Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Fluginfo

Diskussion und Bestandsaufnahme Luftverkehr Deutschland - China

Empfohlene Beiträge

Nachdem dieses Thema in jüngster Zeit in diversen Threads immer wieder auftaucht wäre eine allgemeine Diskussionsplattform und eine Bestandsaufnahme von bestehenden und geplanten Flügen Europa - China im hierfür geschaffenen Rahmen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aufgeführt sind Streckenaufnahmen der letzten Jahre (ca. 2 - 3 Jahre) bzw. geplante neue Verbindungen.

Neue Verbindungen ex Hong Kong (HKG) sind nicht enthalten, weil zwischen Europa und Hong Kong eigene Luftverkehrsabkommen bestehen. Frequenzaufstockungen von bestehenden Linien sind ebenfalls nicht enthalten.

 

Madrid (MAD):

Shanghai (PVG) - Iberia (IB) und China Eastern (MU)

Chengdu (CTU) - Capital Airlines (JD)

Hangzhou (HGH) - Capital Airlines (JD)

Shenzhen (SZX) - Hainan Airlines (HU)

Xian (XIY) - China Eastern (MU)

Guangzhou (CAN) - China Eastern (MU)

 

Barcelona (BCN):

Shanghai (PVG) - Air China (CA)

 

Lissabon (LIS):

Hangzhou (HGH) - Capital Airlines (JD) - Route wird zum WFP 18/19 eingestellt

Peking (PEK) - Capital Airlines (JD) - Route wird zum WFP 18/19 eingestellt

Xian (XIY) - Capital Airlines (JD)

 

Athen (ATH):

Peking (PEK) - Air China (CA) -> früher PEK-MUC-ATH

 

Dublin (DUB)/Edinburgh (EDI):

Peking (PEK) - Hainan Airlines (HU)

 

Copenhagen (CPH):

Chengdu (CTU) - Sichuan Airlines (3U)

Peking (PEK) - Air China (CA)

Peking (PEK) - Capital Airlines (JD) - Route wurde von Air China übernommen

 

Stockholm (ARN):

Shanghai (PVG) - China Eastern (MU)

 

Oslo (OSL):

Peking (PEK) - Hainan Airlines (HU)

 

Helsinki (HEL):

Peking (PEK) -  Capital Airlines (JD)

Shanghai (PVG) - Juneyao Airlines (HO)

 

London Gatwick (LGW):

Chengdu (CTU) - Air China (CA)

Shanghai (PVG) - China Eastern (MU)

 

London Heathrow (LHR):

Wuhan (WUH) - China Southern (CZ)

Guangzhou (CAN) - China Southern (CZ)

Sanya (SYX) - China Southern (CZ)

Tianjin (TSN) - Tianjin Airlines (GS)

Xian (XIY) - Tianjin Airlines (GS)

Chongqing (CKG) - Tianjin Airlines (GS)

Shenzhen (SZX) - Shenzhen Airlines (ZH)

Changsha (CSX) - Hainan Airlines (HU)

 

Manchester (MAN):

Peking (PEK) - Hainan Airlines (HU)

 

Prag (PRG):

Xian (XIY) - China Eastern (MU)

Chengdu (CTU) - Sichuan Airlines (3U)

Peking (PEK) - Hainan Airlines (HU)

 

Budapest (BUD)/Minsk MSQ):

Peking (PEK) - Air China (CA)

 

Belgrad (BEG):

Peking (PEK) - Hainan Airlines (HU)

 

Wien (VIE):

Peking (PEK) - Air China (CA) -> früher PEK-VIE-BCN

Shenzhen (SZX) - Hainan Airlines (HU)

Guangzhou (CAN) - China Southern (CZ)

Urumqi (URC) - China Southern (CZ)

 

Zürich (ZRH):

Shenzhen (SZX) - Hainan Airlines (HU)

Chengdu (CTU) - Sichuan Airlines (3U)

Peking (PEK) - Air China (CA) -> Sommerlinie

 

