Empfohlene Beiträge

Die Viertelung der Frequenz nach GOT, ARN und CPH in EWs Erweiterungsintermezzo per 15.1. ggü. AB spricht eine klare Sprache. Die Sprache von SKs acht-oder-so Wochenflügen zwischen den beiden durch ein Meer getrennten Haupt- und Millionenstädten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb alxms:

Oder hat man bei EZY auch keine Pläne für z.B. ein kurzfristiges Verschwinden der Alitalia in der Schublade?

Für welche Airlines soll man denn deiner Meinung nach jederzeit aktuelle und umsetzbare (!) Übernahmeszenarien ausdenken und bereithalten ? Das geht detailliert gar nicht, weil der Personalapparat nunmal ein anderer ist als beispielsweise bei LH. Die haben eine ganz andere Manpower. Sicherlich hat man bei EZY Strategien für solche Szenarien. Aber um mal beim Beispiel AB zu bleiben: Die Insolvenz war (durch Etihad) nicht konkret absehbar, ferner war in den ersten Wochen total unklar, was man überhaupt bekommen würde, wie man das in der Kürze der Zeit umgesetzt bekommt ohne mit dem Laden im Sumpf steckenzubleiben etc pp... ; Die Leute vom Commercial kommen mit ihren (Strecken)Wünschen, die Leute vom Flightplanning kommen mit den darstellbaren Möglichkeiten und die Leute der Crewplanung mit einer Bedarfsliste. Die Techniker wollen natürlich auch nicht auf einmal als Spielverderber dastehen. Alle Köpfe zusammen, die haben echt geackert da. Alles ausgearbeitet. In wenigen Wochen. Für tausende zusätzliche Flüge. Zudem die Wetleases.....Hat man nun ganz ordentlich hinbekommen, aber glaubt bitte nicht, dass da momentan noch gross Luft wäre, eine insolvente Alitalia auch noch gross einzusammeln. Die Manpower hätte man gar nicht. Nicht vergessen, dass ja auch noch 285 andere Flieger auf den Höfen stehen. Nochmals: EZY ist nicht LH von der Manpower her. Ich finde dennoch, man hat es bisher gut gemacht und wenn alle mal durchgeatmet haben, kann man sich irgendwann (!) mal wieder was anderes anschauen. Falls es Sinn macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Easyjet gibt kommenden Dienstag (30.01.) die Flüge ex TXL für Sommer 2018 frei.
Jemand eine Idee, welche neuen Destinationen noch ins Streckennetz aufgenommen werden können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mod-Hinweis:

In diesem Thread soll Aktuelles zu Easyjet gepostet werden.

Für anderes bitte ich dann auch andere Threads zu nutzen.
Das ist der Grund, warum die letzten beiden Beiträge hier weg sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neue Strecken ab Basel:

Wien bis zu 6x/Woche (täglich ausser Sa). Ganzjährig, ab 8. Juni 2018

Lamezia bis zu 2x/Woche (Mo, Fr). Vom 8. Juni bis 26. Oktober 2018

Pula bis zu 2x/Woche (Di, Sa). Vom 26. Juni bis 1. September 2018

Belgrad bis zu 3x/Woche (Di, Do, So). Ganzjährig, ab 31. Juli 2018

Athen bis zu 2x/Woche (Mi, Sa). Ganzjährig, ab 1. August 2018

Menorca bis zu 2x/Woche (Mo, Fr). Vom 3. bis 31. August 2018

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Basel bekommt mit den neuen Strecken auch 2 weitere stationierte Maschinen (von 9 auf 11.), eine im Juni, die andere Ende Juli.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Seljuk:

Basel bekommt mit den neuen Strecken auch 2 weitere stationierte Maschinen (von 9 auf 11.), eine im Juni, die andere Ende Juli.

Aber das o.g. Programm füllt keine 2 Maschinen. Ganzjährig kommen nur 11/7 hinzu (6x VIE, 3xBEG, 2xATH). 

Gibt es zusätzlich noch Frequenzaufstockungen auf Bestansstrecken, oder wird eine der beiden Maschinen im September wieder in Basel abgezogen (z.B. nach TXL)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb 737-200:

Aber das o.g. Programm füllt keine 2 Maschinen. Ganzjährig kommen nur 11/7 hinzu (6x VIE, 3xBEG, 2xATH). 

Gibt es zusätzlich noch Frequenzaufstockungen auf Bestansstrecken, oder wird eine der beiden Maschinen im September wieder in Basel abgezogen (z.B. nach TXL)?

