Sign in to follow this  
tower1

A380 - Der langsame Tod eines Prestigeprojekts - lt. DiePresse.com

Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb Nosig:

. Bei vielen kurzen Flügen sind die Jets immer sehr viel leichter und verschleissen dadurch auch nicht so schnell.

Bin kein Flugzeugkonstrukteur, aber ich habe im Kopf, dass für die Auslegung der Kabine die Anzahl der Lastwechsel des Kabinendrucks ausschlaggebend ist. (100mbar entsprechen umgerechnet ca. einer Last von ca. 1t pro m²). Außerdem ist der Großteil der Kerosinmenge in den Flügeln und somit am Ort des Auftriebs und belastet die Kabine also weniger. Es mag sein, dass die Belastung bei Kurzstrecken marginal geringer ist aber signifikant ist das nicht. Außerdem bringt es nichts, da stur die Anzahl der Cycles gezählt wird - egal ob kurz oder lang.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schon mal Danke für die etwas technischere und detailliertere Erklärung.

Heißt aber auch, ein schon älterer (abgeschriebener 2nd hand) A380 würde dann wirtschaftlich auch auf solchen Strecken gehen? Natürlich mit weniger oder keiner First Class und mehr Economy.

Share this post


Link to post
Share on other sites
18 minutes ago, Seljuk said:

Schon mal Danke für die etwas technischere und detailliertere Erklärung.

Heißt aber auch, ein schon älterer (abgeschriebener 2nd hand) A380 würde dann wirtschaftlich auch auf solchen Strecken gehen? Natürlich mit weniger oder keiner First Class und mehr Economy.

ich hoffe und denke, nicht alle werden verschrottet... Wenn die Preise sinken, werden hoffentlich einige jetzt schon Betreiber noch welche nehmen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

An die Airbus Manual Experten

Ist es beim A380 strikt auf Cycles limitiert die einer Landung entsprechen?

Kenne da nämlich andere Hersteller, die unter bestimmten Bedingungen diese Regel 1x Landen = 1 Cycle verschärfen. Z.b. im Inselhopping, Flugschul und oder Skydivingbetrieb. 

Rein Informell

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Nosig:

... Bei vielen kurzen Flügen sind die Jets immer sehr viel leichter und verschleissen dadurch auch nicht so schnell...

So pauschal kann man das nicht sagen, beim Landen z.B. sind sie immer ähnlich schwer. Und FKB hat schon richtig angemerkt, dass die Lastwechsel beim Auf- und Abstieg ausschlaggebend sind.

vor einer Stunde schrieb wartungsfee:

Ist es beim A380 strikt auf Cycles limitiert die einer Landung entsprechen?

Gilt für alle Muster: Die max. Cyclezahl ist eine Vorhersage und Garantie des Herstellers. Es kommt nahezu regelmäßig vor dass die Hersteller den Zulassungsbehörden beweisen können, dass die Struktur weniger altert. Ist so wie beim Joghurt, hält länger als drauf steht. Bei der A320 ist man bspw. gerade dabei 90k Cycles festzulegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Seljuk:

Schon mal Danke für die etwas technischere und detailliertere Erklärung.

Heißt aber auch, ein schon älterer (abgeschriebener 2nd hand) A380 würde dann wirtschaftlich auch auf solchen Strecken gehen? Natürlich mit weniger oder keiner First Class und mehr Economy.

Nein, der schleppt viel zu viel unnötige Struktur mit sich rum. Auf der Langstrecke brauchst Du die, um den ganzen Sprit zu transportieren. Auf Kurz/Mittelstrecke ist das nur Ballast, erhöht den Verbrauch erheblich und macht das damit zu einem no-go, mehrere 321 sind viel billiger.

Und wo das  - zB mangels Slots - nicht geht muss man zumindest zeitweise in den saueren Apfel beissen. Die 330 mit ihrer relativ geringen Reichweite (für Langstreckenjets) und der bekannten Historie tut da noch am wenigsten weh.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb medion:

ich hoffe und denke, nicht alle werden verschrottet... Wenn die Preise sinken, werden hoffentlich einige jetzt schon Betreiber noch welche nehmen...

Die Preise werden nicht unter den Wert der Ersatzteile sinken und da schaut es beim A380 nicht so schlecht aus. Ich sehe nicht dass aktuelle A380 Betreiber noch mehr A380 übernehmen. Erstens nicht nicht alle glücklich mit dem großen Flieger (z.B. Thai) und zweitens müsste die Kabine komplett überholt werden wenn sie an einen Legacy-Carrier gehen würden. Finanziell macht es wohl nur Sinn die Kisten so wie sie sind zu übernehmen und sie z.B. im adhoc Charter Verkehr einzusetzen, wo die Ansprüche nicht so hoch sind. (z.B. HiFly).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Airbus beendet ihr einstiges (EU-)Größenwahn-Prestige-Projekt, die A380-Produktion, letzte Auslieferung sei 2021: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/airbus-stellt-produktion-des-a380-ein-a-1253142.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mod-Hinweis:

 

Ich mache diesen Thread zu, damit wir über den A380 an einer Stelle diskutieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this