Rom (FCO):

Shanghai (PVG) - China Eastern (MU)

Guangzhou (CAN) - China Southern (CZ)

Wuhan (WUH) - China Southern (CZ)

Xian (XIY) - Hainan Airlines (HU)

Haikou (HAK) - Hainan Airlines (HU)

Chongqing (CKG) - Hainan Airlines (HU)

 

Brüssel (BRU):

Shenzhen (SZX) - Hainan Airlines (HU)

Peking (PEK) - Hainan Airlines (HU)

Shanghai (PVG) - Hainan Airlines (HU)

 

Paris CDG:

Fuzhou (FOC) - Xiamen Airlines (MF)

Xian (XIY) - Hainan Airlines (HU)

Kunming (KMG) - China Eastern (MU)

 

Warschau WAW:

Peking (PEK) - Air China (CA)

 

Moskau SVO:

Hangzhou (HGH) - Capital Airlines (JD)

Qingdao (TAO) - Capital Airlines (JD)

Hohhet (HET) - Tianjin Airlines (GS)

Xian (XIY) - China Eastern (MU)

Peking (PEK) - Hainan Airlines (HU)

Urumqi (URC) - China Southern (CZ)

Kunming (KMG) - Lucky Air (8L)

 

St. Petersburg (LED):

Xian (XIY) - China Eastern (MU)

Peking (PEK) - Hainan Airlines (HU)

Urumqi (URC) - China Southern (CZ)

Chengdu (CTU) - Sichuan Airlines (3U)

Chengdu (CTU) -Lucky Air (8L)

Shanghai (PVG) - China Eastern (MU)

 

 

 

 

bearbeitet von Fluginfo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mittlerweile habe ich ein paar Änderungen eingepflegt. Ist deutlich mehr als ich angenommen habe.

Aber wie gesagt keine einzige Verbindung nach Deutschland ist dazugekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hainan Airlines nimmt ab Sommer 2019 PEK-OSL auf.

 

Beijing Capital Airlines nimmt ab Dezember 2018 Xian-LIS auf.

 

Juneyao Airlines möchte Shanghai-HEL aufnehmen.

 

...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es fällt definitiv schwer, angesichts dieser erdrückenden Tatsachen zu leugnen, dass das Wachstum EU-CH fast zu 100% an Deutschland vorbeifliegt und dass dies größtenteils auf das Mauern von Lufthansa bzgl. des Luftverkehrabkommens zurückzuführen ist. Die Kombination von limitierten Frequenzen und dem LH-CA-Kartell, von oben abgesegnet (u.a auch vom dt. Verkehrsministerium) natürlich, stellt eine deutliche Wettbewerbsverzerrung zugunsten der beiden größten Player LH und CA dar. Hier muss definitiv was passieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb PhilBER:

Hainan Airlines nimmt ab Sommer 2019 PEK-OSL auf.

 

Beijing Capital Airlines nimmt ab Dezember 2018 Xian-LIS auf.

 

Juneyao Airlines möchte Shanghai-HEL aufnehmen.

 

...

 

Input ist hier gerne willkommen!

 

vor 7 Stunden schrieb spandauer:

Es fällt definitiv schwer, angesichts dieser erdrückenden Tatsachen zu leugnen, dass das Wachstum EU-CH fast zu 100% an Deutschland vorbeifliegt und dass dies größtenteils auf das Mauern von Lufthansa bzgl. des Luftverkehrabkommens zurückzuführen ist. Die Kombination von limitierten Frequenzen und dem LH-CA-Kartell, von oben abgesegnet (u.a auch vom dt. Verkehrsministerium) natürlich, stellt eine deutliche Wettbewerbsverzerrung zugunsten der beiden größten Player LH und CA dar. Hier muss definitiv was passieren.