Zitat

Neben der Aufnahme dieser sechs neuen Destinationen erhöht Easyjet zudem die Frequenzen an die bestehenden Ziele Brindisi, Cagliari, Figari, Split, Hamburg, Venedig, Barcelona und Manchester.

https://www.travelnews.ch/flug/7413-sechs-neue-easyjet-ziele-ab-basel.html

Für den Winter kann man weitere neue Ziele und/oder Aufstockungen erwarten (warum eigentlich nicht BSL-TXL?), da einige neue sowie aufgestockte Strecken eher saisonale Sommerdestinationen sind und wohl kaum in dem Maße im Winter weiterbedient werden.

Wie man hört, wird am 2. Februar der komplette EZY-Sommerflugplan veröffentlicht/zur Buchung freigegeben.

bearbeitet von Seljuk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Neben der Aufnahme dieser sechs neuen Destinationen erhöht Easyjet zudem die Frequenzen an die bestehenden Ziele Brindisi, Cagliari, Figari, Split, Hamburg, Venedig, Barcelona und Manchester.

vor 6 Stunden schrieb Seljuk:

https://www.travelnews.ch/flug/7413-sechs-neue-easyjet-ziele-ab-basel.html

Für den Winter kann man weitere neue Ziele und/oder Aufstockungen erwarten (warum eigentlich nicht BSL-TXL?), da einige neue sowie aufgestockte Strecken eher saisonale Sommerdestinationen sind und wohl kaum in dem Maße im Winter weiterbedient werden.

Wie man hört, wird am 2. Februar der komplette EZY-Sommerflugplan veröffentlicht/zur Buchung freigegeben.

Ich lese aus dem Link heraus das sich die Aufstockung der im Ersten Zitat genannten Ziele auf die Basis in GVA bezieht.

 

Auch  interesannte Neuigkeit zum Thema "equal pay"

Zitat

easyJet today announced that its CEO, Johan Lundgren, is to voluntarily reduce his salary to match that of his predecessor, Carolyn McCall.

Regulatory news easyJet

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb tosch19:

Ich lese aus dem Link heraus das sich die Aufstockung der im Ersten Zitat genannten Ziele auf die Basis in GVA bezieht.

 

Dann solltest du aber ein paar Leseübungen machen.

Wer den Text liest, sieht das Erhöhungen für Basel - Hamburg und Genf - Hamburg anstehen. Die Ziele ex Basel wurden richtig genannt, zusätzlich gibt es Aufstockungen ex Genf.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die neuen Ziele ab Tegel sind jetzt in der Buchungsübersicht gelistet. 

Einziges neues innerdeutsches Ziel ist Köln/Bonn. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb gateway:

Die neuen Ziele ab Tegel sind jetzt in der Buchungsübersicht gelistet. 

Einziges neues innerdeutsches Ziel ist Köln/Bonn. 

Na sowas: Köln-Berlin beginnt bei 19 Euro, während Düsseldorf-Berlin nicht unter 40 zu haben ist.

Sind die Gebühren in DUS so viel höher?

Leider kommt der erste Flieger aus Köln erst um 10 Uhr früh in Berlin an. Ziemlich spät für Tagestouristen

bearbeitet von Koelli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich wundert ist, dass EZY auf einigen Strecken ab TXL schon so schnell ihr Angebot reduziert:

CDG: Wird ab Ende März 2018 eingestellt, obwohl derzeit nur 7/7 und erst ab 1.3. mit 14/7 am doppelten Tagesrand angeboten:
Weiß EZY jetzt schon, dass die Konkurrenz von Joon zu stark? Oder braucht EZY die Slots in CDG dringend für eine andere Strecke?

FUE: Ab Ende April 2018 eingestellt. War zwar nur 1/7 an Samstagen, aber eine deutlich bessere Beschäftigung als am nachfrageschwachen Samstag-Nachmittag und -Abend innerdeutsch zu fliegen. Und FUE ist ja auch nicht ab SXF im Angebot. Mal schauen, vielleicht kommt die Route im nächsten Winter zurück...

CTA: Wird ab SFP von 7/7 auf 4/7 gekürzt. Klar, dass die Route im Winter nicht genial läuft, aber warum wartet EZY nicht zumindest Mal den ersten Winter ab?

