Guest Jörgi

Aktuelles zu arabischen Fluggesellschaften

Recommended Posts

naja wobei ja zunaechst von der groesseren 773 auf die den kleinen A332 zuruckgefuehrt wurde....interessant ist auf jeden Fall, dass Deutschland jetzt wieder mehr in den Focus von EK rueckt, wo es doch seit 2006 eigentlich keine Veraenderungen gegeben hat (bis auf die Einstellung des JFK Fluges)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
naja wobei ja zunaechst von der groesseren 773 auf die den kleinen A332 zuruckgefuehrt wurde....interessant ist auf jeden Fall, dass Deutschland jetzt wieder mehr in den Focus von EK rueckt, wo es doch seit 2006 eigentlich keine Veraenderungen gegeben hat (bis auf die Einstellung des JFK Fluges)
DUS wird z.Z. mit 7/7 B773 und 7/7 A332 geflogen und soll dann auf 7/7 B773 + 7/7 A343 aufgestockt.

Die 773 kommt meines Erachtens auch weiterhin.

Auch interessant: Nach HAM wird mit der Aufnahme des 2. Fluges (dann 2x B777) mehr Kapazität angeboten, als nach MUC und DUS (jeweils 7/7 B773 + 7/7 A343).

Zudem werden die in diesem Sommer aufgenommen Strecken nach AMS und MAD im nächsten Jahr schon auf B77W umgestellt. Ein 2. täglicher Flug oder gar eine Aufstockung des täglichen Flugs auf den A380 scheint nicht mehr weit hin.

ZRH wird im Laufe des kommenden Sommers auf 2x täglich B77W umgestellt. Genf bekommt zum 01.06. auch einen täglichen Flug. Dagegen bleibt VIE bei dem seit einiger Zeit unverändertem täglichen Flug mit B77W.

FCO und MXP werden ab 01.12.2011 jeweils 14/7 mit B777 bedient. Auch hier wird wohl bald ein 3. täglicher Flug aufgenommen.

PVG, dass ja eigentlich den A380 bekommen sollte, wird von 7/7 B77W + 7/7 A343 auf 14/7 B77W aufgestockt. Auch SIN und SYD werden aufgestockt. Daher denke ich nicht, dass zu diesen Zielen der A380 bald kommt. FRA und MEL räume ich deshalb größere Chancen ein.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Auch interessant: Nach HAM wird mit der Aufnahme des 2. Fluges (dann 2x B777) mehr Kapazität angeboten, als nach MUC und DUS (jeweils 7/7 B773 + 7/7 A343).

 

Zum einen ist der eine B777 - Umlauf ne -200, die je nach version ähnlich viele sitze hat, wie die A343!

zum anderen, soll MUC, wie in manchen Artikeln, die hier im Forum auch schon verlinkt wurden, das erste A380 EK ziel in Deutschland, möglichst schon in 2011, werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

tja aber die Frage ist ja, ob ein A380 zu rechtfertigen ist ex MUC oder auch FRA (letzteres wohl eher). HAM wird mutmasslich von Anfang an mit einer B777 beglueckt, weil dort einfach mehr Cargo abgezogen werden kann von den Mitbewerbern. Eine Hafenstadt hat da eben im Zweifel ganz andere Anforderungen als Binnenlandstaedte.

Sicherlich werden die Emirates A38iger irgendwann auch regelmaessig in Deutschland aufklatschen, aber das wird nicht der Fall sein, bevor die B787 und der A350 abhebt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zum einen ist der eine B777 - Umlauf ne -200, die je nach version ähnlich viele sitze hat, wie die A343!
Also laut EK-Homepage hat der A343 267 Sitze, die B772 290 (3 Klassen) bzw. 346 (2 Klassen). Zudem stehen 17t Fracht bei der B772 13t bei dem A343 gegenüber. Beides spricht für die B772.

Die EK-B772LR (77L) transportiert 15t Fracht und 266 Passagiere, kommt aber laut Plan nach HAM nicht zum Einsatz.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich meinte ja auch die LR, welche sonst hat ählich viele Sitze ???

Das die nicht zum Einsatzt kommt ist mir klar !!

 

Dann war deine Antwort unsachlich, schließlich ging es um die konkrete Sitzlatzkapazität von HAM im Vergleich zu MUC. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal wieder etwas neues aus der Rubrik "freie Marktwitschaft ist gut solange man zu den Gewinnern gehört". AF/KLM-management (Pierre-Henri Gourgeon ) plädiert allen Ernstes für erzwungenen Expansionsstop von Airlines aus Golfregion. These: keine Fluggesellschaft der Welt ist ohne Staatsbeihilfen finanziell in der Lage 90 A380 zu kaufen. Aha!

 

http://www.telegraaf.nl/incoming/8471019/_...es__.html?p=1,1

Edited by 744pnf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mal wieder etwas neues aus der Rubrik "freie Marktwitschaft ist gut solange man zu den Gewinnern gehört". AF/KLM-management (Pierre-Henri Gourgeon ) plädiert allen Ernstes für erzwungenen Expansionsstop von Airlines aus Golfregion. These: keine Fluggesellschaft der Welt ist ohne Staatsbeihilfen finanziell in der Lage 90 A380 zu kaufen. Aha!

 

http://www.telegraaf.nl/incoming/8471019/_...es__.html?p=1,1

ja so ist das eben mit der Weltwirtschaft, wobei Frankreich und Holland ja im Gegensatz zu Deutschland keine derartigen Exportueberschuesse haben. Von daher waere ein Protektionismus dort eher verstaendlich...oekonomisch ist das alles totaler Unsinn, es muss das Ziel der Weltwirtschaft sein, dass abseits der Casinowirtschaft alle Laender/Volkswirtschaften miteinander moeglichst ungehindert Handel treiben koennen. Dies sollte nur da eine Grenze finden, wo ein Unternehmen eine marktbeherrschende Stellung hat und davon ist Emirates meilenweit entfernt.

Zudem hat keine arabische Airline bisher versucht, ernsthaft den Langstreckenmarkt Europa USA anzugreifen, was fuer sich genommen schon bemerkenswert ist.

Von daher gesehen, sollten wir in Europa doch froh sein, wenn Nichteuropaer investieren.

Und generell muss vor allem Deutschland hoellisch aufpassen, dass andere Laender nicht ihre Grenzen dicht machen, weil sie als Volkswirtschaft nichts davon haben, wenn sie Deutschland gegenueber immer ein Handelsdefizit haben. (und Deutschland hat auch nichts davon, wenn die Forderungen=Exportueberschuss durch Abwertungen der Waehrungen entwertet werden).

 

(korrigiert)

 

Edited by ahoberg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und generell muss vor allem Deutschland hoellisch aufpassen, dass andere Laender nicht ihre Grenzen dicht machen, weil sie als Volkswirtschaft haben, wenn sie Deutschland immer ein Handelsdefizit haben.

Bis zum 2. Komma kann ich dir folgen.

 

Dann wird es jedoch etwas "kryptisch"!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bißchen wirrer Bericht über Dubai, Emirates und DP World; aber es steht schon wieder drin: "Gläubiger fordern den Verkauf von Beteiligungen" und Emirates ist damit wohl gemeint:

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:k...r/50205120.html

 

Und jetzt ist der Emirates Chef auch noch der DP World Chef:

http://www.ftd.de/unternehmen/handel-diens...988.html?page=2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bißchen wirrer Bericht über Dubai, Emirates und DP World; aber es steht schon wieder drin: "Gläubiger fordern den Verkauf von Beteiligungen" und Emirates ist damit wohl gemeint

Genau das lese ich da aber nicht heraus!

 

Und wirr finde ich den Bericht nun eigentlich auch nicht.

Man muss sich allerdings mal davon frei machen, dass, wenn von Dubai die Rede ist, es immer nur um Emirates geht.

Es geht hier um die Staatsholding Dubai World.

 

Warum sollte man Teile der Airline, die ja derzeit offensichtlich der einzige gewinnbringende Betrieb in Dubai ist, veräußern?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Weil es der einzig gewinnbringende Betrieb ist und daher auch der wertvollste?

Damit müsste man in den VAE aber erst einmal auf die wirtschaftliche Kompetenz deutscher Politiker herabsinken. (Um nicht stürzen zu sagen!)