 

Genau hierfür ist der Thread gestartet und man ist nicht OT bei anderen Themen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 10/24/2018 at 9:11 AM, Fluginfo said:

 

 

Vielen Dank für die Arbeit, sowas ist immer interessant. Auf den ersten Blick sehr beeindruckend, aber in der Länge etwas aufgebläht. Seit wann gehört Russland zur EU? Aber schön, dass wir einen neuen Kriegsschauplatz gefunden haben.

 

Peking und Schanghai als Ziel ist doch völlig normal, dass es von immer mehr Städten nonstop angeflogen wird.

 

Nach London will sowieso jeder, der irgendwie einen Slot ergattert.... Madrid und Rom sind in der Tat bemerkenswert.

 

Aber kommen wir mal zur Bestandsaufnahme der bestehenden Strecken in Deutschland, damit es auch eine Vergleichsmöglichkeit gibt: ganz gut abgedeckt, von vier Standorten nonstop nach China bietet kein anderes EU-Land.

 

Zitat: "Extra für dich habe ich mal die neuen Verbindungen nach China aufgelistet. Sicherlich nicht ganz vollständig, aber doch aussagekräftig das ohne die deutsche Blockadehaltung vieles möglich wäre."

 

Was genau schwebt dir da denn vor??

 

 

 

Berlin-Peking: Hainan

 

Düsseldorf-Peking: Air China (Air Berlin flog auch mal kurz nach Schanhai und Peking, oder war es noch LTU...?)

 

München-Peking: Air China, Lufthansa

München-Schanghai: Air China, Lufthansa (also "das Kartell" fühlt sich wohl in München....)

 

Frankfurt-Peking: Air China, Lufthansa

Frankfurt-Schanghai: Air China, China Eastern, Lufthansa

Frankfurt-Nanjing: Lufthansa

Frankfurt-Quingdo: Lufthansa

Frankfurt-Shenyang: Lufthansa

Frankfurt-Chengdu: Air China

Frankfurt-Shenzen: Air China

Frankfurt-Changsha: China Southern

Frankfurt-Guangzhou: China Southern

 

Wir haben also 5 Gesellschaften, davon eine deutsche. Wir haben vier deutsche Abflughäfen. Wir haben 13 Strecken, vielleicht reichts auch irgendwann mal? So ein LH380 hat auch paar mehr Plätze als die 332 oder 787 von Hainan. Da entsprechen 7/7 ungefähr 14/7 bis 16/7...

 

 

Quote

Madrid (MAD):

Shanghai (PVG) - Iberia (IB) und China Eastern (MU)

Chengdu (CTU) - Capital Airlines (JD)

Hangzhou (HGH) - Capital Airlines (JD)

Shenzhen (SZX) - Hainan Airlines (HU)

Xian (XIY) - China Eastern (MU)

Guangzhou (CAN) - China Eastern (MU)

 

Barcelona (BCN):

Shanghai (PVG) - Air China (CA)

 

Lissabon (LIS):

Hangzhou (HGH) - Capital Airlines (JD) - Route wird zum WFP 18/19 eingestellt

Peking (PEK) - Capital Airlines (JD) - Route wird zum WFP 18/19 eingestellt

 

Athen (ATH):

Peking (PEK) - Air China (CA) -> früher PEK-MUC-ATH  also nicht neu und MUC hat die Verbindung weiterhin

 

Dublin (DUB)/Edinburgh (EDI):

Peking (PEK) - Hainan Airlines (HU)

 

Copenhagen (CPH):

Chengdu (CTU) - Sichuan Airlines (3U)

Peking (PEK) - Air China (CA)

Peking (PEK) - Capital Airlines (JD) - Route wurde von Air China übernommen   also nicht neu

 

Stockholm (ARN):

Shanghai (PVG) - China Eastern (MU)

 

Helsinki (HEL):

Peking (PEK) -  Capital Airlines (JD)

 

London Gatwick (LGW):

Chengdu (CTU) - Air China (CA)

Shanghai (PVG) - China Eastern (MU)

 

London Heathrow (LHR):

Wuhan (WUH) - China Southern (CZ)

