Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

DennisT

Unerwünschte Registrierungen deutscher Luftfahrzeuge

Recommended Posts

Wenn ihr es so genau nehmt müsst ihr die LTU ud Condor auch gleich auf die Anklagebank setzen:
Wieso sollte jermand die Nachfolger der ehemals staatlichen "Deutschen LTU" und "Deutschen Condor" aus dem Dritten Reich auf die Anklagebank setzen, wenn selbst der Nachfolger der "Deutschen Luft Hansa" einfach nur Rücksicht auf mögliche Befindlichkeiten potentieller Kunden nimmt? Wie, deren Geschichte reicht nicht so weit zurück? Oh, das wusste ich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann dürften auch keine Caravelles in Deutschland geflogen sein, die wurde ja von Sud Aviation gebaut und als Bezeichnung kam "SA-" vor die Typbezeichnung :-).

 

Im Grunde ist es doch egal. Es wird immer irgendwelche Kürzel geben mit denen man irgendjemandem auf den Schlips tritt, sei es bewußt oder unbewußt.

 

Wenn sogar schon Einzelteile von Flugzeugklimaanlagen mit Teilenummern die "KZ" enthalten hergestellt werden. Darf man die dann nicht nehmen?

 

Ich glaube kaum, daß sich heute noch Passagiere über so etwas groß aufregen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich erinnere mich dunkel, welchen Aufschrei es in diesem Forum vor einiger Zeit gab, als jemand "Gebühren, Steuern, Kerosinzuschlag" mit "Geb., Tax, KZ" abgekürzt hat....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dann dürften auch keine Caravelles in Deutschland geflogen sein, die wurde ja von Sud Aviation gebaut und als Bezeichnung kam "SA-" vor die Typbezeichnung :-).

 

Im Grunde ist es doch egal. Es wird immer irgendwelche Kürzel geben mit denen man irgendjemandem auf den Schlips tritt, sei es bewußt oder unbewußt.

 

Wenn sogar schon Einzelteile von Flugzeugklimaanlagen mit Teilenummern die "KZ" enthalten hergestellt werden. Darf man die dann nicht nehmen?

 

Ich glaube kaum, daß sich heute noch Passagiere über so etwas groß aufregen.

 

Naja, da wird immer über die Servicewüste Deutschland geschimpft und wenn dann ein Unternehmen auf die potentiellen Empfindlichkeiten seiner Kunden Rücksicht nimmt, dann passt es auch nicht. Fakt ist, dass es Kunden gibt, denen diese Abkürzungen egal sind. Die beschweren sich aber nicht, wenn es sie nicht gibt. Und es gibt Kunden, denen es nicht egal ist, die sich beschweren oder -schlimmer- mit einer anderen Airline fliegen würden. Also lässt man die betreffenden Regs eben weg. Genauso wie mit den Sitzreihen 13 und 17. So ist doch wirklich mit einfachsten Mitteln allen geholfen. Ich weiß nicht wo das Problem ist.

Es gibt eben Leute, die damit ein Problem hätten, da muss ich mir nur die Ziele im Osten Europas und im Nahen Osten anschauen. Ein regelmäßig in Tel Aviv einschwebendes deutsches Flugzeug mit der Kennung SS fände ich unpassend wenn nicht gar geschmacklos und würde mit Sicherheit auch hier im Forum Beachtung finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dann dürften auch keine Caravelles in Deutschland geflogen sein, die wurde ja von Sud Aviation gebaut und als Bezeichnung kam "SA-" vor die Typbezeichnung :-).

 

Im Grunde ist es doch egal. Es wird immer irgendwelche Kürzel geben mit denen man irgendjemandem auf den Schlips tritt, sei es bewußt oder unbewußt.

 

Wenn sogar schon Einzelteile von Flugzeugklimaanlagen mit Teilenummern die "KZ" enthalten hergestellt werden. Darf man die dann nicht nehmen?

 

Ich glaube kaum, daß sich heute noch Passagiere über so etwas groß aufregen.

 

Naja, da wird immer über die Servicewüste Deutschland geschimpft und wenn dann ein Unternehmen auf die potentiellen Empfindlichkeiten seiner Kunden Rücksicht nimmt, dann passt es auch nicht. Fakt ist, dass es Kunden gibt, denen diese Abkürzungen egal sind. Die beschweren sich aber nicht, wenn es sie nicht gibt. Und es gibt Kunden, denen es nicht egal ist, die sich beschweren oder -schlimmer- mit einer anderen Airline fliegen würden. Also lässt man die betreffenden Regs eben weg. Genauso wie mit den Sitzreihen 13 und 17. So ist doch wirklich mit einfachsten Mitteln allen geholfen. Ich weiß nicht wo das Problem ist.

