Research

Aktuelles zum Flughafen Kassel

Recommended Posts

Ganz einfach. Wir haben Dez. 2016. Ein AOC bekommt man nicht mal eben so nachgeschmissen. Dazu gehört selbstverständlich ein Flugzeug, dazu den Nachweis der Ersatzteile. Dann die entsprechenden Mitarbeiter. Die entsprechenden Postholder (Technik, Flugbetrieb, etc). Dann müssen für alle Bereiche die Handbücher erstellt, vorgelegt und abgenommen werden. Dazu werden die Postholder vom LBA überprüft.

Und jetzt will man in 3 1/2 Monaten starten. Das ist für mich schwammig

 

Nun bemüht sich Sundair ja nicht erst seit heute um AOC und Flugzeuge sondern bereits seit Firmengründung im April. Und da es sich bei den Betreibern auch nicht um Laien oder Glücksritter handelt dürften sie durchaus wissen, wie man ein AOC erwirbt, bzw. bis wann das realistisch ist. Da wird es ja wohl auch einen entsprechenden Austausch mit dem LBA geben.

Edited by grounder

Share this post


Link to post

Ob und wie Sundair es schafft, alle Voraussetzungen für einen regulären Flugbetrieb zu erfüllen, mag zwar spannend sein, ist aber etwas, was KSF, FRA und TXL wohl nicht beeinflussen können. KSF kann halt nur hoffen, daß alle Flüge wie geplant durchgeführt werden. Jedenfalls sind die Flüge bereits buchbar (was, wie wir alle wissen, nicht unbedingt eine Garantie für deren Durchführung ist). Was den Baumangel betrifft, ist das zwar momentan für den KSF kein großes Problem, da, bis auf den Skicharter nach INN, keine planmäßigen Flüge in diesem Winter stattfinden.Sollte dieses Thema allerdings, durch was für Gründe auch immer, im Fokus der Öffentlichkeit bleiben, würde sich das sehr wahrscheinlich auch auf die (Früh)buchungszahlen auswirken. (siehe auch Beitrag #1752). KSF wird natürlich verständlicherweise versuchen, das Thema Baumangel so klein wie möglich zu halten.

Edited by Waldo Pepper

Share this post


Link to post

Nun bemüht sich Sundair ja nicht erst seit heute um AOC und Flugzeuge sondern bereits seit Firmengründung im April. Und da es sich bei den Betreibern auch nicht um Laien oder Glücksritter handelt dürften sie durchaus wissen, wie man ein AOC erwirbt, bzw. bis wann das realistisch ist. Da wird es ja wohl auch einen entsprechenden Austausch mit dem LBA geben.

Dann sollten wir uns im nächsten April wieder sprechen. Ich meine damit, daß wir beide es im Moment nicht abschätzen können, ob das mit dem AOC klappt. Deshalb sollten wir das mal gespannt abwarten.

Edited by Hubi206

Share this post


Link to post

GLS verlegt Flüge von PAD nach KSF. Vier Flüge je Woche nach England ab 3.Januar 2017.

Okay, dann hat sich mein letzter post bei PAD schon relativiert und die Binair Metros wandern nach KSF!

Share this post


Link to post

Dann sollten wir uns im nächsten April wieder sprechen. Ich meine damit, daß wir beide es im Moment nicht abschätzen können, ob das mit dem AOC klappt. Deshalb sollten wir das mal gespannt abwarten.

12 Monate klingt für einen Betrieb mit deutlicher Luftfahrt-Erfahrung realistisch. Auch airberlin rechnet mit (mindestens) 12 Monaten für die Erteilung eines zweiten AOC für die EWE Charter-Kiste. Aus einem laufenden Flugbetrieb heraus dessen Personal und Handbücher langjährig beim LBA bekannt sind.

Share this post


Link to post

Beim Thema Fracht dürfte in KSF noch Einiges Potential zu heben sein. In der häufig postfaktischen Diskussion über KSF wird ja gerne übersehen, dass der Flughafen auf diversen Standbeinen steht und deutlich mehr  Flugbewegungen als Flughäfen wie in HHN, NRN oder SCN hat, d.h. in der Region von DRS, DTM und FMO spielt (wie übrigens auch Flughäfen wie BWE und SGE).

Share this post


Link to post

Gratulation. Das Wort des Jahres "postfaktisch" ist zum ersten Mal hier angewendet worden. Und das auch noch in völlig korrektem Zusammenhang.

Share this post


Link to post

Bei solchen meldungen eines Airports schrillen bei mir die Alarmglocken. Es wäre nicht das erste Mal, dass kruz nah so einer Meldung die Flüge kurzfristig eingestellt werden. Ich halte so einen Artikel eher für den Versuch die Öffentlichkeit zu motivieren endlich zu buchen. In dem Artikel heisst es:

 

"Flüge seien bisher zwar nicht komplett ausgebucht, aber einige Termine würden „bereits stark nachgefragt“

 

Das heisst doch wohl, kein Flug ist bisher ausgebucht, nur einige sind max. gut gebucht aber auf der Mehrheit der Flüge lässt die Buchungslage (noch) zu wünschen übrig.

 

In der jetzigen Situation wird wohl kein Airport-, Airline- oder Reisegesellschaftsvertreter hingehen und sagen die Flüge laufen bisher noch nicht richtig, Kürzungen sind möglich.

 

Wie gesagt, es wär nicht das erste Mal, wenn nach einem solchen Artikel Kürzungen bzw. Komplettstreichungen vorgenommen würden. Ich glaube mich z.B. an NUE-BRE erinnern zu können, wo es hieß die Flüge wären bereits gut gebucht und dann wurden sie nach einem Monat eingestellt. Also Fanboys, bitte nicht zu früh frohlocken. Noch ist KSF mehr tot als lebendig. Wäre schön, wenn sich das ändert, aber bitte nicht zu Lasten bereits vorher existierender Flughäfen.

Share this post


Link to post

Das muss der erste Artikel seit Eröffnung des Flughafens sein, der über positve Buchungszahlen in Bezug auf KSF-Flügen berichtet. Das gab es ja bisher noch nie !! (Ironie aus). Im Ernst: Schließe mich da doch eher der Meinung Hames an. 

Share this post


Link to post

Dann soll man einen Bericht verfassen, dann es nichts zu kritiseren gibt. Er enthält nichts konkretes - man hätte ja z.B. sagen können, es sind schon so und so viele tausend Buchungen erfolgt.. Dreht man den Artikel um (etwa nach dem Motto Glass halb voll, Glas halb leer, dann heißt es: Die meisten Flüge sind nicht toll gebucht, kein Flug ist ausgebucht. Das sagt das gleiche aus, wie der HNA-Artikel, nur aus einer anderen Sichtweise, inhaltlich ist es aber dasselbe. Ein Journalist sollte so etwas schon sauber formulieren können, damit es nicht entsprechende Interpretationsmöglichkeiten gibt. Ob der Text vom Flughafen KSF stammt weiß ich nicht, also kritisiere ich ihn auch nicht. Ich habe lediglich versucht, den Artikel zu interpretieren.

Share this post


Link to post
Also Fanboys, bitte nicht zu früh frohlocken. Noch ist KSF mehr tot als lebendig. Wäre schön, wenn sich das ändert, aber bitte nicht zu Lasten bereits vorher existierender Flughäfen.

Hier sollte sich niemand als "boy" bezeichnen lassen müssen. 

 

Muss ich jetzt, bevor ich ab Kassel buche, zunächst schauen, ob ich bereits von einem Flughafen geflogen bin, der vor KSF erbaut wurde? Solch eigentumsähnliche Rechte der Flughäfen an Fluggästen waren mir bisher nicht bekannt.  B)Wer bisher ab PAD buchte hat dann aber Glück, PAD erhielt seine Betriebsgenehmigung erst nach KSF. :ph34r:  

Edited by MarioEDVK

Share this post


Link to post

Fanboy ist keine Beleidigung. Es gibt nun mal bei jedem Airport eine Reihe von Usern, die dem weniger rational als andere gegenüberstehen und in einigen Foren ähnelt das bereits der Rivaliät von Fußballvereinen.

Share this post


Link to post

Fanboy ist keine Beleidigung. Es gibt nun mal bei jedem Airport eine Reihe von Usern, die dem weniger rational als andere gegenüberstehen und in einigen Foren ähnelt das bereits der Rivaliät von Fußballvereinen.

 

Das Wort Fanboy ist durchaus als negativ besetzte Abwandlung von Fan entstanden, bei dem durch den Anhang von Boy die betreffende Person abgewertet werden soll, ist ja nur ein kleiner dummer Junge, der keine Ahnung hat und nicht Ernst zu nehmen ist.

Und genau so wird es hier i.A. auch bewusst abwertend verwendet.

