Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zu anderen Fluggesellschaften ohne eigenen Thread


Maxi-Air

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb AeroSpott:

Danke Avroliner für deine Ausführung.

 

Natürlich, Technicals sind nicht planbar. Technicals passieren. Was mich aber gewundert hat, dass sowohl EW als auch Azur diverse Probleme mit Maschinen hatten, die gerade aus der Wartung kamen. Mehrfach kam das vor.

 

Meine Idee mit dem Palma-Bomber ging an mancher Stelle noch etwas weiter:

Angenommen, dir geht in der Karibik eine B767 AOG. Den Rückflug kannst du, was Fluggastrechte und Hotels angeht, selten noch abfangen. Wenn der Rückflug nicht mehr rausgeht, steht ja relativ schnell fest, dass diese Maschine am nächsten Tag auch (pünktlich) nicht auf den nächsten Umlauf rausgeht. Stichwort Folgeverspätungen. Das ist ja dann am Vorabend schon klar und man kann planen, dass am nächsten Morgen um 0700 der Subcharter für den PMI-Umlauf bereit steht. Das sollte in der Regel machbar sein. Dann sparst du dir die hohen Kosten für Folgeverspätungen, denn Subcharter auf der Langstrecke kannst du, wie @Lucky Luke schon schrieb, ziemlich vergessen, weil die zu 99% keine Crew am Zielort haben. Dann hast du die Fluggastrechte Langstreckenflug, ggf. Hotels, Maintenance und den ACMI für den PMI-Flug an der Backe, sparst dir aber die Fluggastrechte für den PMI-Flug, weitere Fluggastrechte und Hotelübernachtungen bei den Folgeverspätungen auf der Langstrecke, usw.

Außerdem, solltest du den PMI-Flug in die Fluggastrechte schicken müssen, dann wird es günstiger als bei einem Langstreckenflug - dann sind es nicht 245x600, sondern 245x250 ;)

 

Das stimmt, wenn wir eine Maschine in der Karibik AOG geht hast du im Prinzip bis zur Planmäßigen Ankunftszeit in Deutschland Zeit zu planen. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht dass es zumindest gefühlt hier zwei verschiedene Typen an Airlines gibt: 

 

Airline Typ 1: 

Ich sehe dass mir gerade auf Kuba eine Maschine AOG gegangen ist. Ich sehe auch, dass mir wenn ich jetzt keine Maßnahmen treffe, mir in ziemlich genau 8 Stunden hier in Deutschland der Flugplan um die Ohren fliegen wird. Also werden Alternativen evaluiert. Da gibts ja grundsätzlich mehrere Möglichkeiten:

- Wie du sagst: Morgen fehlt eine Maschine im Flugplan. Wir hätten eine Reserve in DUS. Nehmen wir. Oder: Wir haben eine Reserve in Deutschland (FRA, MUC, ZRH, BER). Nehmen wir. Gerade bei EW hätte man das vermutlich auch ein bisschen smarter lösen können, indem man mal bei LH in FRA/MUC klingelt und fragt ob da nicht ein A330/340 für ACMI verfügbar sei. Hat man ja auch “im Grunde” gemacht: In der ganz heissen Phase hat ein Airbus A340-300 der LH die EW Langstrecke unterstützt. 

 

-Du rufst bei den gängigen Charter Anbietern an (Titan, Hifly, Smartlynx, Avion, Air Explore etc ...) und schaust dass du Ersatz bekommst. Die werden dir einen Preis nennen und dann musst du evaluieren was für dich sinnvoller ist: ACMI Charter kosten und Ersatzflug - oder wenn du kannst: Kompensation und oder Flug umbuchen auf eine alternative Airline. Wenn du dann noch ganz super bist, schreibst du deine PMI Paxe schon am Vorabend an und sagst: Tut mir leid dein Palma Flug hat Verspätung / oder du wurdest umgebucht auf XY um XY Uhr. Dann besteht zumindest die Hoffnung dass der Pax nicht genervt um 6:00 morgens am Gate erfährt dass sein Flug verspätet ist. Im Idealfall informiert auch die Airline ihre Handlung Anbieter in DUS über das was sie vorhat - und die geben es dann an die Paxe weiter die die Email nicht gelesen haben. Pax ist zufrieden - und vergisst vlt. Sogar dass er noch Anspruch auf seine Kompensationen hat. In diesem Fall könnte man genau so reagieren wie du es geschrieben hast - und einfach vorausplanen.

 

Leider gibt es aber auch noch den Typ 2 Airline:

Ich sehe die Maschine AOG in der Karibik. Ich weiss: Wird ne längere Sache. Ich weiss auch: Wird wahrscheinlich morgen früh eng werden... aber wir lassen die Sache mal so laufen und verschieben die Entscheidung wie wir mit der Situation umgehen mal auf morgen - dann wenn es soweit ist. Leider sind es gar nicht wenige Airlines, die erst im letzten Moment entscheiden was sie mit einem IRREG machen - es kostet ja alles Geld. Der Pax erfährt am Vorabend nichts, auch um 6:00 morgen beim Check In nichts. Auch der Handling Agent checkt fröhlich ein. Der erste Pax der FR24 bedienen kann wird skeptisch, da er sieht dass seine Maschine grade erst in Kuba gestartet ist. Auch der Handling Agent, der die Maschine nach PMI gerade boarden will merkt: He, da steht ja gar keine Maschine. Gibt sogar Fälle bei denen selbst die Crew kommt und denkt: Sollte hier eigentlich nicht eine 767 stehen? Dann fangen die Mühlen an zu mahlen ... und es entsteht letztendlich das was man von Azur Air, Small Planet usw kennt. Chaos, verärgerte Paxe, ratloses Personal. 

Zumindest gefühlt sind in der Kategorie 1 “eher” die Linienflieger, in der Kategorie 2 “eher” die ein oder anderen Charter Carrier.

 

Man muss aber auch sagen, dass die Linienflieger gerade im Verspätungsmanagement Riesen Vorteile gegenüber den Charter Fliegern haben. Denn: 

- In der Regel größere Flotte, größere Reserven etc. - ist ja klar

- Die Ziele: Wenn mir eine Lufthansa nach LAX ausfallen sollte und ich “je keinen anderen Flieger habe” kann ich die Paxe zur Not auch auf OS, LX, SN umbuchen ... und wenn ein rabenschwarzer Tag ist, dann vlt. Auch auf AF, KLM, BA, IB und co. Da bekomm ich die Leute einigermaßen in ner verschmerzbaren Zeit hin. 

 

Selbst eine Condor, erst recht eine Azur hat hier schon größere Probleme:

- Nach “La Romana” kann ich die Paxe nicht mal kurz auf AF, KL, LH usw. umbuchen ... weil es schlicht keine alternativen Flüge dahin gibt. Oder alle anderen in der Hochsaison schon voll sind. Das kann selbst schon bei PMI schwierig werden. Also kann ich im Prinzip - wie du sagst nur nen ACMI Charter anfragen. Und der wird teuer. Du meinst ja man könnte sich damit zumindest die Kompensation auf DUS-PMI-DUS sparen. Wenn dich jetzt aber der ACMI Charter mehr kostet als die Kompensation ist es die frage welche Kröte man lieber schluckt. Letztendlich macht alles die Situation nicht besser: 250 Euro Fluggastrechte auf der Mittelstrecke sind zwar weniger als 600 Euro auf der Langstrecke, aber die Ticket Preise und damit dein Erlös auf der Kurzstrecke sind ja in absoluten Zahlen auch geringer. Prozentual gemessen fällt der Verlust gleich aus.

 

Diese aussergewöhnliche Häufung an technicals bei EW und Azur hat mich auch stutzig gemacht. (Es gibt sie aber auch bei DE, gab sie bei AB, X3 etc) Letztendlich glaube ich, dass einfach viele Faktoren rein gespielt haben, dass der Start beider Airlines zu “rustikal” gelaufen ist.

Allgemein viel zu Enge Zeitpläne, kein Puffer für Technicals etc. ... und dann noch ein “Airline Typ 2” Management. 

 

 

 

Bearbeitet von Avroliner100
Korrektur
Link zum Beitrag

Danke @Avroliner100, das zielt genau in meine Richtung ab.

Wenn man ein bisschen Weiterdenkt und wie dein Typ 1 handelt, sollte es ja auch mit einer kleinen Flotte möglich sein, Langstrecke zuverlässig zu operieren. Gerade bei EW hätte ich halt erwartet, dass die Mutti da ein wenig mehr drauf schaut.

Und wenn man nach Typ 2 arbeitet, geht es in die Hose. ;)

 

 

Link zum Beitrag

Heute Abend ist in München ein A320, der ehemals Tiger Air Australia gehörte (VH-VNG), in all white gelandet. Unter der aktuellen Kennung EI-GVA schimmert D-ANDI durch. Klingt erstmal nach Sundair, laut Crew ist der Flieger aber für eine neue Airline mit Sitz in Paderborn gedacht, die es so aber noch nicht gibt. Zu dem Airlinenamen finde ich in Google auch nix, will ihn daher hier auch nicht nennen vorerst. Vielleicht hat von den Locals aber da schon mal jemand was mitbekommen.

Bearbeitet von moddin
Link zum Beitrag

Sundair hat doch bis jetzt keinen einzigen Flieger mit IAE-Triebwerken betrieben... In der Hinsicht wäre das als Flottenzuwachs schon sehr ungewöhnlich.

 

Bin ich ja mal gespannt. Vielleicht hat es ja wirklich mal jemand geschafft, erstmal an AOC, Fliegern und ähnlichen zu arbeiten, bevor man groß an die Presse geht. :D

Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb Lucky Luke:

Sundair hat doch bis jetzt keinen einzigen Flieger mit IAE-Triebwerken betrieben... In der Hinsicht wäre das als Flottenzuwachs schon sehr ungewöhnlich.

 

Und hätte man schon lautstark kommunziert ;)

 

Link zum Beitrag
vor 23 Minuten schrieb moddin:

Jetzt hab ich‘s: JOOT Aviation, laut Handelsregister in Köln ansässig. So, jetzt seit ihr dran B| 

 

https://www.online-handelsregister.de/handelsregisterauszug/nw/Koeln/HRB/103394/JOOT-Aviation-Project-GmbH

 

Man müsste halt JAY und JEE richtig den Buchstaben zuordnen können :$

 

Johannes Klinsmann, der ehemalige zweite Geschäftsführer der Germania :ph34r: 

 

Wieso zum Geier ist eigentlich die Germania Finanz AG noch nicht in Insolvenz, wie mir eben aufgefallen ist!? Auf der müsste die NEO-Bestellung liegen. Ich ahne böses.

Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb AV2:

Kann es sein, dass es auch die Germania Beteiligungsgesellschaft mbh noch gibt?

 

Laut dieser Website hält die die Markenrechte an "flygermania".

 

https://www.companyhouse.de/Germania-Beteiligungsgesellschaft-mbH-Berlin/Marken-Patente#tab_patent-patents

 

Die befindet sich weiterhin im Insolvenzverfahren (was noch Jahre dauern wird), es gab kürzlich Veröffentlichungen zur Insolvenz, die ich aber (noch) nicht einsehen konnte.

Link zum Beitrag
vor 23 Minuten schrieb AeroSpott:

 

Johannes Klinsmann, der ehemalige zweite Geschäftsführer der Germania :ph34r: 

 

Wieso zum Geier ist eigentlich die Germania Finanz AG noch nicht in Insolvenz, wie mir eben aufgefallen ist!? Auf der müsste die NEO-Bestellung liegen. Ich ahne böses.

Inwiefern ahnst du böses?

Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb moddin:

Jetzt hab ich‘s: JOOT Aviation, laut Handelsregister in Köln ansässig. So, jetzt seit ihr dran B| 

 

https://www.online-handelsregister.de/handelsregisterauszug/nw/Koeln/HRB/103394/JOOT-Aviation-Project-GmbH

 

AOC ist benatragt.

Mit Unterstützung von Aviation Services Europe, da schließt sich der Kreis zu oben genannten Airlines, wenn man unter "Customer" schaut.

Wie ich gehört habe soll in JOOT einiges übriges Personal ehemaliger Airlines wie ST, AB, LGW stecken.

Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb AeroSpott:

 

Das man sich die NEO Bestellung inkl. der immensen Anzahlung an der Insolvenz vorbei gerettet hat.

 

Davon ab, dass diese seltsame Firma bzw. deren Macher nicht "totzukriegen" sind, muss man die Restzahlung ja auch noch irgendwie aufbringen. Obwohl, ich bin immer wieder erstaunt, wie viel interessantes Geld immer wieder in die Luftfahrt fließt und dort verbrannt wird. Bzw. es ist ja dann nicht weg, es hat nur jemand anders...

Link zum Beitrag
vor 12 Stunden schrieb d-cdlh:

Oh Mann, diese Kundenliste liest sich aber auch wie das "Who-is-who" der bankrotten Airlines B|:$¬¬

 

Naja, das ist jetzt auch ein bisserl billig. Da sind auch einige Airlines dabei, die immer noch recht erfolgreich operieren. Außerdem - als Dienstleister kann dir ja die Reputation und die wirtschaftliche Situation deines Kunden egal sein, solange du dein Geld noch siehst.

 

Was Joot angeht: Hilft mir einer - aber kann es nicht eigentlich keine ungünstigere Zeit geben, um einen Start mit Neuflugzeugen zu versuchen? Im Moment dürfte es doch billiges Gebrauchtmaterial in akzeptablem Zustand wie Sand am Meer geben.

Link zum Beitrag
vor 16 Stunden schrieb Lucky Luke:

 

Naja, das ist jetzt auch ein bisserl billig. Da sind auch einige Airlines dabei, die immer noch recht erfolgreich operieren. Außerdem - als Dienstleister kann dir ja die Reputation und die wirtschaftliche Situation deines Kunden egal sein, solange du dein Geld noch siehst.

 

Was Joot angeht: Hilft mir einer - aber kann es nicht eigentlich keine ungünstigere Zeit geben, um einen Start mit Neuflugzeugen zu versuchen? Im Moment dürfte es doch billiges Gebrauchtmaterial in akzeptablem Zustand wie Sand am Meer geben.


D-ANDI wird dieses Jahr 13, kommt also langsam in die Pubertät.

Link zum Beitrag

Nach Joon also Joot, die Namensgeber von Airlines waren auch nochmal kreativer. Vielleicht sollte ich mir mal Joob, Jooz, Joog und natürlich Joop sichern. Letztere Airline lässt natürlich nur gut gekleidete Passagiere an Bord.

Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...