Guangzhou (CAN) - China Southern (CZ)

Sanya (SYX) - China Southern (CZ)

Tianjin (TSN) - Tianjin Airlines (GS)

Xian (XIY) - Tianjin Airlines (GS)

Chongqing (CKG) - Tianjin Airlines (GS)

Shenzhen (SZX) - Shenzhen Airlines (ZH)

Changsha (CSX) - Hainan Airlines (HU)

 

Manchester (MAN):

Peking (PEK) - Hainan Airlines (HU)

 

Prag (PRG):

Xian (XIY) - China Eastern (MU)

Chengdu (CTU) - Sichuan Airlines (3U)

Peking (PEK) - Hainan Airlines (HU)

 

Budapest (BUD)/Minsk MSQ):

Peking (PEK) - Air China (CA)

 

Belgrad (BEG):

Peking (PEK) - Hainan Airlines (HU)

 

Wien (VIE):

Peking (PEK) - Air China (CA) -> früher PEK-VIE-BCN also nicht neu, BCN verliert

Shenzhen (SZX) - Hainan Airlines (HU)

Guangzhou (CAN) - China Eastern (MU)

Urumqi (URC) - China Eastern (MU)

 

Zürich (ZRH):

Shenzhen (SZX) - Hainan Airlines (HU)

Chengdu (CTU) - Sichuan Airlines (3U)

(Peking (PEK) - Air China (CA) -> Sommerlinie)

 

Rom (FCO):

Shanghai (PVG) - China Eastern (MU)

Guangzhou (CAN) - China Southern (CZ)

Wuhan (WUH) - China Southern (CZ)

Xian (XIY) - Hainan Airlines (HU)

Haikou (HAK) - Hainan Airlines (HU)

Chongqing (CKG) - Hainan Airlines (HU)

 

Brüssel (BRU):

Shenzhen (SZX) - Hainan Airlines (HU)

Peking (PEK) - Hainan Airlines (HU)

Shanghai (PVG) - Hainan Airlines (HU)

 

Paris CDG:

Fuzhou (FOC) - Xiamen Airlines (MF)

Xian (XIY) - Hainan Airlines (HU)

Kunming (KMG) - China Eastern (MU)

 

Warschau WAW:

Peking (PEK) - Air China (CA)

 

Russland

 

bearbeitet von medion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alle von Dir aufgezählten Verbindungen sind schon über drei Jahre im Bestand (Ausnahme eine LH-Verbindung). Meine Aufzählung betrifft Änderungen der letzten drei Jahre!

London hat über 10 Verbindungen dazubekommen (+ ca. 10 weitere Verbindungen im Bestand), Frankfurt und Deutschland Null von Airlines aus China.

Deutsche Airlines haben ja noch Puffer, genau das ist ja das Dilemma an der Sache. Bei uns gibt es praktisch nur eine Airline, die Verbindungen betreibt. Auf der anderen Seite sind es knapp 20 Airlines, die Langstreckjets betreiben und nach Europa drängen.

Ob man das Verhältnis gut oder schlecht findet ist Ansichtssache, jedoch wenn 100% Wachstum an uns vorbeigeht, ist dies für die deutsche Airportlandschaft nicht gut.

Übrigens Russland zählt zu Europa, daher mit in der Aufzählung. Gerade die Moskauer Airport gewinnen extrem an Umsteigerverkehr dazu, weil speziell auch aus Deutschland maximal ex FRA und MUC Wachstum auf Langstrecke stattfindet. Aeroflot hat die Kapazität D - Moskau innerhalb der letzten Jahre auch fast verdoppelt und greift speziell auch Chinapaxe ab.

Außerdem gibt es schon wieder Erweiterungen, die auch schon aktualisiert sind. Und Athen und Barcelona haben immerhin zusätzliche Nonstopverbindungen bekommen. Lissabon wird ab Dezember auch wieder bedient, nur von einer anderen Stadt.

Es ist mehr als genug Bewegung drin.