TLV: Wird erst ab 1.3. mit 7/7 aufgenommen, und jetzt - 5 Wochen vor Start der Strecke, schon ab dem SFP von 7/7 auf 3/7 gekürzt. Welchen Sinn macht das? Hat irgendein Konkurrent sein Angebot ab TXL nach TLV erweitert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb 737-200:

FUE: Ab Ende April 2018 eingestellt. War zwar nur 1/7 an Samstagen, aber eine deutlich bessere Beschäftigung als am nachfrageschwachen Samstag-Nachmittag und -Abend innerdeutsch zu fliegen. 

Dass es Samstag abends innerdeutsch keine Nachfrage geben soll, glaube ich nicht. EW fliegt Samstag Abend CGN-TXL und als FR das noch tat  (Köln-Berlin Samstag abend) war deren Flieger auch voll.

Viele Leute wollen doch samstags nen Tagesausflug machen, ohne gleich ein Hotel buchen zu müssen

bearbeitet von Koelli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Koelli:

Dass es Samstag abends innerdeutsch keine Nachfrage geben soll, glaube ich nicht. EW fliegt Samstag Abend CGN-TXL und als FR das noch tat  (Köln-Berlin Samstag abend) war deren Flieger auch voll.

Viele Leute wollen doch samstags nen Tagesausflug machen, ohne gleich ein Hotel buchen zu müssen

Ja, aber dafür reicht ein Rückflug am Samstag nach 20 Uhr aus. Man braucht nicht noch alle der innerdeutschen Flüge samstags um 14, 16 und um 18 Uhr, das ist für Tagesausflüge eh viel zu früh.

Samstags ist insgesamt wesentlich weniger Nachfrage im innerdeutschen Verkehr als von Sonntag - Freitag. Es gibt so gut wie keinen Business-Reiseverkehr und der größte Teil des Privatreiseverkehrs konzentriert sich auf auf Donnerstag (Abend), Freitag, Sonntag (ab mittags) und Montag (morgens). 

Schau Dir Mal die Flugpläne von EZY auf den Inner-UK-Linien an. EZY beherrscht es da unglaublich gut, das Angebot an die Nachfrage anzupassen, und zwar Wochentag für Wochentags ausdifferenziert, zeitlich genauso wie vom Angebotsvolumen. Das Ergebnis ist garantiert kein Zufall, denn es ist auf (fast) allen Strecken sehr ähnlich. Und auch wenn M Samstag der größte Teil der Inner-UK-Flüge morgens bis mittags abgeht, so gibt es zumeist auch noch den von Dir zitierten Abendflug für Tagestripps. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb 737-200:

Ja, aber dafür reicht ein Rückflug am Samstag nach 20 Uhr aus. Man braucht nicht noch alle der innerdeutschen Flüge samstags um 14, 16 und um 18 Uhr

Leider existiert bei Ryanair aber samstags abends gar kein Flug mehr zurück von Berlin nach Köln. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb 737-200:

Was mich wundert ist, dass EZY auf einigen Strecken ab TXL schon so schnell ihr Angebot reduziert:

Einige der Veränderungen im Streckennetz ab Tegel (sowohl die Reduzierungen wie die Neuaufnahmen) überraschen mich schon sehr, und das meine ich sowohl positiv (Kategorie mutige Streckenauswahl, mit der ich nicht gerechnet hätte) wie auch negativ (es fehlen einige Ziele, wo ich überzeugt war, dass Easyjet das versuchen wird). Mich verwundert beispielsweise auch die Einstellung von Paris. Aber offensichtlich reichen Easyjet die Erkenntnisse von 2 Monaten Buchungsverhalten, um die Chancen für bestimmte Strecken gut genug einschätzen zu können.

Bei den langen Flugstrecken nach TLV und FUE kann ich mir vorstellen, dass man zur Slotsicherung in Berlin im Sommer lieber kürzere Europastrecken fliegt. 

Bei den Europastrecken probiert man ja einiges aus, da sind für mich einige Überraschungen dabei wie Ancona, Granada (gab es das schon einmal direkt ab Berlin?) oder Ljubljana. Zudem werden einige Netzlücken ab Berlin geschlossen, etwa nach Genua, Kefalonia oder Brindisi.

Insgesamt scheint mir das Programm ab Tegel recht "südlastig", also nichts nach GB oder Benelux oder in Richtung Baltikum, dafür aber ganz viel nach Italien, Südfrankreich, einige Griechenland-Strecken, Spanien und Portugal sind wie erwartet mit einigen Zielen dabei.

