spoony

Wie fliegen Angie und co

Recommended Posts

Am 16.7.2019 um 20:15 schrieb aaspere:

 

Das ist nicht witzig und völlig unangemessen. Hat man Dir zu Hause nicht beigebracht, wie man sich benimmt?

 

Aktionär, Erzkonservativ und ein Humor in den Grenzen von 1937. Du bringst echt alles an den Tisch, was man nicht an den Tisch bringen sollte, um im Jahr 2019 einigermaßen sozialisierbar zu sein. Sorry, diese wehleidige Art eines alten Mannes, wenn er zeitgemäße Sprache bzw. Satire im allgemeinen nicht versteht, kann ich nicht nachvollziehen.

Edited by spandauer

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb spandauer:

wenn er zeitgemäße Sprache bzw. Satire im allgemeinen nicht versteht, kann ich nicht nachvollziehen.

Dann erklär mir doch mal bitte wo "Flinten-Uschi" zeitgemäß ist. Gerade unter dem Aspekt von #MeToo. Ich bin gespannt.

Und dann möchte ich wissen, wie der Begriff als Satire aufzufassen ist. 

 

Wenn einem im politischen Diskurs nur noch die Beleidigung bleibt, um sich gegen den politischen Gegner zu positionieren, sollte man sich vielleicht ein neues Hobby suchen. Sesam-Straße Binge Watching wäre denke ich das richtige intellektuelle Niveau.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lasst mal die Kirche im Dorf. Was hat Flinten-Uschi mit #MeToo zu tun? Nicht jede Satire ist gleich eine Herabsetzung und Beleidigung.

 

Man kann es persönlich beschissen finden aber man muss auch akzeptieren, dass Zeiten sich ändern. Und die Heute Show mit Oliver Welke ist Grimme Preis Träger.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb spandauer:

 

Aktionär, Erzkonservativ und ein Humor in den Grenzen von 1937. Du bringst echt alles an den Tisch, was man nicht an den Tisch bringen sollte, um im Jahr 2019 einigermaßen sozialisierbar zu sein. Sorry, diese wehleidige Art eines alten Mannes, wenn er zeitgemäße Sprache bzw. Satire im allgemeinen nicht versteht, kann ich nicht nachvollziehen.

Es ist Dir anscheinend nicht vermittelt worden, daß es in einer Gesellschaft durchaus auch zeitlose Regeln im Umgang miteinander gibt.

... und diese Regeln werden auch nicht "zeitgemäß angepasst".

Sie werden (leider) allenfalls von einer zunehmenden Zahl an Menschen ignoriert - nicht weil diese Umgangsformen "überholt" sind - sondern der Respekt anderen gegenüber immer weiter demontiert wird.

 

Deine Formulierung im obigen Text disqualifiziert Dich.

 

Selbstverständlich darfst Du Deine Meinung äußern, mußt aber akzeptieren, wenn andere eine derartige Wortwahl als Beleidigung auffassen.

 

Ich schließe mich den Kritikern derartiger Umgangsformen und Formulierungen an, weil dadurch die Verrohungsspirale weiter angeheizt wird.

 

... und abschließend: Ich selber bin ganz sicher noch kein "alter Mann" aber auch keine 20 mehr und trotzdem teile ich die Auffassung von @Aaspere und @Oliver Wendell HolmesJr - von denen ich (und ganz sich DU auch) nicht einmal weiß, wie alt sie sind.

Edited by MHG

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb MHG:

Es ist Dir anscheinend nicht vermittelt worden, daß es in einer Gesellschaft durchaus auch zeitlose Regeln im Umgang miteinander gibt.

... und diese Regeln werden auch nicht "zeitgemäß angepasst".

 

Deine Formulierung im obigen Text disqualifiziert Dich.

 

Ich schließe mich den Kritikern derartiger Umgangsformen und Formulierungen an, weil dadurch die Verrohungsspirale weiter angeheizt wird.