Es gibt eben Leute, die damit ein Problem hätten, da muss ich mir nur die Ziele im Osten Europas und im Nahen Osten anschauen. Ein regelmäßig in Tel Aviv einschwebendes deutsches Flugzeug mit der Kennung SS fände ich unpassend wenn nicht gar geschmacklos und würde mit Sicherheit auch hier im Forum Beachtung finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn sogar schon Einzelteile von Flugzeugklimaanlagen mit Teilenummern die "KZ" enthalten hergestellt werden. Darf man die dann nicht nehmen?
Stehen die groß auf dem Flugzeug?

 

Ich glaube kaum, daß sich heute noch Passagiere über so etwas groß aufregen.
Ich bin mir sicher, dass sich irgendjemand darüber lautstark aufregen würde. Schau doch einfach mal hier in's Forum: Es gibt zig Themen über irgendwelchen Kikikram mit endlosem Palaver, da es anderen doch wichtig ist. Und wenn das nicht reicht, gibt es noch die "Ich bewerte die Airline"-Portale mit noch hanebüchenen Schmähungen. Die Deutsche Lufthansa AG umgeht einfach Sätze "Ich bin mit der SS geflogen und der Service war wie erwartet", ohne das es jemanden wirklich weh tut. Genau wie bei den Reihen 13 und 17 nimmt man es das Fehlern bestimmter Kennungen einfach zu Kenntnis, verliert noch ein zwei Worte darüber und gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Habe den Thread mal geteilt. Leider sind versehentlich zwei Beiträge von C9T und BennyHone im alten thread hängengeblieben - falls sich jemand wundert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
...wenn selbst der Nachfolger der "Deutschen Luft Hansa" einfach nur Rücksicht auf mögliche Befindlichkeiten potentieller Kunden nimmt?

Zumal sich LH mit Marke und Symbol bewußt in die Tradition der Lufthansa von 1926 stellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Glück hat die Lufthansa aber kein Problem damit (im Codesharing) auch mit SA-Flugnummern unterwegs zu sein...

Share this post


Link to post
Share on other sites
... Im Grunde ist es doch egal. Es wird immer irgendwelche Kürzel geben mit denen man irgendjemandem auf den Schlips tritt, sei es bewußt oder unbewußt. ...

Es handelt sich nicht um *irgendwelche* Kürzel.

 

Man bedenke, daß LH-Flugzeuge vor 1945 den Kranich zusammen mit NS-Symbolen trugen. In diesem Zusammenhang war es nicht nur überhaupt mutig, den Kranich nach dem Krieg beizubehalten, es ist sogar völlig undenkbar, heute eines der weiter oben diskutierten Kennzeichen zu verwenden, ohne wenn und aber - und mag es nur den Zweck haben, daß wir hier heute - wieder einmal - darüber disputieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zum Glück hat die Lufthansa aber kein Problem damit (im Codesharing) auch mit SA-Flugnummern unterwegs zu sein...
Mach Dich ruhig lustig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

cambiocorsa

 

Es wurde oben schon gesagt, daß man niemals alle denkbaren Abkürzungen, weder des eigenen, noch fremder Kulturkreise, wird zugleich ausschließen können, und diese Forderung wurde nirgends erhoben. Das oben diskutierte Kennzeichen ACSA ist aber ganz gewiß eines der prominentesten und wird daher sicher nicht Gegenstand Deines Kopfzerbrechens werden müssen, sei dies nun einem wirklich empfundenen klischeedeutschen Konsequenzdenken geschuldet, oder einfach der Tatsache, daß es Dir einfach unangenehm ist, über bestimmte Dinge nachzudenken, oder das Nachdenken anderer zu ertragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zum Glück hat die Lufthansa aber kein Problem damit (im Codesharing) auch mit SA-Flugnummern unterwegs zu sein...
Mach Dich ruhig lustig.

 

Das war nicht als Witz gemeint. Es zeigt ganz einfach, dass bei LH diese Art der "Political Correctness" dann doch (sinnvolle) Grenzen hat.

 

Irgendwelche Registrierungen zu überspringen tut niemandem weh, verursacht keinerlei Kosten und man umgeht so eventuelle Probleme. Kann gut sein, dass sich niemand daran gestört hätte, es sogar gar nicht aufgefallen wäre. Aber warum das Risiko eingehen?

 

Wenn aber aus so einem Grund kein Codesharing mit einer (nicht-Nazi)-Fluglinie gemacht würde, nur weil diese sich mit zwei verbotenen Buchstaben abkürzt, so wäre das nur noch lächerlich und wirtschaftlich dumm.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich finde es gehört schon eine große Portion Mutwilligkeit dazu hinter Regs irgendwelche Abkürzungen zu finden.

Also wenn hinten am Heck einer LH-Maschine die Buchstaben "SA", "SS" oder "KZ" stehen, gehört da weder besonders viel Fantasie noch Böswilligkeit dazu, daraus "SA", "SS" oder "KZ" zu lesen.

Solche Kürzel sind wie oben schon erwähnt wurde auch nicht als KFZ-Kennzeichen erlaubt.