Von EU hat niemand gesprochen, du solltest sorgfältiger lesen!

Ganz allgemein geht es mir um Aufnahme neuer Strecken, auch wenn die bereits wieder eingestellt worden sind. Dies ist in der Luftfahrt ja an der Tagesordnung, dass auch Verbindungen wieder eingestellt werden. Aber nach Deutschland kann ja gar keine aufgenommen werden. -_-

Daher sind die über 60 Verbindungen schon eine Richtgröße, dass ohne die Beschränkung auch in Deutschland mehr drin wäre auch in der stetigen Diskussion um Langstrecken außerhalb der Hubs in Deutschland.

bearbeitet von Fluginfo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
13 minutes ago, Fluginfo said:

Leider gibt es Leute, die Sinn dieses Thread nicht verstanden haben oder verstehen wollen. Du bist einer davon.

Alle von Dir aufgezählten Verbindungen sind schon über drei Jahre im Bestand.

Meine Aufzählung betrifft Änderungen der letzten drei Jahre!

Daher sind die über 60 Verbindungen schon eine Richtgröße, dass ohne die Beschränkung auch in Deutschland mehr drin wäre auch in der stetigen Diskussion um Langstrecken außerhalb der Hubs in Deutschland.

 

Dann kurz und knapp als knackige Diskussionsgrundlage: Welche Strecken Deutschland-China fehlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb medion:

 

Dann kurz und knapp als knackige Diskussionsgrundlage: Welche Strecken Deutschland-China fehlen?

Hohhet

Fuzhou

Kunming

Urumqi

Wuhan

Xian

Hangzhou

Chongqing

Haikou

Sanja

Tianjin

 

Aufstockung Shenzhen und Guangzhou. Also Ziele, die bereits binnen drei Jahren zu anderen europäischen Zielen aufgenommen wurden. Eigentlich doch klar, warum du keinen Bedarf siehst bleibt dein Geheimnis.

bearbeitet von Fluginfo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
19 minutes ago, Fluginfo said:

Leider gibt es Leute, die Sinn dieses Thread nicht verstanden haben oder verstehen wollen. Du bist einer davon.

 

Ob man das Verhältnis gut oder schlecht findet ist Ansichtssache, jedoch wenn 100% Wachstum an uns vorbeigeht, ist dies für die deutsche Airportlandschaft nicht gut. 

 

Ja ich verstehe wie immer nichts... Oder vielleicht bin ich auch einfach anderer Meinung als du, was manchem schwerfällt zu akzeptieren...

 

Die ständige Wiederholung macht es ja nicht wahrer: Umstellung von 744 auf 388 ist Wachstum.

 

Die deutsche Airportlandschaft ist schon vielfältig genug. Hat Malaga eine Chinaverbindung? Polen außerhalb Warschaus? Man kann Probleme auch herbeireden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb medion:

 

Ja ich verstehe wie immer nichts... Oder vielleicht bin ich auch einfach anderer Meinung als du, was manchem schwerfällt zu akzeptieren...

 

Die ständige Wiederholung macht es ja nicht wahrer: Umstellung von 744 auf 388 ist Wachstum.

 

Die deutsche Airportlandschaft ist schon vielfältig genug. Hat Malaga eine Chinaverbindung? Polen außerhalb Warschaus? Man kann Probleme auch herbeireden.

 

... das ist nicht das Thema, sondern warum hat Deutschland und speziell Frankfurt mit vor rund 10 Jahren die mit Abstand höchste Anzahl an China Verbindungen mittlerweile hier Marktanteile verloren. Ich denke der A380 fliegt auch schon länger als 3 Jahre. Nicht permanent neue falsche Punkte in eine Diskussion einbringen, nur weil die anderen Argumente ausgehen.

Ich habe jetzt genug Beweise gebracht, von dir ist bisher mehr als eine Aufzählung, die nicht vergleichbar ist was in jüngere Vergangenheit sich verändert hat nicht viel an Gegenbeweismittel gekommen. Auch andere Airlines aus Europa haben die Kapazitäten erhöht.