 

Wenn ich das "Tafelsilber" verscherbel, dann habe ich zwar einen einmaligen Effekt, nur geht es mir dann so, wie unseren Regierungen (allen Regierungen der letzten 30 Jahre!), dass ich neue Schulden machen muss, um die Zinsen der alten Schulden zu bezahlen. Denn leider habe ich nichts mehr, mit dem ich Geld verdiene.

 

Die Kunst einer Entschuldung ist es eben, die Teile zu verkaufen, die für die größten Verluste verantwortlich sind.

Das ist weder leicht, noch geht es schnell, dafür ist es aber nachhaltig!

Und während wir, sogenannte führende Industrienationen, immer noch wie die Lemminge hinter dem Öl herrennen (das uns die Araber mit Vergnügen verkaufen), sind sie selber schon längst einen Schritt weiter und kaufen sich immer weiter bei uns ein.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Schuldenmacher will aber sicher niemand haben und die Bürgen/Banken möchten jetzt Geld sehen, nicht in 30 Jahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Etihad erhöht im Sommer die Frequenzen zu einigen europäischen Zielen:

 

ab 03.06. AUH-MXP von 5/7 auf 6/7, ab 30.07. 7/7 (EK 14/7; QR 7/7)

ab 18.06. AUH-GVA von 5/7 auf 7/7 (neu: EK ab 01.06. 7/7; QR 5/7)

ab 01.07. AUH-CDG von 10/7 auf 14/7 (EK 14/7, QR 14/7)

ab 31.07. AUH-BRU von 6/7 auf 8/7 (neu: QR ab 31.01. 5/7)

http://airlineroute.net/2010/12/16/ey-s11-europe/

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bißchen wirrer Bericht über Dubai, Emirates und DP World; aber es steht schon wieder drin: "Gläubiger fordern den Verkauf von Beteiligungen" und Emirates ist damit wohl gemeint:

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:k...r/50205120.html

 

Und jetzt ist der Emirates Chef auch noch der DP World Chef:

http://www.ftd.de/unternehmen/handel-diens...988.html?page=2

 

Die "wirren" Berichte scheinen sich zu bestätigen, zumindest berichtet das Handelsblatt darüber. Emirates soll es dabei tatsächlich auch ans Leder gehen und ausgerechnet der Emirates Chef soll das Dubai'sche Tafelsilber verscherbeln. Doch lest selbst:

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/ha...lsilber;2714583

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die EU hat jetzt ein neues Luftverkehrsabkommen mit Jordanien abgeschlossen:

In line with the CAA principles, there will be full liberalization of respective market access and all EU airlines will be able to operate direct flights to Jordan from anywhere in the EU and vice-versa for Jordanian carriers without restrictions on fares, routes and numbers of flights.

http://atwonline.com/international-aviatio...-agreement-1215

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwie kann ich hier einige Äußerungen, bezüglich der Sanierung des Haushaltes von Dubai nicht ganz nachvollziehen.

 

Da wird mit Scheich Ahmed bin Said al-Maktum als Sanierer eingesetzt.

Der war bisher der sehr erfolgreiche Chef der Fluggesellschaft Emirates.

 

Und das ruft hier Erstaunen hervor?

 

Ja wen hättet ihr denn genommen?

Einen der "Erfolgsbanker" die das Schlamassel eingebrockt haben?

 

Für alle, die immer nur auf Emirates schauen (ok, hier ist eine Luftfahrtforum) und die immer davon schreiben, Emirates würde zum Verkauf stehen, hier noch mal ein Zitat aus dem Handelsblatt:

Dubais Hoher Fiskalrat hat nun die Privatisierungskandidaten genannt, bei denen Investoren mit Minderheitsbeteiligungen einsteigen sollen: Zu ihnen gehören die Fluggesellschaft Emirates, die Betreibergesellschaft des weltweit drittgrößten Hafens DP World, den Versorger Dubai Electricity and Water Authority (Dewa), Dubai Aluminium sowie die Hotel- und Freizeitkette Jumeirah.
Edited by jubo14

Share this post


Link to post
Share on other sites
Irgendwie kann ich hier einige Äußerungen, bezüglich der Sanierung des Haushaltes von Dubai nicht ganz nachvollziehen.