 

Davon abgesehen sind die "weniger rationalen" hier im Forum des öfteren, und ganz speziell beim KSF, allerdings nicht die Fanboys sondern die "Hater", wenn man im gleichen Sprachgebrauch bleiben will. Beide Worte sind im Allgemeinen äußerst unangebracht und haben in sachlichen Diskussionen nichts verloren.

 

Aber diese sind beim Thema KSF ja sowieso nicht möglich. Wie es touchdown ja schon geschrieben hat, ist es völlig egal, was über den Flughafen geschrieben wird, es ist schlecht und wird als Anlass zur Kritik genommen. Wird darüber geschrieben, dass es schlecht läuft, ist es eh sch***e.

Und wenn geschrieben wird, die Buchungen laufen gut, ist es nur eine versteckte Verklausulierung dafür, dass es doch eigentlich sch***e läuft, dass es versteckte Werbung ist, und das die Flüge bald gestrichen werden usw...

Denn es kann ja schließlich nicht sein, dass am KSF mal etwas gut läuft.

 

 

Dann soll man einen Bericht verfassen, dann es nichts zu kritiseren gibt. Er enthält nichts konkretes - man hätte ja z.B. sagen können, es sind schon so und so viele tausend Buchungen erfolgt.. Dreht man den Artikel um (etwa nach dem Motto Glass halb voll, Glas halb leer, dann heißt es: Die meisten Flüge sind nicht toll gebucht, kein Flug ist ausgebucht. Das sagt das gleiche aus, wie der HNA-Artikel, nur aus einer anderen Sichtweise, inhaltlich ist es aber dasselbe. Ein Journalist sollte so etwas schon sauber formulieren können, damit es nicht entsprechende Interpretationsmöglichkeiten gibt. Ob der Text vom Flughafen KSF stammt weiß ich nicht, also kritisiere ich ihn auch nicht. Ich habe lediglich versucht, den Artikel zu interpretieren.

 

Nun, wie schon oben gesagt, es kann ja nicht sein, dass am KSF mal was gut läuft. Das ist offenbar in Stein gemeißelt.

Zumindest in deinem Weltbild.

 

Denn objektiv gibt es an diesem Artikel nichts zu kritisieren. Es wird geschrieben, dass die Buchungen gut laufen, besser als erwartet. Dass zwar noch keine Flüge komplett ausgebucht sind (große Überraschung Anfang Januar), aber zum Teil stark nachgefragt werden. Dass v.a. HER und PMI gut laufen, die Türkei weniger (auch große Überraschung). Und dann wird noch auf eine Frühbucheraktion hingewiesen.

 

Was ist daran zu kritisieren?

 

Das hat nichts mit "halb voll und halb leer" oder Formulierungen, Interpretationsmöglichkeiten oder irgendwas zu tun. Sondern einzig und allein damit, dass du der festen Überzeugung bist, dass das nicht stimmen kann. Wenn du Belege dafür hast, ist das natürlich anders, davon gehe ich aber nicht aus. Und daher bleibt es eben dabei, dass dir Bericht nur nicht gefällt, weil er deiner eigenen Überzeugung (bzw. Wünschen) widerspricht und den zwanghaften Reflex auslöst, ihn schlecht zu reden.

 

Das ganze aber mit ziemlich unsinnigen Forderungen. Dass eine Fluglinie Aussagen zur Buchungslage bei neuen Verbindungen abgibt, ist nichts ungewöhnliches. Dass eine haargenau auflistet, wieviele Leute gebucht haben, schon eher. Um nicht zu sagen: Wer würde denn so blöd sein?

 

Dass derartige Meldungen i.A. Vorboten von Reduzierungen oder Nicht-Aufnahmen sein sollen, kann ich aus meiner Erfahrung so auch nicht bestätigen. Gerade bei dem genannten Beispiel BRE-NUE kann ich mich nicht an einen derartigen Bericht erinnern.

 

Und nein, ich bin ganz gewiss kein Fan von KSF und schon gar kein Fanboy. Ich betrachte den KSF als das, als das ihn vermutlich die meisten Leute hier sehen: unnötige Steuerverschwendung.

 

Dennoch sollte man doch versuchen, sachlich und rational zu bleiben. Und wenn ein Artikel rauskommt, in dem es heißt, dass die Buchungen gut laufen - naja, dann ist es halt vielleicht einfach so. Und dann sollte man das einfach mal stehen lassen, bis es irgendwelche anderen Infos dazu gibt.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.