Mamluk

Aktuelles zu Alitalia

Recommended Posts

Eine Deadline gibt es mit Sicherheit, denn auch Italien hat ein Insolvenzrecht, das auch für AZ gelten wird. Nur, wo die Deadline liegt, kann wohl außerhalb des Unternehmens niemand genau sagen. Und ob die Entscheider im Unternehmen (Management oder Board) wissen, wann die Uhr abgelaufen ist, wage ich zu bezweifeln. Die spielen alle auf Zeit und ein gefährliches Spiel außerdem.

Und: nennt mir doch mal einen strategischen Grund, warum Emirates sich an einem Konsortium zur Rettung von AZ beteiligen sollte. Das ist doch wieder der größte Blödsinn, der da verbreitet wird.

 

Übrigens, das Wirtschaftsblatt ist nicht die Wirtschaftswoche.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und: nennt mir doch mal einen strategischen Grund, warum Emirates sich an einem Konsortium zur Rettung von AZ beteiligen sollte. Das ist doch wieder der größte Blödsinn, der da verbreitet wird.

Da lag ich doch wohl wieder richtig. Emirates hat bereits dementiert, an AZ Interesse zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da lag ich doch wohl wieder richtig.
Ist ja auch nicht besonders schwer gewesen:

Zum einen wird u.a. bei der Alitalia mit der Gießkann alle möglcihen halbwegs profitablen (und damit flüssigen) Airlines genannt, zum anderen hat EK bisher schon mehrfach jedwedes Interesse an anderen Airlines dementiert, da das deren Geschäftsprinzip widerspricht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

es wird immer enger ... aber das ist ja Dauerzustand seit Jahren...

 

http://www.welt.de/welt_print/article20450...ie_am_Ende.html

 

Vielleicht sollten die Amis einsteigen - bei eigenen Milliarden Schulden und Verlusten macht die AZ den Braten auch nicht mehr fett aber der Marketshare und die 1. transatlantische Allianz wäre ebenso da und den Papst als Premium Passagier zu haben hat doch auch was für sich ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Laut Bruni Ermolli gibt es einen Investorenverbund, der bereit ist 1,5 Milliarden locker zu machen, um bei AZ einzusteigen. Da aber bisher keiner der angeblichen Investoren selbst an die Öffentlichkeit gegangen ist, denke ich, dass es eher wieder ein Wunschdenken ist und letztendlich alles eine Seifenblase. Jeder vernünftige Geschäftsmann, der jetzt noch Geld in AZ hineinsteckt, sollte das Geld dann lieber an arme und bedürftige Menschen spenden, als in ein konkursreifes Unternehmen. Es wäre aus meiner Sicht besser, AZ in die Insolvenz gehen zu lassen, und danach eine AZ neu klein neu beginnen zu lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Laut Bruni Ermolli gibt es einen Investorenverbund, der bereit ist 1,5 Milliarden locker zu machen, um bei AZ einzusteigen. Da aber bisher keiner der angeblichen Investoren selbst an die Öffentlichkeit gegangen ist, denke ich, dass es eher wieder ein Wunschdenken ist und letztendlich alles eine Seifenblase. Jeder vernünftige Geschäftsmann, der jetzt noch Geld in AZ hineinsteckt, sollte das Geld dann lieber an arme und bedürftige Menschen spenden, als in ein konkursreifes Unternehmen. Es wäre aus meiner Sicht besser, AZ in die Insolvenz gehen zu lassen, und danach eine AZ neu klein neu beginnen zu lassen.

Bruno Ermolli ist bereits als Rettungsmanager ausgeschieden und hat seine Aufgabe an das Wirtschaftsministerium abgegeben. Im Klartext bedeutet das, daß er als Sonderbeauftragter von Berlusconi gescheitert ist. Aber, viel wichtiger im Moment ist ja für die Italiener der Protest gegen die TV-Kampagne von Media Markt mit Olli Dittrich. Die haben wirklich ein Rad ab. Wie kann man nur so humorlos sein. Und Media Markt nimmt den einen Spot auch noch aus der Werbung heraus. Die haben auch ein Rad ab in der Marketingabteilung von Media Markt.