 

Da wird mit Scheich Ahmed bin Said al-Maktum als Sanierer eingesetzt.

Der war bisher der sehr erfolgreiche Chef der Fluggesellschaft Emirates.

 

Und das ruft hier Erstaunen hervor?

 

Ja wen hättet ihr denn genommen?

Einen der "Erfolgsbanker" die das Schlamassel eingebrockt haben?

 

Für alle, die immer nur auf Emirates schauen (ok, hier ist eine Luftfahrtforum) und die immer davon schreiben, Emirates würde zum Verkauf stehen, hier noch mal ein Zitat aus dem Handelsblatt:

 

Du hast shcon auch die Überschrift gelesen?!

"Dubai verkauft sein Tafelsilber"

Bin dafür, daß Du der deutschen ja fast weltweiten Presselandschaft mal beibringst, daß ein anteiliger Eigentümerwechsel kein Verkauf ist!

Share this post


Link to post
Share on other sites
... und ausgerechnet der Emirates Chef soll das Dubai'sche Tafelsilber verscherbeln.

Ich meinte eigentlich, diese Äußerung!

 

Den Gefallen, das andere Thema wieder aufzukochen, werde ich Dir hier nicht tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bin dafür, daß Du der deutschen ja fast weltweiten Presselandschaft mal beibringst, daß ein anteiliger Eigentümerwechsel kein Verkauf ist!

Oh je, jetzt geht das wieder mit den sprachlichen Haarspaltereien los :rolleyes:

Also, auch ein anteiliger Eigentümerwechsel ist ein Verkauf, weil die Anteile verkauft werden.

Man spricht ja auch von einem Börsengang wenn nur Anteile an einem Unternehmen an die Börse gehen.

 

Und ja, auch wenn nur Anteile veräußert werden, ist es im Fall Emirates ein "Versilbern von Tafelsilber", auch wenn manch anderer Forumsteilnehmer diese Redensart ganz anders definieren würde.

Edited by grounder

Share this post


Link to post
Share on other sites

Open Skies Abkommen zwischen den UAE und Portugal

http://gulfnews.com/business/aviation/uae-...rtugal-1.732314

 

In Doha wurde heute ein Ankunftsterminal in Betrieb genommen. 2012 soll der neue Doha Airport mit einer Anfangskapazität von 28 Mio. in Betrieb gehen.

http://www.airliners.de/management/strateg...tterminal/22930

http://www.ameinfo.com/251869.html

http://www.ameinfo.com/251284.html

 

QR will 2012 an die Börse

http://gulfnews.com/business/aviation/qata...n-2012-1.732530

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weitere Änderungen bei Etihad:

 

ab 01.08.

AUH-ORD von A346 auf B77W

AUH-NRT von A332 auf A345

AUH-MAN Reduzierung von B77W auf A332

 

ab 30.10.

AUH-PEK-NGO von 5/7 auf 7/7

AUH-CMN, AUH-FRA und AUH-ICN von A332 auf A333

http://airlineroute.net/2010/12/21/ey-2011/

 

Egyptair will nach 20 Jahren Abstinenz den Irak wieder anfliegen

http://www.almasryalyoum.com/en/news/egypt...20-year-embargo

Share this post


Link to post
Share on other sites

UAE und Kambodscha haben ein Abkommen vereinbart, nachdem jede UAE-Airline jeweils tägliche Flüge aufnehmen darf

The agreement grants each of the designated carriers one daily flight with third and fourth freedom traffic rights between the two countries and the right to exercise full fifth freedom traffic rights through three intermediate points — Bangkok, Kuala Lumpur and Singapore — and to three points beyond to be freely selected by the designated cariers.

http://gulfnews.com/business/aviation/uae-...mbodia-1.735870

Nachdem EK SIN auf 4x täglich (neuer Flug hat 11h Standzeit in SIN) im kommenden Sommer erhöhen wird und dieser Flug zu einem anderen Ziel (den Gerüchten nach z.B. Bali, Cebu, Surabaya, Brunei) weitergeführt werden soll, könnte nun auch Phnom Penh dieses Ziel sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.