 

Nun denn, dann disqualifizierst du mich, mehr aber auch nicht. Mir sind sehr wohl gute Manieren beigebracht worden, aber auch Humor und eine gute Portion Gelassenheit, um mich nicht über jede Formulierung aufzuregen.

 

Vielleicht war die Formulierung "zeitgemäß" etwas unpräzise. Was ich sagen wollte ist, dass jede Zeit ihre Art hat, mit gesamtgesellschaftlichen und meistens auch politischen Themen ironisch, sarkastisch und satirisch umzugehen. Schröder hatte seinen Gerd-Song und den legendären Hol-mir-mal-ne-Flasche-Bier-Song, Merkel ist Mutti, Rösler war Fipsy, Höcke heißt Bernd und von der Leyen ist eben Flinten-Uschi. Ja sogar der Führer höchstpersönlich (den aaspere vermutlich knapp verpasst hat, kleiner Scherz am Rande) wurde mit der Bezeichnung GröFaZ verhornepipelt. Bzw. von dem großen Charly Chaplin wundervoll persifliert (Der große Diktator, großartiger Film).

 

Die Spirale wurde hier übrigens erst in Gang gesetzt, weil wieder ein Unbelehrbarer die Füße nicht still halten konnte. Ansonsten wäre der Begriff hier vermutlich völlig untergegangen, da kein anderer auf die Idee gekommen wäre, hier den mahnenden Zeigefinger zu heben. Ist auch völlig lächerlich.

 

Ich kann halt diese überhebliche Oberlehrer-Attitüde nicht ab, dieses "Das macht man aber nicht." riecht für mich nach Zucht und Gehorsam und fürchterlich vertrockneter Denkstrukturen. Ich finde viele Umgangsformen heutzutage auch nicht immer toll, ganz im Gegenteil. Und manchmal scheint es ein schmaler Grad zwischen berechtigter Meckerei und Humorlosigkeit zu sein.

 

Hier hat sich aber einer verfahren, dessen größte Freude es ist, diesem Forum mit Tanten-Geschichten und Aktienreports auf den Keks zu gehen, zu Luftfahrt habe ich ihn noch nie einen wirklichen Beitrag schreiben sehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein passender Verweis auch auf Andreas Müller, SWR3 Comedian und Stimmen Imitator. Regelmäßig veräppelt er das Kabinett. In seinem früheren Programm hat Norbert Blüm immer Ohrfeigen von Helmut Kohl bekommen. Nicht böse ausgelegt aber halt doch etwas Verarsche. Seine Live Shows sind immer ausverkauft, viele machen sich vor lachen fast in die Hose, vor allem wenn er die Politiker aufs Korn nimmt. Genauso wie Jogis Jungs bei SWR3. Pure Verarsche, alle Spieler werden als Trottel hingestellt und niemand regt sich auf. Früher vor fast 30 Jahren schon Hurra Deutschland mit den Puppen. Pure Satire, war damals nicht unumstritten, trotzdem gesendet. Dazu die Heute Show. Und alles im öffentlich rechtlichen Rundfunk mit Beiträgen finanziert.

 

Ich bin auch dabei. Es gibt immer ne Grenze des guten Geschmacks. Aber in Zeiten von all den Satire und Comedy Einflüssen verschiebt sich das. Für jeden halt etwas mehr oder weniger.

 

Stellt euch vor die vielen voll Tätowierten von heute würden in die Zeit vor 40 Jahren versetzt. Damals wurden massive Tatoos oft als Zeichen für Trinker, Kriminelle und Schläger gesehen, heute alles ganz normal.

 

Reich-Ranicki der den Preis nicht annehmen wollte, weil seine Vorstellung von Literatur und Unterhaltung 50 Jahre vorher aufhörte. Kann man respektieren oder man schüttelt den Kopf und versteht sowas nicht. Muss jeder selber sehen. Und und und...

 

Zeiten ändern sich, Vorstellungen ändern sich, Grenzen verschieben sich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎19‎.‎07‎.‎2019 um 07:07 schrieb Peter29:

Stellt euch vor die vielen voll Tätowierten von heute würden in die Zeit vor 40 Jahren versetzt. Damals wurden massive Tatoos oft als Zeichen für Trinker, Kriminelle und Schläger gesehen, heute alles ganz normal.

 

.. und heute ist es trotzdem kein Zeichen der bürgerlichen Schicht sondern der "normalen" kulturellen Unterschicht.

 

Nur weil die Medien Werbezeiten verkaufen und diese grosse Zielgruppe ansprechen sind Anstand und gute Umgangsformen nicht aus der Mode oder anormal, nur weil sie nicht mehr bei der Masse sichtbar sind.

 

Vor 500Jahren waren 90% der Bevölkerung Leibeigene - zahlenmässig wurden "Normalos" so definiert. Heute gehören 15-20% wertemässig dem klassischen Bürgertum. Der Rest ist "normal". 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb oldblueeyes:

.. und heute ist es trotzdem kein Zeichen der bürgerlichen Schicht sondern der "normalen" kulturellen Unterschicht.

 

Nur weil die Medien Werbezeiten verkaufen und diese grosse Zielgruppe ansprechen sind Anstand und gute Umgangsformen nicht aus der Mode oder anormal, nur weil sie nicht mehr bei der Masse sichtbar sind.

Danke, deutlicher hätte man es kaum auf den Punkt bringen können ...

 

Wenn die große Masse an Menschen einer Gesellschaft undifferenziert solche Zeichen übernimmt, bedeutet es nicht daß diese dadurch automatisch zum Maßstab werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geht es hier noch um das Thema Beförderung von Politikern oder machen wir jetzt allgemeine Vornamenskunde? Uschi ist übrigens die Kurzform von Ursula, meine Tante heißt auch so und wird von allen so genannt. Und der Thread-Titel spricht auch nicht von Frau Dr. Merkel, wie es im Zweifelsfall die korrekte Anrede wäre (außer allenfalls, man ist Abends zu einem Glas Grauburgunder im privaten Setting bei ihr eingeladen). Ergo: macht euch mal wieder etwas locker hier.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb MHG:

Danke, deutlicher hätte man es kaum auf den Punkt bringen können ...

 

Wenn die große Masse an Menschen einer Gesellschaft undifferenziert solche Zeichen übernimmt, bedeutet es nicht daß diese dadurch automatisch zum Maßstab werden.

 

Ich stimme dir da voll zu.

Man muss aber noch ergänzen, dass Maßstäbe individuell gültig sind. Es gibt keine Instanz, die der Gesellschaft die Maßstäbe vorgibt. Deshalb habe ich auch geschrieben, dass jeder die Grenze selber festlegen muss. Jeder behauptet von sich, dass er gut erzogen ist und dass es Grenzen gibt.

 

Wäre jemand von heute mit Totenkopf Tatoos vor 40 Jahren aufgetaucht, hätten einige ihn als asozial bezeichnet, andere aber nicht. 

 

Und nun? Alle haben irgendwie recht wenn man den Blickwinkel berücksichtigt. Und ich bleibe dabei, dass Flinten Uschi in der heutigen Zeit kein schlimmer Begriff ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem ich persönlich die Diskussion vor ein paar Tagen mit einer offen gestanden unbedachten Äußerung ausgelöst habe...

 

Ich schließe mich der Meinung aller Schreiber an. Es gibt Grenzen, die man nicht überschreiten soll. Für manche war ich drüber, für andere nicht. Also hat tatsächlich jeder für sich recht.

 

Ich denke auch, dass wir uns nun wieder den alltäglichen Problemen der Regierungsflotte widmen sollten. Beispielsweise geplatzten Reifen, gerissenen Cockpitscheiben oder vergessene Handbremsen von Instagram-Notgeiler Handy-Fotograf(inn)en... Und was sonst noch alles kommen wird...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mod-Hinweis:

 

Und jetz bitte wieder zum eigentlichen Thema, sonst werde ich den Thread schließen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.