Aber, was rege ich mich da wieder auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Patuta

Weshalb LH sich für Alitalia nicht mehr interessiert, liest man hier. Offenbar planen die mit air one schon für "die Zeit danach".

Share this post


Link to post
Share on other sites
Weshalb LH sich für Alitalia nicht mehr interessiert,
Wann hatte Lufthans sich für die Alitalia interessiert? Und plant die Lufthansa gar mit ihrem Partner "Qatar Airways" einen Angriff auf die Gulf Air? Schließlich hat die Qatar auch zig neue Flugzeuge bestellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Steht eigentlich irgendwo, inwieweit Airone mit Lufthansa verbündet ist? Man liest nur was von Kooperation bzw. Partnerschaft. Aber es gibt keine mir bekannte Beteiligung oder Überkreuzbeteiligung. Was hat also die Lufthansa davon? Airone ist viel kleiner und könnte bei einem Einstieg bei Alitalia im Langstreckengeschäft gleich an die Wand geflogen werden. Jetzt bestände hingegen die Gefahr, dass Airone Lufthansa selbst Anteile im Langstreckenmarkt ab/über Italien abfischt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fluggesellschaften protestieren gegen Staatsbeihilfe für Alitalia

 

13:57 | 09/ 06/ 2008

 

ROM, 09. Juni (RIA Novosti). Sechs europäische Fluggesellschaften haben an den EU-Verkehrskommissar Antonio Tajani ein Schreiben gerichtet, in dem sie gegen die staatliche Hilfe in Höhe von 300 Millionen Euro für die Verlust bringende Alitalia protestieren.

 

[…]

 

http://de.rian.ru/business/20080609/109591546.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der oben angeführte Text der Agentur Airline-Bewertungen gibt klar Auskunft darüber, wo der Autor steht. So weit so gut. Das alles kann man ja auch meinen und verbreiten. Die Sprache alleine verrät wes Geistes Kind der Autor ist. Und spätestens dann sollte man vorsichtig sein und nicht alles in den Bereich "Tatsachenbericht" stecken.

Und, damit hier nicht ein falscher Eindruck entsteht, ich glaube nicht, daß Berlusconi das Problem AZ lösen kann; das ist aber etwas anderes, als ihn der Lüge zu bezichtigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da fällt mir nur noch der Begriff "Schmierentheater" ein, und wenn es nicht FTD wäre, ich würde den Artikel nicht mal lesen. Aber vielleicht sind die italienischen Kicker bei der EM auch garnicht gescheitert, sondern laufen jetzt am Sonntag im spanischen Dress getarnt gegen uns auf. Hat sich jemand mal die Gesichter der spanischen Kicker gestern genau angeschaut? Ist das nicht in Wirklichkeit Donadonis Truppe? Fragen über Fragen. Und Kennedy wurde ja auch von der neapolitanischen Müll-Mafia ermordet, weil er sich beschwerte, daß der Müll von dort bis nach Washington zu riechen sei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die mysteriöse Frage, die sich wohl jeder stellt: Was in aller Welt könnte Geschäftsleute und Banken dazu bewegen, 1,5 Mrd. EUR in ein derart marodes und im Prinzip längst insolventes Unternehmen (das niemand mehr kaufen will) zu stecken?

 

Normalerweise will jeder Kapitalanleger früher oder später eine vernünftige Rendite seiner Anlage - und das kann doch bei AZ niemand ernsthaft erwarten.

Vielleicht soll AZ vor der endgültigen Pleite noch irgendwie als "Geldwaschanlage" von schwarzen Kassen (z.B. illegale Waffengeschäfte, Drogen- oder andere Mafiagelder) dienen? Oder AZ als Instrument für dubiose Steuerhinterziehungstricks? Für mich können die Motive nur irgendwo in diesem Bereich liegen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na dann will ich doch mal mein Senf dazu geben.

