Maxi-Air

Aktuelles zu anderen Fluggesellschaften ohne eigenen Thread

Recommended Posts

vor 19 Stunden schrieb monsterl:

Andes Líneas Aéreas aus Argentinien hat heute den Betrieb eingestellt.

 

Mal schauen, ob nun zeitnah Norwegian seine Präsenz in Argentinien ausbaut...


Laut Airline sind nur ein paar Flüge annulliert, Betrieb soll sonst normal weiter laufen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb moddin:


Laut Airline sind nur ein paar Flüge annulliert, Betrieb soll sonst normal weiter laufen. 

 

...dafür ist seit vorgestern schon das Buchungssystem offline und es ging gestern und heute bisher kein Flug airborne. Offenbar sind keine Leute mehr da, um die Website zu updaten und eine Pressemitteilung über den Shutdown zu veröffentlichen. Oder sie warten noch etwas ab, bevor sie was offizielles mitteilen.

 

 

Edited by monsterl

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb monsterl:

 

...dafür ist seit vorgestern schon das Buchungssystem offline und es ging gestern und heute bisher kein Flug airborne. Offenbar sind keine Leute mehr da, um die Website zu updaten und eine Pressemitteilung über den Shutdown zu veröffentlichen. Oder sie warten noch etwas ab, bevor sie was offizielles mitteilen.

 

 


Letzter Post auf den Social Media Kanälen war vor 19 Stunden. Und der klang normal. Scheinbar wissen sie selber nicht, was Sache ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb moddin:


Letzter Post auf den Social Media Kanälen war vor 19 Stunden. Und der klang normal. Scheinbar wissen sie selber nicht, was Sache ist. 

 

Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen: Es gibt wohl Streit mit der lokalen Regierung der Chubut-Provinz über einen Millionenbetrag, bei dem Tickets im Tausch gegen Treibstoff abgegeben worden sind, der Treibstoff aber nicht geliefert wurde. Das Ganze zieht sich bereits seit 2017. Man versucht nun, das Geld zu bekommen, damit am Freitag der Flugbetrieb wieder aufgenommen werden kann. 

 

Die Mitarbeiter wurden wohl schon seit vier Monaten nicht mehr bezahlt. Die Summe, um die es geht, sind entweder 280 Mio. US-Dollar oder 280 Mio. Pesos (rund 15 Mio. US-Dollar). Bei der Währung ist Google Translator sich nicht ganz einig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb AeroSpott:

Die Mitarbeiter wurden wohl schon seit vier Monaten nicht mehr bezahlt. Die Summe, um die es geht, sind entweder 280 Mio. US-Dollar oder 280 Mio. Pesos (rund 15 Mio. US-Dollar). Bei der Währung ist Google Translator sich nicht ganz einig.

Es soll um 3519 Kubikmeter Treibstoff gehen. Je nach Quelle hat das einen Wert zwischen 199 und 280 Millionen Peso.

https://www.elchubut.com.ar/nota/2019-11-4-9-3-0-acuerdo-entre-el-gobierno-y-andes-lineas-aereas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Avion Express herrscht im Moment tote Hose. Drei Maschinen gehen gerade zurück an Viva Air Colombia, die einzige auf Malta registrierte Maschine wird wieder ins litauische Register überführt (und geht danach wohl in UN-Ops als Ersatz für die LY-VEV). Bis auf zwei Maschinen, die derzeit noch für Onur unterwegs sind und der UN-Ops-Maschine steht alles am Boden. Die fehlenden Winterleases für TC UK dürfte Avion Express ordentlich spüren, es waren fünf bis sieben Maschinen (je nach Quelle) verplant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mehrere argentinische Quellen berichten, dass Andes Líneas Aéreas nach Zahlung ausstehender Gelder seitens der Chubut-Provinz ihren Betrieb wieder aufgenommen hat und nun mit einer Normalisierung ihres Flugbetriebs rechnet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin mal gespannt, wie lange FlyBosnia noch fliegt. 40 von 100 Mitarbeitern gefeuert, Gehälter seit Monaten nicht gezahlt, Loadfaktor von gerade mal 10% auf Sarajevo - London-Luton. Umgang mit Mitarbeiter unterste Schublade. Als Mitarbeiter fragten, wann das Geld kommt, hieß es, wer unglücklich ist, solle sich woanders Arbeit suchen. Schwer vorstellbar, dass die Airline eine großartige Zukunft haben wird.