 

Ich bin mir nicht sicher, ob es nicht auch eine Fokker 50 der LH gab mit dem Kennzeichen D-AFKZ. Contact Air hatte ja Machinen mit dem Anfang D-AFK_

Hatten sie nicht. DLT hatte sie. Aber ohne KZ-Kürzel am Heck.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das oben diskutierte Kennzeichen ACSA ist aber ganz gewiß eines der prominentesten und wird daher sicher nicht Gegenstand Deines Kopfzerbrechens werden müssen, sei dies nun einem wirklich empfundenen klischeedeutschen Konsequenzdenken geschuldet, oder einfach der Tatsache, daß es Dir einfach unangenehm ist, über bestimmte Dinge nachzudenken, oder das Nachdenken anderer zu ertragen.

 

Wer sagt das ich mir den kopf zerbreche? Mir ist es vollkommen egal welches kennzeichen ein flugzeug hat. Was bitte soll mir unangenehm sein?

Bist du gerade im falschen film?

Share this post


Link to post
Share on other sites
? D-AGWB? Was soll daran verwerflich sein? WB wie - Widebody? Warner Bros.?

 

Siehst Du das ist genau das was ich meine. Dem einen fällt etwas sofort ins Auge, während ein anderer nicht darauf kommt. Ich würde mir nichts bei D-ABSA denken, Du Dir nichts bei D-AGWB. Und?

 

Um Dir auf die Sprünge zu helfen:

http://en.wikipedia.org/wiki/GWB

 

Gruß

FKB

Share this post


Link to post
Share on other sites
Um Dir auf die Sprünge zu helfen:

http://en.wikipedia.org/wiki/GWB

http://de.wikipedia.org/wiki/GWB?

* Geschäftswertbeitrag, eine Messgröße in der Finanzwirtschaft

* Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen, die Zentralnorm des deutschen Kartellrechts und Wettbewerbsrechts

* Gleiswechselbetrieb, Übergang auf das jeweilige Gegengleis bei zweigleisigen Eisenbahnstrecken

 

Sehr böse.

 

Schreibt irgendjemand "GWB" prominent an die Maschine und ist vor allem diese Abkürzung Zusammenhang mit der "German Wings" negativ belegt?

Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schreibt irgendjemand "GWB" prominent an die Maschine und ist vor allem diese Abkürzung Zusammenhang mit der "German Wings" negativ belegt?

 

Also Leute, langsam geht die Phantasie mit euch durch!

 

Was komst als nächstes?? Ist dieser Flieger hier

http://www.planepictures.net/netshow.php?id=658904 mit Adolf Hitler verschwägert???

 

Es gibt Kennzeichen die einzelne Airlines aus Respekt und Rücksicht vor den traurigen Teilen der deutschen Geschichte nicht verwenden - Punkt.

Mehr gibt es dazu eigentlich garnicht zu sagen!

 

Dass auch "firmenintern" umdenken stattfindet beweist dieser Flieger einer Eurowings-Tochter...http://www.planepictures.net/netshow.php?id=663169

 

Ja,der gleichen Eurowings die unbedingt ihr 2L-Kürzel verändern wollte um nicht mit den Geschehnissen des 3. Reiches assoziiert zu werden....nun fliegt also die D-AKNS und btw. als Werbeträger eines (angeblichen *GG*) deutschen Vorzeigeunternehmens mit Tradition zurück bis ins 3. Reich!

Ich wechsel zu Arcor :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schreibt irgendjemand "GWB" prominent an die Maschine und ist vor allem diese Abkürzung Zusammenhang mit der "German Wings" negativ belegt?

 

Also Leute, langsam geht die Phantasie mit euch durch!

Ich möchte dabei aber klarstellen, da nicht ich GWB auf eine Stufe mit SA gestellt habe.

 

Dass auch "firmenintern" umdenken stattfindet beweist dieser Flieger einer Eurowings-Tochter...
Das möchte ich bezweifeln - s. ersten Beitag in http://www.airliners.de/forum/viewtopic.php?t=38877

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Charliebravo

 

Du hast mich nicht verstanden - vor ca. 13 Jahren hat Eurowings einen Aufstand veranstaltet, um das 2L-Kürzel NS loszuwerden.

Wenn ich nicht irre war EW zu dem Zeitpunkt anderweitig vergeben (Kleine australische Busch-Airline o.ä.) und man hat keine Kosten und Mühen gescheut, dieses EW zu bekommen.

 

Nun, etwa 10 Jahre später (Die A319 gibt es seit Ende 2005/Anfang 2006) hat man keine Probleme damit, NS als Flugzeug-Reg eintragen zu lassen.

 

Daher "wundert" es mich, dass man jetzt vor SA zurückschreckt - offenbar hat da ein historisch bewanderter in der EW-Zentrale gut aufgepasst.

Nicht auszudenken, wenn D-ACSA mal in Frankreich oder England aufgeschlagen wäre :(

Share this post


Link to post
Share on other sites