 

Also die Gespräche laufen schein seit einiger Zeit mit AirOne, Alitalia und der Banca Intesa, diese ist die Hausbank der AirOne und mit ihr hatte man auch das Gebot für die Alitalia abgegeben.

 

Der Plan ist, beide Airlines zusammen zuführen, da AirOne bestellte Flieger hat, aber das Netz selbst weiter aufbauen müsste und Alitalia fast Pleite ist, alte Flieger hat, aber eben ein gutes bestehendes Netzwerk.

 

Die 1.5 Mrd Euro gehen also insoweit nicht an die Alitalia, sondern an das Projekt Alitalia/AirOne. dazu soll auch noch Meridiana kommen.

 

Grundsätzlich macht das Sinn die ital. Airlines zu fusionieren, wenn man denn einen vernünftigen Finanzplan hat, was abzuwarten bleibt.

 

Bei Alitalia prüft man wohl bereits den Ausstieg aus dem Skyteam.

 

Es bleibt abzuwarten wie es weitergeht, aber dies scheint wohl der Weg zu sein und es ist grundsätzlich kein schlechter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn das alles nach wirtschaftlichen Kriterien abgehandelt wird und auch mal unpopuläre, aber notwendige Maßnahmen getroffen werden, kanns nur gut sein. Nur aus der Vergangenheit hat man ein anderes Bild vor Augen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Na dann will ich doch mal mein Senf dazu geben.

 

Also die Gespräche laufen schein seit einiger Zeit mit AirOne, Alitalia und der Banca Intesa, diese ist die Hausbank der AirOne und mit ihr hatte man auch das Gebot für die Alitalia abgegeben.

 

Der Plan ist, beide Airlines zusammen zuführen, da AirOne bestellte Flieger hat, aber das Netz selbst weiter aufbauen müsste und Alitalia fast Pleite ist, alte Flieger hat, aber eben ein gutes bestehendes Netzwerk.

 

Die 1.5 Mrd Euro gehen also insoweit nicht an die Alitalia, sondern an das Projekt Alitalia/AirOne. dazu soll auch noch Meridiana kommen.

 

Grundsätzlich macht das Sinn die ital. Airlines zu fusionieren, wenn man denn einen vernünftigen Finanzplan hat, was abzuwarten bleibt.

 

Bei Alitalia prüft man wohl bereits den Ausstieg aus dem Skyteam.

 

Es bleibt abzuwarten wie es weitergeht, aber dies scheint wohl der Weg zu sein und es ist grundsätzlich kein schlechter.

 

Nur wessen Struktur- und Personalkosten werden dann übernommen? Diejenigen von AZ oder die von AP? Wenn's die von AZ sind, dann ist das ganze doch Käse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gute Frage, ich denke ein gewisses Maß an Stellenabbau wird nötig sein, wie das dann aussehen wird, wird sich zeigen.

Ansonsten denke ich, daß beide Firmen bestehen bleiben und verschiedene Segmente bedienen werden, z.B. Alitalia Langstrecke u. AirOne kurz und Mittelstrecke, das ist aber nun ein Blick in die Glaskugel.

Allerdings hat man mit 1.5 Mrd die Möglichkeit einen Strukturumbau zu betreiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gemäß FT-Bericht solle ja die AP an AZ verkauft werden. Also rein von finanztechnischer Seite betrachtet macht dies keinerlei Sinn... Normalerweise wird in solchen Fällen ja der umgekehrte Weg gewählt, also die "gesunde" AP übernimmt die verwertbaren Teile von AZ. Alles andere zeigt nur, dass AP als "Weißer Ritter" herhalten muss und man keine richtige Sanierung anstrebt, sondern die AZ nur wieder für eine Periode am Leben gehalten wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.