 

bearbeitet von Fluginfo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil es einfach schon traditionell genug Deutschland-China gibt und jetzt die anderen Standorte nachziehen? Ob irgendwelche chinesische Mittelschicht jetzt von Hohhet oder Schindongpong den Eiffelturm fotografieren fliegt, ist dabei doch völlig unwichtig.

 

Welche neuen falschen Punkte sind neu oder falsch, nur weil sie deine Sicht auf die Dinge hinterfragen? Und den Bestand bei Veränderungen nicht in Betracht zu ziehen, grenzt an Realitätsverweigerung. Ein Markt der vorher nicht bedient wurde, kann recht leicht neu aufgenommen werden...

 

Die Aufnahme von neuen Strecken auf einem völlig freien Markt Deutschland-USA läuft ja auch eher im Schlafwagentempo, ein bisschen Austin da, dafür Condor weg, San Jose weg, Portland weg, Phoenix weg, Philadelphia neu nach Berlin, dafür Hamburg New York weg, die Air Berlin USA-Verbindungen ungefähr nur 30 Prozent ersetzt (Eurowings in DUS). Der Luftverkehr wächst, aber eben auch nicht unbegrenzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Ziele die @Fluginfo genannt hat sind für mich überwiegend inbound-Ziele (aus deutscher Sicht) und damit dürfte der Bedarf vor allem bei chinesischen Fluggesellschaften gegeben sein.

 

Das aktuelle Luftverkehrsabkommen sieht eine fixe Anzahl von Flügen pro Woche vor, die zu gleichen Teilen auf chinesische und deutsche Fluggesellschaften aufgeteilt werden. Die chinesischen Fluggesellschaften haben ihr Kontingent erschöpft, können also nur Ziele aufnehmen, wenn sie andere Ziele aufgeben. Die deutschen Fluggesellschaften haben ihr Kontingent nicht erschöpft und sehen somit keinen Sinn in einer Erhöhung der wöchentlichen Flüge.

 

Wo auf deutscher Seite noch Bedarf sein kann sind Strecken zwischen BER/DUS/HAM/STR und PEK/SHA und eventuell noch CAN. 

Die deutsche Fluggesellschaft hat kein Interesse an dezentralen Interkontinentalflügen, die chinesischen Fluggesellschaften haben keine Verkehrsrechte frei. Andererseits: Offensichtlich ist es für das CA/LH-Joint Venture profitabler 21/7 FRA-PEK zu fliegen als die FRA-PEK Strecke mit LH-Verkehrsrechten zu fliegen und die dezentralen PEK-Strecken mit CA-Verkehrsrechten.

 

Grundsätzlich halte ich langfristig ein Open-Skies Abkommen mit China für richtig. Auch wenn zunächst überwiegend chinesische Fluggesellschaften profitieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist ein Unterschied, ob ich aus einem Land wie China - mit~ 70 MiIllionestädten und 15 Metropolregionen unter den ca. 70 größten Metropolregionen der Welt, dass sind mehr als 20% ! - herausfliegen möchte nach Deutschland mit "nur" einer Metroploregion, nämlich Rhein-Ruhr.

(Rheinflyer, und Käpt' Adler - ruhig bleiben. ) 

Für deutsche Airlines, hier LH, mögen die 55 Frequenzen reichen, aber halt nicht für chinesische. Nur weil  LH keinen Bedarf sieht z . B. nach Guanddong eine Region mit mehr als 8 Mio Einwohnern zu fliegen, hießt das noch lange nicht, dass die Chinesen dieses schon erkennen. 

Aber solange sich die LH-Lobbyisten um einen Platz beim unfähigen Verkehrsminister raufen, passiert da auch nix.

vor 50 Minuten schrieb OliverWendellHolmesJr:

Grundsätzlich halte ich langfristig ein Open-Skies Abkommen mit China für richtig. Auch wenn zunächst überwiegend chinesische Fluggesellschaften profitieren. 

