nach Arbeitskampfmaßnahmen an...

 

Wenn ich richtig informiert bin, sind die Tarifverträge bei dba immer noch in Nachwirkung und es wird über neue verhandelt. Dummi weiß offensichtlich mehr, ohne es uns zu verraten...

Share this post


Link to post

Aus oben genannten link als info:...........Auf die ver.di-Forderungen nach Sicherung der Arbeitsplätze und Bestandsschutz im Falle einer Übernahme oder Auflösung der dba will die Geschäftsführung am 22. November eingehen..........

 

Wenn am 22.Nov die GL antwortet, wie sollen denn dann im November Maschinen stehen bleiben.

Ein formaler Weg erlaubt das doch gar nicht! Und "wilde Warnstreiks" gibt es bei uns eigentlich nicht!

Share this post


Link to post

So, nun reden wir die AB aktie mit dem streik von DBA personal kaputt :-)

 

Wie kann man nur so eine abneigung gegen erfolgreiche firmen im inland haben... das geht mir nicht in den kopf...

Share this post


Link to post

So, nun reden wir die AB aktie mit dem streik von DBA personal kaputt :-)

 

Wie kann man nur so eine abneigung gegen erfolgreiche firmen im inland haben... das geht mir nicht in den kopf...

Share this post


Link to post

Wenn wir hier in diesem Forum die AB Aktie "kaputt" reden würden, dann wäre diese Aktie in der Tat nichts wert.

So ist das nun doch nicht.

Trotzdem ist meine EZY Aktie besser gelaufen, nur mal als Anmerkung.

Sogar die "Deutsche Bank" hat bei EZY 6% Anteil. Wer ist den der größte Instituionelle-Investor (Aktienanteil) bei AB? Weiss das jemand?

Share this post


Link to post