 

https://www.exyuaviation.com/2019/11/flybosnia-facing-internal-turmoil.html

 

Edited by Xavi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Xavi:

Bin mal gespannt, wie lange FlyBosnia noch fliegt. 40 von 100 Mitarbeitern gefeuert, Gehälter seit Monaten nicht gezahlt, Loadfaktor von gerade mal 10% auf Sarajevo - London-Luton. Umgang mit Mitarbeiter unterste Schublade. Als Mitarbeiter fragten, wann das Geld kommt, hieß es, wer unglücklich ist, solle sich woanders Arbeit suchen. Schwer vorstellbar, dass die Airline eine großartige Zukunft haben wird.

 

https://www.exyuaviation.com/2019/11/flybosnia-facing-internal-turmoil.html

 


Eine der beiden Maschinen ist auch an den Leasinggeber zurückgegangen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der griechischen Astra Airlines sieht es auch nicht besser aus. Drei der vier Maschinen kehren in Kürze zu den Leasinggebern zurück. Laut griechischen Medien gibt es massive finanzielle Schwierigkeiten, selbst staatliche subventionierte Flüge wurden gestrichen, das Ticketsystem wurde deaktiviert. Die griechische Luftfahrtbehörde hat eine Überprüfung der Gesellschaft eingeleitet.

 

https://www.cnn.gr/oikonomia/story/196935/ti-viosimotita-tis-astra-airlines-tha-exetasei-i-ypa

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb AeroSpott:

Bei der griechischen Astra Airlines sieht es auch nicht besser aus. Drei der vier Maschinen kehren in Kürze zu den Leasinggebern zurück. Laut griechischen Medien gibt es massive finanzielle Schwierigkeiten, selbst staatliche subventionierte Flüge wurden gestrichen, das Ticketsystem wurde deaktiviert. Die griechische Luftfahrtbehörde hat eine Überprüfung der Gesellschaft eingeleitet.

 

https://www.cnn.gr/oikonomia/story/196935/ti-viosimotita-tis-astra-airlines-tha-exetasei-i-ypa

 


Laut Austrian Aviation wurde der Betrieb eingestellt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da fallen hauptsächlich innergriechische Verbindungen zwischen dem Festland und den Inseln weg. Teilweise im Monopol, teilweise mit Konkurrenz von A3/Olympic, Sky Express und Ellinair. Die sollten dann auch die hauptsächlichen Übernahmekandidaten sein, oder? Besonders bei A3 kann ich mir vorstellen, dass die auf ein paar neue Regierungsverträge scharf sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Crowdfunding-Kampagne der Flybair läuft seit 10 Tagen, ein Drittel ist also rum - und über die Hälfte der Summe ist bereits eingesammelt. Das kann sich sehen lassen. 

Laut WDL / German Airways sind die Verträge für nächstes Jahr bereits fest unterschrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb AeroSpott:

Die Crowdfunding-Kampagne der Flybair läuft seit 10 Tagen, ein Drittel ist also rum - und über die Hälfte der Summe ist bereits eingesammelt. Das kann sich sehen lassen. 

Laut WDL / German Airways sind die Verträge für nächstes Jahr bereits fest unterschrieben.

 

In einem Interview hat der Verwaltungsratpräsident von Flybair angedeutet, dass es bei einem Scheitern des Crowdfunding auch einen Plan B und C gäbe. Man scheint also fest entschlossen das Projekt Flybair so oder so durchzuziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb AeroSpott:

Die Crowdfunding-Kampagne der Flybair läuft seit 10 Tagen, ein Drittel ist also rum - und über die Hälfte der Summe ist bereits eingesammelt. Das kann sich sehen lassen. 

Laut WDL / German Airways sind die Verträge für nächstes Jahr bereits fest unterschrieben.

 

Ich denke auch, dass die die erfolgreich ihre Summe einsammeln werden. Bereits die jetzige Summe ist ein starkes Signal, dass der Flugbetrieb ab Bern weiterhin gewünscht ist, und das offenbar nicht nur von ein paar Leuten.

Hoffentlich stehen auch Cityverbindungen wie nach München oder Hamburg später auf dem Programm.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.11.2019 um 14:39 schrieb Leon8499:

Da fallen hauptsächlich innergriechische Verbindungen zwischen dem Festland und den Inseln weg. Teilweise im Monopol, teilweise mit Konkurrenz von A3/Olympic, Sky Express und Ellinair. Die sollten dann auch die hauptsächlichen Übernahmekandidaten sein, oder? Besonders bei A3 kann ich mir vorstellen, dass die auf ein paar neue Regierungsverträge scharf sind.

 

Ab Graz flog man im Sommer nach Paros und Kefalonia. Wird für den lokalen Reiseveranstalter, der diese Charterflüge anbietet, sicher eine Herausforderung einen passenden Ersatz zu finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Könnte eigentlich nur Ellinair werden (falls es bei einer griechischen Fluggesellschaft bleiben sollte).

Ansonsten eventuell Avanti Air?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiß einer von euch, was es mit dem Flug CA57 auf sich hat? Der ging wohl von Brasilia über TFS weiter... Denke nicht, dass das ein Linienflug der Zukunft sein wird, oder? :-P

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb PG1:

Weiß einer von euch, was es mit dem Flug CA57 auf sich hat? Der ging wohl von Brasilia über TFS weiter... Denke nicht, dass das ein Linienflug der Zukunft sein wird, oder? :-P

Das riecht ganz stark nach einem Regierungsflug ...

Brasilia (als Umkehrpunkt) ist ja der Regierungssitz von Brasilien. Würde insofern Sinn machen.

Die B-2482 ist am 10.11. auf dem Hinweg nach Athen geflogen und erst am 12.11 weiter nach Brasilia.

Klingt nach "Arbeitsbesuchen" in Athen und Brasilia.

Der Rückflug war vielleicht nur zum Tanken in TFS, aber 6 Stunden am Boden ist schon recht lang dafür.

Edited by MHG

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb PG1:

Weiß einer von euch, was es mit dem Flug CA57 auf sich hat? Der ging wohl von Brasilia über TFS weiter... Denke nicht, dass das ein Linienflug der Zukunft sein wird, oder? :-P


Ist der Reserveflieger des chinesischen Präsidenten gewesen, der mit der B-2479 als CA22 unterwegs ist. Derzeit ist er zu Besuch auf Teneriffa, genauso wie Putin. Beide waren zuvor auf dem BRICS-Gipfel in Brasilia.

 

Edit: Putin ist auf TFS nur von einer Il96 in die nächste umgestiegen. War ganze 45 Minuten vor Ort. Insgesamt waren drei Il-96 und eine Tu-204 der Russen auf TFS.

 

Die B-2482 war drei Stunden am Boden, die B-2479 soll um 19 Uhr Ortszeit nach Peking abfliegen. War ein privater Besuch auf dem Teide vom Präsidenten. Zusätzlich noch eine CA B744F, die gepanzerte Fahrzeuge für den Präsidenten gebracht hat.

Edited by moddin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neues von FlyBAIR

 

Gute 4 Tage vor Ablauf des Crowdfundings beträgt die Summe aktuell 930.000 Franken. Es sieht also auch weiterhin durchaus gut aus für das Projekt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.11.2019 um 14:11 schrieb ABFlyer98:

Neues von FlyBAIR

 

Gute 4 Tage vor Ablauf des Crowdfundings beträgt die Summe aktuell 930.000 Franken. Es sieht also auch weiterhin durchaus gut aus für das Projekt.


Noch 2 Tage übrig und flybair hat das Ziel bereits erreicht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.