 

Es profitieren davon auch nur die chinesischen Airlines. Bei ca 70 Millionenstädten und mehr als ein dutzend Metropolregionen kein Wunder im Vergleich zu  Deutschland.

bearbeitet von QR 380

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
17 minutes ago, QR 380 said:

Aber solange sich die LH-Lobbyisten um einen Platz beim unfähigen Verkehrsminister raufen, passiert da auch nix.

 

Es profitieren davon auch nur die chinesischen Airlines. Bei ca 70 Millionenstädten und mehr als ein dutzend Metropolregionen kein Wunder im Vergleich zu  Deutschland.

 

Fein. Also soll ein deutscher Verkehrsminister jetzt chinesische Interessen vertreten oder wie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Gerade eben schrieb medion:

 

Fein. Also soll ein deutscher Verkehrsminister jetzt chinesische Interessen vertreten oder wie?

Warum haben Frankreich, Spanien, UK, Italien usw. die Märkte geöffnet. Haben alle nur eines im Sinn, ihren nationalen Airlines zu schaden. Geht's noch, was ist das für eine Argumentation. Nur wir können Verkehrspolitik, merken aber nicht, das uns viele derzeit überholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb medion:

 

Fein. Also soll ein deutscher Verkehrsminister jetzt chinesische Interessen vertreten oder wie?

Scheinbar ist es dir lieber die Chinesen gründen eine deutsche Langstreckenairline und fliegen in Konkurrenz zur Lufthansa ex D nach Asien und speziell China. So könnte auch ein Zukunftsszenario aussehen, was mir aber gar nicht gefallen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3 minutes ago, Fluginfo said:

 

 

Warum haben Frankreich, Spanien, UK, Italien usw. die Märkte geöffnet. Haben alle nur eines im Sinn, ihren nationalen Airlines zu schaden. Geht's noch, was ist das für eine Argumentation. Nur wir können Verkehrspolitik, merken aber nicht, das uns viele derzeit überholen.

 

Also haben wir doch jetzt zwei Standpunkte. Einmal: Deutschland-China hat genug Verbindungen und einmal Deutschland-China braucht zugunsten von ausschließlich chinesischen Fluggesellschaften mehr Verbindungen.

 

Warschau oder Edddingburrru mit der neuen Dreiecksverbindung mit einer Peking-Verbindung überholt genau wen?

1 minute ago, Fluginfo said:

Scheinbar ist es dir lieber die Chinesen gründen eine deutsche Langstreckenairline und fliegen in Konkurrenz zur Lufthansa ex D nach Asien und speziell China. So könnte auch ein Zukunftsszenario aussehen, was mir aber gar nicht gefallen würde.

 

Warum nicht? Zahlungskräftiger als isländisch/dänisch oder deutsch/litauisch sind sie allemal...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb medion:

Warschau oder Edddingburrru mit der neuen Dreiecksverbindung mit einer Peking-Verbindung überholt genau wen?

 

Zwar wieder nicht richtig gelesen, aber sind wir mal großzügig.

Vormals hat Lufthansa/Air China via den Hub Frankfurt die Paxe in Europa verteilt, wenn jetzt überall Wachstum ist und nach Deutschland das geringste, dann ist das eine Entwicklung, die kann man einfach hinnehmen oder aktiv werden. Und das Wachstum China - Europa ist derzeit noch grenzenlos.

Was würdest du sagen, wenn USA/Kanada 60 neue Verbindungen auflegt, aber Deutschland bleibt außen vor über viele Jahre. Es gibt ja schon genügend Verbindungen D - USA/Kanada. Deine Argumente klingen noch ein wenig naiv!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Fluginfo:

 

... das ist nicht das Thema, sondern warum hat Deutschland und speziell Frankfurt mit vor rund 10 Jahren die mit Abstand höchste Anzahl an China Verbindungen mittlerweile hier Marktanteile verloren. Ich denke der A380 fliegt auch schon länger als 3 Jahre. Nicht permanent neue falsche Punkte in eine Diskussion einbringen, nur weil die anderen Argumente ausgehen.

Ich habe jetzt genug Beweise gebracht, von dir ist bisher mehr als eine Aufzählung, die nicht vergleichbar ist was in jüngere Vergangenheit sich verändert hat nicht viel an Gegenbeweismittel gekommen. Auch andere Airlines aus Europa haben die Kapazitäten erhöht.

 

Verstehe doch einfach mal, dass die Verbindungen ab Deutschland schon sehr lange bestehen. Da ist ist es nur logisch, dass aus anderen Ländern verstärkt neue Verbindungen aufgebaut werden. Die ganze Diskussion ist überflüssig. 

Nur zur Info: Gestern wurde die Zugverbindung von Mannheim nach Chonqking aufgenommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb chris_flyer:

Verstehe doch einfach mal, dass die Verbindungen ab Deutschland schon sehr lange bestehen. Da ist ist es nur logisch, dass aus anderen Ländern verstärkt neue Verbindungen aufgebaut werden. Die ganze Diskussion ist überflüssig. 

Nur zur Info: Gestern wurde die Zugverbindung von Mannheim nach Chonqking aufgenommen. 

Das mag deine Denke sein, aber wie oft wurde das Thema schon in vielen anderen Abläufen diskutiert. Oftmals wurde es bestritten, nun aber habe ich Ross und Reiter genannt und jetzt kommst du. Eigenartig, dass in anderen Märkten Wachstum stattfindet, aber am stärksten wachsenden Markt China gäbe es keinen zusätzlichen Bedarf ex D. Bessere Argumente hast du nicht, dann bist du im falschen Forum und geh zu den Erbsenzählern.

Wenn kein Bedarf wie du sagst, dann kann man das Verkehrsabkommen erweitern. Ändert doch sowieso nichts wenn ich dich richtig verstehe. Auch ja, gerade ist wieder ein Sack Reis in Xian umgefallen, schlecht für die Mannheimer Fahrgäste.

bearbeitet von Fluginfo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 hours ago, Fluginfo said:

 

Zwar wieder nicht richtig gelesen, aber sind wir mal großzügig.

 

Was würdest du sagen, wenn USA/Kanada 60 neue Verbindungen auflegt, aber Deutschland bleibt außen vor über viele Jahre. Es gibt ja schon genügend Verbindungen D - USA/Kanada. Deine Argumente klingen noch ein wenig naiv!

 

Großzügigkeit muss man sich auch leisten können...Aber ich bin ja zum Glück noch naiv, das kann auch von Vorteil sein, weil das Denken noch die Richtung ändern kann...

 

Was genau forderst du denn eigentlich? Air Canada Rouge fliegt jetzt meinetwegen von Toronto nach Berlin, Krakau und Thessaloniki. Wird dadurch dem Reisenden in Frankfurt was weggenommen? Nein. Die Verbindungen FRA-YYZ werden deswegen ja nicht eingestellt.

 

Deinen Sack Reis in Milbertshofen kannst du auch behalten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb medion:

 

Großzügigkeit muss man sich auch leisten können...Aber ich bin ja zum Glück noch naiv, das kann auch von Vorteil sein, weil das Denken noch die Richtung ändern kann...

 

Was genau forderst du denn eigentlich? Air Canada Rouge fliegt jetzt meinetwegen von Toronto nach Berlin, Krakau und Thessaloniki. Wird dadurch dem Reisenden in Frankfurt was weggenommen? Nein. Die Verbindungen FRA-YYZ werden deswegen ja nicht eingestellt.

 

Deinen Sack Reis in Milbertshofen kannst du auch behalten!

Ich fordere nur die Öffnung der Anzahl der wöchentlichen Verbindungen China - Deutschland, und du gehst besser wieder ins Moulin Rouge.

 

bearbeitet von Fluginfo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen