Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

PHIRAOS

Sicherheitspersonal der Fluggastkontrolle Streiken

Recommended Posts

Viel besser: Machmal ist es sogar der Brandhelfer auf Null-Euro-Basis aka "Freiwillige Feuerwehr"... :rolleyes:

 

der ist aber trotzdem ein FEUERWEHR-Mann (inkl. einer ordentlichen Ausbildung) ;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
der ist aber trotzdem ein FEUERWEHR-Mann (inkl. einer ordentlichen Ausbildung) ;)

 

Die Luftsicherheitsassistenten und -kontrollkräfte haben also keine ordentliche Ausbildung? Für unsere Tätigkeit sind wir ausreichend ausgebildet. Wir sind (nur) dafür zuständig gefährlcihe Gegenstände nicht in den Sicherheitsbereich zu lassen und in gewissen Fällen wird halt die "Polizei" hinzugezogen. Wir sind quasi das unterste Glied in der Kette, aber sind dadurch auch dafür zuständig und verantwortlich, gefährliche Dinge herauszufiltern. Übersehe ich etwas oder handel sogar grob fahrlässig, weil ich eine Person nur ungenau kontrolliere, kann ICH im schlimmsten Fall meinen Hut nehmen und komme im besten Fall miit einem Rüffel von meinem Chef davon.

 

Ich schätze das ist bei den Fluggastkontrollen nicht großartig anders als bei den Personalkontrollen. Es ist zwar nicht so, dass ich mit meinem Lohn unzufrieden bin, aber das grundsätzliche Vorhaben ver.dis, diese Jobs aus den Niedriglöhnen zu holen wird auch von mir begrüßt. Wir tragen nicht weniger Verantwortung als andere Berufsgruppen, die jedoch deutlich mehr verdienen.

 

Der Vergleich zum freiwilligen Feuerwehrmann hinkt etwas, weil dieser wie gesagt freiwillig dort ist und dies nicht tut, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

.......na ganz toll und nun ??

 

sollte man sich gleich in den ICE setzen und dann weiter nach MUC wo der Anschlussflug geht, wäre ja denk

ich mal am sinnvollsten.

 

man man man......zum ko***** echt.

 

na da wird ja morgen wieder was los sein bei uns in HAM, ich seh schon wieder die Leute die wie letztes mal die auf biegen und brechen zum Flieger wollen, koste es was es wolle, da wirds wieder zu Handgreiflichkeiten kommen wie letztes mal.....

 

shit happens..

Share this post


Link to post
Share on other sites
.......na ganz toll und nun ??

 

sollte man sich gleich in den ICE setzen und dann weiter nach MUC wo der Anschlussflug geht, wäre ja denk

ich mal am sinnvollsten.

 

man man man......zum ko***** echt.

 

na da wird ja morgen wieder was los sein bei uns in HAM, ich seh schon wieder die Leute die wie letztes mal die auf biegen und brechen zum Flieger wollen, koste es was es wolle, da wirds wieder zu Handgreiflichkeiten kommen wie letztes mal.....

 

shit happens..

Ich fliege morgen über Amsterdam nach Boston und weiter mach NYC. Soeben von KLM erfahren, das mein 6:00 Flug nach AMS gestrichen ist. Doch ist es nicht erlaubt nach AMS zu fahren und da den Boston Flug zu nehmen! (?) Hänge gerade an der Hotline der Delta... :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ PHIRAOS # 77

 

... kann ich im schlimmsten Fall meinen Hut nehmen ...

 

Wenn Du §5 hast,hättest Du die Möglichkeit evtl. bei Securitas in Tegel oder Schönefeld zu arbeiten.

Umgekehrt, dem Kollegen aus Berlin,der nach §5 arbeitet,wird die Beleihung entzogen.Er hat dann nur

sehr geringe Chancen diese Beleihung ( hoheitliche Wahrnehmung von Aufgaben ) wieder zu erlan-

gen.Das bedeutet : Arbeitsamt,die Ausbildung war vergebens .

Der Beamte der Bundespolizei bekommt sicher eine Nachschulung,er steht aber nicht auf der Straße.

Share this post


Link to post
Share on other sites
.... hoffen wir auf ein positives Signal seitens der Arbeitgeber.

 

Witzbold!

Zwischen 20 und 30% mehr, einfach lächerlich.

Ich kann inzwischen manche Betriebe verstehen, wenn sie mit ver.di und Konsorten absolut nichts zu tun haben wollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Flüge BE 7041/7042, BE 7213/7214, sowie drei XQ gehen morgen über Dortmund. Einiges geht wohl auch über Münster und Paderborn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey ich bin 2010 für bzw. wegen des Jobs nach Hamburg gezogen. Mir gefällt es hier und mir gefällt hier meine Arbeit und ich habe nicht vor ein Leben als "Berufsnomade" zu führen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hoffe die Arbeitgeber bleiben bei ihrer Position, 14 € für ein ungelernten Beruf,ist durchaus ok. Die Arbeit ist leicht und relative überschaubar.

Paxe abklingeln.. taschen durchleuchten, oder Autos durchsuchen..... seid doch mal erlich, da brauch mann nicht viel Ausbildung zu.

Die Arbeit ist Körperlich anstrengt, aber das wars auch. Verdi sollte mit 3-5% mehr lohn rangehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich hoffe die Arbeitgeber bleiben bei ihrer Position, 14 € für ein ungelernten Beruf,ist durchaus ok. Die Arbeit ist leicht und relative überschaubar.

Paxe abklingeln.. taschen durchleuchten, oder Autos durchsuchen..... seid doch mal erlich, da brauch mann nicht viel Ausbildung zu.

Die Arbeit ist Körperlich anstrengt, aber das wars auch. Verdi sollte mit 3-5% mehr lohn rangehen.

 

 

GENAU!

 

Und übrigens bleibe ich der Überzeugung, dass die Personenkontrolle eine hoheitliche Aufgabe ist und von Beamten der BPol durchzuführen ist. Die darf sich gerne Hilfe von Dienstleistern holen, jedoch hat neben jeden "Assistenten" ein vereidigter Beamter mit Waffe zu stehen.

 

Es können zwei Sachen nicht sein:

 

1) Dass kein Flugbetrieb mehr stattfindet, wenn die Söldner (Dienstleister / VERDI) streiken, weil es nach Gesetzgebung eine hoheitliche Aufgabe ist. (Dann muss halt die BPol Personal nachschieben, die ja ausreichend in den Kasernen in Hangelar und Berlin für den Ernstfall vorgehalten wird)

 

2) Im Normalberieb, wenn die Söldner nicht streiken in NRW - z.B. in CGN - hinter ACHT Kontrollstellen nur zwei Beamte stehen. Diese stehen dann auch ganz am Ende und (können ja gar nicht) den "Assistenten" auf die Finger schauen, wie genau kontrolliert wird. - Es findet also eine reine Durchsuchung durch die Söldner statt, da die Beamten von ihrer Position die Kontrolle gar nicht genau sehen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
seid doch mal erlich, da brauch mann nicht viel Ausbildung zu.

 

Hast Du Dir schon einmal Gedanken gemacht über den Unterschied zwischen "schwierig" und "verantwortungsvoll"? Stell Dir mal vor was passiert wenn tatsächlich einmal jemand mit einem getarnten Sprengsatz im Handgepäck durch die Kontrolle kommt, an der Du Deinen Kontrollldienst verrichtet hast (und das ist dank lückenloser Kameraüberwachung hetzutage problemlos nachzuverfolgen). Die Fragen, die Dir dann gestellt werden sind bestimmt nicht angenehm und rechtfertigen schon ein gewisses "präventives Schmerzensgeld" aufgrund des ständig vorhandenen schmalen Grates zwischen Schnelligkeit und Gründlichkeit, auf dem Du Dich als Kontrolleur bewegen musst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hast Du Dir schon einmal Gedanken gemacht über den Unterschied zwischen "schwierig" und "verantwortungsvoll"? Stell Dir mal vor was passiert wenn tatsächlich einmal jemand mit einem getarnten Sprengsatz im Handgepäck durch die Kontrolle kommt, an der Du Deinen Kontrollldienst verrichtet hast (und das ist dank lückenloser Kameraüberwachung hetzutage problemlos nachzuverfolgen). Die Fragen, die Dir dann gestellt werden sind bestimmt nicht angenehm und rechtfertigen schon ein gewisses "präventives Schmerzensgeld" aufgrund des ständig vorhandenen schmalen Grates zwischen Schnelligkeit und Gründlichkeit, auf dem Du Dich als Kontrolleur bewegen musst.

 

Träume weiter.

Ich sehe den Beruf des Schulbuskraftfahrers oder den des Lokführers genau so verantwortungsvoll, wenn nicht sogar noch verantwortungsvoller.

Die Praxis zeigt doch immer wieder, dass man nicht alles 100% richtig machen kann.

Ich möchte dieses Thema nicht weiter vertiefen, deine Argumente sind auf hundert andere Berufe ebenso reproduzierbar.

Für mich hat sich ver.di wieder einmal ein Armutszeugnis ausgestellt und versucht den anderen Spartengewerkschaften nachzueifern, da ihnen sonst die Mitglieder davon laufen. Trittbrettfahrer nennt man so etwas.

Was haben denn diese Herrschaften der Gewerkschaft, die meinen, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, in den Jahren davor getan? Wenn sie nicht mehr weiter kamen, haben sie nach der Politik geschrien; haben im Vorfeld der Verhandlungen aber darauf bestanden, dass sich die Politik gefälligst aus ihrem Geschäft raushalten soll.

Na ja, warum soll es auch bei denen keine Schmarotzer und Absahner geben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich möchte dieses Thema nicht weiter vertiefen, deine Argumente sind auf hundert andere Berufe ebenso reproduzierbar.

 

Stimmt. Habe ich einen dieser hundert anderen Berufe versucht zurückzusetzen? Nein, sondern nur eine ausgewogene, neutrale und gesamtheitliche Betrachtung aller Aspekte angemahnt. Dabei bleibe ich auch, egal wie viel (sorry) Stimmungsmache hier noch abgeladen wird, die ich eigentlich gar nicht weiter kommentieren will.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das gesamte Gehaltssystem ist ungerecht.

Manche Kassiererinnen bei Aldi verdienen mehr als ein Co-Pilot bei LGW.

Es gibt unzählige Beispiele für Arbeitsstellen, die nicht leistungsgerecht entlohnt werden.

Ich will das Thema nicht weiter vertiefen.

In den oberen Etagen hingegen, gibt es zig Beispiele wo Unternehmen gegen die Wand gefahren wurden und derjenige am Ende noch finanziell dafür 'belohnt' worden ist.

Das Flugsicherheitspersonal soll meinetwegen bis Weihnachten streiken.

Andere Branchen / Berufstätige sollten es ihnen nachmachen.

 

Wenn einige CEOs mehr als das 200-fache des dt. Durchschnittseinkommens einstreichen, dann ist irgendwo ein Fehler im System. Das Ganze nennt sich eben Kapitalismus und wir sehen immer mehr eine Umverteilung des Geldes. Einige werden immer reicher, andere immer ärmer. Die Schere zw. arm und reich klafft immer weiter auseinander. Es mag sich niemand ausmalen was passieren wird, wenn sie eines Tages auseinanderbricht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es mag sich niemand ausmalen was passieren wird, wenn sie eines Tages auseinanderbricht.

 

Ein Blick in die Geschichtsbücher reicht...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

.......morgen am Freitag gehts auch noch weiter , diesesmal ist Köln dran und in Hamburg wird er bis auf weiteres fortgesetzt.

 

ich gebs auf ....das wird nix mehr.

 

Lg. aus HH

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mod-Hinweis:

 

Ich habe mir erlaubt den Thread-Titel etwas zu modifizieren.

Vielleicht sollte man den nochmals leicht modifizieren.. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das gesamte Gehaltssystem ist ungerecht.

Manche Kassiererinnen bei Aldi verdienen mehr als ein Co-Pilot bei LGW.

Es gibt unzählige Beispiele für Arbeitsstellen, die nicht leistungsgerecht entlohnt werden.

Ich will das Thema nicht weiter vertiefen.

In den oberen Etagen hingegen, gibt es zig Beispiele wo Unternehmen gegen die Wand gefahren wurden und derjenige am Ende noch finanziell dafür 'belohnt' worden ist.

Das Flugsicherheitspersonal soll meinetwegen bis Weihnachten streiken.

Andere Branchen / Berufstätige sollten es ihnen nachmachen.

 

Wenn einige CEOs mehr als das 200-fache des dt. Durchschnittseinkommens einstreichen, dann ist irgendwo ein Fehler im System. Das Ganze nennt sich eben Kapitalismus und wir sehen immer mehr eine Umverteilung des Geldes. Einige werden immer reicher, andere immer ärmer. Die Schere zw. arm und reich klafft immer weiter auseinander. Es mag sich niemand ausmalen was passieren wird, wenn sie eines Tages auseinanderbricht.

 

Den ersten und dritten Satz kann ich voll unterstreichen, beim zweiten Satz habe ich so meine Zweifel.

Über die weiteren Ausführungen kann man streiten, wobei du aber nicht vergessen solltest, dass Gewerkschaftler überall in grösseren Betrieben mit am Hebel -Aufsichtsräten- sitzen und Verantwortung tragen. Oder kassieren die nur ab, stellen sich mit erhobener Faust vor ihre Klientel und machen Stimmung gegen den Betrieb, für den sie, wie bereits gesagt, mitverantwortlich sind, und gehen anschliessend mit den restlichen "Aufsichtsräten" gemütlich einen heben?

War da nicht etwas mit einer Lebensmittelkette und einer Bausparkasse, die den Mitgliedern der Gewerkschaften gehörte, und von den Verantwortlichen vor die Wand gefahren wurde? Wieviel Hunderttausende hat der Gewerkschaftler dafür bekommen, dass Mannesmann an Vodafone verscherbelt werden konnte? Wieviel Arbeitsplätze hat der DGB im eigenen Haus wegrationalisiert und anschliessend auf die Betriebe eingehauen, die vor dem "Friss oder Stirb" standen? Ach ja, die dafür die Verantwortung trugen, machen es ja auch umsonst.

Wenn man deinem Aufruf folgen sollte, alle sollten bis zum Sankt Nimmerleinstag streiken, werden die Streikkassen irgendwann leer, die Betriebe pleite sein; und wovon willst du dann deine Familie ernähren? Ach ja, da gibt es ja noch den Staat; aber der wird dann auch kein Geld mehr haben. Was ist dann?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ach ja, da gibt es ja noch den Staat; aber der wird dann auch kein Geld mehr haben.

 

Derselbe Staat (und nicht etwa die Streikenden bzw. die sog. "Splittergewerkschaft") ist durch die Lohndrückerei übrigens auch Schuld an dem was wir erleben, das wollte ich angesichts der teils hitzigen Debatte nochmal klargestellt haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiss gar nicht, was dieses Klassenkampfgetöse hier (..die Armen werder immer ärmer usw..) soll.

Hier versucht eine Beufsgruppe, im Spiel geregelter Kräfte, eine Lohnerhöhung zu erreichen. Punkt!

Meinen guten Wünsche begleiten sie.

Wenn ich mir so betrachte, was dem Durchschnitts Pax an 'Sicherheitsgebühren' so alles abgeknöpft wird und wie üblich in anderen Bereichen versickert, scheinen mir die Forderungen der Angestellten sehr moderat.

Wieviele Pax schafft so ein Mitarbeiter am Gate eigentlich pro Stunde? 50, 60? 80? Und was zahlt so ein Pax für das Fummeln und die Strahlendusche eigentlich..? 7,8,10Euro?

Ich glaube, da ist noch ziemlich viel Luft drin..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat jemand Informationen ob es geplant ist morgen (Sonnabend) wieder in Koeln / Bonn zu streiken? Bin auf einen Germanwingsflug ueber Koeln / Bonn gebucht...

 

Vielen Dank

Euroman

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ich nicht verstehe:

1. Der Staat verlangt Sicherheitskontrollen an Flughäfen.

2. Dafür macht er die Bundespolizei zuständig

3. Diese lagert die eigentliche Arbeit an Private aus

4. Die haben Ärger mit ihrem Personal, es gibt Streiks, die Privaten können ihre Aufgabe nicht erfüllen

 

Muss dann nicht die Bundespolizei die von ihr ausgelagerte Aufgabe wieder selbst übernehmen? Warum müssen das Passagiere, Airlines und Flughäfen ausbaden? Es ist doch ein interner Streit des Bundes mit seinen Unterauftragnehmern?

 

Darf die Bundespolizei einfach eine ihr übertragene hoheitliche Arbeit nicht ausführen? Es gäbe doch tausende Beamte, die jederzeit eine fachgerechte Sicherheitskontrolle durchführen könnten? Wäre das ein Fall für ein Dienstaufsichtsbeschwerde?

Share this post


Link to post
Share on other sites