Mich hat auch überrascht, dass Easyjet nichts ab TXL in Richtung Kanaren macht (sogar die einzige Strecke nach FUE einstellt). Da war doch AB / Niki immer groß im Geschäft ab Tegel. Vielleicht kommt da aber auch erst was im Winter, schließlich erscheinen mir einige der oben genannten "südlastigen" Strecken doch eher was fürs Sommerhalbjahr zu sein.

Fazit zum Flugprogramm: Eine Mischung aus Business-Strecken mit dichten Frequenzen (die fünf innerdeutschen Hauptrouten ab Tegel + VIE + ZUE) und ein interessanter touristischer Mix mit den von Easyjet gewohnten geringeren Frequenzen (2/7 - 4/7) sowie der Rennstrecke PMI.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb 101er:

...

Insgesamt scheint mir das Programm ab Tegel recht "südlastig", also nichts nach GB oder Benelux oder in Richtung Baltikum, dafür aber ganz viel nach Italien, Südfrankreich, einige Griechenland-Strecken, Spanien und Portugal sind wie erwartet mit einigen Zielen dabei

...

Dass kein UK-Ziel dabei ist, und stattdessen so viele "FR-like-Strecken" nur an einzelnen Wochentagen zu südeuropäischen "Mini-Airports" wundert mich auch. Insbesondere mit TXL-LGW hätte ich gerechnet, also einer Verbindung der beiden größten EZY Hubs.

 

Ich vermute aber, dass EZY zum Winterflugplan oder spätestens zum nächsten Sommerflugplan noch Mal zwischen SXF und TXL "aufräumt". Also dass

1. einige Business-Strecken, die ähnlich dem Charakter der innerdeutschen Strecken sind, von SXF nach TXL verlagert werden (z.B. BSL, GVA, SZG und eben auch LGW, zumindest teilweise)

2. einige Strecken, die derzeit von SXF und TXL mit mittlerer Frequenz bedient werden, ab TXL zusammen gelegt werden, um einen attraktiven, über den ganzen Tag verteiltes Gesamtangebot anbieten zu können (z.B. nach CPH, MXP, BUD).

3. der Großteil der vor allem touristisch geprägten Strecken stattdessen von TXL nach SXF verlagert wird, um die Slots in TXL für die Strecken aus den beiden zuvor genannten Kategorien frei zu bekommen (natürlich mit Ausnahme von PMI, was vsl. weiterhin stark ab TXL und zugleich ab SXF angeboten wird.)    

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gewisse Zweifel an Deinem prognostizierten "Aufräumen" von Easyjet. Zum einen gibt es ja durchaus gute betriebliche Gründe, etliche Freizeit-Strecken ab Tegel anzubieten. Man nutzt damit die am Wochenende nicht auf den City-Strecken benötigten Maschinen besser aus. Es ist ja kein Zufall, dass viele der Freizeit-Strecken bei 2 Flügen pro Wochen einen der Flüge stets am Samstag oder Sonntag haben.

Außerdem ist der Markt zwischen TXL und SXF doch unterschiedlich. Ich kenne viele Berliner, die (je nach Wohnort) einen der beiden Airports so klar präferieren, dass man diese bei einem Umzug als Kunden verlieren würde. Insofern kann es durchaus Sinn machen, beispielsweise aus beiden Flughäfen nach Neapel oder Mailand zu fliegen, da man in Berlin andere Märkte anspricht. Man bedenke immer, dass der Abstand zwischen Tegel und Schönefeld immerhin fast halb so groß ist wie der zwischen Köln und Düsseldorf (wo niemand trotz gewisser Überschneidung der Einzugsgebiete auf die Idee käme, diesen Airports einen eigenen Markt abzusprechen)  

Die Neuordnung bei Easyjet kommt m.E. erst mit dem BER. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb 101er:

Außerdem ist der Markt zwischen TXL und SXF doch unterschiedlich. Ich kenne viele Berliner, die (je nach Wohnort) einen der beiden Airports so klar präferieren, dass man diese bei einem Umzug als Kunden verlieren würde. 

Sind die Berliner so wählerisch?

Ich fliege zur IFA immer nach Schönefeld (billiger) und in Ermangelung eines Abendfluges ab Tegel wieder zurück 

vor 55 Minuten schrieb 101er:

Zudem werden einige Netzlücken ab Berlin geschlossen, etwa nach Genua...

Genua ist ein zunehmend wichtiger Markt. Da starten viele Kreuzfahrten 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden